Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
 n/a
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe

Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
 n/a
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
CHARAKTER: Der Herzogstand und der Heimgarten liegen in den Bayrischen Alpen im Esthergebirge. Schöne Eingehtour die auch bei stärkeren Schneefällen gut machbar ist - in diesem Falle meist nur bis zum Herzogstandhaus oder zum Fahrenbergkopf (ohne den steilen Nordhang) mit Kapelle. Schöne Rundumsicht am Gipfel: Im Süden liegt einem der Walchensee zu Füßen und im Norden der Kochel-, Starnberger und Ammersee - auch im Sommer sind die Gipfel ein beliebtes Tourenziel.

Skitour von der Kesselberghöhe auf den Martinskopf oder Herzogstand

Route: Vom Parkplatz kurz Richtung Kesselberghöhe und kurz davor links am Forstweg Richtung W zu einer breiten Schneise. Am Beginn kurz bergab und kaum ansteigend durch Wald. Über zwei steilere Hänge aufwärts und auf einem Ziehweg wieder flacher in den Talkessel zwischen Herzogstand und Fahrenbergkopf. Links aufwärts haltend, am Schluß etwas steiler, zum Herzogstandhaus und rechts von der Hütte auf dem schmalen Kamm aufwärts zum Martinskopf.

Weitere Gipfelvarianten: Es ist auch möglich kurz vor dem Herzogstandhaus links auf den Fahrenberg (1627 m) mit seiner Kapelle zu steigen oder auch unterhalb vom Martinskopf nach rechts Richtung N zu queren und durch die ziemlich bewachsene Flanke auf den Herzogstand (1731 m) aufzusteigen - ergibt aber nur bei genügend Schneelage wirklich Sinn!

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute.

Aktuelle Fotos und Infos im Tourenbericht:
CHARAKTER: Der Herzogstand und der Heimgarten liegen in den Bayrischen Alpen im Esthergebirge. Schöne Eingehtour die auch bei stärkeren Schneefällen gut machbar ist - in diesem Falle meist nur bis zum Herzogstandhaus oder zum Fahrenbergkopf (ohne den steilen Nordhang) mit Kapelle. Schöne Rundumsicht am Gipfel: Im Süden liegt einem der Walchensee zu Füßen und im Norden der Kochel-, Starnberger und Ammersee - auch im Sommer sind die Gipfel ein beliebtes Tourenziel.

Kompass Karte

Martinskopf-Herzogstand (1675 m) von der Kesselberghöhe
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 6 Walchensee

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 3°C
Luftfeuchtigkeit: 63%
Nachmittag
Wetter: Bedeckt
Temperatur: 17°C
Luftfeuchtigkeit: 39%
Morgen
Wetter: Mäßig bewölkt
Temperatur: 21°C
Luftfeuchtigkeit: 41%
Übermorgen
Wetter: Überwiegend bewölkt
Temperatur: 19°C
Luftfeuchtigkeit: 43%
QR
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Bayrische Voralpen
Region Tölzer Land
Talort Walchensee, 813m
Gehzeit Gesamt

2 - 2,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

839 Hm

Weglänge Gesamt

4,7 Km

Ausgangspunkt Beim Parkplatz an der Kesselberghöhe, 855 m
Schwierigkeit Schitechnisch bis zum Herzogstandhaus leicht (meist Piste) - ansonsten mittelschwierig
Exposition N, NO, O
Lawinengefahr Bis zum Herzogstandhaus kaum lawinengefährdet - dannach mitunter lawinengefährdet!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 6 Walchensee
Anfahrt Von Tirol kommend über Seefeld und Scharnitz bis kurz nach Mittenwald. Hier rechts der Beschilderung Kochl a. See folgen, weiter auf der Bundesstrasse nach Walchensee.
Auf der A-95 München/Garmisch bis zur Ausfahrt Murnau/Kochel und weiter auf der Landstraße über Schlehdorf und Kochel zur Kesselbergstraße in Richtung Walchensee. Wenige Meter hinter dem Kesselbergsattel befindet sich auf der rechten Seite ein Parkplatz.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Kurz vor der Kesselberghöhe auf der linken Straßenseite - vom Kochlsee kommend kurz nach der Kesselberghöhe auf der rechten Seite.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Herzogstandhaus
Sonstige Infos / Wissenswertes

Winter - Betriebszeiten der Bahn: Kabinenbahn im Winter täglich und der Fahrenberglift in den Ferien täglich - ansonsten nur an Wochenenden!

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 64 (Oktober 2020)
Zugriffe Gesamt 10192 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter