Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke

Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
CHARAKTER: Diese einfache Wanderung führt über die verfallenen Ruinen der Oberen Iss Alm in das Wörgetal zum historischen Knappenhaus mit dem Pochwerk nebenan. Von hier lohnt sich auch der Abstecher wenige Meter abwärts zum idyllisch liegenden Pochersee. Im Knappenhaus zeigen einige Fotos die Bergbau-Vergangenheit der Region.

Wanderung vom Parkplatz Issbrücke über die Oberen Issalm zum Knappenhaus und Pochersee

Zum Knappenhaus: Von der Issbrücke zwischen Mareil und der Unteren Issalm geht es auf ansteigenden Waldweg zur verfallen Oberen Issalm, wo man auch in den querenden Knappenweg einmündet, der von Kühtai in schöner Höhenwegwanderung nach Hochoetz führt. Hier hält man sich geradeaus (Wegweiser Knappenhaus/Wetterkreuz) und wandert am Weg Nr. 148 leicht ansteigend in südlicher Richtung durch das Wörgetal zum Knappenhaus mit dem Pochwerk etwas oberhalb vom wildromantischen Pochersee.

Rückweg: Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute.

Infos zum Knappenhaus, Pochwerk und zum Pochersee: Das Knappenhaus und Pochwerk wurden neu rekonstruiert und eine kleines Bergbaumuseum eingerichtet. Vor etwa 350 Jahren war die Gegend um Hochoetz ein Bergbaurevier. Damals wurden unter schwierigen Bedingungen Kupferkies, Pyrit und Bleiglanz abgebaut. Der nahe Pochersee liegt idyllisch etwas unterhalb der Bauwerke und hat seinen Namen wahrscheinlich vom Ehemaligen und inzwischen restaurierten "Pochwerk", was einst am Ufer stand und mit einem Wasserrad betrieben wurde.

CHARAKTER: Diese einfache Wanderung führt über die verfallenen Ruinen der Oberen Iss Alm in das Wörgetal zum historischen Knappenhaus mit dem Pochwerk nebenan. Von hier lohnt sich auch der Abstecher wenige Meter abwärts zum idyllisch liegenden Pochersee. Im Knappenhaus zeigen einige Fotos die Bergbau-Vergangenheit der Region.

Kompass Karte

Knappenhaus (2003m) vom Parkplatz Issbrücke
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 35 Imst, Telfs, Kühtai und Mieminger Kette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3200m
Nachmittag
Temperatur: 10°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3500m
Morgen
Temperatur: 12°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 3900m
Übermorgen
Temperatur: 14°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 4200m
Hoch „Hanneke“ beherrscht weiterhin ganz allein unser Wetter und auf den Wetterkarten ist kein männlich benanntes Tief auszumachen, das ihr dies streitig machen könnte!! So erleben wir auch am Donnerstag wieder Wetter vom Feinsten! Der Tag beginnt zwar noch etwas frostig, doch dann zeigt die Septembersonne, was noch so alles in ihr steckt, und der Nachmittag wird von den Temperaturen her angenehm:

Bis Sonntag ändert sich nur mehr wenig.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Seehüter's Hotel Seerose

ZWISCHEN SEE, BERG & REICHER TRADITION IM ÖTZTAL In unberührter Natur, inmitten von Nadelwäldern und umgeben von zahlreichen Dreitausendern, liegt das traditionsreiche Seehüter's Hotel Seerose. Zentrumsnah und fernab vom Trubel findet man hier viel Gemütlichkeit, wo auch noch Tiroler Gastlichkeit und Tradition zu Hause sind. Das Hotel Seerose - direkt am Piburger See - begeistert mit familiären Ambiente, modernem Wohnkomfort im Tiroler Stil, Wellness auf 400² und erlesener Genuss-Kulinarik. Wohnen im Hotel Seerose Sie werden verwöhnt mit lichtdurchfluteten Zimmern mit Balkon, großen Fenstern und stilvollem Interieur vereint Tiroler Stil mit familiärer Gemütlichkeit und modernen Ansprüchen. Sorgfältig ausgewählte Details und behutsam arrangierte Feinheiten verleihen jedem einzelnen der Zimmer seinen unverwechselbaren Charakter. Alle Doppelzimmer verfügen zudem über einen großzügigen Balkon mit Blick auf die umliegende Landschaft und die Dreitausender des Ötztals. Kulinarik-Angebot für Hotelgäste Am Piburger See fällt das Aufstehen leicht: Im Hotel startet der Morgen mit einem unwiderstehlichen Frühstücksangebot. Abends sorgt ein exzellentes Drei-Gänge-Menü mit Salat für einen gebührenden Ausklang. Serviert wird im Seehüter's Restaurant oder auf der Sonnenterrasse. Dazu gibt es neben exklusiven Weinen ein traumhaftes Panorama. Restaurant am Piburger See Pfiffig, würzig, herzhaft gut: Die Küche im Seehüter‘s Restaurant gleich beim Piburger See ist beliebt bei Gästen aus Nah und Fern. Ob Rodler oder Eisläufer im Winter oder Wanderer und Radler im Sommer – Alle kehren gerne beim Seehüter ein, denn sie schätzen die gutbürgerliche Speisekarte und wissen: Im Seehüter's schmeckt's einfach unwiderstehlich gut. Bei der feinen Tiroler Küche kommt bestes Fleisch vom Fleischhof Oberland und Gemüse von Bauern aus der Region auf den Teller. Familie Plattner freut sich auf Euren Besuch Sommer am Piburger See: Sonnenschein, Badespaß und Bergerleben machen den Sommer am Piburger See zu einer Zeit des Entdeckens und des Loslassens. Zwischen uralten Wäldern und majestätischen Gipfeln laden laue Sommerabende zum abendlichen Beisammensein. Begleitet vom rhythmischen Zirpen der Grillen und dem Gefühl, dem Besonderen ganz nahe zu sein. Die vielen Panoramaeindrücke machen Lust, sich auf das Rad oder Bike zu schwingen und auf 860 Kilometern Mountainbike- und Rennrad-Strecken unzählige Höhenmeter zu meistern. Oder erobern Sie legendäre Bergpässe mit Ihrem Motorrad. Winter am Piburger See: Winterwandern rund um den Piburger See

Hotel Jägerhof - Oetz/Ötztal

WILLKOMMEN IM HOTEL UND GASTHOF JÄGERHOF Ein traditionsreiches Haus mitten in der Natur und trotzdem in der unmittelbaren Nähe des schmucken Ortszentrums in Ötz erwartet Sie mit großzügigen Zimmern im Tiroler Stil und gemütlichen Stuben. Genießen Sie Ihren Urlaub im Ötztal, entspannen Sie sich in unserem Jägerbad und nutzen Sie unsere vielfältigen Kindereinrichtungen. Für Ihren perfekten Familienurlaub oder für einen unvergesslich schönen Sport-, Natur- oder Wanderurlaub. "GUT ESSEN, TRINKEN, SCHLAFEN" - ÜBERBLICK Eine traditionsreiche, getäfelte Stube mit alter Geschichte und noch mehr Geschichten Ein neuer, sehr gemütlicher Speisesaal im typischen Landhausstil Eine Hausbar mit prächtiger Auswahl an Drinks, Cocktails, Whiskys, Cognacs und vielem mehr Unseren Hausgästen bieten wir täglich ein herzhaftes Frühstücksbuffet mit allem, was es in unserer Region an Frischem und Wohlschmeckendem gibt Abends bitten wir mit abwechslungsreichen, vielgängigen Wahlmenüs zu Tisch. Vom Fleisch-Liebhaber über den Fischesser bis hin zum Vegetarier - da ist für jeden sein ganz persönlicher Hit dabei! WAS FÜR EIN ERWACHEN ... ...wenn die ersten Sonnenstrahlen das Gesicht streicheln und die Frische der Bergluft des Tiroler Ötztales die Nase kitzelt. Die Zimmer im Ötztaler Hotel Jägerhof sind sehr gemütlich, wurden Großteils erst in den letzten Jahren vollkommen neu renoviert und verfügen über allen Komfort unserer Zeit. IN UNSEREM JÄGERBAD ERWARTET SIE... ...unsere Original "Tiroler Schwitzstube" - eine Sauna der klassischen Art! All jenen, die ihren Körper lieber sanft und harmonisch entgiften wollen, steht ein Dampfbad zur Verfügung. Speziell wenn Ihnen die klassische Sauna zu heiß ist, sollten Sie sich in unserem Dampfbad oder Laconium genügend Zeit nehmen! Ob Sie danach lieber kalt oder warm duschen sagt Ihnen das Gefühl. Jedenfalls spüren Sie nach einem Körperaufguss ein herrliches, vitalisierendes Prickeln. Im Sommer Berge und das Ötztal bewegen... Wandern, soweit die Füße tragen. Mit Familie, Freunden und dem Wirt. Gemeinsames Bergfrühstück, Gipfelsiege und Hüttenromantik. Mit dem Rad entlang idyllischer Auwälder, neben dem Fluss, hinauf auf die Berge, zu Seen und Almen. Schwimmen am Piburger See, Badesee Umhausen, im Freibad oder im Aqua Dome. Adrenalinkicks in der neuen Area 47, Thermenvergnügen, River-Rafting oder Canyoning. Adventure-Urlaub oder Sightseeing ohne Grenzen. Im Winter bewegt vom Glück... Doppelter Skigenuss - Hochoetz, Kühtai & Super-Skipass Höher, schneller, besser. Ein feines Skidorado erwartet Sie. Modernste, komfortable und schnelle Aufstiegshilfen, Pisten, wie sie einladender nicht sein könnten, urige Skihütten, an denen kein Einkehrschwung vorbeiführt, weiträumige Beschneiungsanlagen und der Charakter eines Privatskigebietes machen die Skiregion Hochoetz zum Geheimtipp der Ötztaler und Tiroler Skigebiete. Für echte Schneeprinzessinnen und Pistenkaiser gibt es darüber hinaus Hochoetz und die exquisite Skiregion in Kühtai im 2er-Pack. Auch Outdoorfans kommen in der Region voll auf Ihre Kosten: lockt doch mit Kühtai und dem Sellraintal eines der schönsten und größten Tourengebiete in Tirol täglich zahlreiche Skitourengeher und Schneeschuhwanderer ins Freie um Ihren Vergnügen nachzugehen. Herzlichst

Hemerwaldalm - Kühtai

Hemerwaldalm in Kühtai/Tirol Die Hemerwaldalm ist ein Teil eines kleinen Hüttenkomplexes (Mittergrathütten) in Kühtai am Ausgang des Mittertales - einem hochalpinen Tal. Sie liegt inmitten eines lauschigen Zirbenwaldes unweit eines kleinen Wildbaches. Die Hemerwaldalm war einst nur ein Nebengebäude der alten Alm. Nach Auflassung des Almbetriebes in den Fünfzigerjahren des letzten Jahrhunderts wurde sie nach und nach umgebaut, mit Zimmern und Sanitärräumen ausgestattet und winterfest gemacht. Heute bietet dieses Ferienhaus durch seine verglaste Südseite einen fantastischen Blick auf das Bergpanorama des Mittertales und hat zugleich seinen urigen Charakter nicht verloren. Ausstattung der Alm Die Hemerwaldalm hat so wie die anderen zwei Hütten ein 230V Stromversorgung. Das Gebiet um die Hütten ist über alle Mobilfunknetze zu erreichen. Die Alm wird nur für geschlossen Gruppen vermietet. Besonders gut geeignet für Bergwochen, Skitourenwochen, Skischulkurse, Schulungen, Einkehrwochenenden, Teamtrainings und Erlebnispädagogik. Mit den anderen beiden Hütten, die auch mitgemietet werden können, gibt es Platz für insgesamt 60 Personen. Es stehen ein Sechser-, sowie 3 Viererzimmer zur Verfügung, die einfach und zweckmäßig mit Stockbetten ausgestattet sind.Im großen Aufenthaltsraum befindet sich ein Kachelofen.Außen befindet sich eine Sonnenterrasse mit gemauertem Griller.Die Küche ist ausgestattet mit großem Kühlschrank (ohne Tiefkühleinheit), Geschirrspüler, Spüle, Gasherd mit elektrischem Backofen (Umluft), Kaffeemaschine (Filter) und Wasserkocher.Es stehen zwei WC, zwei Duschen und vier Waschbecken im Gemeinschaftswaschraum zur Verfügung. Tipp: Besuchen Sie die Webseite der Mittergrathütten mit dem aktuellen Belegungsplan Sportmöglichkeiten im Winter Pistenskilauf: Das 3 km entfernte Kühtai besitzt 12 Lifte mit Abfahrten von leicht bis mittelschwer und die gesamte Infrastruktur eines gehobenen Wintersportortes. Zwischen unserem Parkplatz und dem Schigebiet verkehrt ein Autobus, welcher bei Besitz einer Liftkarte gratis zu benützen ist. Die Schier können in Kühtai untergestellt werden. Zum Skigebiet Hochoetz sind es ca. 6 km. Auch die Ötztaler und Pitztaler Gletscherschigebiete liegen in Reichweite. Skitouren: Vier traumhafte Touren von leicht bis mittelschwer führen direkt von der Hütte aus auf wunderschöne umliegende Gipfel (Abfahrt bis vor die Haustür). In der näheren und weiteren Umgebung gibt es zahlreiche weitere Tourenmöglichkeiten. Langlaufen: Zwischen den Hütten und Kühtai befindet sich der Einstieg in die Loipe. Rodeln: Kühtai besitzt eine Naturrodelbahn mit Flutlicht. Schneeschuhwandern: Für jedermann geeignet! Direkt von der Hütte aus tauchen Sie in den lichten Hochgebirgswald ein. Sportmöglichkeiten im Sommer Wandern

Hotel Habicher Hof - Oetz

Gastgeber. Wohlfühlgaranten. Urlaubsbegleiter "Griaß enk!" Der Habicher Hof ist ein außergewöhnliches Haus, das von der Familie Haslwanter mit Leidenschaft geführt wird.Erleben Sie familiäres Flair, Traditionsbewusstsein und zeitlos schöne Gemütlichkeit an einem der schönsten Orte im Ötztal. Genießen Sie die ruhige Lage und lassen Sie sich überwältigen von einem unvergesslichen Bergpanorama. Winterfreuden in Oetz Trotz seiner angenehm ruhigen Lage ist der Habicher Hof der ideale Ausgangspunkt für Skigenuss und Winterabenteuer abseits der Pisten. Die nahen Tourengebiete wie das Kühtai und Sellraintal mit seinen zahlreichen berühmten Skirouten, etwas weiter taleinwärts das Tourengebiet rund um Niederthai, lassen die Herzen der Tourengeher oder Schneeschuhwanderer höher schlagen. Familien freuen sich auf die zahlreiche Rodelbahnen - wie zum Beispiel zur Feldringalm, zum Graf Ferdinandhaus oder von Niederthai zur Schweinfurter Hütte - die allesamt für Rodelspaß und Hüttengaudi pur garantieren. Sommergenuss in Oetz Der Habicher Hof ist im Sommer ein fantastischer Startpunkt für spannende Outdoor-Aktivitäten und tolle Ausflüge und idyllische Wanderungen, sowie auch für anspruchsvolle Bergtouren in der grandiosen Ötztaler Bergwelt, dort wo sich die Stubaier- mit den Ötztaler Alpen vereinen. Auch die Mountainbiker und Radfahrer kommen durch die optimale Lage im Ötztal voll zu Ihrem Genuss. So schmeckt Tirol im Habicher Hof Erleben Sie genussvolle Momente und unvergleichliche Augenblicke des unverfälschten Geschmackes. Genießen Sie eine leichte, bodenständige Küche, die sich mit raffinierten Kunstgriffen stets neu erfindet. Die Verwöhnpension Plus beinhaltet: Reichhaltiges Frühstücksbüffet mit regionalen ProduktenAm Nachmittag: Häppchen und Kuchen aus der hauseigenden Konditorei "Heiner"Am Abend: große Auswahl an Vorspeisen und Salaten, danach haben Sie die Wahl zwischen 4 verschiedenen Menüs (davon 1 Vitalmenü) WohlbefindenDen idealen Ausgleich zum sportiven Entdecken schaffen die Beauty & Relax Oase, sowie das einzigartige Panoramaschwimmbad mit Saunabereich und Infrarotkabine. Überzeugen Sie sich selbst vom vielfältigen Angebot des Wohlbefindens und des Genusses. Ötztal-Premium-CardAls einziges Ötztal-Premium-Card-Partnerhotel in Ötz genießen Sie als unser Gast völlig kostenlos viele exklusive Vorteile und Vergünstigungen! Erleben Sie die Fülle der Bergwelt und nutzten Sie Bergbahnen und öffentliche Verkehrsmittel zum Nulltarif. Freie Eintritte wie zum Beispiel in die Area 47, in die Tirol Therme Aqua Dome in Längenfeld, und viele weitere Inklusiv Leistungen ...[mehr Infos] Tipp: Beachten Sie ebenso die zahlreichen Sommerangebote oder/und Winterangebote unseres Hauses.

Dortmunder Hütte

Die Dortmunder Hütte ist eine Alpenvereinshütte der DAV Sektion Dortmund e.V. und liegt in den Stubaier Alpen auf der Passhöhe von Kühtai an der Straße nach Ötz und ist ganzjährig erreichbar. Sie liegt mitten im höchstgelegenen Skigebiet Österreichs.  Für Skitouren im Winter und ausgedehnte Wanderungen und Bergtouren im Sommer, ist die Hütte als Ausgangspunkt und Stützpunkt bestens geeignet. Übernachtung: 22 Betten in zwei Drei-Bett-Zimmern und acht Doppelzimmern, 48 LagerplätzeAlle Räume sind mit Heizung und fließend Warm- und Kaltwasser ausgestattet. WC und Duschräume sind auf der Etage.Das Restaurant bietet traditionelle Tiroler KücheAuf Ihren Besuch freut sich Familie Tabernig Dortmunder Hütte im Sommer Im Sommer ist die gemütliche Dortmunder Hütte mit ihrem familiären Flair ein idealer Stützpunkt für Wanderer und Bergsteiger. Es gibt die Möglichkeit für interessante Gipfeltouren und leichte bis anspruchsvolle Rundtouren.Die Dortmunder Hütte bietet sich auch als Ausgangspunkt für Wochenend- und Mehrtageswanderungen im Sellrain oder in den Ötztaler Alpen an. Für Klettersteigfans gibt es den sportlichen Pockkogelklettersteig, der allerdings nur von erfahrenen Klettersteiggehern begangen werden sollte.Tipp: Sie liegt auch als Etappenziel (oder auch Startpunkt) an der Sellrainer Hufeisen Tour mit 4 Etappen oder Sellrainer Hufeisentour mit 6 Etappen! Dortmunder Hütte im Winter Die Dortmunder Hütte ist ein idealer Ausgangspunkt für Skitouren Schneeschuhwanderungen mit einer großen Anzahl an Möglichkeiten in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden und Ausrichtungen. Zusätzlich eröffnet die Dortmunder Hütte ebenfalls viele weitere Möglichkeiten für den Alpinen Wintersport. Der Einstieg zum Skigebiet Kühtai ist etwa 50 m von der Hütte entfernt. Das Skigebiet bietet ca. 40 km Pisten
Tourenkategorie Wanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Kühtai mit Ochsengarten, Ötztal
Talort Kühtai, 2017m
Gehzeit Ziel

1 Std.

Gehzeit Gesamt

1 Std. 40 Min.

Höhendifferenz Ziel

300 Hm

Höhendifferenz Gesamt

310 Hm

Weglänge Ziel

1,5 Km

Weglänge Gesamt

3,0 Km

Ausgangspunkt Parkplatz bei der Issbrücke im Nedertal, 1740m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachtet auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 35 Imst, Telfs, Kühtai und Mieminger Kette
AV-Karte Nr. 31/2 Stubaier Alpen, Sellrain
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Kematen/Sellraintal und durch das Sellraintal nach Kühtai. Über die Passhöhe hinab Richtung Ötztal zum Parkplatz Issbrücke kurz nach der Unteren Issalm.
Aus dem Tiroler Oberland ebenfalls auf der A12 zur Ausfahrt Haiming/Ötztal und durch das Ötztal nach Oetz zum Kreisverkehr nach dem Ortskern. Hier links hinauf Richtung Kühtai zum Parkplatz Issbrücke kurz nach Mareil.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Hauptbahnhof Innsbruck und mit dem Bus nach Kühtai zur Haltestelle Kühtai. Umsteigen und mit dem Bus weiter Richtung Oetz zur Haltestelle Issbrücke.
Oder mit der Bahn zum Bahnhof Ötztal und mit dem Bus (Linie 4196) über Oetz Richtung Kühtai zur Haltestelle Kühtai Issbrücke.
Parkmöglichkeit Parkplatz Issbrücke zwischen der Unteren Issalm und dem Weiler Mareil.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine – unweit am westlichen Ortsrand von Kühtai in der Dortmunder Hütte (1950m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 53 (September 2019)
Zugriffe Gesamt 523 (seit Februar 2019)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Pockkogel-Klettersteig (2807 m) von der Dortmunder Hütte

Ein Klettersteig der für Beginner nicht empfehlenswert ist. Durch die überhängenden Passagen braucht man sehr viel Kraft in den Armen. Für nicht so geübte Klettersteiggeher ist ein zusätzliches Sicherungsseil von Vorteil. Vom Gipfel genießt man nach der anstrengenden und aufregenden Kletterei die wunderbaren Tiefblicke zu den Seen rund um Kühtai und auch auf den Ort selbst. Tipp: Wenn man den Drei Seen Lift benützt, so reduziert sich die Aufstiegszeit zum Einstieg auf etwa 30 Minuten mit etwa 570 Höhenmetern!
Bergtour

Faltegartenköpfl (2184 m) vom Sattele

Das Faltegartenköpfl ist ein unscheinbarer Gipfel, der vom Pirchkogel nach Westen, Richtung Ötz zieht. So unscheinbar der Gipfel ist, so einmalig ist die Aussicht und der Tiefblick ins Inntal. Durch die leichte Erreichbarkeit ist dieser Gipfel auch für Kinder ein ideales Gipfelziel. Für Familien auch sehr gut zu kombinieren - ein Teil wandert bis zur Feldringalm mit und wartet hier auf die Gipfelstürmer bis zu deren Rückkehr und genießt inzwischen das wunderbare Einkehrziel "Feldringalm" mit dem herrlichen Panoramablick.
Bergtour

Feldringalm – Rundwanderung von Marlstein

Einfache Rundwanderung vom idyllischen Weiler Marlstein zum Sattele und hinauf zur urigen Feldringalm, die in wunderschöner Aussichtslage inmitten einer Almwiese liegt. Herrliche Rückwanderung über die weiten Feldringer Böden, von denen man wunderschöne Ausblicke in die Kühtaier Bergwelt hat. Diese Runde kann man ebenso am Sattele am großen Parkplatz starten.
Bergtour

Finstertaler Schartenkogel (2855 m) von der Dortmunder Hütte

Der Finstertaler Schartenkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Dortmunder Hütte. Einfache Bergtour der durch hochalpines Gelände auf einen im Sommer nicht so oft besuchten Berggipfel führt. Super Tiefblicke auf den Speicher Finstertal mit der dahinter liegenden Ortschaft Kühtai. Diese Tour lässt sich auch noch gut mit einem weiteren Anstieg auf die Kraspesspitze verbinden.
Bergtour

Gaiskogel (2820 m) von der Dortmunderhütte

Der Gaiskogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Dortmunder Hütte. Eine wunderschöne Bergtour die vorbei an spiegelnden Bergseen auf einen ungemein aussichtsreichen Gipfel in Kühtai führt. Herrliche Tiefblick auf Kühtai und auf die darunterliegenden Bergseen, in der sich die Sonnenstrahlen spiegeln. Tolle Ausblicke auf die vielen Skitourenberge in den Stubaiern. Bei einer Rückwanderung über den Hirschebensee hat man eine Fastrunde in der herrlichen Gebirgslandschaft am Kühtaier Sattel.
Bergtour

Hochreichkopf (3010m) von der Dortmunder Hütte

Der Hochreichkopf ist nicht nur aus dem Ötztal ein begehrter Dreitausender, sondern auch von Kühtai. Bereits die Wanderung durch das wasser- und blumenreiche Längental mit zahlreichen kleinen Seen ist landschaftlich ein Highlight. In der Niederreichscharte angekommen erwartet einem ein traumhafter Tiefblick ins Ötztal sowie in die Ötztaler Alpen. Spannender und teilweise versicherter Übergang zur Hochreichscharte mit relativ einfachem Schlussanstieg auf den Gipfel. Als Belohnung wartet vom schönen Gipfelkreuz aus eine traumhafte Panorama-Aussicht.
Bergtour

Kraspesspitze (2954 m) von der Dortmunder Hütte

Die Kraspesspitze liegt in den Stubaier Alpen. Abwechslungsreiche Bergtour, vorbei am Speicher Finstertal, über die Finstertaler Scharte auf die Kraspesspitze. Nicht nur im Winter sind die Kühtaier Berggipfel lohnende Ziele sonder auch im Sommer hoch interessant. Besonders die zuerst vielgeschmähten Stauseen machen diese Touren in der hochalpinen Region zu einem besonderen Erlebnis. Wechseln sich doch tolle Tiefblicke auf den Kühtaier Sattel mit den Seen und die hervorragende Weitsicht zu den weiteren Stubaiern und Ötztalern aneinander ab.
Bergtour

Kreuzjochkogel (2746m) aus dem Sellraintal

Einsame, aber schöne Bergtour auf den Kreuzjochkogel, am Übergang aus dem Sellraintal ins Inntal. Der Schlussanstieg aus dem Kreuzjoch ist nicht markiert, aber der Gratverlauf gibt die genaue Aufstiegsroute vor. Oben angekommen wartet auf den Bergsteiger ein großes Gipfelplateau mit ein paar Steinmännern. Schöner Tiefblick in das Inntal, sowie zur Mieminger Kette und zum Wettersteingebirge.
Bergtour

Mitterzeigerkopf (2628m) aus dem Sellraintal

Der Mitterzeigerkopf ist so ziemlich jeden Skitourengeher ein großer Begriff und daher auch im Winter sehr gut besucht. Im Sommer hingegen fristet der Gipfel ein Schattendasein und wird wen überhaupt von Einheimischen begangen. Schade, der hätte sich auch im Sommer mehr Besuch verdient. Bis zum Kreuzjoch ist der Weg markiert, zuletzt leiten nur Steigspuren am Grat auf den Gipfel mit dem kleinen Gipfelkreuz. Herrliche Rundumsicht mit schönen Tiefblicken zur Stamser Alm und ins Inntal, sowie zur gegenüberliegenden Mieminger Kette mit dem Wetterstein dahinter.
Bergtour

Pirchkogel (2828 m) von Kühtai

Der Pirchkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourenbereich der Dortmunder Hütte. Tolle Runde mit berauschender Aussicht nach allen Seiten - von der Zugspitze im Norden bis hin zu den Gletschern des Alpenhauptkammes. Weiters vom Pirchkogel zu den südlichen Kühtaiern mit der gesamten Gipfelkette zwischen Gaißkogel und Wetterkreuzkogel. Beim Abstieg führt der Bergweg vorbei an blumenübersähten Bergmähdern mit kleinen Bergseen zwischendurch, zum Grünwaslkreuz und weiter nach Marlstein.
Bergtour

Pockkogel (2807 m) von der Dortmunder Hütte

Der Pockkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourenbereich der Dortmunder Hütte. Einfacher Anstieg auf diesen formschönen Gipfel südlich oberhalb der Plenderlesseen. Herrliche Tiefblick auf die Ortschaft Kühtai und zu den Speicherseen. Der Pockkogel ist auch über einen sehr schwierigen Sportklettersteig von der Bergstation Drei Seen Lift oder auch von der Dortmunder Hütte zu erreichen.
Bergtour

Pockkogel-Überschreitung von Kühtai nach Haggen

Mit Hilfe öffentlicher Verkehrsmittel oder zweier Fahrzeuge, lässt sich von Kühtai diese wunderbare und einsame Überschreitung sehr gut durchführen. Bereits der Aufstieg auf den Pockkogel über den Speicher Finstertal ist landschaftlich ein Highlight. Der Rundumblick vom Gipfel über die zahlreichen Seen und hinab nach Kühtai, ist einzigartig. Beim Abstieg durchquert man dann einen wildromantischen und einsamen Abschnitt in den Sellrainer Bergen.
Bergtour

Rietzer Grieskogel (2884m) aus dem Sellraintal

Im Gegensatz zum Winter wird man am Rietzer Grieskogel in den Sommermonaten am sonnseitigen Aufstieg nur wenige Bergfreunde antreffen. Der Rietzer Grieskogel thront hoch über dem Tiroler Inntal und gibt imposante Blicke ins Inntal und zu den dahinterliegenden Mieminger Bergen, Wettersteingebirge und zum Karwendel frei. Ebenso bietet er eine prächtige Aussicht zu den Gletschergipfel in den Stubaier Alpen.
Bergtour

Sellraintaler 3-Gipfel-Tour

Wunderschöne, einsame Rundtour die teilweise über unmarkiertes Gelände führt. Bei guter Sicht durch die logische Routenführung nicht allzu schwierig zu finden. Ab dem Kreuzjoch bis zum Bachwandkopf wird man so ziemlich einsam unterwegs sein. Immer wieder herrliche Tiefblicke und Ausblicke in alle Himmelsrichtungen. Im Gegensatz zum Winter ist hier im Sommer wenig los, zu Unrecht wie man selbst feststellen wird.
Bergtour

Sulzkogel (3016 m) von Kühtai

Der Sulzkogel zählt zu den leichteren Dreitausendern und ist ein prächtiger Aussichtsgipfel in den Stubaier Alpen hoch über dem Speicher Finstertal. Der Aufstieg von Kühtai ist komplett markiert. Vom Gipfel genießen wir wohl einen der schönsten Ausblicke im Raum Kühtai.
Bergtour

Wetterkreuzkogel (2591m) von der Issbrücke

Der Wetterkreuzkogel ist nicht nur im Winter ein sehr lohnendes Gipfelziel, sondern auch im Sommer ein beliebtes Ziel für Bergwanderer. Herrlicher Aussichtsgipfel mit wunderbaren Tiefblicken ins Ötztal, sowie weit nach Norden bis hin zu den Lechtaler Alpen. Weitere Höhepunkte sind das reaktivierte Knappenhaus mit dem kleinen Museum und dem Pochwerk nebenan. Einen wunderschönen Rastplatz bietet auch der tiefblaue kleine Pochersee unterhalb vom Knappenhaus.
Bergtour

Wetterkreuzkogel-Rundtour vom Speicher Längental

Wunderschöne Rundtour, die zu Beginn durch das wildromantische Mittertal mit dem kleinen See hinauf in die Mittertaler Scharte führt, wo einem ein grandioser Ausblick auf den Acherkogel und tief hinab ins Ötztal erwartet. Spannender Übergang zum Wetterkreuzkogel und schöne Rückwanderung über den romantischen Pochersee mit der Knappenhütte und den Mittergrathütten zum Speicher Längental.
Bergtour

3 Seen Wanderung Kühtai

Traumhafte Wanderung zu den vielen glitzernden Bergseen am Kühtaier Sattel. Schön der erste mit dem Finstertal Speicher in der grandiosen Bergwelt ist ein Erlebnis für sich. Hier lohnt sich ein zusätzlicher Spaziergang entlang der Dammkrone Richtung Mute. Hier tun sich immer wieder andere Perspektiven auf! Tolle Wanderung von der Drei Seen Hütte abwärts zum Hirschebensee und entlang der Almrosenstauden retour nach Kühtai - eine Runde der Superlative mit faszinierenden Eindrücken!
Wanderung

Feldringalm vom Sattele

Beim einfachen Anstieg, bis kurz vor die Alm, schöner schattiger Forstweganstieg. Durch die kurze Anstiegszeit und den nicht allzu vielen Höhenmetern, ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Familien. Tolle Lage der Alm mit wunderschönen Blicken in die Ötztaler Alpen.
Wanderung

Kraspessee (2549m) von Haggen

Im Winter ist für Skitourenfreunde das Kraspestal mit dem Anstieg auf den Zwieselbacher Rosskogel mit Sicherheit ein Begriff. Das ruhige und einsame Tal wartet aber auch im Sommer mit einer Naturschönheit auf – dem Kraspessee - der in einer weiten Mulde wunderschön eingebettet nördlich unterhalb der Rotgruben liegt. Traumhafter Rastplatz, der von zahlreichen Bergspitzen wie Weitkarkogel, Kraspesspitze, Rotgrubenspitze und Haidenspitze umrahmt wird.
Wanderung

Pochersee & Knappenhaus vom Speicher Längental

Historische Knappenwegwanderung vom smaragdgrünen Speicher Längental im leichten Auf und Ab über die Mittergrathütten zu einem geschichtsträchtigen Ort mit dem Knappenhaus und Pochwerk. Von diesen Gebäuden noch wenige Meter abwärts zum idyllisch liegenden Pochersee. Wunderschöne Wanderung die auch für Kinder gut geeignet ist.
Wanderung

Hochreichkopf (3010m) von der Dortmunder Hütte

Gefinkelte Skitour durch das einsame Längental und über eine verstecke Rampe durch eine sperrende Felswand hinauf in die Längentaler Scharte. Zuletzt je nach Verhältnissen durch eine der kurzen Steilrinnen, oder direkt über den Ostgrat, auf den wunderschönen Aussichtsgipfel, den man sich im letzten Abschnitt meist mit weiteren zahlreichen Tourengehern teilen muss. Der Gipfel wird vorwiegend von der Schweinfurter Hütte aus begangen, da der Anstieg kürzer und auch etwas leichter ist.
Schitour

Sulzkogel (3016 m) von Kühtai

Der Sulzkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet Kühtai. Eine tolle Tour mit dem kleinen Schönheitsfehler - der Stauseewanderung mit Gegenanstieg. Aber ab dem Stauseeende allerschönstes Skigelände. Herrliche Rundumsicht von den exponierten Gipfel in die restlichen Stubaier, in die Ötztaler und bis hin zur Venedigergruppe. Am schönsten und sichersten im Frühjahr bei Firn und rechtzeitigem Aufbruch!
Schitour

Zwieselbacher Rosskogel (3081 m) von Haggen

Der Klassiker schlechthin im Sellraintal der immer sehr gut besucht ist - er wird nun auch bereits den ganzen Winter über begangen obwohl diese Tour am schönsten im Frühjahr ist. Herrliches Aufstiegs- und Abfahrtsgelände mit einigen Abfahrtsvarianten sollten die Verhältnisse sicher sein. Wunderschöne Anstiege führen auch noch aus dem Gleirschtal und von der Pforzheimer Hütte auf den sehr aussichtsreichen und formschönen Gipfel in den Stubaiern.
Schitour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter