Ofen (2439m) von Terenten
 Start am kleinen Parkplatz vor dem Fahrverbotsschild
Herrlicher Ausblick
Rechts kurz entlang der Forststraße
Tiefblick auf Terenten
Sofort nach dem Wasserschloss links
Nach wenigen Metern rechts auf einem steilen Hohlweg durch Wald aufwärts
Schöne Waldschneise nach der ersten Lichtung
Durch einen Zaundurchlass
Blick zum Gipfelziel
Rechts vom Rücken die urige Moseralm
Wunderschöner Rückblick ins Pustertal
Traumhafte und aussichtsreiche Skiwanderung
Tolle Stimmung
Beim Jakoberboden
Traumhaftes Skigelände
Vorbei an dieser kleinen Almhütte
Unterwegs im Gipfelhang
Rechts am Rücken haltend aufwärts
Am Altberg
Am schmäler werdenden Rücken zum Ofen
Traumhafter Rückblick
Am Ofen
Blick zur Eidechsspitze
Blick Richtung Osten zum Terner Jöchl
Blick zu den Dolomiten
Blick Richtung Astjoch - Lüsneralm
Blick Richtung Westen
Traumhaftes Abfahrtsgelände

Ofen (2439m) von Terenten

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Ofen (2439m) von Terenten
 Start am kleinen Parkplatz vor dem Fahrverbotsschild
Herrlicher Ausblick
Rechts kurz entlang der Forststraße
Tiefblick auf Terenten
Sofort nach dem Wasserschloss links
Nach wenigen Metern rechts auf einem steilen Hohlweg durch Wald aufwärts
Schöne Waldschneise nach der ersten Lichtung
Durch einen Zaundurchlass
Blick zum Gipfelziel
Rechts vom Rücken die urige Moseralm
Wunderschöner Rückblick ins Pustertal
Traumhafte und aussichtsreiche Skiwanderung
Tolle Stimmung
Beim Jakoberboden
Traumhaftes Skigelände
Vorbei an dieser kleinen Almhütte
Unterwegs im Gipfelhang
Rechts am Rücken haltend aufwärts
Am Altberg
Am schmäler werdenden Rücken zum Ofen
Traumhafter Rückblick
Am Ofen
Blick zur Eidechsspitze
Blick Richtung Osten zum Terner Jöchl
Blick zu den Dolomiten
Blick Richtung Astjoch - Lüsneralm
Blick Richtung Westen
Traumhaftes Abfahrtsgelände
CHARAKTER: Diese Skitour zählt derzeit noch zu den wenigen Geheimtipps, die man in Südtirol noch findet. Hat man erst einmal den kurzen steilen Waldanstieg hinter sich gebracht, erwartet einem ein traumhaftes und fast lawinensicheres Skigelände. Die Aussicht vom Vorgipfel der Eidechsspitze mit dem Gedenkkreuz ist beeindruckend. Besonders schön ist der Panoramablick über das Pustertal bis hin zu den Dolomiten.

Skitour vom Sonnberg bei Terenten zur Moseralm und über das Moseregg und dem Altberg auf den Ofen

Zur Moseralm: Vom kleinen Parkplatz am Sonnberg direkt an der Waldgrenze (Fahrverbotsschild) wenige Meter westwärts bis rechts der Forstweg in das Terentental abzweigt. Wenige Meter entlang diesem bis zu einem Wasserschloss, oberhalb diesem kurz links und nach wenigen Metern auf einem erkennbaren Hohlweg rechts in nördlicher Richtung steil durch lichten Wald immer am Rücken haltend aufwärts (Katzleiter). Auf einer Höhe von etwa 1690m erreicht man einen querenden Fahrweg und eine kleine Wiesenlichtung. Über die Wiese weiter aufwärts, noch ein kurzes Stück durch Wald, bis man den freien Geländerücken erreicht, der sich zur Moseralm hinaufzieht. Zuletzt durch einen Zaundurchlass wo rechts wenige Meter unterhalb vom Rücken die Moseralm (1875m) tiefgeduckt im Hang liegt.

Über den Altberg auf den Ofen: Weiter am breiten Rücken (Moseregg) über allerschönstes Skigelände aufwärts zur kleinen Krautgartneralm nahe dem Pfurner Nock (2127m). Hier hält man sich schräg rechts auf den breiten Gipfelrücken vom Altberg zu, wo man am besten am rechten Rand aufsteigt. Zuletzt mit wenig Höhengewinn am immer schmäler werdenden Gipfelrücken hinauf auf den Ofen mit dem kleinen Gedenkkreuz (2439m).

Abfahrt: Am sichersten entlang der beschriebenen Aufstiegsroute, wobei der Waldteil bei wenig Schnee etwas mühsam zu befahren ist.

Variante 1 (gutes Orientierungsvermögen nötig!): Vom Gipfel wieder zurück zur kleinen Almhütte unterhalb vom Gipfelhang und nahe dieser etwas links halten und durch eine weitläufige Mulde abwärts zur Waldgrenze. Hier beginnt ein Graben, der bei genügend Schnee gut zu befahren ist. Dabei quert man einmal den Zufahrtsweg zur Moseralm und erreicht danach einen zweiten Forstweg (1760m). Entlang diesem wenige Meter rechts und sofort wieder steil durch eine Waldschneise abwärts, bis man in den Forstweg einmündet (1650m), der vom Ausgangspunkt zur Englalm hinaufführt. Rechts auf diesem zurück zum Ausgangspunkt.

Variante 2 (sehr sichere Verhältnisse notwendig!): Vom Gipfel am Gipfelrücken bis auf eine Höhe von 2110m hinab (Beginn vom Gipfelaufbau). Hier bei sicheren Verhältnissen links in östlicher Richtung über schönes Skigelände hinab in das Terentental, wo man zwischen der Englalm und Raffaltalm die Forststraße erreicht, die rechts hinaus zum Ausgangspunkt führt.

Autorentipp: Bei guter Schneelage kann man auch bereits direkt am Abzweig in die Sonnbergstraße im Dorf starten und über schöne Bauernwiesen aufsteigen (ca. 1200m). Einige Parkplätze in der Kehre!

CHARAKTER: Diese Skitour zählt derzeit noch zu den wenigen Geheimtipps, die man in Südtirol noch findet. Hat man erst einmal den kurzen steilen Waldanstieg hinter sich gebracht, erwartet einem ein traumhaftes und fast lawinensicheres Skigelände. Die Aussicht vom Vorgipfel der Eidechsspitze mit dem Gedenkkreuz ist beeindruckend. Besonders schön ist der Panoramablick über das Pustertal bis hin zu den Dolomiten.

Kompass Karte

Ofen (2439m) von Terenten
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Ein paar Wolken
Temperatur: -2°C
Luftfeuchtigkeit: 36%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 1°C
Luftfeuchtigkeit: 76%
Morgen
Wetter: Bedeckt
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 79%
Übermorgen
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: -1°C
Luftfeuchtigkeit: 73%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Pension Raffalthof** - Terenten

Der Raffalthof liegt in einer herrlichen Berglandschaft, nur wenige Gehminuten vom Dorfzentrum Terenten an der Pustertaler Sonnenstraße entfernt. Die kleine familiär geführte Pension und Bauernhof bietet den idealen Aufenthalt für Wanderer, Mountainbiker, Skitourengeher, Schneeschuhwanderer und besonders auch für Familien mit Kindern. Infos rund um unser Haus Infoecke über Wander- und Ausflugsmöglichkeiten, eine eigene gemütliche Hausbar, eine gemütliche Sonnenterrasse, eine großzügige Liegewiese mit Gartenhaus, ein Freischwimmbad und ein Wellnessbereich.Ein gemütlicher Fernseh- und Aufenthaltsraum, ein Spielzimmer für Groß und Klein mit zahlreiche Kinderspielsachen. Zudem gibt es einen schönen und weitläufigen Kinderspielplatz, Tischfußball, Tischtennis und jede Menge Tiere zum Streicheln und Schmusen am Bauernhof...Die Zimmer (fast alle mit Balkon), sind mit Dusche/WC ausgestattet und bieten einen herrlichen Ausblick in die umliegende Bergwelt!Kulinarisch werden Sie mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft, abwechslungsreicher und schmackhafter Hausmannskost, sowie typischen Spezialitäten aus der Südtiroler Küche verwöhnt! Die herrliche Umgebung von Terenten lässt keine Wünsche offen. Ob eine Wanderung am Mühlenweg, oder ein Besuch der Erdpyramiden, oder eine Almwanderung in den Pfunderer Bergen, hier wird Ihnen keine Minute langweilig! Sehr empfehlenswerte Unterkunft auch für Vereine (Sportvereine, Alpenvereine, Bergsteigervereine, usw...). Auf Ihren Besuch freut sich Familie Schmid  Sommer und Winter am Pustertaler Sonnenplateau Die umliegende Bergwelt der Pfunderer Berge - eine Untergruppe der Zillertaler Alpen - lädt geradezu für Bergwanderungen
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Pfunderer Berge
Region Pustertal-Kronplatz, Terenten & Pfalzen
Talort Terenten, 1210m
Gehzeit Gesamt

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Gesamt

981 Hm

Weglänge Gesamt

3,6 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Sonnbergstraße am Eingang vom Terentental, 1460m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig - zu Beginn ein steiles Waldstück
Exposition S, SW, SO
Lawinengefahr Bei Abfahrt entlang der Aufstiegsspur kaum lawinengefährdet. Bei Abfahrt über die steilen Osthänge Richtung Englalm und Raffaltalm müssen sichere Verhältnisse vorherrschen. Beachtet auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter – am besten gleich nach Neuschnee – fast immer von Einheimischen gut gespurt
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 081 Pfunderer Berge
Tabacco Karte 033 Pustertal, Bruneck
Anfahrt A13/A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen/Nord und durch das Pustertal nach Vintl. Durch die Ortschaft und auf der Pustertaler Sonnenstraße hinauf nach Terenten. Noch vor der Ortseinfahrt nach einer Rechtskehre links und entlang der Sonnbergstraße aufwärts. Bei den folgenden beiden Straßenteilungen immer rechts halten und hinauf zum Eingang vom Terentental oberhalb der Erdpyramiden von Terenten. Entweder gleich hier parken (einige Parkplätze) oder bei der Straßenteilung noch kurz links aufwärts bis zu einem Parkplatz vor einem Fahrverbotsschild am Waldrand.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz am Waldrand kurz vor den Abzweig der Fahrstraße ins Terentental (ca. 1460m). Oder auch Parkmöglichkeiten etwas weiter unterhalb an der Auffahrtsstraße.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – ansonsten in der Nähe vom Abzweig in der Sonnbergstraße in der Pension Raffalthof – gemütliche Bar.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 27 (Dezember 2019)
Zugriffe Gesamt 765 (seit Februar 2019)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Amjoch (2405 m) vom Parkplatz Pertinger Alm

Gemütliche Schneeschuhwanderungen auf einen der aussichtsreichsten Gipfel in den Pfunderer Bergen. Tolle Einkehr in der sehr gemütlichen und super geführten Pertinger Alm. Ein sehr bekannter und daher auch gut besuchter Skitourenberg der Pustertaler der sich durch kaum lawinengefährliches Gelände auch hervorragend als Schneeschuhtour eignet. Tipp: Nach einer gemütlichen Einkehr in der Pertinger Alm eine Rodel ausleihen und damit zu Tal sausen - ein doppeltes Vergnügen!
Schneeschuhwanderung

Sambock (2396 m) von Platten

Der Ausblick vom Gipfel des Sambocks ist überwältigend! Zillertaler Alpen, Rieserfernergruppe, Dolomiten, Adamello- und Ortlergruppe, Ötztaler und Stubaier Alpen - sie alle liegen im Blickfeld. Der Sambock ist auch für eine Skitour gut geeignet - nur im ersten Teil führt die Aufstiegsroute wie bei fast allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal entlang einer Forststraße durch den dichten Waldgürtel. Achtung: Bei dieser Schneeschuh - Tour ist auch Lawinenausrüstung und Erfahrung in der Lawinenkunde von Vorteil!
Schneeschuhwanderung

Amjoch - Terner Jöchl ( 2405 m) vom Parkplatz Gelenke

Wie immer bei allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal ist ein länger Waldgürtel zu durchsteigen. Aber anschließend wartet traumhaftes Skigelände auf den Skitourengeher. Vom Gipfel schöne Rundumsicht besonders in die Dolomiten und zur Lüsner Alm. Der leichteste und meistbesuchteste Anstieg führt jedoch vom Parkplatz der Pertingeralm (Terenten) zur Pertinger Alm und weiter Richtung Norden auf das Amjoch. Dieser Anstieg ist ab der Pichler Bergalm mit Vorsicht zu genießen - ab hier ist genaue Routenführung notwendig - beiderseits der Route befinden sich immer wieder kurz und sehr steile Hänge (gute Sicht ist Voraussetzung bei dieser Aufstiegswahl!).
Schitour

Amjoch - Terner Jöchl (2405 m) über Pertinger Alm

Das Amjoch liegt in den Pfunderer Bergen (Zillertaler Alpen). Wunderschöne, südseitige Skitour in den Pfunderer Bergen, die jedoch wie bei allen südseitigen Anstiegen im ersten Teil durch ein Waldstück führt. Durch den nicht allzu langen Anstieg und die relativ lawinensichere Lage, sehr beliebt bei den Einheimischen und dadurch auch sehr gut besucht. Super Einkehr unterwegs in der Pertinger Alm zu der auch eine schöne Rodelbahn führt!
Schitour

Bärentalerspitze (2450 m) vom Bärentalerhof

Die Bärentalerspitze liegt in den Pfunderer Bergen in Südtirol. Wäre nicht der am Beginn etwas langweilige Forstweganstieg, könnte man von einer Traumtour sprechen - ab der Bärentaler Alm erwartet uns traumhaftes Skigelände. Tolle Rundumsicht vom Gipfel - von den Dolomiten angefangen bis hin zu den rassigen Südanstiegen auf auf den Hohen Weißzint, Möseler, Turnerkamp, Hornspitzen und Schwarzenstein in den Zillertaler Alpen. Am schönsten ist die Tour nach Neuschnee da durch die Südlage der Schnee sehr schnell umwandelt.
Schitour

Mutenock (2484 m) vom Parkplatz Gelenke

Der Mutenock liegt in den Pfunderer Bergen - nördlich des Pustertales. Wie immer bei allen südseitigen Anstiegen aus dem Pustertal ist ein länger Waldgürtel zu durchsteigen. Aber anschließend wartet traumhaftes Skigelände auf den Skitourengeher. Vom Gipfel schöne Rundumsicht besonders zum Hauptkamm mit dem imposanten Südanstiegen auf die Zillertaler. Weiters zur Rieserfernergruppe, den Dolomiten und Sarntaler Alpen. Sicherlich der schönste aber auch der schwierigste Gipfel vom Sonnenplateau Terenten/Pfalzen aus.
Schitour

Pfunderer-Express (Vier-Gipfel-Rundtour)

Klasse Rundtour mit kurzen Zwischenabfahrten in den Südlichen Pfunderer Bergen, hoch über Pustertaler Sonnenstraße, wobei im Kammbereich die Routenführung teilweise ident mit den Pfunderer Höhenweg ist. Bei der Kammwanderung genießt man tolle Ausblicke zum Alpenhauptkamm sowie zu den Dolomiten. Zuletzt wartet mit der urigen Moarhofalm eine tolle Einkehrmöglichkeit, bevor uns die Rodelbahn zurück zum Ausgangspunkt leitet.
Schitour

Plattspitz (2672 m) von der Fanealm

Die Plattspitz liegt in den Pfunderer Bergen im Valsertal. Sehr interessanter und vom Gelände super Anstieg durch weite Hochtäler auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Besonders im Frühjahr, mit dem Startpunkt kurz vor der Fanealm, kann man hier mit einem Skitourenschmankerl rechnen. Herrliche Hänge laden zum puren Firnvergnügen ein! Aber auch im Hochwinter, bei "ruhigem" Pulver, eine Traumtour - Vorsicht beim steilen Gipfelhang nach heftigen Südwinden! Tolle Rundumsicht runden diese Tour zusätzlich ab - besonders gut einzusehen ist der Anstieg auf die Wurmaulspitze mit dem etwa 1000 Höhenmeter langen Aufstieg durch die Stilonschlucht, die meist bis spät in das Frühjahr hinein, gute Verhältnisse bietet!
Schitour

Putzenhöhe (2438 m) vom Parkplatz Gelenke

Wie meist bei den Skitouren von der Pustertaler Seite zu Beginn ein längerer Waldgürtel zu überwinden. Ab der Moarhofalm führt der Anstieg über tolles Skigelände in einen weiten Talkessel und zuletzt bei sicheren Verhältnissen direkt rechts vom Grünbachsee auf den Gipfel. Tolle Blicke zum Zillertaler Hauptkamm im Norden und nach Süden in die Dolomiten. Bei der Abfahrt gibt es zur Belohnung eine tolle Einkehr in der im Winter täglich geöffneten Moarhofalm.
Schitour

Sambock (2396 m) vom Weiler Platten

Der Sambock liegt in den Pfunderer Bergen im Pustertal. Der Ausblick vom Gipfel des Sambocks ist überwältigend! Zillertaler Alpen, Rieserfernergruppe, Dolomiten, Adamello- und Ortlergruppe, Ötztaler und Stubaier Alpen - sie alle liegen im Blickfeld. Wie bei allen Skitouren in den Pfunderer Bergen von der Pustertaler Seite aus, ist zu Beginn ein breiter Waldgürtel zu überwinden, der aber durch den breiten Forstweg gut zu begehen und befahren ist! Der Sambock ist auch für eine Schneeschuhwanderung sehr gut geeignet und daher auch dementsprechend gut besucht!
Schitour

Wurmaulspitze (3022 m) von der Fanealm

Die Wurmaulspitze liegt in den Pfunderer Bergen in Südtirol. Eine Steilabfahrt der Sonderklasse durch die Schlucht des Stilonbaches nach einem Aufstieg, der alpine Erfahrung und ausreichende Kondition erfordert. Die Schlucht sollte erst begangen werden, wenn die Lawinen von beiden steilen Talseiten bereits abgegangen sind. Beste Befahrungszeit ist daher das Frühjahr. Nach einer kalten Nacht und bei rechtzeitiger Abfahrt ist die im Winter extrem lawinengefährdete Schitour fast völlig sicher.
Schitour

Zwölferspitze (2351 m) vom Parkplatz Gelenke

Eine wenig bekannte aber wunderschöne Aufstiegsvariante durch das Kaltwassertal auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel ohne Gipfelzeichen am Pfunderer Höhenweg. Bei der ersten Talstufe hinauf zur Kaltwassertal-Alm sind sichere Verhältnisse Grundvoraussetzung. Dafür wird man bei dieser Tour mit purer Einsamkeit belohnt!
Schitour

Moarhofalm - Naturrodelbahn

Die Moarhofalm liegt im Pustertal auf einer Seehöhe von 1.833 m Seehöhe in den Pfunderer Bergen. Eine tolle und familienfreundliche Rodelbahn mit einer genauso attraktiven Einkehr in der wunderschön gelegenen Moarhofalm. Die Familie Plaikner, die die Alm bewirtschaftet, verwöhnt hier seit Jahren die zahlreichen Stammgäste - unbedingt zu empfehlen sind die Pressknödeln mit Rübenkraut - die Spezialität auf der Alm!
Rodelbahn

Obere Pertinger Alm - Rodelbahn

Die unbewirtschaftete Obere Pertinger Alm liegt auf einer Seehöhe von ca. 2050 m südlich vom Amjoch in prächtiger Aussichtslage. Besonders zu empfehlen sind noch die wenigen Meter hinüber zum hölzernen Gipfelkreuz am Hühnerspiel. Hier erwartet uns der schönste Ausblick. Dazu kommt noch bei der Abfahrt die tolle Einkehr in der Pertinger Alm.
Rodelbahn

Pertinger Alm - Rodelbahn

Die Pertinger Alm liegt auf einer Seehöhe von 1850 m in den Pfunderer Bergen im Pustertal. Schon beim Aufstieg hat man immer wieder faszinierende Ausblicke in die Dolomiten mit dem Peitlerkofel und den Geislerspitzen als Blickfang. Die Alm (Jauseplatzl) selbst liegt auf einem tollen Aussichtsplatz unterhalb vom Amjoch.
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter