Karstein (1922 m) vom Gasthof Winkelmoos
 Start beim Gasthof Winkelmoos - ein Stück des Feldweges entlang
Später rechts über die Bauernwiesen aufwärts
Herrlicher Rückblick
Querung eines Grabens
Blick Richtung Skigebiet Fieberbrunn - Streuböden
Bei der Huschenalm
Unterwegs Richtung Edenhauseralm
Schönes Almengelände
Nach links schräg auf den Rücken hinaus
Durch lichten Lärchenwald
Toller Ausblick zum Wildseeloder
Unterwegs am Rücken
Traumhaftes Aufstiegsgelände
Bei der Birg Schäferhütte
Über schön kupiertes Gelände Richtung Gipfel
Der Gipfel das erste Mal in Sichtweite
Fantastischer Rückblick
Unterwegs am breiten Rücken
Blick in den Nordhang - Abfahrtsvariante
Die letzten Meter zum Gipfelaufschwung
Ankunft am Karstein
Blick Richtung Kitzbüheler Horn
Blick Richtung St. Johann
Blick Richtung Loferer Steinberge
Blick zum Wildseeloder
Weit hinein zu den Hohen Tauern
Am Karstein
Gipfelbucheintrag gehört dazu
Abfahrt Richtung Pletzergraben - Südvariante
Herrliches Skigelände
Bei der Brettalm
Über schöne Almwiesen
Die letzten Meter hinab zur Lachtalgrundalm
Unterwegs im Pletzergraben

Karstein (1922 m) vom Gasthof Winkelmoos

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Karstein (1922 m) vom Gasthof Winkelmoos
 Start beim Gasthof Winkelmoos - ein Stück des Feldweges entlang
Später rechts über die Bauernwiesen aufwärts
Herrlicher Rückblick
Querung eines Grabens
Blick Richtung Skigebiet Fieberbrunn - Streuböden
Bei der Huschenalm
Unterwegs Richtung Edenhauseralm
Schönes Almengelände
Nach links schräg auf den Rücken hinaus
Durch lichten Lärchenwald
Toller Ausblick zum Wildseeloder
Unterwegs am Rücken
Traumhaftes Aufstiegsgelände
Bei der Birg Schäferhütte
Über schön kupiertes Gelände Richtung Gipfel
Der Gipfel das erste Mal in Sichtweite
Fantastischer Rückblick
Unterwegs am breiten Rücken
Blick in den Nordhang - Abfahrtsvariante
Die letzten Meter zum Gipfelaufschwung
Ankunft am Karstein
Blick Richtung Kitzbüheler Horn
Blick Richtung St. Johann
Blick Richtung Loferer Steinberge
Blick zum Wildseeloder
Weit hinein zu den Hohen Tauern
Am Karstein
Gipfelbucheintrag gehört dazu
Abfahrt Richtung Pletzergraben - Südvariante
Herrliches Skigelände
Bei der Brettalm
Über schöne Almwiesen
Die letzten Meter hinab zur Lachtalgrundalm
Unterwegs im Pletzergraben
CHARAKTER: Tolles Tourenschmankerl bei Fieberbrunn auf den prächtigen Aussichtsberg hoch über dem Pletzergraben. Durch seine Exponiertheit bietet er einen hervorragenden 360° Panoramablick bis hin zum Großvenediger. Ebenso warten bei sicheren Verhältnissen tolle Abfahrtsvarianten Richtung Norden hinab zur Edenhausenalm, sowie eine direkte Südabfahrt hinab in den Pletzergraben, die aber etwas Gespür und unbedingt gute Sicht für die Routenfindung im unteren Bereich voraussetzt.

Skitour vom Gasthof Winkelmoos - oder direkt aus dem Pletzergraben - über die Huschenalm auf den Karstein

Route: Vom Gasthof Winkelmoos zum südlichen Parkplatzende, wenige Meter entlang des Feldweges Richtung Süden, bald darauf rechts über Bauernwiesen aufwärts zum linken oberen Waldrand. Dort links über einen Graben und ohne viel Höhengewinn durch ein dichteres Waldstück entlang eines Steiges weiter südwärts bis zu den freien Almwiesen unterhalb der Huschenalm.
Dort rechts in mehreren Kehren Richtung Südwesten aufwärts zum Almgebäude, noch kurz links haltend schräg durch ein kurzes Waldstück und ab nun über wunderschönes Almengelände Richtung Westen aufwärts in die weite Mulde südlich der Edenhausenalm (1523 m).
Bevor es flacher wird links Richtung Süden auf einen bewaldeten Rücken hinauf, auf diesem nun immer in westlicher Richtung über gut gestuftes Gelände durch lichten Wald aufwärts, vorbei an der kleinen urigen "Birg Schäferhütte", zuletzt über mehrere Kuppen auf den breiten Kamm, dort wo man das Gipfelziel das erste Mal zu Gesicht bekommt. Ebenso kann man von dort wunderschön seitlich den steilen Nordhang einsehen (Abfahrtsvariante). Am Rücken flach Richtung Gipfelaufbau und die letzten Meter wieder steiler aufwärts auf den Karstein (1922 m).

Abfahrt: Die sicherste Variante führt entlang der Aufstiegsroute zurück.

Nordvariante: Vom Gipfel wenige Meter hinab und schräg nach rechts in den Nordhang einfahren (nicht geradeaus hinab - Abbrüche!). Von dort dann steil hinab und im flachen Gelände oberhalb der Eggeralm sofort wieder rechts hinaus zur Edenhausenalm halten.

Südvariante: Direkt vom Gipfel Richtung Süden durch eine breite Rinne (Mulde) abwärts bis sich die Rinne auf einer Höhe von etwa 1630 m verengt. Dort unbedingt im Abfahrtssinne sich rechts halten (Jägerstand) und weiter schräg nach rechts Richtung Südwesten zuerst durch lichten Wald, später über steile Wiesenhänge zur Brettalm queren.
Unterhalb der Brettalm wenige Meter steil durch einen Waldgürtel, zuletzt über Almwiesen hinab zur Lachtalgrundalm. Über die Bachbrücke und entlang des Fahrweges durch den Pletzergraben talauswärts zum Parkplatz am Abzweig zum Gasthof Winkelmoos (Initiates file downloadGPX-Datei der Südabfahrt).

CHARAKTER: Tolles Tourenschmankerl bei Fieberbrunn auf den prächtigen Aussichtsberg hoch über dem Pletzergraben. Durch seine Exponiertheit bietet er einen hervorragenden 360° Panoramablick bis hin zum Großvenediger. Ebenso warten bei sicheren Verhältnissen tolle Abfahrtsvarianten Richtung Norden hinab zur Edenhausenalm, sowie eine direkte Südabfahrt hinab in den Pletzergraben, die aber etwas Gespür und unbedingt gute Sicht für die Routenfindung im unteren Bereich voraussetzt.

Kompass Karte

Karstein (1922 m) vom Gasthof Winkelmoos
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 29 Kitzbüheler Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 1200m
Nachmittag
Temperatur: 5°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 1500m
Morgen
Temperatur: 6°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 1900m
Übermorgen
Temperatur: 7°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2000m
Ein Tief hat uns am Sonntag überquert und feuchte Luft hinterlassen. Ihr folgt heute eine Phase mit ruhigem Wetter nach. Der Montag startet mit vielen Restwolken, auch leichte Schauer sind noch möglich. Ruhiges Wetter bedeutet jedoch nicht schönes Wetter und so zeigt sich die Sonne eher wenig.

Der Dienstag ist wechselhaft und die Bewölkung verdichtet sich. Danach kehrt das trockene. ruhige Wetter wieder zu uns zurück.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Kitzbüheler Alpen
Region St. Johann, Fieberbrunn, Pillerseetal
Talort Fieberbrunn, 790 m
Gehzeit Gesamt

3-3,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1065 Hm

Weglänge Gesamt

4,7 Km

Ausgangspunkt Gasthof Winkelmoos oder beim Abzweig zum Gasthof im Pletzergraben.
Schwierigkeit Skitechnisch einfach bis mittelschwierig - die Querung der zwei Gräben kann bei Vereisung etwas unangenehm sein!
Exposition O, NO, N (S)
Lawinengefahr Entlang der beschriebenen Aufstiegsroute kaum lawinengefährdet. Bei den beschriebenen Abfahrtsvarianten sind absolut sichere Verhältnisse notwendig. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Ganzer Winter
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 29 Kitzbüheler Alpen
AV-Karte Kitzbüheler Alpen, Östliches Blatt, Nr. 34/2
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Wörgl Ost und entlang der B178 nach St. Johann und von dort auf der B164 nach Fieberbrunn. Kurz nach dem Kreisverkehr vor einer Brücke rechts in den Pletzergraben der Beschilderung Gasthof Winkelmoos folgen – 2,5 Km vom Abzweig in Fieberbrunn.
Aus Richtung München kommend zur Ausfahrt Kufstein West und entlang der B173, später B 178 nach St. Johann und wie oben weiter.
Oder von Lofer über Waidring nach St. Ulrich am Pillersee und von dort nach Fieberbrunn.
Sowie von Saalfelden über Leogang und Hochfilzen nach Fieberbrunn.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Am großen Parkplatz beim Gasthof Winkelmoos – bei späterer Einkehr keine Problem. Oder im Pletzergraben beim Parkplatz am Abzweig zum Gasthof Winkelmoos.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Gasthof Winkelmoos
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 31 (November 2019)
Zugriffe Gesamt 4425 (seit Februar 2015)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Bernkogel - Amsel (1740 m) vom Gasthof Eiserne Hand

Der Bernkogel und die Amsel sind von Skitourengehern eher wenig besuchte unscheinbare Erhebungen unweit von den Liften der Saalbacher Bergbahnen. Diese nicht immer lawinensichere Abfahrt Richtung Spielberghaus ist auch bei Variantenfahrern, die aus dem Skigebiet zusteigen, eine beliebte Abfahrtsroute und meist immer angefahren. Ab der Mitte vom Schlussanstieg ist eine sehr steile Waldstufe zu überwinden und erfordert beim Aufstieg auch etwas Gespür für die richtige Routenwahl.
Schitour

Kleberkopf (1757 m) vom Gasthof Eiserne Hand

Am Gipfel erwartet den Skitourengeher ein fantastischer Ausblick Richtung Süden zum Großglockner sowie zum Großvenediger. Beeindruckend auch die Tiefblicke ins langgezogene Fieberbrunner Tal bis hin zum Wilden Kaiser und zum Wildseeloder. Je nach Schneelage warten bei der Abfahrt prächtige Skihänge, später von der Burgeralm zurück meist immer ein bestens präparierter Winterwanderweg/Naturrodelbahn.
Schitour

Burgeralm und Spielberghaus vom Gasthof Eiserne Hand

Einfache Winterwanderung durch das Tal des Spielbergbaches zu den wunderschönen Almflächen bei der Burgeralm und Spielberghaus, das sich bereits auf der Salzburger Seite befindet. Nette Einkehrmöglichkeit in der urigen, liebevoll dekorierten Burgeralm, sowie im rustikalen Spielberghaus, von wo eine tolle Rodelbahn hinab nach Saalbach führt. Daher ist auch beim Spielberghaus um einiges mehr Frequenz und Bewegung als in der Burgeralm.
Schneeschuhwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter