Klettersteig Marokka mit Henne-Gipfel
 Start am Lärchfilzkogel
Traumhafte Stimmung
Abstieg zu den Wildalmen
Links der Marokka und die Henne - rechts der Wildseeloder
Ein kurzes Stück abwärts
Ankunft bei den Wildalmen
Nach Süden zum Wildseeloderhaus
Aufstieg Richtung Wildseeloderhaus
Rückblick zum Lärchfilzkogel - im Hintergrund die Loferer Steinberge
Abzweig zum Klettersteig Marokka
Querung nach Osten zum Einstieg
Rinne beim Einstieg
Blick zum Wildseeloderhaus und zum Wildseeloder
Am luftigen Grat
Das macht Spass
Wunderbare Gratkletterei
Rückblick nach Fieberbrunn
Umgehung von der Seilbrücke
Unterwegs auf der Seilbrücke
Einfach traumhaft
Immer wieder schöne Quergänge
Kurze Rast in der Mitte des Klettersteiges
Der nächste Quergang vor dem Finaile
Steilwand kurz vor dem Grat
Die letzten Meter auf den Gipfel
Am Marokka
Ausstieg auf den Gipfel
Eintrag ins Klettersteigbuch
Herrliche Tiefblicke nach Fieberbrunn
Blick zu den Loferer und Leoganger
Blick nach Westen Richtung Saalfelden
Einblick von oben zum Klettersteiggelände
Tiefblick zur Wildalm
Blick zum Gipfelaufbau
Weiterwanderung auf die Henne
Erste Tiefblick zum Wildsee
Die letzten Meter auf die Henne
Auf der Henne
Im Hintergrund die Hohen Tauern
Wildsee mit Wildseeloderhaus und Wildseeloder
Am Seenieder
Traumlage der Hütte
Kapelle bei der Hütte
Wildseeloderhütte
Noch ein kurzes Sonnenbad mit Panoramablick am Lärchfilzkogel

Klettersteig Marokka mit Henne-Gipfel

Drucken PDF Version GPX Download
Klettersteig Marokka mit Henne-Gipfel
 Start am Lärchfilzkogel
Traumhafte Stimmung
Abstieg zu den Wildalmen
Links der Marokka und die Henne - rechts der Wildseeloder
Ein kurzes Stück abwärts
Ankunft bei den Wildalmen
Nach Süden zum Wildseeloderhaus
Aufstieg Richtung Wildseeloderhaus
Rückblick zum Lärchfilzkogel - im Hintergrund die Loferer Steinberge
Abzweig zum Klettersteig Marokka
Querung nach Osten zum Einstieg
Rinne beim Einstieg
Blick zum Wildseeloderhaus und zum Wildseeloder
Am luftigen Grat
Das macht Spass
Wunderbare Gratkletterei
Rückblick nach Fieberbrunn
Umgehung von der Seilbrücke
Unterwegs auf der Seilbrücke
Einfach traumhaft
Immer wieder schöne Quergänge
Kurze Rast in der Mitte des Klettersteiges
Der nächste Quergang vor dem Finaile
Steilwand kurz vor dem Grat
Die letzten Meter auf den Gipfel
Am Marokka
Ausstieg auf den Gipfel
Eintrag ins Klettersteigbuch
Herrliche Tiefblicke nach Fieberbrunn
Blick zu den Loferer und Leoganger
Blick nach Westen Richtung Saalfelden
Einblick von oben zum Klettersteiggelände
Tiefblick zur Wildalm
Blick zum Gipfelaufbau
Weiterwanderung auf die Henne
Erste Tiefblick zum Wildsee
Die letzten Meter auf die Henne
Auf der Henne
Im Hintergrund die Hohen Tauern
Wildsee mit Wildseeloderhaus und Wildseeloder
Am Seenieder
Traumlage der Hütte
Kapelle bei der Hütte
Wildseeloderhütte
Noch ein kurzes Sonnenbad mit Panoramablick am Lärchfilzkogel
CHARAKTER: Mit dem Klettersteig „Marokka“ ist die best versteckte Bergwelt am Wildseeloder um eine Attraktion reicher. Interessante Routenführung mit tollen ausgesetzten Blicken in die Tiefe und direktem Ausstieg am Gipfel, machen diese Klettersteigbegehung zu einem Hochgenuss. Der nahe Gipfel der Henne inspiriert noch zu einem weiteren Gipfelziel. Wer immer noch nicht genug hat, der wandert vom Seenieder noch weiter auf den Wildseeloder hinauf. Wunderschöner Abstieg zum Wildsee mit der prächtigen Einkehr im Wildseeloderhaus rundet diese Tour noch zusätzlich ab.

Vom Lärchfilzkogel zum Klettersteigeinstieg und entlang der Steiganlage auf den Marokka. Weiter auf die Henne und Abstieg über das Wildseeloderhaus zur Bergstation Lärchfilzkogel

Lärchfilzkogel - Klettersteigeinstieg (316 Hm auf - 98 Hm ab/2,55 Km; 1 Std.): Mit der Fieberbrunner Bergbahn auf den Lärchfilzkogel (2 Teilstrecken). Vom Lärchfilzkogel ein kurzes Stück bergab (Wegweiser Wildseeloder 711) bis in den ebenen Boden der Wildalm (1579 m). Von dort einem bequemen Fußweg nach Süden zu dem weithin sichtbaren Wildseeloderhaus folgen. Anfangs flach, später dann auf einigen steileren Serpentinen, bis kurz unterhalb der Hütte zum Wegweiser "Klettersteig Marokka". Links nach Osten unterhalb der Felsen auf schmalem Bergpfad, vorbei an einem Materl, zum Klettersteig-Einstieg.

Steiganlage Marokka (188 Hm auf - 17 Hm ab/0,5 Km; 1 Std.): Durch eine steile Einstiegsrinne auf eine Rampe, danach gut abgestuft am Grat entlang bis zu einer Seilbrücke. Diese überqueren oder links umgehen. Wiederum über stufenartiges Gelände höher bis zu einem Felsband. Querung nach rechts zur nächsten Steilstufe. Über steile Felsplatten bis auf den Grat, dort links am Gipfelgrat direkt hinauf zum Gipfelkreuz vom Marokka (1992 m).

Marokka - Henne (130 Hm auf - 31 Hm ab/0,75 Km; 30 Min.): Vom Gipfel kurz in die Südseite hinab und auf schmalen Wiesenpfad (noch kurze Sicherungen) nach Südwesten zum Normalweg auf die Henne. Dort links in wenigen Minuten aufwärts auf die Henne (2078 m).

Abstieg über Wildseeloderhaus (93 Hm auf - 521 Hm ab/3,3 Km; 1,5-2 Std.): Zuerst am selben Weg zurück, dann links nach Süden durch die Westflanke vom Hennegipfel zum Seenieder. Rechts nach Norden abwärts zum Wildseeloderhaus (1854 m) das direkt am nördlichen Seeufer auf einer Anhöhe thront.
Von der Hütte am Normalweg zurück auf den Lärchfilzkogel - oder auch von den Wildalmen rechts hinab und über die Lärchfilzhochalm und dem Wildalmgatterl zurück zur Mittelstation Streuböden und von dort mit der Bahn ins Tal.
Oder auch von der Mittelstation Streuböden mit dem Alpine Coaster zur Tal - ergibt einen super Abschluss!

Tipp: Genaue Routenbeschreibung mit Topo auf www.bergsteigen.com

CHARAKTER: Mit dem Klettersteig „Marokka“ ist die best versteckte Bergwelt am Wildseeloder um eine Attraktion reicher. Interessante Routenführung mit tollen ausgesetzten Blicken in die Tiefe und direktem Ausstieg am Gipfel, machen diese Klettersteigbegehung zu einem Hochgenuss. Der nahe Gipfel der Henne inspiriert noch zu einem weiteren Gipfelziel. Wer immer noch nicht genug hat, der wandert vom Seenieder noch weiter auf den Wildseeloder hinauf. Wunderschöner Abstieg zum Wildsee mit der prächtigen Einkehr im Wildseeloderhaus rundet diese Tour noch zusätzlich ab.

Kompass Karte

Klettersteig Marokka mit Henne-Gipfel
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 29 Kitzbüheler Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 11°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 4000m
Nachmittag
Temperatur: 19°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 4100m
Morgen
Temperatur: 17°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 3400m
Übermorgen
Temperatur: 20°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 4100m
Heute am Sonntag dürfen wir uns recht hoher Temperaturen erfreuen. Zu verdanken haben wir diese einer Südströmung, sie sorgt für föhniges und damit angenehm warmes Wetter. Auch die Sonne zeigt sich immer wieder, dazwischen ziehen aber auch ein paar Wolkenfelder durch.

Am Montag haben wir noch mal wechselhaftes Wetter über uns ergehen zu lassen. Doch ab Dienstag dehnt sich das allseits beliebte Azorenhoch nach Mitteleuropa aus und sorgt für eine nachhaltige Wetterbesserung.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Klettersteig
Gebirgsgruppe Kitzbüheler Alpen
Region St. Johann, Fieberbrunn, Pillerseetal
Talort Fieberbrunn, 790 m
Gehzeit Gesamt

4-4,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

727 Hm (Aufstieg) – 667 Hm (Abstieg)

Weglänge Gesamt

7,1 Km

Ausgangspunkt Bergstation Lärchfilzkogel der Fieberbrunner Bergbahn, 1654 m
Schwierigkeit Kurze Stellen mit C, einige Passagen B/C, meist aber um B mit kurzem Gehgelände dazwischen. Sehr gut mit Stahlseil und zahlreichen Trittbügeln versichert. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung

Komplette Klettersteigausrüstung mit Helm

Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 29 Kitzbüheler Alpen
Anfahrt Von Innsbruck kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Wörgl und weiter über St. Johann nach Fieberbrunn.
Von München kommend zur Ausfahrt Kufstein und weiter über St. Johann nach Fieberbrunn.
Oder über das kleine Deutsche Eck nach Waidring und durch das Pillerseetal nach Fieberbrunn.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Bergbahnen in Fieberbrunn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Wildseeloderhaus (1854 m) oder in den Gastronomiebetrieben an der Talstation der Bergbahn.
Sonstige Infos / Wissenswertes

Auskunft über die Betriebszeiten der Bergbahnen Fieberbrunn unter Fieberbrunner Bergbahnen

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 86 (Oktober 2019)
Zugriffe Gesamt 5752 (seit Oktober 2014)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Buchsteinwand & Jakobskreuz von St. Jakob

Kurze, rassige Spritztour mit schöner Einrollphase von St. Jakob über weite Felder zum Ortsteil Fleck kurz nach der Seilbahntalstation. Danach ein Stück flacher Richtung Süden, später steil auf guter Schotterstraße aufwärts zum Speicherteich und zuletzt unschwierig hinüber zum mächtigen Jakobskreuz auf der Buchsteinwand, von wo wir eine herrliche Aussicht genießen können.
Mountainbiketour

Buchsteinwand-Runde von St. Jakob

Einfache, familienfreundliche Radrunde um die Buchsteinwand mit wunderschönen Eindrücken und Ausblicken. Sie führt auf guten Radwegen durch das romantische Wiesental Richtung Hochfilzen und über schöne Bauernwiesen oberhalb Fieberbrunn zum Schlossberg. Danach leichter Anstieg über das Hocheck zurück nach St. Jakob.
Mountainbiketour

Henne (2078 m) vom Lärchfilzkogel

In einem unermesslich tiefen Kessel breitet sich zwischen den Kuppen der Gebirge der Wildalpsee aus - tief, glasklar und geheimnisvoll. Einfache Bergwanderung auf einem ungemein aussichtsreichen Gipfel in den Kitzbüheler Alpen. Diese Bergwanderung lässt sich auch noch sehr gut zu kombinieren mit einem zusätzlichen Anstieg auf den Wildseeloder. Tipp: Die Hennengipfel ist auch über eine tollen familienfreundlichen Klettersteig "Himmel und Henne" von der Bergstation Reckmoos zu erreichen!
Bergtour

Wildseeloder (2117m) vom Lärchfilzkogel

Der Wildseeloder liegt in den Kitzbüheler Alpen bei Fieberbrunn. In einem unermesslich tiefen Kessel breitet sich zwischen den Kuppen der Gebirge der Wildalpsee aus - tief, glasklar und geheimnisvoll. Einfache Bergwanderung auf einem ungemein aussichtsreichen Gipfel in den Kitzbüheler Alpen. Diese Bergwanderung lässt sich auch noch sehr gut zu kombinieren mit einem zusätzlichen Anstieg auf die Henne.
Bergtour

Henne - Klettersteig, 2.078 m

Die Henne liegt in den Kitzbüheler Alpen im Wander- und Tourengebiet der Fieberbrunner Berbahnen. Wunderschön angelegter Genuss - Klettersteig der auch für Anfänger und Kinder sehr gut geeignet ist. Hier findet jeder seine persönliche Herausforderung da man den Schwierigkeitsgrat selbst wählen kann. Tolle Ausblicke zum Wilden Kaiser, zu den Leoganger- und Loferer Steinbergen und Richtung Süden zu den Tauern und zum Großglockner. Auch der Abstieg mit fantastischen Tiefblicken zum Wildsee ist ein Erlebnis für sich.
Klettersteig

Timoks Alm - Coaster

Das Ausflugsziel für Familien in der Ferienregion Pillerseetal in Fieberbrunn. Der Almcoaster befindet sich am Fieberbrunner Hausberg bei den Fieberbrunner Bergbahnen und ist eine Riesenhit für Familien mit Kindern am Alleskönnerberg. Es stehen noch viele weitere interessante Atraktionen rund um den Almcoaster für die Besucher bereit!
Sommerrodelbahnen

Timoks Alm - Erlebnispark Streuböden

Dieses herrliche Ausflugsziel befindet sich in der Ferienregion Pillerseetal in Fieberbrunn am Alleskönnerberg in der best versteckten Bergwelt. Direkt an der Mittelstation Streuböden befindet sich die "Timoks Alm" mit dem neuen, rasanten Coaster, dem spannenden Abenteuerpfad mit Hüpfkissen und Kinderspielplatz und einem kniffligen Waldseilgarten.
Freizeit/Erlebnisparks

Wildseeloderhaus (1854 m) vom Lärchfilzkogel

Das Wildseeloderhaus liegt in perfekter Bergidylle in traumhaft schöner Lage am kristallklaren Wildsee in den Kitzbüheler Alpen. Bereits der Zustieg vom Lärchfilzkogel führt Sie durch die Tiroler Bergwelt mit einzigartiger Flora und Fauna. Sie ist auch Ausgangspunkt für Wanderungen und Bergtouren in allen Schwierigkeitsstufen. Ein traumhafter Rundblick auf die umliegenden Berge erwartet Sie hier.
Hüttenwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter