Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
 n/a
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm

Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
 n/a
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
CHARAKTER: Eine der vielen Anstiegsvarianten auf das Kellerjoch. Tolle Skitour bei sicheren Verhältnissen mit einem sonnigen Anstieg - dennoch nicht zu unterschätzen!
Herrliche Rundumsicht von der Kellerjochhütte (Kreuzjoch) besonders auch in das Skitourengebiet von Hochfügen mit seinen herrlichen Skitouren im Talschluss - die Überschreitung im Winter von der Kellerjochhütte zum Kreuzjoch ist nicht wirklich einfach - im Sommer ein teilweise versicherter Steig!

Skitour vom Naunzalm Niederleger zur Kellerjoch Hütte und aufd das Kellerjoch

Route: Von der Rodelbahn, rechts vom Niederleger, über eine breite Wiese aufwärts und rechts an der Naunzalm vorbei bis zu einem querenden Fahrweg. Entlang des Weges rechts Richtung Südosten, eine Lawinenschneise querend, bis zu einem kleinen Waldstück. Kurz durch Wald aufwärts und anschließend links des Waldstückes, in einem weiten Rechtsbogen zum Naunzalm-Hochleger.
Vom Hochleger direkt nach Nordosten und etwas links haltend durch eine weite und steile Mulde in engen Serpentinen aufwärts auf den Naunzstand (2080 m).
Rechts am breiten Rücken haltend, am Schluß etwas steiler nach Osten zur Kellerjochhütte.

Weiterweg zum Kreuzjoch: An der Hütte vorbei und am schmalen Verbindungskamm, teilweise sehr schmal, zum Gipfelaufbau des Kreuzjoches. Am Schluß etwas steiler auf den Gipfel mit der Kapelle. Dieser Anstieg ist meist besser ohne Skier - außer man fährt vom Kreuzjoch in die Zillertaler Seite ab und macht die Kellerjochumrundung! Des weiteren ist der Kamm auch oft überwächtet und nicht ungefährlich - dann ist es am besten die Tour bei der Hütte zu beenden!

Abfahrt: Meist wie beim Aufstieg - bei sicheren Verhältnissen sind aber einige andere Varianten möglich.

CHARAKTER: Eine der vielen Anstiegsvarianten auf das Kellerjoch. Tolle Skitour bei sicheren Verhältnissen mit einem sonnigen Anstieg - dennoch nicht zu unterschätzen!
Herrliche Rundumsicht von der Kellerjochhütte (Kreuzjoch) besonders auch in das Skitourengebiet von Hochfügen mit seinen herrlichen Skitouren im Talschluss - die Überschreitung im Winter von der Kellerjochhütte zum Kreuzjoch ist nicht wirklich einfach - im Sommer ein teilweise versicherter Steig!

Kompass Karte

Kellerjoch - Kellerjochhütte (2237/2344 m) über die Naunzalm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 22°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 4400m
Nachmittag
Temperatur: 32°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 4700m
Morgen
Temperatur: 33°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 4800m
Übermorgen
Temperatur: 35°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 4800m
Ein traumhafter Sommertag liegt hinter uns, ein weiterer ebenso schöner vor uns: Auch das Wetter am Dienstag wird bestimmt von Hochdruckeinfluss und intensiver Warmluftzufuhr. So ist es vom Morgen bis zum späteren Nachmittag oft wolkenlos und die Temperaturen sind hochsommerlich.

Das Hoch, das uns die letzten Tage verschönte, hält weiter an. Es sorgt bis zum Freitag für strahlend schönes Wetter.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Bio- & Vitalhotel Grafenast

Ein von Generation zu Generation gepflegtes Erbe! Dieser Familienbetrieb seit 1907 mit ganzheitlichen & nachhaltigen Grundgedanken liegt in den Tuxer Alpen mit unvergesslichen Ausblicken in das Inntal und die Tiroler Bergwelt. Berge & Natur erleben, frische, regionale Köstlichkeiten genießen, Seele baumeln lassen und gesundes Träumen bilden die gelebte Philosophie der Familie Unterlechner. GESUNDES TRÄUMEN - keine Erdstrahlen und Elektrosmog Aufgrund der bezaubernden Landschaft auf 1300m, den abwechslungsreichen Freizeitmöglichkeiten, sowie den sehr individuell mit Naturmaterialien, wie z.B. Dinkelpölster und Lärchenholzböden, eingerichteten Zimmern, verzichten die Gäste gerne auf TV und andere Strahlenquellen. Keines der Zimmer gleicht dem anderen - Individualität auf höchstem Niveau. BIO & GENUSS, die Grafenaster Naturküche  Auf jedem Teller finden Sie nur frische, natürliche und nährstoffreich Köstlichkeiten. Der Koch passt mit der tollen Kombination - biologischer Zutaten in Abstimmung auf individuelle Bedürfnisse – seine Speisen an und jeder kann die Kulinarik sorgenfrei genießen. Es gibt täglich vegetarische Menüs, auf Anfrage wird auch gerne vegan gekocht. Stolz können Waltraud und Peter, die Hotelchefs in 4.Generation, auch auf deren Frühstücksangebot sein! Unter anderem mit hausgemachter Marillenmarmelade mit Minze, reschem Sauerteigbrot und regionalen Käsespezialitäten. Von dem hausgemachten Frühstücksbrei lassen sich die Gäste besonders begeistern.  Für Bergsportler sehr angenehm: vom reichhaltigen Frühstücksbuffet kann sich jeder auch gerne sein persönliches Jausensackerl richten.  Die gute Auswahl an grandiosen, bio-zertifizierten Weinen mit hohem Trinkspassfaktor lassen sich die Gäste auch verführen, während sie Zeit im Grafenast verbringen. RUHE & ENTSPANNUNG - außergewöhnliche Grafenaster Waldsauna In der Bauweise traditioneller, harmonisch in die Umgebung integrierter Jurten, finden Sie hier einen Ruheraum und eine Waldsauna, die nicht alltäglich ist. Hamam, Zirben-Infrarotsauna und Co. runden das Angebot ab. Auch Behandlungen, von klassischer Massage über Kosmetik hin zu ayuvedischen Ausleitungsmassagen, sorgen für ein vielfältiges und kreatives Angebot an Wellness-Erlebnissen in Tirol. LOSLASSEN & ENTSPANNEN Auf den Hängeliegen oder den bequemen Sesseln kann man sich im "Grafenaster Sehnsuchtsgarten" ausruhen und beim Kneippen wieder Energie tanken. Der Sehnsuchtsgarten ist Winter wie Sommer immer einen Besuch wert und verfügt u.a. auch über einen Teich und einen Kräutergarten, der die Küche immer mit frischen Kräutern versorgt. Und im Sommer erfreut der solarbeheizte Außenpool die hitzigen Gemüter. BERG & NATUR - Sommer und Winter  Am Schönsten, zu allen Jahreszeiten, ist in diesem besonderen Hotel der atemberaubende Weitblick über das Inntal, hinüber bis in das Karwendel. Im Sommer gibt es eine Vielzahl von Wandermöglichkeiten und Bergtouren in den Tuxer Alpen direkt vom Haus aus! Sehr interessant ist der "Weg der Sinne"...  Im Winter locken einfache bis anspruchsvolle Skitouren, variantenreiche Schneeschuh- und Winterwanderrouten oder eine Rodelbahn, alles ab Haustüre. Neben dem Haus kann man auch die schneesicheren Kellerjoch-Skipisten für gute Schwünge, sehr gut auch mit Kindern, nutzen. DAS SCHIMUSEUM  In Grafenast spüren Sie neben dem Haus mit seinem historischen Baubestand auch den Hauch der Geschichte durch das unglaubliche Schimuseum. Chef Peter führt seine Gäste gerne durch die Ausstellung von Exponaten von der Jahrhundertwende bis in die 50er Jahre. Familie Unterlechner und das Bio-Vitalhotel Grafenast sind verwurzelt in den Bergen und vermitteln alpines
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Tuxer Alpen
Region Schwaz Umgebung, Jenbach
Talort Pill, 556 m
Gehzeit Gesamt

1,5 - 2 Std.

Höhendifferenz Gesamt

818 Hm

Weglänge Gesamt

3,4 Km

Ausgangspunkt Direkt beim Naunzalm-Niederleger an der Zufahrtsstraße in die Loas - genau 1 Kilometer vom Abzweig kurz vor Grafenast oder bei den gebührenpflichtigen Parkplätzen am Hochpillberg und am Beginn entlang der Rodelbahn mit Skiern zum Niederleger.
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig
Exposition W, SW
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Dezember bis März
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 34 Tuxer Alpen, Inntal, Wipptal, Zillertal
Anfahrt A 12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Vomp - kurz Ri. Terfens und links nach Pill. Die Bundesstraße queren und geradeaus bergauf der Beschilderung Pillberg folgen und weiter bis Hochpillberg zum Abzweig in die Loas.
Rechts entlang der Rodelbahn genau 1 Kilometer Ri. Loas bis zum Niederleger.
Von Kufstein kommend zur Ausfahrt Schwaz und beim Kreisverkehr rechts durch Wattens bis zum Schwimmbad (südl. Stadtende) und links bergauf nach Hochpillberg - 8,2 Kilometer vom Schwimmbad.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Einige wenige geräumte Parkplätze im Bereich des Niederlegers - ansonsten bei den gebührenpflichtigen Parkplätze am Hochpillberg vor Grafenast.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Vom 28. bis zum 31. Dezember in der Kellerjochhütte (keine Übernachtung!) anschließend im Winter geschlossen. Ansonsten unterwegs keine.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 44 (Juli 2019)
Zugriffe Gesamt 10284 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Alpengasthof Kogelmoos - Rodelbahn

Der Alpengasthof Kogelmoos liegt auf einer Seehöhe von 1.126 m oberhalb der Ortschaft Gallzein auf einer Anhöhe. Ein lohnender Rodelausflug zum gut bewirtschafteten Alpengasthof Kogelmoos mit einer Abfahrt auf einer höchst professionellen Rodelbahn. Auch für Nichtrodler durch den getrennten Aufstieg ein lohnenden Winterwanderziel. Im Sommer ist das Gasthaus ein beliebtes Ausflugsziel und Labestation für Mountainbiker - Wandertreff & Bikerziel.
Rodelbahn

Loassattel - Naturrodelbahn

Der Loassattel ist die Verbindung zwischen Inntal und Hochfügen auf einer Höhe von 1.675m in den Tuxer Alpen. Eine sehr familienfreundliche Rodelbahn in sonniger und aussichtsreicher Lage am Hochpillberg. Am Loassattel genießen Sie eine traumhafte Aussicht nach Hochfügen und ins Inntal und Karwendelgebirge. Nette und gemütliche Einkehr anschließend bei der Abfahrt im Alpengasthof Loas.
Rodelbahn

Alplköpfl & Rosslaufspitze Überschreitung von Innerst

Während auf den Hohen Kopf die Tourengeher sehr oft in Scharen unterwegs sind, wird man bei dieser großartigen Überschreitung ab der Hochsinnalm über das Alplköpfl auf die Rosslaufspitze wenigen Leuten begegnen. Erst auf der Rosslaufspitze wird es wieder betriebsamer, da der Gipfel sehr gerne durch das Nurpenstal begangen wird. Besonders schön ist die Kammwanderung vom Alplköpfl zur Rosslaufspitze mit herrlichen Ausblicken auf die umliegenden Tourenberge.
Schitour

Alplköpfl (2141m) von Innerst

Einfache Skitour die auch bei nicht so ganz sicheren Verhältnissen bei guter Spurwahl gut durchgeführt werden kann. Meist ist die Route auch von Einheimischen gespurt. Diese Tour lässt sich auch gut als Überschreitung mit Abfahrt in das Nurpenstal ausweiten. Obwohl nach Neuschnee auch die westseitige Abfahrt über die Hochsinnalm ein Traum ist.
Schitour

Kellerjochhütte - Kellerjoch (2237/2344 m) von der Pirchneraste

Toller nordseitiger Anstieg von der Pirchnerast über die Proxenalm auf das Kellerjoch (Kellner). Landschaftlich im oberen Teil einzigartig (würde man aus dem Inntal aus gesehen nicht vermuten!). Vom Kellerjoch hat man einen großartigen Rundumblick der seinesgleichen zu suchen hat - herrliche Tiefblicke ins Inntal runden dieses Bergerlebnis noch ab. Weiters bietet diese Skitour wunderschöne Abfahrtsvarianten durch die weitläufigen Kare nördlich vom Kellerjoch.
Schitour

Proxenstand-Gratzenkopf (1896/2087m) von Galzein

Abwechslungsreiche, teils durch längere Waldpassagen führende Skitour, die hauptsächlich bei den Einheimischen bekannt ist. Auf die beiden Gipfel führen verschiedene Routen vom Gasthaus Koglmoos. Im oberen Teil herrliche Skihänge, die aber durch die Steilheit sicher sein müssen. Von beiden Gipfeln herrliche Inntalblicke, ins Karwendelgebirge und zum nahen Kellerjoch.
Schitour

Rosslaufspitze (2248m) von Innerst

Hat man erst einmal den längeren Forstweganstieg hinter sich gebracht, so wird man ab der Unteren Nurpensalm mit prächtigem Skigelände belohnt. Durch die vorwiegend nordostseitige Ausrichtung der langen Hänge hält sich hier lange guter Pulver. Der Gipfel selbst bietet eine prächtige Rundumsicht und ist auch noch lange nicht so überlaufen wie der nahe Hohe Kopf oder der schräg gegenüberliegende Gilfert.
Schitour

Kleiner Gamsstein (1924 m) von Hochpillberg

Einfache und gemütliche Schneeschuhwanderung südlich des Inntales am Hochpillberg. Leichte Wanderung vom Parkplatz entlang der Rodelbahn zum Loassattel mit genußvollem und aussichtsreichen Anstieg am breiten Rücken auf den Kleinen Gamsstein. Tolle Blicke ins Inntal und zum Karwendelgebirge, in das Zillertal und nach Hochfügen. Ideal auch zu kombinieren mit einer Rodeltour auf den Loassattel.
Schneeschuhwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter