Kassianspitze (2581 m) von Durnholz durch das Großbachtal
 Unterwegs am Durnholzer See
Rückblick nach Durnholz
Vorbei am Bachmannhof
Herrlicher Rückblick
Blick ins Großalmtal
Vorbei an schönen Hütten
Bei der Innerhüttenalm
Rückblick zur Innerhüttenalm
Kurz vor der Fortschellscharte
Fortschellscharte
Rechts um die Kassianspitze herum
Die letzten Meter zum Latzfonserkreuz
Wallfahrtskirche Latzfonserkreuz
Besuch in der Kirche
Blick ins Eisacktal
Schutzhaus Latzfonser Kreuz
Wunderschöne Aussichtsterrasse
Traumhafter Dolomitenblick
Rückblick zum Latzfonser Kreuz
Ankunft beim Kassiansee
Blick auf den Kassiansee
Am Rücken angekommen
Auf der Kassianspitze
Blick über die Sarntaler Alpen
Blick zu den Dolomiten
Weiterwanderung Richtung Pfattner Albl
Rechts vom Kamm entlang
Beim Pfattner Albl
Am Waldrand entlang
Beim Eggerhof
Über eine Wiese
Die letzten Meter Richtung Durnholz
Ortskern von Durnholz

Kassianspitze (2581 m) von Durnholz durch das Großbachtal

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Kassianspitze (2581 m) von Durnholz durch das Großbachtal
 Unterwegs am Durnholzer See
Rückblick nach Durnholz
Vorbei am Bachmannhof
Herrlicher Rückblick
Blick ins Großalmtal
Vorbei an schönen Hütten
Bei der Innerhüttenalm
Rückblick zur Innerhüttenalm
Kurz vor der Fortschellscharte
Fortschellscharte
Rechts um die Kassianspitze herum
Die letzten Meter zum Latzfonserkreuz
Wallfahrtskirche Latzfonserkreuz
Besuch in der Kirche
Blick ins Eisacktal
Schutzhaus Latzfonser Kreuz
Wunderschöne Aussichtsterrasse
Traumhafter Dolomitenblick
Rückblick zum Latzfonser Kreuz
Ankunft beim Kassiansee
Blick auf den Kassiansee
Am Rücken angekommen
Auf der Kassianspitze
Blick über die Sarntaler Alpen
Blick zu den Dolomiten
Weiterwanderung Richtung Pfattner Albl
Rechts vom Kamm entlang
Beim Pfattner Albl
Am Waldrand entlang
Beim Eggerhof
Über eine Wiese
Die letzten Meter Richtung Durnholz
Ortskern von Durnholz
CHARAKTER: Traumhafte Rundtour mit großartigem Aufstieg durch das wildromantische Großalmtal zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz. Erst bei der Wallfahrtskirche ist es mit der Einsamkeit vorbei, da hierhin die vielbegangenen Anstiege vom Parkplatz Kühhof oder Kasereck führen. Auch der Abstieg durch das ebenso einsame Tal mit dem kleinen Pfattner Albl ist ein weiteres Highlight.

Bergwanderung (Rundtour) von Durnholz über die Fortschellscharte zum Latzfonser Kreuz und Kassianspitze. Abstieg über das Pfattner Albl nach Durnholz

Zur Fortschellscharte: Vom Parkplatz wandern wir entlang der Zufahrtsstraße hinauf zum Durnholzer See und am Westufer, vorbei am Fischerwirt, zum nördlichen Seeende. Hier teilt sich der Weg - wir halten uns rechts, folgen dem "Hinweisschild Fortschellscharte-Latzfonser Kreuz Nr. 5" zum ersten Bauernhof hinauf und von hier kurz durch ein Waldstück zu einer asphaltierten Fahrstraße hinauf. Rechts entlang dieser zum Bachmann Hof und weiter in das Großalmtal.
Den Abzweig zur Jakobsspitze lassen wir links liegen und wandern immer am Weg Nr. 5 leicht ansteigend taleinwärts. Vorbei an schönen Holzhütten zum "Münich Brunnen" und zum Abzweig Schaldererscharte-Schrotthorn. Wir bleiben weiter am Fahrweg und gelangen wenig später zur Innerhüttenalm, da wo der Fahrweg in einen Steig übergeht. Nun etwas steiler aufwärts, bis wir in den querenden Durnholzer Höhenweg einmünden. Entlang diesem leicht ansteigend in die Fortschellscharte (2299 m).

Zum Latzfonser Kreuz: Aus der Scharte halten wir uns rechts und queren im leichten Auf und Ab die steilen Schutthänge östlich der Kassianspitze und gelangen so über kurze versicherte Passagen in die Südostflanke der Ritzlarspitze, von wo wir das erste Mal die Wallfahrtskirche und das Schutzhaus im Blickfeld haben. Zuletzt wiederum auf einfachem Steig hinüber zur Wallfahrtskirche mit dem Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m).

Zur Kassianspitze: Von der Wallfahrtskirche folgen wir der Beschilderung "Kassianspitze" und gelangen so über zwei kurze Steilstufen zum Kassiansee, der südlich unterhalb vom Gipfelziel in einer Mulde liegt. Über eine weitere kurze Steilstufe auf den breiten Gipfelrücken und beim Schilderbaum rechts am Kammweg unschwierig auf die Kassianspitze (2581 m).

Über das Pfattner Albl zurück nach Durnholz: Vom Gipfel wandern wir wieder zurück zum Schilderbaum, hier geradeaus Richtung Getrumspitze, beim nächsten Schilderbaum am Weg Nr. 8 in nordwestlicher Richtung am Kamm weiter. Kurz danach bei der nächsten Wegteilung folgen wir dem Hinweisschild "Pfattner Albl 22A" und wandern rechts vom Bergrücken in nordöstlicher Richtung weiter. Bald darauf wechseln wir links über den Rücken hinüber in das weitläufige Tal mit dem Pfattner Alpl (2084 m).
Kurz vor dem Albl erreichen wir einen Fahrweg dem wir talauswärts folgen. Gemütlich geht es durch lichte Lärchenwälder talaus, wo wir in der Nähe eines Bauernhofes in den Höhenweg Nr. 22 einmünden, der von Reinswald nach Durnholz führt. Rechts weiter abwärts, kurz entlang der Höfestraße bis kurz nach dem Eggerhof, wo wir dann links am Feldweg ein Wegkreuz mit Sitzbank passieren und hinab nach Durnholz wandern.

CHARAKTER: Traumhafte Rundtour mit großartigem Aufstieg durch das wildromantische Großalmtal zum Schutzhaus Latzfonser Kreuz. Erst bei der Wallfahrtskirche ist es mit der Einsamkeit vorbei, da hierhin die vielbegangenen Anstiege vom Parkplatz Kühhof oder Kasereck führen. Auch der Abstieg durch das ebenso einsame Tal mit dem kleinen Pfattner Albl ist ein weiteres Highlight.

Kompass Karte

Kassianspitze (2581 m) von Durnholz durch das Großbachtal
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 056 Sarntaler Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 16°C
Luftfeuchtigkeit: 44%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 20°C
Luftfeuchtigkeit: 33%
Morgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 18°C
Luftfeuchtigkeit: 41%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 19°C
Luftfeuchtigkeit: 31%
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Tomaselli - Sportlerei & Schusterei

DER NEUE SHOP IN INNSBRUCK TOMASELLI SPORTLEREI - dein Spezialist im Bereich Laufen und Skibergsteigen. Ausgewählte und nur selbst getestete Produkte und Materialien werden ins Sortiment aufgenommen, um unsere Kunden perfekt auszurüsten und für viele Jahre glücklich zu machen. Zudem kann viel besser auf die Bedürfnisse und notwendigen Anpassungen reagiert werden, auch der Garantiefall kann bei Bedarf schnell und unbürokratisch erledigt werden. TOMASELLI SCHUSTEREI - gelernte Orthopädieschuhmacher und ehemalige Servicemänner im Skibereich komplementieren das Team und können somit fast alle Probleme rund um Ski, Schuh und Ausrüstung lösen , aber auch die Reparaturen von Straßenschuhen, Bergschuhen, Kletterschuhen, usw. werden fachmännisch erledigt. Sportlerei> Skibergsteigen> Running> Trailrunning Schusterei> Straßenschuhen> Bergschuhen> Skischuhen> Kletterschuhen> Rucksäcken Tipp: Besucht uns auch auf unserer Facebook-Seite und lasst Euch hier inspirieren! Öffnungszeiten:Montag bis Freitag09 : 30 - 13 : 30 Uhr und 14 : 30 - 18 : 30 UhrSamstag 09 : 00 - 13 : 00 Uhr
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Sarntaler Alpen
Region Sarntal mit Penserjoch
Talort Durnholz, 1558 m
Gehzeit Ziel

4-4,5 Std.

Gehzeit Gesamt

6,5-7 Std.

Höhendifferenz Ziel

1196 Hm

Höhendifferenz Gesamt

1265 m

Weglänge Ziel

11,7 Km

Weglänge Gesamt

20,6 Km

Ausgangspunkt Parkplatz südlich unterhalb vom Durnholzer See, 1510 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege mit kurzen versicherten Passagen im Bereich der Ritzlarspitze. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 056 Sarntaler Alpen
Anfahrt A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Sterzing und über das Penserjoch durch das Pensertal auswärts Richtung Bozen zur Ortschaft Astfeld. Hier links in das Durnholzer Tal nach Durnholz.
Von Bozen durch das Sarntal nach Astfeld und rechts in das Durnholzer Tal nach Durnholz.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn nach Bozen mit dem Überlandbus (Linie 150) nach Durnholz. Fahrplanauskunft unter www.sii.bz.it.
Parkmöglichkeit Genügend gebührenpflichtige Parkplätze unterhalb der Ortschaft Durnholz - 550 Meter vor dem Durnholzer See (Auffahrt zum See nicht gestattet!).
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 41 (Juni 2019)
Zugriffe Gesamt 1517 (seit Dezember 2016)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Auener Alm (1798 m) von der Sarner Skihütte

Zur Auener Alm (bei den Einheimischen auch Auener Alpl genannt), östlich an den Hängen des Tschögglbergs, führt eine breite Forststraße. Wer es eilig hat der nimmt die steile Abkürzung und erspart sich so etwa 10 Minuten. Die urige Almhütte liegt unterhalb des Auener Jochs in einer weiten Mulde und ist durch die leichte Erreichbarkeit ein sehr beliebtes Ziel für Familien. Empfehlenswert ist auch noch die Weiterwanderung zum Auener Jöchl oder noch weiter zu den Stoanernen Mandln.
Wanderung

Getrum Alm von der Bergstation Pichlberg

Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Pichlberg. Gemütliche Wanderung in wunderschöner Landschaft zur Jausenstation Getrumalm im gleichnamigen Tal. Herrliche Raststätte in den Sarntaler Alpen. Die Getrumalm bietet sich auch als Einkehr bei den Zustiegen zum Latzfonser Kreuz, Kassianspitze, Plankenhorn und Getrumspitze an. Die Alm ist auch im Winter ein beliebtes Ziel für Winterwanderer und Schneeschuhwanderer.
Wanderung

Getrumalm von Reinswald

Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m in den Sarntaler Alpen im Tourengebiet Pichlberg. Gemütliche Wanderung in wunderschöner Landschaft zur Jausenstation Getrumalm im gleichnamigen Tal. Herrliche Raststätte in den Sarntaler Alpen. Die Getrumalm bietet sich auch als Einkehr bei den Zustiegen zum Latzfonser Kreuz, Kassianspitze, Plankenhorn und Getrumspitze an. Die Alm ist auch im Winter ein beliebtes Ziel für Winterwanderer und Schneeschuhwanderer.
Wanderung

Tengler-Ausser Herrn-Waldrast Rundwanderung

Der ungemein aussichtsreiche, hoch über dem Sarntal liegende Platz, bietet gemütliche Holzbänke zum Sitzen und Verweilen an. Wunderschöne Ausblicke über das Sarntal zum gegenüberliegenden Hirzer und Ifinger, bis hin zu den Ortler Alpen. Die beiden Almschenken Tengler und Waldrast, die direkt am Rundwanderweg liegen, laden jeweils zu einer gemütlichen Rast ein und lassen diese schöne Wanderung kurzweilig werden.
Wanderung

