Jaufental – Ratschings Runde von Sterzing
 Start bei der Talstation der Rosskopfbahn
Durch das Zentrum von Sterzing
Unterwegs nach Gasteig
Auffahrt durch das Jaufental
Entlang des Baches taleinwärts
Unterwegs in Mittertal
Blick nach Schluppes
Hofschenke Ungererhof
In den Talschluss vom Jaufental
Bei der Kalcheralm
Weiterfahrt zur Rinneralm
Speichersee
Bei der Rinneralm
Bei der Seilbahn hinab nach Bichl
Abfahrt ins Ratschingstal
Blick auf Bichl
Die Straße überqueren und kurz aufwärts zum Talweg
Auffahrt zu schönen Hofen
Rückblick ins Ratschingstal

Jaufental – Ratschings Runde von Sterzing

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Jaufental – Ratschings Runde von Sterzing
 Start bei der Talstation der Rosskopfbahn
Durch das Zentrum von Sterzing
Unterwegs nach Gasteig
Auffahrt durch das Jaufental
Entlang des Baches taleinwärts
Unterwegs in Mittertal
Blick nach Schluppes
Hofschenke Ungererhof
In den Talschluss vom Jaufental
Bei der Kalcheralm
Weiterfahrt zur Rinneralm
Speichersee
Bei der Rinneralm
Bei der Seilbahn hinab nach Bichl
Abfahrt ins Ratschingstal
Blick auf Bichl
Die Straße überqueren und kurz aufwärts zum Talweg
Auffahrt zu schönen Hofen
Rückblick ins Ratschingstal
CHARAKTER: Diese schöne Rundtour führt uns von der Rosskopfbahn ins Ridnauntal und durch das Jaufental auf das Platschjoch. Am Ratschingser Almenweg zur Kalcheralm und über die Rinneralm zur Bergstation. Entlang der Rodelbahn abwärts nach Bichl und über den Burghof zurück nach Sterzing. Tolle Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften mit schönen Einkehrmöglichkeiten.

Mountainbike- oder E-Bike Tour von Sterzing durch das Jaufental über das Platschjoch nach Raschings und zurück nach Sterzing


1. Km 0,0 - Direkt von der Talstation der Rosskopfbahn, am Martins Getränkemarkt vorbei und am Radweg Ri. Zentrum. Nach 270 m halblinks und geradeaus durch die Altstadt von Sterzing.

2. Km 1,5 - Links in den Lendweg einbiegen und am Südtiroler Radweg weiter. Nach 150 m vor der Radwegunterführung rechts am Radweg Ri. Wolfsthurn.

3. Km 2,0 - Über eine Zufahrtsstraße und vor der Tankstelle links und am Radweg "Radweg Josef Larch" ins Ridnauntal.

4. Km 3,4 - Hier verlassen wir den Radweg und fahren halblinks entlang der Fahrstraße nach Gasteig zum zweiten Kreisverkehr.

5. Km 4,1 - Beim Kreisverkehr die 2. Ausfahrt nehmen (alternativer Startpunkt) und Richtung Meran Jaufenpass. Nach 280 m, vor dem Hotel Gasteigerhof, links ins Jaufental abbiegen und immer geradeaus durch das Jaufental bis nach dem Weiler Schluppes.

6. Km 11,5 - Bei Wegteilung geradeaus auf Schotter Ri. Jaufenhaus (rechts führt der Weg zur Ungererhofschenke).

7. Km 12,4 - Bei Wege-T geradeaus Ri. Jaufenhaus-Platschjoch.

8. Km 14,2 - Bei Wegteilung links aufwärts und nach 160 m bei Kreuzung links über das Platschjoch.

9. Km 15,7 - Einmündung in Jaufenstraße, kurz links entlang dieser aufwärts und nach 120 m rechts durch den Parkplatz zur Kalcheralm und weiter zur Rinneralm.

10. Km 19,5 - Bei der Rinneralm rechts leicht abwärts und weiter zur Bergstation.

11. Km 20,0 - Oberhalb der Bergstation vorbei, wenige Meter danach rechts und danach links entlang der Forststraße (Rodelbahn) abwärts Ri. Bichl.

12. Km 23,5 - Einmündung in asphaltierte Querstraße und rechts entlang dieser abwärts.

13. Km 24,7 - Nach einem Bauernhof rechts hinab, über eine Holzbrücke, die Talstraße überqueren und beim Wellness-Sporthotel aufwärts und rechts zur Kirche. Vorbei am Gasthof Schöltzhorn und von nun an immer am Talweg geradeaus talauswärts.

14. Km 26,7 - Beim Archerhof Einmündung in Landstraße, über eine Brücke und ein kurzes Stück talauswärts.

15. Km 28,6 - Kurz vor dem Jaufensteg rechts zu einigen Höfen aufwärts.

16. Km 29,6 - Bei Weg-T geradeaus Ri. Jaufenstaße.

17. Km 31,0 - Einmündung in Jaufenstraße, links abwärts nach Gasteig und am bekannten Weg zurück nach Sterzing.
CHARAKTER: Diese schöne Rundtour führt uns von der Rosskopfbahn ins Ridnauntal und durch das Jaufental auf das Platschjoch. Am Ratschingser Almenweg zur Kalcheralm und über die Rinneralm zur Bergstation. Entlang der Rodelbahn abwärts nach Bichl und über den Burghof zurück nach Sterzing. Tolle Fahrt durch abwechslungsreiche Landschaften mit schönen Einkehrmöglichkeiten.

Kompass Karte

Jaufental – Ratschings Runde von Sterzing
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 44 Sterzing/Vipiteno

Tour on Google Maps

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -11°C
Luftfeuchtigkeit: 81%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -3°C
Luftfeuchtigkeit: 73%
Morgen
Wetter: Mäßiger Schnee
Temperatur: -4°C
Luftfeuchtigkeit: 77%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -5°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
QR
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Sterzing, Brenner, Pflerschtal, Ridnauntal, Pfitschertal
Talort Sterzing, 945 m
Fahrzeit Gesamt 3 Std. 46 Min. (bei Ø 10,0 km/h)
Höhendifferenz Gesamt

1096 Hm

Weglänge Gesamt

37,7 Km

Fahrbahnbelag 13,6 Km Schotter/Forstwege – 24,1 Km Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 4/5
Ausgangspunkt Talstation der Rosskopfbahn in Sterzing, 975 m
Alternativer Startpunkt in Gasteig beim Kreisverkehr - Parkmöglichkeiten in der Nähe!
Schwierigkeit Mittelschwierig - viel Asphalt aber größtenteils wenig befahrbare Asphaltstraßen.
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 44 Sterzing/Vipiteno
Anfahrt A 22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Sterzing und durch Sterzing zur Talstation der Rosskopfbahn.
Oder auf der A 13 Brennerautobahn über die Staatsgrenze (nach dem Tunnel) zur Ausfahrt Brenner und entlang der Staatsstraße über Gossensass nach Sterzing zur Talstation der Rosskopfbahn.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Sterzing – Fahrplanauskunft unter www.sii.bz.it/.
Parkmöglichkeit Genügend Parkmöglichkeiten bei der Talstation der Rosskopfbahn.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Hofschenke Ungerer bei Schluppes, Kalcheralm und Rinneralm in Ratschings
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 50 (Februar 2018)
Zugriffe Gesamt 499 (seit September 2017)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

7-Seen-Tour mit Pfurnsee

Diese herrliche Bergwanderung führt uns durch eine wundervolle, mit vielen Seen bestückte und unberührte Gebirgswelt in den südlichen Stubaier Alpen. Den ersten Teil, mit der etwas langweiligen Wanderung zur Moarbergalm (Poschhaus), kann man mit dem Bus vom Bergbaumuseum gut abkürzen (Anmeldung beim Bergbaumuseum erforderlich). Dafür lohnt sich noch der Umweg von der Grohmannhütte zum wunderschön liegenden Pfurnsee mit Abstieg über die Aglsalm zurück zum Bergbaumuseum in Ridnaun. Sicherlich eine der schönsten und aufregendsten Rundtouren im Ridnauntal.
Bergtour

Becher und Wilder Freiger (3418 m) von Maiern

Grandiose, lange Hochtour die an einem Tag nur von konditionsstarken Bergsteigern geschafft werden kann. Bei dieser Tour empfiehlt sich von selbst eine Übernachtung im Becherhaus, dem höchstgelegenem Schutzhaus Südtirols. Nach einer einzigartigen Nacht ist noch besonders empfehlenswert der Aufstieg im Morgengrauen auf den Wilden Freiger, um dort oben einen der schönsten Sonnenaufgänge zu erleben. Ebenso empfehlenswert ist danach der Abstieg über den Roten Grat.
Bergtour

Becherhaus - Wilder Freiger mit Roter Grat Überschreitung (2-Tagestour)

Sicherlich eine der schönsten 2-Tages-Hochtouren mit zahlreichen verschiedenen Eindrücken während der gesamten Wanderung. Herrlicher Beginn mit der 7-Seen-Wanderung, die für sich alleine schon ein Höhepunkt ist. Kurzweiliger Anstieg über zwei herrliche liegende Hütten auf den Bechergipfel mit dem Becherhaus. Anstieg auf den Wilden Freiger mit wunderbarer Kammüberschreitung mit noch einem Dreitausender – dem Roten Grat. Eine 4-Gipfel-Tour – sowie auch eine Übernachtung am Becherhaus der Superlative.
Bergtour

Hochfeiler (3509 m) aus dem Pfitschertal

Der höchste Berg der Zillertaler Alpen bietet ein grandioses Bergpanorama mit hochalpinem Ambiente. Der Anstieg von der Südtiroler Seite am Normalweg gilt als unschwierig, bis auf die kurze Firnschneide (im Sommer ausgeapert) auf den Gipfel, die je nach Verhältnisse einfach oder auch schwierig zu begehen ist. Als Tagestour sollte die doch beträchtliche Länge des Anstieges nicht unterschätzt werden, daher ist eine Besteigung mit einem Hüttenaufenthalt in der Hochfeilerhütte zu empfehlen. Der Blick vom Gipfel auf die angrenzende Zillertaler Gletscherwelt ist äußerst beeindruckend und imposant – besonders auch der Blick in die Hochfeiler-Nordwand.
Bergtour

Jaufenspitze (2480 m) vom Jaufenhaus

Die Jaufenspitze am gleichnamigen Pass ist ein wunderbarer Aussichtsberg der aber bei der Besteigung bereits Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraussetzt. Abwechslungsreiche und kurzweilige Bergtour mit herrlichen Ausblicken in die Texelgruppe, zu den Ötztaler Eisriesen und den Stubaiern im Norden. Wer es noch kürzer liebt kann diese Tour auch direkt am Jaufenpass starten.
Bergtour

Mittagsspitze & Hochplattspitze Rundtour

Die Mittagsspitze ist die erste Erhebung im Kamm zum Jaufenpass, der über die Hochplattspitze zur Jaufenspitze führt. Die Überschreitung erfordert einen trittsicheren Bergsteiger, da sowohl der Aufstieg als auch der Abstieg auf die Hochplattspitze leicht ausgesetzt ist. Landschaftlich eine wunderschöne Rundtour mit fantastischen Aussichten während der Kammwanderung.
Bergtour

Mittagsspitze (2046 m) von Schluppes

Die Mittagsspitze ist die erste Erhebung im Kamm zum Jaufenpass, der über die Hochplattspitze zur Jaufenspitze führt. Kurzweilige, schöne Wanderung auf den schönen Aussichtsgipfel hoch über Schluppes. Herrliche Tiefblicke über das gesamte Mittagstal, sowie in das Tal mit der Ontratalm, das tief nach Süden in die Sarntaler Alpen hineinführt.
Bergtour

Sarner Weißhorn (2705 m) vom Penserjoch

Das Weißhorn wird auch Sarner Matterhorn genannt, da es dieselbe pyramidenartige Form hat. Nur ist es für trittsichere und schwindelfreie Wanderer um vieles leichter zu besteigen. Sagenhaft ist die Panoramarundsicht bis hin zur Texelgruppe, den Ötztalern, Stubaiern und den Dolomiten. Zusätzlich geben der Penser Joch See und die Steinwandseen dieser herrlichen Bergtour noch eine besondere Note und laden zu einer gemütlichen Rast ein.
Bergtour

Saun-Weißspitze (2085/2714 m) vom Braunhof

Die beiden Gipfel liegen in den Zillertaler Alpen. Bis kurz unterhalb des Sauns hauptsächlich Waldanstieg. Anschließend über freie Flächen auf den Gipfel. Vom Saun herrliche Kammwanderung zur Riedbergspitze, vorbei an der Bairnockspitze und weiter auf die Weißspitze. Schöner und aussichtsreicher Abstieg über den fast 800 Hm langen Westrücken, der direkt von der Riedbergalm auf die Weißspitze hochzieht. Vom Gipfel herrliche Blicke ins Pfitschertal, Pflerschtal und in den Talkessel von Sterzing.
Bergtour

Telfer Weissen (2588 m) von der Rosskopfbahn

Prächtige Rundtour mit Hilfe der Rosskopfbahn mit einer fantastischen, leicht ausgesetzten Kammwanderung, am Retourweg von der Ochsenscharte zum Rosskopf. Die letzten Meter auf den Telfer Weissen führen auch leicht ausgesetzt und spannend auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel. Immer wieder schöne Tiefblicke ins Eisacktal und Ridnauntal, sowie in das Vallmingtal zu den Fallmingalmen. Diese Tour eignet sich auch sehr gut als Bike & Hike Tour indem man bis zur Kuhalm mit dem MTB auffährt und dort zu Fuß die Tour startet.
Bergtour

Zinseler (2422m) vom Jaufental, Südtirol

Idyllische, aber lange Ganztages-Bergwanderung durch das Gospeneid- und Seiterbergtal im Jaufental bei Sterzing. Beide Täler "strahlen" von Alpenrosen und der Gipfel Zinseler bietet traumhafte Blicke in die Stubaier- und Sarntaler Alpen, sowie rüber in die Pfunderer Berge und Dolomiten!
Bergtour

Zinseler-Hühnerspiel (2357/2422 m) vom Penserjoch

Der Zinseler liegt in den nördlichen Sarntaler Alpen am Penserjoch. Leichte Bergwanderung vom Penser Joch zum Zinseler mit großartiger Aussicht in alpiner Landschaft. Tolle Rundumsicht und herrlicher Tiefblick auf die Stadt Sterzing im Südtiroler Wipptal. Ideale Tour für Kinder zum Kennenlernen der Berge - keine ausgesetzte Passagen sondern gute und sichere Bergwege!
Bergtour

Bahnhof Sterzing - Prantner Alm

Die Pranteralm liegt auf einer Seehöhe von 1.800 m im Südtiroler Wipptal. Die Fahrt führt vom Bahnhof Sterzing kurz in das Pfitschertal und links in angenehmer Steigung über die kleinen Weiler Flains, Schmuders zum Braunhof und kurz danach auf guter Schotterstrasse zur Pranteralm. Herrliche Lage der Alm mit tollen Blicken ins Pflerschtal zum Feuersteinferner und auf Sterzing. Tolle Einkehr mit ausgezeichneter Küche im Südtiroler Wipptal.
Mountainbiketour

Bergalm von Sterzing

Diese schöne Toure führt uns von der Rosskopfbahn ins Ridnauntal und durch das naturbelassene Jaufental hinauf zur urigen Bergalm. Die Bergalm liegt auf einer Seehöhe von 1635 m im Ontrattal – einem stillen Seitental des Jaufentals. Die Auffahrt vom Weiler Obertal zur Alm ist relativ steil. Dafür wird man bei der urigen Alm mit verschiedenen Köstlichkeiten reichlich belohnt und kann die Stille des einsamen Tals in vollen Zügen genießen.
Mountainbiketour

Prantneralm - Hühnerspielhütte Rundtour

Die Fahrt führt vom Bahnhof kurz in das Pfitschertal und links in angenehmer Steigung über die kleinen Weiler Flains, Schmuders zum Braunhof und kurz danach auf guter Schotterstrasse zur Pranteralm. Im Auf und Ab weiter über die Riedbergalm und Platzeralm zur Hühnerspielhütte. Ab hier in steilen Serpentinen, auf einer etwas ruppigen Strasse, bergab nach Gossensaß und ein kurzes Stück in das Pflerschtal. Kurze Auffahrt nach Steckholz, anschließend immer leicht abwärts über Tschöfs nach Sterzing retour zum Ausgangspunkt. Wunderschöne Panoramatour im Südtiroler Wipptal mit grandiosen Ausblicken im oberen Teil!
Mountainbiketour

Ridnauner Talrunde mit Martalm

Unerwartete super Rundfahrt durch das gesamte Ridnauntal mit der Martalm als Etappenziel. Herrliche Anfahrt über Obertelfes, Untertelfes zum Bacherhof. Kurze, rassige Trailpassage mit anschließender gemütlicher Rollfahrt nach Maiern. Vom Hotel Schneeberg aufwärts zur Martalm. Talaus nach Entholz, weiter nach Mareit (Besuch vom Schloss Wolfsthurn empfehlenswert) und am Radweg Josef Larch entlang des Mareiter Baches zurück nach Sterzing - traumhafte Rundtour mit vielen kleinen Highlights.
Mountainbiketour

Schlüsseljoch - Hühnerspiel Rundtour

Eine Mountainbikerunde der Superlative mit einer sehr steilen Auffahrt aus dem Pfitschertal auf das Schlüsseljoch. Durch den groben Schotter und die schlechte Beschaffenheit der alten Militärstraße, sind einige Passagen für durchschnittliche Mountainbiker nicht wirklich fahrbar - hier ist es besser zu schieben! Auch die Abfahrt kurz nach dem Schlüsseljoch ist sehr schwierig, da der Weg sehr schlecht und ausgewaschen ist. Nach der Abfahrt ins Südtiroler Wipptal wartet eine tolle Rückfahrt auf dem super angelegten Brenner Radweg über Gossensass nach Sterzing (die letzten Meter von Unterried nach Sterzing sind noch nicht ausgebaut - Stand September 2010!).
Mountainbiketour

Sterzing - Allrissalm

Die Allriss Alm liegt auf einer Seehöhe von 1.534m im Pflerschtal. Abwechslungreiche Fahrt über schöne Wiesen und durch Wald nach Gossensass. Weiter bis auf ein ganz kurzes Stück ein gemütliche Waldauffahrt an der südlichen Talseite im Pflerschtal. Immer wieder tolle Blick zum imposanten Feuersteinferner im Talschluß und auch zum wuchtigen Pflerscher Tribulaun. Herrliche Einkehr in der hervorragend bewirtschafteten Allriss Alm im Hinteren Pflerschtal - unbedingt die Knödel von Hermann - Chef und Koch zugleich - probieren!
Mountainbiketour

Becherhaus (3195 m) aus dem Ridnauntal

Lange, aber kurzweilige Hüttenwanderung (Hüttenzustieg) zum traditionsreichen Becherhaus, das wie ein Adlerhorst am Becherfelsen thront. Diese Wanderung wird durch die vielen verschiedenen großartigen Eindrücke nie langweilig. Besonders nach der Teplitzer Hütte tut sich eine wunderbare Hochgebirgslandschaft auf, die seinesgleichen zu suchen hat. Der wunderschöne Rundblick vom Becherhaus lässt einem dann die Strapazen des Anstiegs fast vergessen. Empfehlenswert ist auch eine Übernachtung um dann vielleicht einen der schönsten Sonnenaufgänge zu erleben.
Hüttenwanderung

Grohmannhütte (2254 m) aus dem Ridnauntal

Die kleine Grohmannhütte liegt südöstlich unterhalb der Teplitzer Hütte auf einer Geländekanzel in schöner Aussichtslage hoch über den Sandböden. Der einfachste Zustieg führt vom Bergwerksmuseum im Talschluss vom Ridnauntal entlang des Fernerbaches zum Naturdenkmal Aglsboden mit der urigen Aglsbodenalm. Über eine Geländestufe hinauf zu den Oberen Aglsfällen und durch das tief eingeschnittene Egatal zur urigen Grohmannhütte. Beim Rückweg empfiehlt sich kurz nach dem Aglsboden die Rückwanderung durch die Burkhard Klamm als willkommene Abwechslung.
Hüttenwanderung

Hochfeilerhütte (2710 m) aus dem Pfitschertal

Die Hochfeilerhütte ist eine hochalpine Schutzhütte und liegt im Hauptkamm der Zillertaler Alpen südwestlich unterhalb des 3510 m hohen Gipfel des Hochfeilers, dem höchsten Berg der Zillertaler Alpen. Die Hütte befindet sich auf italienischem Gebiet in Südtirol. Sie dient als wichtiger Stützpunkt für die Besteigung des Hochfeilers, Hochferners und des Hohen Weißzints. Auch die Hütte selbst, mit ihrer schönen Aussicht über dem Gliderferner bis hin zum Weißzint, ist alleine schon einen Besuch als Tagesausflug wert.
Hüttenwanderung

Teplitzer Hütte (2586 m) aus dem Ridnauntal

Die Teplitzer Hütte liegt südlich unterhalb vom Hängenden Ferner auf einer Geländeschulter in traumhafter Aussichtslage. Der einfachste Zustieg führt vom Bergwerksmuseum im Talschluss vom Ridnauntal entlang des Fernerbaches zum Naturdenkmal Aglsboden mit der urigen Aglsbodenalm. Über eine Geländestufe hinauf zu den Oberen Aglsfällen und durch das tief eingeschnittene Egatal zur Grohmannhütte, die auf einer Geländekanzel unterhalb der Teplitzer Hütte liegt. Beim Rückweg empfiehlt sich kurz nach dem Aglsboden die Rückwanderung durch die Burkhard Klamm als willkommene Abwechslung.
Hüttenwanderung

Gasteig - Mareit - Schloss Wolfsthurn

Kurzweilige Wanderung durch wunderschöne Biotope, durch schöne Mischwälder und über Wiesen mit vielen Bänken zum Verweilen. Am Wanderweg liegt auch der Steingarten Südtirol - nähe der Ortschaft Stange. Unbedingt empfehlenswert ist der interessante Naturlehrpfad "Wald und Wasser" der vom Kirchplatz in Mareit um das Schloss Mareit führt - welches auch gegen Gebühr besichtigt werden kann!
Wanderung

Martalm von Maiern

Die romantische Martalm liegt geduckt im tief eingeschnittenen Staudenbergtal, dass sich von der kleinen Ortschaft Maiern gegen Süden zum Gleckjöchl hinzieht. Die beiden Aufstiegsmöglichkeiten zur Alm führen fast durchwegs auf guten Forstwegen ohne nenneswerten Schwierigkeiten in das wildromantische Tal. Wenn man am kleinen Parkplatz im Valtigltal startet, kann man diese Wanderung auch als Fast-Rundtour, mit der Weiterwanderung von der Martalm auf die Obere Gwingesalm mit Abstieg über die Zunderspitz Hütte, verbinden.
Wanderung

Ochsenalm/Kuhalm von der Roßkopfbahn

Die beiden urigen Almen liegen am Ridnauner Höhenweg an den Südhängen des Kammes, der sich vom Rosskopfgipfel zum Telfer Weissen hinzieht. Sie sind auf einfachen Forstwegen sehr leicht zu erreichen. Immer wieder herrliche Tiefblicke ins Ridnauntal begleiten den Wanderer während der gesamten Wanderung . Die beiden Almen sind auch sehr gut mit dem Mountainbike zu erreichen und als Einkehr bei einer Bergtour auf den Telfer Weißen.
Wanderung

Prantner Alm (1800 m) vom Wanderparkplatz

Die Prantneralm liegt in den Zillertaler Alpen (Brennergegend-Wipptal) auf einer Seehöhe von 1.800 m. Gemütliche Fahrwegwanderung oder von der letzten Linkskurve am beschilderten Waldweg zur wunderschön gelegenen Prantneralm im Südtiroler Wipptal. Von der Alm hat man beeindruckende Ausblick ins Pflerschtal zum Feuersteinferner mit den Feuersteinen, zum Pflerscher Tribulaun und zum Rosskopf. Tolle Tiefblick in den Sterzinger Talkessel und ins Wipptal.
Wanderung

Puntleidersee von Grasstein

Würde man dieses traumhafte Wanderziel nicht kennen, so würde man schon bei der Anfahrt, sowie auch bei der ersten Stunde Fußmarsch schon etwas enttäuscht sein. Doch der einsame, äußerst reizvolle Puntleider See, macht dieses Wanderziel so interessant. Schon ab der Seealm führt der Wanderweg durch einen schönen Zirbenwald. Der See selbst liegt malerisch in einer weiten Mulde, die fast gänzlich von schroffen Bergspitzen umrahmt wird. Das Ufer hingegen wird von sanften Lärchenwäldern und Alpenrosenstauden umgeben, die besonders im Spätfrühling farbenfrohe Blüten entwickeln.
Wanderung

Trenser Höhenweg - Rundwanderung

Der Ausgangspunkt dieser historischen Runde ist in Trens bei der Wallfahrtskirche von Trens. Herrliche Wanderung von Maria Trens - einem der bedeutendsten Wallfahrtsorten in Südtirol - zur Burg Sprechenstein im Sterzinger Talkessel. Retour am Pilgerweg mit allen Stationen des Rosenkranzes, der aber im zweiten Weltkrieg durch die Bombardierungen fast vollständig zerstört wurde. Der Pilgerweg wurde aber mit Hilfe des Landes Südtirol wieder neu errichtet!
Wanderung

Vallming-Almen von der Roßkopfbahn

Die Vallmingalm erstreckt sich vom 1500 bis 2600 m Meereshöhe bis unterhalb von Telfer Weissen. Die Almen werden von Ende Mai bis Mitte Oktober bewirtschaftet. Das urige Almdorf liegt unter schroffen Felsen umringt von grünen Almwiesen in prächtiger Lage im Vallmingtal. Es führen herrliche Wanderwege von Gossensass durch das Vallmingtal, von der Berstation der Rosskopfbahn über die Kastellacke und aus dem Ridnauntal über die Ochsenscharte zum Almdorf.
Wanderung

Vom Puntleiderhof über die Berglalm und Sulzenalm zum Puntleider See

Eine hochalpine Rundtour von den Puntleider Höfen durch das Bergltal an der Berglalm vorbei, hinauf zur verfallenen Sulzenalm und über den steilen Osthang des Schönjochs auf dem Höhenweg zum Bergrücken, wo wir am Westhang zum Puntleidersee absteigen. Vorbei an der Puntleider See-Alm und den steilen Abstieg hinunter zum Ausgangspunkt
Wanderung

Gilfenklamm im Ortsteil Stange

Dem interessierten Betrachter bietet sich ein unvergessliches und beeindruckendes Naturschauspiel. Die Gilfenklamm ist tief in reinweißem Marmor eingeschnitten. Durch die Verwitterung ist er an der Oberfläche meist dunkel, oft grün schimmernd. Die herrliche Schluchtwanderung führt über Stege und Holzbrücken durch das tief eingeschnitten Bachbett hinauf zum Jaufensteg. Immer wieder atemberaubenden Tiefblicke auf den tosenden Wildbach, der tief unterhalb zu Tal stürzt. Die Wanderung kann nach belieben verlängert werden - oder man wandert wiederum durch die Klamm zurück zum Ausgangspunkt.
Naturschauspiel/Seen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+