Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
 n/a
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte

Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
 n/a
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
CHARAKTER: Einfache Wanderung auf aussichtsreichen Bergwegen zu schön liegenden Rotwandhütte (Rifugio Roda di Vael) die neben der Pederiva-Hütte (Rifugio Pederiva) liegt. Bereits der Besuch des Christomannos-Denkmal mit dem drei Meter hohen Bronze-Adler ist ein kleiner Highlight. Immer wieder auch schöne Tiefblicke in das Fassa- und Eggental bis hin zur Latemargruppe begleiten den Wanderer während des gesamten Weges.

Hüttenwanderung von der Paolina-Hütte am Hirzelsteig zur Rotwandhütte

Route: Von der Bergstation des Sesselliftes bei der Paolinahütte wandern wir am M 539 leicht ansteigend nach Osten aufwärts bis wir in den Hirzlweg M 549 einmünden. Weiter zum Theodor-Christomannos-Denkmal mit dem drei Meter hohen Bronze-Adler an einem wunderschönen Aussichtspunkt über dem Fassa- und dem Eggental.
Von dort fast eben weiter, um die südöstlichen Ausläufer C. de Masara herum, zur Pederiva-Hütte (2273 m) und weiter zur nahe liegenden Rotwandhütte (2280 m).

Rückweg: Wie bei der Hinwanderung oder von der Rotwandhütte am M 548 direkt hinunter zum Karerpass (1745 m) und zurück zur Talstation des Sesselliftes.

CHARAKTER: Einfache Wanderung auf aussichtsreichen Bergwegen zu schön liegenden Rotwandhütte (Rifugio Roda di Vael) die neben der Pederiva-Hütte (Rifugio Pederiva) liegt. Bereits der Besuch des Christomannos-Denkmal mit dem drei Meter hohen Bronze-Adler ist ein kleiner Highlight. Immer wieder auch schöne Tiefblicke in das Fassa- und Eggental bis hin zur Latemargruppe begleiten den Wanderer während des gesamten Weges.

Kompass Karte

Rotwandhütte (2280 m) von der Paolinahütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 686 Val di Fassa

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Ein paar Wolken
Temperatur: 13°C
Luftfeuchtigkeit: 87%
Nachmittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 71%
Morgen
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 22°C
Luftfeuchtigkeit: 43%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 24°C
Luftfeuchtigkeit: 37%
QR
Tourenkategorie Hüttenwanderung, Wanderung
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Rosengarten-Latemar, Eggental, Völs/Schlern
Talort Welschenofen, 1184 m
Gehzeit Ziel

1 Std.

Gehzeit Gesamt

2 Std.

Höhendifferenz Ziel

193 Hm

Höhendifferenz Gesamt

224 Hm

Weglänge Ziel

1,95 Km

Weglänge Gesamt

3,9 Km

Ausgangspunkt Rifugio Paolina an der Bergstation des Sesselliftes Paolina, 2125 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung

 

 

Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 686 Val di Fassa
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Bozen-Nord, kurz Ri. Bozen und dann links durch einen Tunnel in das Eggental nach Welschnofen. Von dort noch etwa 6 Kilometer Richtung Karerpass zur Talstation vom Sessellift Paolina.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation des Paolina Sesselliftes.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Rotwandhütte (2280 m) und Pederivahütte (2273 m)
Autor Wolfgang Mayregger
Fotos Moni Mayregger
Zugriffe 406 (Juli 2018)
Zugriffe Gesamt 16794 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

4-Almenwanderung im Rosengarten

Eine absolut lohnende Wanderung im bekannten Rosengartengebiet von der Frommer Alm durch wunderschönes Wandergebiet hinab nach Zyprian. Dabei queren wir von der Almhütte Messnerjoch unterhalb der König-Laurin-Wand hinüber zur Haniger Schwaige, die direkt unterhalb der berühmten Vajolettürme liegt. Danach zur Plafötsch Alm hinab, die auf prächtigen Almwiesen liegt. Mit Hilfe des Linienbusses kann diese Wanderung nach eigenem Gutdünken abgeändert werden.
Wanderung

Almhütte Messnerjoch (1930 m) vom Nigerpass

Diese familienfreundliche Rundwanderung führt uns vom Nigerpass am einfachen Wanderweg hinauf zur Almhütte Messnerjoch, die in wunderschöner Panoramalage am Fuße des Rosengartens, unterhalb der Rosengartenhütte auf einer weitläufigen Almwiese liegt. Von hier eröffnet sich uns eine Aussicht die seinesgleichen zu suchen hat. Links liegt uns der Latemar zu Füßen, geradeaus vor uns die Zwillinge Weiß- und Schwarzhorn, sowie rechts die gesamte Ortlergruppe.
Wanderung

Almhütte Messnerjoch (1930 m) vom Parkplatz Jolanda

Diese einfache und familienfreundliche Wanderung führt uns vom Parkplatz Jolanda zuerst am Forstweg, zuletzt über einen breiten Wiesenpfad, hinauf zur Almhütte Messnerjoch. Die Almhütte liegt in wunderschöner Panoramalage am Fuße des Rosengartens, unterhalb der Rosengartenhütte auf einer weitläufigen Almwiese. Von hier eröffnet sich uns eine grandiose Aussicht. Links liegt uns der Latemar zu Füßen, geradeaus vor uns die Zwillinge Weiß- und Schwarzhorn, sowie rechts die gesamte Ortlergruppe.
Wanderung

Almhütte Messnerjoch (1930 m) von Welschnofen

Diese Rundwanderung führt uns durch den Welschnofener Wald zum Nigerpass und zuletzt sehr aussichtsreich zur Almhütte Messnerjoch, die in wunderschöne Aussichtslage am Fuße des Rosengartens liegt. Bei einer gemütlichen Einkehr genießen wir einen prachtvollen Ausblick zur Latemargruppe und zur Ortlergruppe. Bis zur Frommer Alm geht es danach noch aussichtsreich abwärts, zuletzt wiederum durch Wald zurück zum Hotel Rosengarten.
Wanderung

Oachner Höfeweg Rundwanderung

Der Oachner Höfeweg führt durch abwechslungsreiches Bauernland mit zahlreichen alten Höfen und Buschenschenken, sowie durch Weinberge, Kastanienhainen und Obstfeldern. Bäuerliche Lebensart und gut erhaltene Kunst- und Kulturdenkmäler prägen diesen einzigartigen Weg. Traumhafte Ausblicke über die Weinberge und Felder zur Rosengartengruppe geben dieser Wanderung noch zusätzlichen Reiz.
Wanderung

Planetenweg bei Steinegg / Gummer

Die Sternwarte beim Untereggerhof ist ein ideales Ausflugsziel für Familien, sowie auch der integrierte Planetenweg, der uns bei der etwas 2,5-3 stündigen Wanderung die Größenverhältnisse im Sonnensystem deutlich sichtbar macht. Zahlreiche Hinweistafeln geben Auskunft über die Eigenschaften von Merkur, Venus, Erde, Mars, Jupiter, Uranus und Neptun. Der Rundwanderweg der durch Wiesen, Wälder und Biotope führt bietet zudem ein herrliches Panorama – besonders zur Rosengartengruppe, sowie Latemargruppe.
Wanderung

Almhütte Messnerjoch vom Cyprianerhof

Kurze Spritztour vom Hotel Cyprianerhof entlang der alten Nigerstraße durch das Purgametschtal hinauf zum Nigerpass und weiter zur Almhütte Messnerjoch am Fuße des Rosengartens. Die Alm liegt in wunderschöner Aussichtslage und ist ein beliebtes Wander- und Mountainbiker Ziel. Besonders schön ist der Ausblick von der Terrasse zum Rosengarten, zur Latemargruppe bis zu den Ortler Alpen. Die Abfahrt erfolgt am selben Weg oder vom Pass entlang der Fahrstraße.
Mountainbiketour

Almhütte Messnerjoch von Welschnofen über die Wolfsgrube

Traumhafte Auffahrt von Welschnofen über die Wolfsgrube zum Schillerhof mit schöner Rollfahrt zum Nigerpass. Danach gute Forstwegauffahrt zur wunderschön liegenden Almhütte Messnerjoch am Fuße vom Rosengarten. Hinab zum Gasthof Jolanda und über schöne Almwiesen zur urigen Heinzen Alm mit dem prächtigen Panoramablick zum gesamten Rosengartenmassiv. Kurzeitig steil hinab zum Frommerbach und durch das Lochertal zurück nach Welschnofen.
Mountainbiketour

Haniger Schwaige vom Parkplatz Cyprianerhof

Kurze Spritztour vom Hotel Cyprianerhof entlang der alten Nigerstraße durch das Purgametschtal hinauf zur Nigerstraße. Kurze Abfahrt und danach ziemlich steil zur Haniger Schwaige, die tief geduckt unter den Vajolettürmen auf einer Märchenwiese liegt. Beeindruckend ist auch der Blick im letzten Teil bei der Auffahrt über die Angelwiese zum Rosengarten mit der König-Laurin-Wand.
Mountainbiketour

Bärenfalle–Hammerwand–Tschafon Rundtour

Die Hammerwand-Überschreitung ist eine ernsthafte Bergtour die speziell im Frühjahr und Herbst zu empfehlen ist. Rassiger und abwechslungsreicher Aufstieg durch die Bärenfalle der kurzzeitig luftig über Holztreppen- und Brücken führt. Ab dem Tschafatschsattel ergibt sich ein großartiger Block über die Rosengarten- und Latemargruppe, sowie zum gegenüberliegenden Schlern. Unbedingt zu empfehlen ist der etwa 10-minütige Abstieg zum Hammerwand-Nebengipfel mit dem großen Gipfelkreuz – dort liegt einem halb Südtirol zu Füßen.
Bergtour

Hammerwand (2128 m) vom Weißlahnbad-Tiers

Schon der Anstieg über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte ist der erste Highlight dieser Bergtour auf einen eher unbedeutenden Vorgipfel südlich vom Schlern. Ein besonders schönes und auch beliebtes Fotomotiv ist der Brandweiher mit dem gesamten Rosengarten im Osten, der sich bei idealen Verhältnissen im kleinen Weiher prachtvoll spiegelt. Danach eine wunderschöne Wanderung auf bestens gepflegtem Bergweg zur Hütte mit prachtvollen Tiefblicken auf Tiers und Völs. Ebenso dann von der Hammerspitze die eine prächtige Rundschau bietet. Mit der Tschafon Hütte liegt auch eine urige und gemütliche Einkehr am Weg.
Bergtour

Kesselkogel (3002 m) von Vigo die Fassa

Der Kesselkogel ist die höchste Erhebung in der Rosengartengruppe, lohnender Gipfel in den Dolomiten mit herrlichen Rundblicken bis zur Ortlergruppe, den Stubaier - Zillertaler und Ötztaler Alpen sowie den fantastischen Wänden der Vajolettürme. Der Klettersteig ist relativ leicht, trotzdem sollte man auf eine Klettersteigausrüstung nicht verzichten. Dieser Klettersteig ist auch für geübte Kinder machbar, allerdings sollten man seine Liebsten auf den etwas luftigen und nicht versicherten Grat an ein Kurzeil oder Repschnur nehmen.
Bergtour

Latemarspitze (2791 m) von Obereggen

Die Latemargruppe ist eine Gebirgskette, die im Süden des Rosengartens liegt und von diesem durch den Karerpass getrennt ist. Erreichbar ist der Latemar, entlang dessen Gipfel die Grenze zwischen Südtirol und dem Trentino verläuft, vom Eggental aus, sowie von der Alpe di Pampeago und Predazzo. Der interessante Aufstieg zum Gipfel und der unglaubliche Panoramablick auf den Rosengarten, Marmolata und den Dolomiten sind ein unvergessliches Gipfelerlebnis für jeden Bergsteiger.
Bergtour

Rotwand - Masare Klettersteig (2806/2727 m)

Der Rotwand-Klettersteig über den Vajolonpass auf den Gipfel der Rotwand ist ein leichter Klettersteig, durchwegs A, eine Stelle B. Der Abstieg von der Rotwand zum Masare-Klettersteig und auch zur Rotwandhütte beinhaltet eine schwierige Schlüsselstelle (C). Der Masare-Klettersteig ist anspruchsvoller, mehrere Stellen C sowie senkrechte Kletterpassagen mit tollen Tiefblicken, die schwierigsten Kletterpassagen sind mit Trittstiften versehen. Tritt - und Schwindelfreiheit sind erforderlich, ebenso darf die Länge der Tour nicht unterschätzt werden.
Bergtour

Rotwand Umrundung vom Rifguio Paolina

Das Panorama dieser Rundwanderung ist immer wieder beeindruckend. Herrliche Blicke nach Westen zu den Stubaier- und Ötztaler Alpen bis hin zur Ortler Gruppe, nach Osten zur Sella- oder Geislergruppe und nach Süden zur Latemargruppe. Mit den vielen Hütten liegen auch genügend Einkehr- und Labestationen an der wunderschönen Route. Kleiner Tipp: in den heißen Sommermonaten die Runde in umgekehrter Richtung gehen, da man der direkten Sonneneinstrahlung hiermit ausweicht.
Bergtour

Tschafon-Völseggspitze Rundwanderung von Weißlahnbad/Tiers

Schon der Anstieg über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte ist der erste Highlight dieser wunderschönen Rundwanderung. Ein besonders schönes und auch beliebtes Fotomotiv ist der Brandweiher mit dem gesamten Rosengarten im Osten, der sich bei idealen Verhältnissen im kleinen Weiher prachtvoll spiegelt. Danach eine wunderschöne Wanderung auf bestens gepflegtem Bergweg zur Hütte mit prachtvollen Tiefblicken auf Tiers und Völs. Ebenso dann von der Völseggspitze die aus zwei großen Felsvorsprüngen besteht. Herrliche Fernsicht auf die Brenta, zum Adanello, zum Ortlermassiv, sowie zu den Ötztaler- und Stubaier Alpen. Schöner Panoramaweg vom Gasthof Schönblick retour über das Völsegg.
Bergtour

Völseggspitze (1834 m) von Weißlahnbad-Tiers

Schon der Anstieg über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte ist der erste Highlight dieser Bergtour auf einen eher unbedeutenden Vorgipfel südlich vom Schlern. Ein besonders schönes und auch beliebtes Fotomotiv ist der Brandweiher mit dem gesamten Rosengarten im Osten, der sich bei idealen Verhältnissen im kleinen Weiher prachtvoll spiegelt. Danach eine wunderschöne Wanderung auf bestens gepflegtem Bergweg zur Hütte mit prachtvollen Tiefblicken auf Tiers und Völs. Ebenso dann von der Völseggspitze die aus zwei großen Felsvorsprüngen besteht. Herrliche Fernsicht auf die Brenta, zum Adanello, zum Ortlermassiv, sowie zu den Ötztaler- und Stubaier Alpen.
Bergtour

Schutzhaus Tschafon (1733 m) von Weißlahnbad

Schon der Anstieg über den Wuhnleger zur Tschafon Hütte ist der erste Highlight dieser wunderschönen Rundwanderung. Ein besonders schönes und auch beliebtes Fotomotiv ist der Brandweiher mit dem gesamten Rosengarten im Osten, der sich bei idealen Verhältnissen im kleinen Weiher prachtvoll spiegelt. Danach eine wunderschöne Wanderung auf bestens gepflegtem Bergweg zur Hütte mit prachtvollen Tiefblicken auf Tiers und Völs. Herrliche Einkehr in der urigen Tschafonhütte von der aus man auch noch weitere schöne Wanderungen unternehmen kann.
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+