Flaggerschartenhütte (2481 m) von Durnholz

Die Flaggerschartenhütte liegt in traumhafter Aussichtslage direkt am Flaggersee in den Sarntaler Alpen am südöstlichen Wandfuß der Hörtlanerspitze. Ausgangspunkt für die schönen Bergtouren auf die Jakobspitze und auf das Tagwaldhorn. Stützpunkt für die Hütttenwanderer der Sarntaler Hufeisentour - der Anstieg ist auch von Mittewald im Eisacktal durch das langgezogene und wunderschöne Flaggertal möglich (4-5 Stunden Anstiegszeit).
Hüttenwanderung

Schutzhaus Latzfonser Kreuz (2305 m) von Durnholz

Der Aufstieg vom Durnholzer See durch das einsame, wildromantische Großalmtal ist zugleich der längste Hüttenzustieg zum vielbesuchten Latzfonser Kreuz. Die meisten Besucher wählen den einfachen Zustieg vom Parkplatz Kühhof über die Klausner Hütte um dieses Kleinod in den Sarntaler Alpen zu besuchen.
Hüttenwanderung

Hirzer, 2.781m von Aberstückl, Sarntal

Der Hirzer ist der höchste Gipfel in den Sarntaler Bergen im Herzen von Südtirol. Eine tolle Tour auf den Sarner- & Meraner Hausberg, der den Bergwanderer mit herrlichen Ausblicken in die Texelgruppe, die Dolomiten und hinauf in die Stubaier Alpen belohnt! Für die Gipfelbesteigung ist Trittsicherheit notwendig, der Weg dorthin führt über schöne Almhütten.
Bergtour

Hurler (2405 m) von Muls im Sarntal

Der Hurler ist ein sehr zentraler Gipfel auf dem Sarntaler Mittelkamm, mitten im Herzen von Südtirol. Eine tolle Tour über die historische Heilquelle "Ferchwasser" und durch wunderschöne Alpenrosen-Hänge zu einem Gipfel, mit unvergleichlichen Panoramablicken!
Bergtour

Jakobsspitze (2742 m) von Durnholz

Die Jakobsspitze liegt in den Sarntaler Alpen. Ein absolut lohnende Bergrunde auf die Jakobspitze und zur traumhaft gelegenen Flaggerschartenhütte am Flaggersee. Viel besuchter und aussichtsreicher Gipfel in den Sarntaler Alpen mit einer grandiosen 360° Rundumsicht die seines - gleichen zu suchen hat! Die Runde kann natürlich auch umgekehrt gegangen werden - mit einer Übernachtung auf der Flaggerschartenhütte ist die Runde auch gemütlich zu machen.
Bergtour

Kassianspitze (2581 m) von Durnholz über das Pfattner Albl

Einsamer, wunderschöner Anstieg durch das romantische und naturbelassene Pfattner Tal auf die aussichtsreiche Kassianspitze. Während die meisten Bergwanderer über das Latzfonser Kreuz aufsteigen, wird man hier fast immer alleine unterwegs sein. Wer Einsamkeit liebt kommt hier voll auf seine Kosten. Die Kassianspitze ist ein Aussichtsberg ersten Ranges mit fantastischer 360° Rundumsicht.
Bergtour

Kassianspitze (2581 m) von Reinswald

Die Kassianspitze liegt in den Sarntaler Alpen. Wunderschöne, nicht allzu schwierige Bergwanderung in den Sarntaler Alpen. Immer wieder herrliche Ausblicke in die Dolomiten, zur Brentagruppe, zu den Ortler Bergen, Texelgruppe und Ötztaler-, Stubaier- und Zillertaler Alpen. Landschaftlich schöne Rundwanderung zum Latzfonser Kreuz mit toller Einkehr in der Getrum Alm im gleichnamigen Getrumtal. Natürlich kann man diese Tour auch bereits bei der Talstation starten: Von der Talstation am Weg Nr. 7 zur Getrumalm - sind aber zusätzliche 550 Höhenmeter einzuplanen!
Bergtour

Plankenhorn-Getrumspitze (2575/2589 m) von Reinswald

Die beiden Gipfel liegen in den Sarntaler Alpen. Abwechslungsreich, nicht allzu schwierige Bergwanderung in den Sarntaler Alpen. Immer wieder herrliche Ausblicke in die Dolomiten, zur Brentagruppe, zu den Ortler Bergen, Texelgruppe und Ötztaler-, Stubaier- und Zillertaler Alpen. Landschaftlich schöne Rundwanderung zum Getrumsee mit toller Einkehr in der Getrum Alm im gleichnamigen Getrumtal. Natürlich kann man diese Tour auch bereits bei der Talstation starten: Hier entweder am Weg Nr. 7 zur Getrumalm und in umgekehrter Reihenfolge gehen oder am Forstweg über die Sunnalm zur Bergstation und dann wie oben beschrieben weiter.
Bergtour

Sarner Scharte vom Hallerhof am Riedelsberg

Jedem, der von Bozen ins Sarntal fährt, sticht die Sarner Scharte sofort ins Auge. Das Felsmassiv liegt östlich über dem Hauptort Sarnthein und ist der Hausberg des Dorfes. Die breite Gipfelkuppe bietet eine prächtige Aussicht – besonders zu den Dolomiten. Der Gipfel lässt sich auch gut Überschreiten mit Abstieg über einen versicherten Steig direkt hinab zur Almschenke Waldrast. Auch ein kurzer Abstecher auf den nahen Villanderer Berg ist sehr gut möglich.
Bergtour

Stoanerne Mandln (2001 m) von der Sarner Skihütte

Der Almrücken auf der Hohen Reisch mit den Stoanernen Mandln zählt zu den beliebtesten Wanderzielen in den Sarntaler Alpen und gilt als einer der schönsten Aussichtspunkte, von dem man über die ganze Dolomitenwelt bis hin zur Marmolata und dem König Ortler blicken kann. Die über 100 willkürlich aufgebauten Steinmänner sind teils mehr als übermannsgroß. Wie eine Soldatenschar erwarten die aus Steinplatten aufgeschichteten Säulen Wanderer auf dem Aussichtspunkt. Ideal auch als Familienwanderung.
Bergtour

Tatschspitze (2526 m) vom Penser Joch

Die Überschreitung des langen Kammes, der das Penser Joch mit der Tatschspitze verbindet, gibt der Besteigung der Tatschspitze ihren besonderen unverwechselbaren Charakter. Im leichten auf und ab erreicht man den Astenberg den man überschreitet. Längerer Abstieg und erst zuletzt geht es steil auf den flachen Gipfelgrat der zum Hauptgipfel führt.
Bergtour

Pichlbergrundtour von Reinswald

Schöne Runde von Reinswald zur Getrumalm und zurück am Pichlberg zur Pfnatschalm mit steiler Abfahrt ins Durnholzer Tal. Tolle Aussicht vom Pichlberg in die Dolomiten, Sarntaler Alpen und ins Durnholzer Tal. Schöne Einkehr nach der Auffahrt in der wunderschön gelegenen Getrumalm im Getrumtal. Wer die steile Abfahrt auf Forstwegen und die kurzen Trials mit dem Schlußanstieg zurück zum Parkplatz auslassen möchte, der fährt bereits von der Bergstation Pichlberg links über die Sunnalm retour zum Parkplatz!
Mountainbiketour

Reinswald - Getrum Alm

Die Getrumalm liegt auf einer Seehöhe von 2.094 m im gleichnamigen Getrum Tal in den Sarntaler Alpen. Schöne und gemütliche Auffahrt durch das lauschige Getrumtal auf guten Asphalt- und Forstwegen. Immer wieder schöne Aussicht zurück in die Sarntaler Alpen und ins Durnholzertal. Tolle Einkehr auf der wunderbar gelegenen Getrum Alm im gleichnamigen Tal. Diese Auffahrt lässt sich gut als Fastrunde ausdehnen, indem man von der Alm Richtung Westen zum Pichlberg (Bergstation) fährt und über die Sunnalm nach Reinswald abfährt.
Mountainbiketour

Rittnerhorn - Stöfflhütten Rundtour

Die Rittnerhorn - Stöfflhüttenrunde ist wohl eine der schönsten Panoramatouren in den Sarntaler Alpen. Nach einem anstrengenden Anstieg, vorbei an den idyllischen Weilern von Windlahn und Gißmann, wird man auf dem Rittner Hochplateau mit herrlichen Dolomitenblicken belohnt. Bei der Weiterfahrt zur Villanderer- und Latzfonser Alm kommt man immer wieder an Hütten und Almen vorbei. Kurz vor der technisch anspruchsvollen Abfahrt in das Getrumtal wartet noch die Stöfflhütte in Traumlage.
Mountainbiketour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter