Hanauer Hütte (1922 m) von Boden
 Start im Weiler Boden
Beginn der Wanderung zur Hanauer Hütte
Unterwegs in das Angerletal
Prächtiger Blick zur Dremelspitze und Schneekarlesspitze
Unterwegs bei einer Jagdhütte
Materialseibahn Talstation
Herrlicher Blick zur Hütte am Parzinnbühele
Neue Metallbrücke
Sommerweg oder Winterweg
Abzweig zum Hanauer Klettersteig
Rückblick durch das Angerletal
Schöner Serpentinensteig
Schöner Wanderweg
Die letzten Meter zur Hütte
Prächtige Gipfelblicke
Ankunft bei der Hütte
Ankunft im Morgengrauen
Hütte in Prachtlage
Herrlicher Gipfelblick von der Kapelle
Kapelle bei der Hütte
Hanauer Hütte und Plattigspitzen
Gemütliche Einkehr in der Hanauer Hütte
Abstieg nach Boden

Hanauer Hütte (1922 m) von Boden

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Hanauer Hütte (1922 m) von Boden
 Start im Weiler Boden
Beginn der Wanderung zur Hanauer Hütte
Unterwegs in das Angerletal
Prächtiger Blick zur Dremelspitze und Schneekarlesspitze
Unterwegs bei einer Jagdhütte
Materialseibahn Talstation
Herrlicher Blick zur Hütte am Parzinnbühele
Neue Metallbrücke
Sommerweg oder Winterweg
Abzweig zum Hanauer Klettersteig
Rückblick durch das Angerletal
Schöner Serpentinensteig
Schöner Wanderweg
Die letzten Meter zur Hütte
Prächtige Gipfelblicke
Ankunft bei der Hütte
Ankunft im Morgengrauen
Hütte in Prachtlage
Herrlicher Gipfelblick von der Kapelle
Kapelle bei der Hütte
Hanauer Hütte und Plattigspitzen
Gemütliche Einkehr in der Hanauer Hütte
Abstieg nach Boden
CHARAKTER: Bereits der Zustieg zur Hanauer Hütte ist durch die prächtigen Blicke auf die Parzinner Berge im Talschluss bereits kurzweilig. Die Hütte selbst steht auf einem Hügel (Parzinnbühel) in prächtiger Aussichtslage. Die Hanauer Hütte ist ein beliebter Stützpunkt in den Lechtaler Alpen. Die außergewöhnlich eindrucksvolle Bergkulisse mit der Dremelspitze (2733m) im Blickfang, als auch das für seinen Blumenreichtum berühmte Hochkar des Parzinn, ziehen die Besucher immer wieder in diese schöne Gegend.

Hüttenwanderung von Boden durch das Angerletal zur Hanauer Hütte

Route Hütte: Vom Parkplatz am östlichen Dorfende über eine Brücke und auf breitem Forstweg der Beschilderung Hanauer Hütte in das Angerletal folgen. Über eine weitere Bachbrücke und rechts des Angerlebaches südwärts durch das Angerletal immer leicht ansteigend zur Materialseilbahn (1529 m).
Dort endet der Forstweg und man wandert weiter entlang eines breiten Bergweges gegen Süden durch Latschengebüsch. Bald erreicht man eine neue Metallbrücke, quert diese und steigt aufwärts zu einem beschilderten Wegverzweig (links normaler Hüttenzustieg - rechts Winterweg).
Dort links auf breitem, teils gestuften Serpentinensteig aufwärts, vorbei am Abzweig zum Hanauer Klettersteig, zuletzt durch Latschenfelder zur Hanauer Hütte (1922 m).

Rückweg: Entlang der Aufstiegsroute zurück nach Boden. 

CHARAKTER: Bereits der Zustieg zur Hanauer Hütte ist durch die prächtigen Blicke auf die Parzinner Berge im Talschluss bereits kurzweilig. Die Hütte selbst steht auf einem Hügel (Parzinnbühel) in prächtiger Aussichtslage. Die Hanauer Hütte ist ein beliebter Stützpunkt in den Lechtaler Alpen. Die außergewöhnlich eindrucksvolle Bergkulisse mit der Dremelspitze (2733m) im Blickfang, als auch das für seinen Blumenreichtum berühmte Hochkar des Parzinn, ziehen die Besucher immer wieder in diese schöne Gegend.

Kompass Karte

Hanauer Hütte (1922 m) von Boden
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -2°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 500m
Nachmittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 20%
Frostgrenze: 1200m
Morgen
Temperatur: 1°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 1000m
Übermorgen
Temperatur: 7°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 1900m
In der gestern eingeflossenen Kaltluft hat sich ein kleines Hoch gebildet. Es reicht allerdings nicht bis in grössere Höhen und hat daher keinen Bestand. Nach einem kalten Morgen zeigt sich das Wetter zunächst noch recht heiter und trocken. Ab Mittag erreicht uns dann jedoch eine Warmfront und die Wolken verdichten sich. Der Wind weht stark, in Böen stürmisch und mitunter entstehen auch Schauer.

In nächster Zeit bleibt das Wetter wechselhaft.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR
Tourenkategorie Hüttenwanderung, Wanderung
Gebirgsgruppe Lechtaler Alpen
Region Lechtal, Tannheimertal, Reutte Umgebung
Talort Boden-Gemeinde Pfafflar, 1356 m
Gehzeit Ziel

2 Std.

Gehzeit Gesamt

3,5 Std.

Höhendifferenz Ziel

562 Hm

Höhendifferenz Gesamt

592 Hm

Weglänge Ziel

5,1 Km

Weglänge Gesamt

10,2 Km

Ausgangspunkt Weiler Boden in der Gemeinde Pfafflar, 1356 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 24 Lechtaler Alpen, Hornbachkette
Anfahrt A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Imst und kurz Richtung Fernpass. Am nördlichen Ende von Imst links der Beschilderung Hahntennjoch folgen, über das Hahntennjoch und abwärts nach Pfafflar und bei der kurz darauf folgenden Straßengabelung links zum Weiler Boden.
Aus Deutschland kommend durch das Tannheimer Tal und über den Gaichtpass in das Lechtal. In Weißenbach rechts den Lech entlang über Forchach, Stanzach bis kurz nach Elmen. Dort links Richtung Hahntennjoch durch das Bschlabser Tal zum Weiler Boden.
Hierher auch von Füssen über Reutte und durch das Lechtal nach Elmen.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Von Elmen Dorf oder Imst Terminal Post mit der Buslinie 4266 (nur während der Sommermonate) zur Haltestelle Pfafflar Boden Dorf (www.vvt.at).
Parkmöglichkeit Parkplätze am östlichen (oberen) Dorfrand vom Weiler Boden - am Beginn der Forststraße in das Angerletal.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Hanauer Hütte (1922 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 141 (Februar 2020)
Zugriffe Gesamt 19954 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Kogelseespitze (2647 m) von Boden

Bereits der Zustieg zur Hanauer Hütte ist durch die prächtigen Blicke auf die Parzinner Berge im Talschluss bereits kurzweilig. Die Hütte selbst steht auf einem Hügel (Parzinnbühel) in prächtiger Aussichtslage. Der Weiterweg führt über die Parzinnalm und den Parzinnseen auf das Gufeljoch mit dem prächtigen Tiefblick zum Gufelsee. Schöner und einfacher Schlussanstieg auf den sehr aussichtsreichen Gipfel. Herrlicher Rundumblick in allen Himmelrichtungen, besonders zu vielen weiteren Gipfelzielen in den Lechtaler Alpen, weit hinaus in die Allgäuer Alpen und nach Süden in die Ötztaler Alpen, machen diesen Gipfel zu einem äußerst erstrebenswerten Gipfelziel.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter