Tag 3: Franz Senn Hütte – Neue Regensburger Hütte
 Start bei der Franz Senn Hütte
Rückblick zur Hütte
Unterwegs in das Stiergschwetz
In dieses weite Kar
Tiefblick in das Oberbergtal
Zu Beginn ohne viele Höhengewinn
Schöner Rückblick
Aufstiegsgelände zum Schrimmennieder
Schräg hinaus zum Schrimmennieder
Blick zur Brennerspitze
Am Schrimmennieder
Auf der Südseite abwärts
Rückblick zum Nieder
Durch das Kar abwärts
Rückblick zum Schrimmennieder
Blick zum Etappenziel
Herrlicher Blick Richtung Grawagrubennieder
Ankunft bei der neuen Regensburger Hütte
Urgemütliche Sonnenterrasse

Tag 3: Franz Senn Hütte – Neue Regensburger Hütte

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Tag 3: Franz Senn Hütte – Neue Regensburger Hütte
 Start bei der Franz Senn Hütte
Rückblick zur Hütte
Unterwegs in das Stiergschwetz
In dieses weite Kar
Tiefblick in das Oberbergtal
Zu Beginn ohne viele Höhengewinn
Schöner Rückblick
Aufstiegsgelände zum Schrimmennieder
Schräg hinaus zum Schrimmennieder
Blick zur Brennerspitze
Am Schrimmennieder
Auf der Südseite abwärts
Rückblick zum Nieder
Durch das Kar abwärts
Rückblick zum Schrimmennieder
Blick zum Etappenziel
Herrlicher Blick Richtung Grawagrubennieder
Ankunft bei der neuen Regensburger Hütte
Urgemütliche Sonnenterrasse
CHARAKTER: Der Übergang von der Franz Senn Hütte über den Schrimmennieder zur Neuen Regensburger Hütte zählt zu den einfacheren Etappen und stellt bei guten Verhältnissen den passionierten Hüttenwanderer vor keine allzu großen Schwierigkeiten. Vom Schrimmennieder empfiehlt sich der kurze Abstecher auf das Basslerjoch. Herrlicher Aussichtsgipfel mit prächtiger Rundumsicht.

Hochalpiner Übergang von der Franz Senn Hütte über den Schrimmennieder zur Neuen Regensburger Hütte

Von der Franz Senn Hütte zur Neuen Regensburger Hütte: Von der Hütte an der Kletterwand vorbei, am markierten Steig Nr. 133 über den Fernerbach, dann ostwärts ohne nennenswerten Höhengewinn zu den felsigen Ausläufern des Gschwetzgrates und in einem Rechtsbogen in das Kuhgschwetz. Eine Zeitlang nur leicht ansteigend ostwärts, dann südwärts über eine Steilstufe in das Unnütze Grübl. Dort links haltend über eine weitere Steilstufe mit Stufen in die Platzengrube und von dort in einem weiten Rechtsbogen durch das Schuttkar schräg hinauf in den Schrimmennieder (2714 m).
Vom Nieder durch ein Schotterkar südwärts hinab in den "Schrimmen" und in mehreren Kehren weiter abwärts, bis man auf einer Höhe von etwa 2300 m in den Querweg einmündet, der von der Milderaun über den Ring zur Neuen Regensburger Hütte führt. Dort beim Schilderbaum rechts im leichten Auf und Ab taleinwärts zur Neuen Regensburger Hütte (2286 m).

Autorentipp: Vom Schrimmennieder empfiehlt sich der kurze Abstecher auf das ungemein aussichtsreiche Basslerjoch. Zeitaufwand etwa 45 Minuten hin und zurück mit zusätzlichen 115 Hm.

CHARAKTER: Der Übergang von der Franz Senn Hütte über den Schrimmennieder zur Neuen Regensburger Hütte zählt zu den einfacheren Etappen und stellt bei guten Verhältnissen den passionierten Hüttenwanderer vor keine allzu großen Schwierigkeiten. Vom Schrimmennieder empfiehlt sich der kurze Abstecher auf das Basslerjoch. Herrlicher Aussichtsgipfel mit prächtiger Rundumsicht.

Kompass Karte

Tag 3: Franz Senn Hütte – Neue Regensburger Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

QR
Tourenkategorie Wanderung, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Fulpmes (Ausgangspunkt), 937 m
Gehzeit Gesamt

3,5-4 Std.

Höhendifferenz Gesamt

683 Hm (auf) – 556 Hm (ab)

Weglänge Gesamt

9,1 Km

Ausgangspunkt Franz Senn Hütte, 2147 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen – Hochstubai
AV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck & Umgebung
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Franz Senn Hütte (2147 m) und Neue Regensburger Hütte (2287 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 86 (Juni 2019)
Zugriffe Gesamt 1609 (seit März 2017)

Drucken PDF Version GPX Download

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter