Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
 n/a
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation

Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation

Drucken PDF Version GPX Download
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
 n/a
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
CHARAKTER: Bei dieser Tour handelt sich um eine hochalpine, wunderschöne und ernst zu nehmende Gletscher-Hochtour über stark vergletschertes Gelände mit hoher Spaltengefahr. Dabei sind eine gefährliche Spaltenzonen mit grandiosen Gletscherbrüchen, sowie ein steiler Firnhang und ein scharfer, ausgesetzter Grat zu überwinden. Die spätere Abfahrt von etwa 2300 Hm über den Pers- und Morteratsch–Gletscher ist ein weiteres besonderes Highlight. Diese grandiose Gletscher-Hochtour erfordert einen erfahrenen Skibergsteiger und zuverlässiges Wetter mit guter Sicht.

Skitour von der Bergstation der Diavolezzabahn über den Pers-Gletscher auf den Piz Palü. Abfahrt über den Pers- und Morteratsch-Gletscher nach Morteratsch und mit der Bahn zurück

Auffahrt mit der Diavolazza Seilbahn oder Aufstieg entlang der Skipiste zur Diavolezza-Bergstation (2973 m)

Route: Abfahrt von der Diavolezza-Bergstation über den felsdurchsetzten Südwesthang auf den Pers-Gletscher hinab. Anseilen und Auffellen, dann Richtung Süden zuerst etwas flacher, dann etwas steiler in ein weites flaches Becken unterhalb der großen Eisbrüche. Schräg nach links auf die Felsen vom P. Cambrena (3604 m) zu und nahe der Felsen über eine Steilstufe aufwärts zu den mächtigen Eisbrüchen.
Unterhalb dieser kurz nach rechts queren und wieder aufwärts durch die Brüche in ein weiteres flache Becken. Fast geradeaus auf den letzten mächtigen Steilhang zu, den man in zahlreichen Spitzkehren überwindet und im oberen Teil rechts haltend durch ein sehr spaltiges Gelände in die Einsattelung östlich vom steilen Osthang steigt.
Dort Skidepot und über den bis zu 40° steilen Ostrücken auf den Ostgipfel (3882 m) - der für manche Tourengeher bereits das Tourenziel ist. Vom Ostgipfel über einen meist überwechteten R abwärts in eine Einsattelung und entlang einer sehr schmalen Firnschneide aufwärts auf den Hauptgipfel (3901 m).

Abfahrt: Zuerst entlang der Aufstiegsroute, dann am Pers-Gletscher weiter Richtung Nordwesten abwärts bis man in den Morteratsch-Gletscher einmündet. Nun immer Richtung Norden talaus bis zur Ortschaft Morteratsch und von dort mit der Bahn wieder zurück zur Talstation der Diavolezzabahn - im Gletscherbereich ab der Diavolezza mit Schneestangen sehr gut markiert.

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht:
CHARAKTER: Bei dieser Tour handelt sich um eine hochalpine, wunderschöne und ernst zu nehmende Gletscher-Hochtour über stark vergletschertes Gelände mit hoher Spaltengefahr. Dabei sind eine gefährliche Spaltenzonen mit grandiosen Gletscherbrüchen, sowie ein steiler Firnhang und ein scharfer, ausgesetzter Grat zu überwinden. Die spätere Abfahrt von etwa 2300 Hm über den Pers- und Morteratsch–Gletscher ist ein weiteres besonderes Highlight. Diese grandiose Gletscher-Hochtour erfordert einen erfahrenen Skibergsteiger und zuverlässiges Wetter mit guter Sicht.

Kompass Karte

Piz Palü (3901 m) von der Diavolezza–Bergstation
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 99 Oberengadin/Alta Engadina

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Videos

QR
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Berninagruppe
Region Engadin
Talort Pontresina, 1805 m
Gehzeit Gesamt

3,5-4 Std.

Höhendifferenz Ziel

1217 Hm

Höhendifferenz Gesamt

1291 Hm

Weglänge Gesamt

6,7 Km (Aufstieg) - 12,3 Km (Abfahrt)

Ausgangspunkt Bergstation der Diavolezza Bergbahn (Berghaus Diavolezza, 2973 m
Schwierigkeit Skitechnisch und alpintechnisch schwierig
Ausrüstung

Komplette Gletscherausrüstung (Hochtouren-Ausrüstung)

Exposition N, NNW
Lawinengefahr Mitunter bis häufig lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit März bis Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 99 Oberengadin/Alta Engadina
Oberengadin, Landeskarte der Schweiz 5013
Anfahrt A12 Inntalautobahn Richtung Landeck zur Ausfahrt Reschen/St. Moritz und durch das Oberinntal Richtung Reschenpass. Vor dem Reschenpass rechts über Martina/Martinsbruck (Grenze), Scuol, Zernez bis kurz vor St. Moritz. In Samedan links über Pontresina Richtung Berninapass zur Talstation der Diavolezzabahn.
Aus Deutschland kommend entweder ebenso auf der Inntalautobahn Richtung Landeck oder über den Fernpass nach Imst und auf der A12 Inntalautobahn Richtung Landeck und wie oben beschrieben weiter.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Aus dem Engadin (St. Moritz) mit dem Bernina-Express zur Talstation der Diavolezzabahn.
Parkmöglichkeit Großer Parkplatz an der Talstation der Diavolezzabahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Berghaus Diavolezza an der Bergstation und im Gastronomiebetrieb in Morteratsch neben dem Bahnhof.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 132 (August 2019)
Zugriffe Gesamt 23685 (seit Mai 2014)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter