Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1

Schnalser Hüttenrunde - Tag 1

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
CHARAKTER: Ein wunderschöner Zustieg entlang des Archäologischen Lehrweges, der größtenteils auf einem mit Steinplatten kunstvoll ausgelegten Bergweges in angenehmer Steigung hinauf zur Schutzhütte Schöne Aussicht führt, die auch den Namen mit Recht trägt. Die Hütte selbst liegt auf einer Geländekanzel westlich vom Hochjoch in prächtiger Aussichtslage. Fantastische Blicke zur Grawand, zur Finailspitze mit den in der Sonne glänzenden Gletschern, sowie nach Westen zur Schwemser Spitze und nach Südwesten zu den Saldurspitzen. Von der Hütte sind auch die „einfachen“ Dreitausender Hintereis Spitze sowie die Grawand in relativ kurzer Zeit zu erreichen.

Hüttenwanderung von Kurzras zur Schutzhütte Schöne Aussicht (Rifugio Bella Vista), 2842 m

Kurzras - Schutzhütte Schöne Aussicht: Vom Hüttenparkplatz links an den Tennisplätzen vorbei, der Beschilderung "Schöne Aussicht-Grawand Nr. 3" folgen und geradeaus durch ein Waldstück nach Norden aufwärts. Eine Geröllhalde passierend in das weite Tal südöstlich unterhalb vom Teufelsegg. Unterhalb den Seilen der Teufelsegg-Bahn hindurch, entlang des wunderbar sanierten Bergweges in das nächste Tal unterhalb vom Hinteren Eis, dort wo man auch den Abzweig zur Weißkugel erreicht.
In einem Rechtsbogen entlang des mit Felsplatten ausgelegten Bergweges, dabei steile Felswände passierend, auf ein Geländeeck dort wo man nun die Hütte erstmals in voller Größe zu Gesicht bekommt. Die letzten Meter über den wiederum mit Steinplatten kunstvoll aufgeschichteten Bergweg zur Schutzhütte Schöne Aussicht (2842 m).

Stützpunkt: Schöne-Aussicht (2845 m)
Telefon: 0039 0473 662140
www.schoeneaussicht.it / [email protected]

Anmerkung: Die Schöne Aussicht kann auch relativ leicht mit Hilfe der Schnalstaler-Bergbahn erreicht werden, indem man mit der Bahn auf die Grawand fährt, von dort am Weg Nr. 3 in etwa 35-40 Minuten zur Hütte absteigt, wobei die letzten Meter leicht ansteigend zur Hütte führen.

Tipp: Sehr schöne ist auch noch der Abstecher von der Hütte auf das Hintere Eis – traumhafter Logenplatz mit fantastischem Ausblick – Routenbeschreibung siehe Opens external link in new windowSchöne Aussicht –Hintereis Spitze.

CHARAKTER: Ein wunderschöner Zustieg entlang des Archäologischen Lehrweges, der größtenteils auf einem mit Steinplatten kunstvoll ausgelegten Bergweges in angenehmer Steigung hinauf zur Schutzhütte Schöne Aussicht führt, die auch den Namen mit Recht trägt. Die Hütte selbst liegt auf einer Geländekanzel westlich vom Hochjoch in prächtiger Aussichtslage. Fantastische Blicke zur Grawand, zur Finailspitze mit den in der Sonne glänzenden Gletschern, sowie nach Westen zur Schwemser Spitze und nach Südwesten zu den Saldurspitzen. Von der Hütte sind auch die „einfachen“ Dreitausender Hintereis Spitze sowie die Grawand in relativ kurzer Zeit zu erreichen.

Kompass Karte

Schnalser Hüttenrunde - Tag 1
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau/Val Venosta

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

QR
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Schnalstal
Talort Kurzras, 2011 m
Gehzeit Gesamt

2-2,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

805 Hm

Weglänge Gesamt

4,4 Km

Ausgangspunkt Kurzras am Hüttenparkplatz, 2011 m oder auch bei den Parkplätze unterhalb der Schnalser Bergbahn.
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 52 Vinschgau/Val Venosta
Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgl
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel
Tabacco Karte Nr. 04 Schnalstal
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Bozen Süd und entlang der Mebo nach Meran und weiter in das Vinschgau nach Naturns. Rechts in das Schnalstal nach Kurzras im Talschluss.
Vom Reschenpass kommend durch das Vinschgau Richtung Meran nach Vernagt und links in das Schnalstal nach Kurzras.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Vinschgerbahn nach Naturns und mit dem Bus nach Kurzras – Fahrplanauskunft auf https://www.sii.bz.it/de
Parkmöglichkeit Hüttenparkplatz nach dem letzten Hotel in Kurzras – am Ende der Fahrstraße kurz nach dem Club-Hotel Zirm. Ansonsten auch bei den Seilbahn-Parkplätzen vor der Seilbahn-Talstation.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Schutzhütte Schöne Aussicht (Rifugio Bella Vista, 2842 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 54 (November 2019)
Zugriffe Gesamt 6646 (seit August 2014)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter