Glanderspitze (2512 m) von der Venetbahn
 Start bei der Bergstation am Krahberg
Blick zum Gipfelziel
Herrlicher Rückblick zum Krahberg
Immer entlang des Rückens
Die letzten Meter zum Gipfel
Auf der Glanderspitze
Herrlicher Tiefblick ins Inntal
Rückblick zum Gipfel
Abstiegsrücken Richtung Gogles Alm
Schöner Tiefblick ins Oberinntal
Ankunft bei der Gogles Alm
Wunderschöne Sonnenterrasse
Herrliche Aussichtslage
Wieder zurück Richtung Bergstation
Blick zum Hohen Riffler
Rückblick Richtung Glanderspitze

Glanderspitze (2512 m) von der Venetbahn

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Glanderspitze (2512 m) von der Venetbahn
 Start bei der Bergstation am Krahberg
Blick zum Gipfelziel
Herrlicher Rückblick zum Krahberg
Immer entlang des Rückens
Die letzten Meter zum Gipfel
Auf der Glanderspitze
Herrlicher Tiefblick ins Inntal
Rückblick zum Gipfel
Abstiegsrücken Richtung Gogles Alm
Schöner Tiefblick ins Oberinntal
Ankunft bei der Gogles Alm
Wunderschöne Sonnenterrasse
Herrliche Aussichtslage
Wieder zurück Richtung Bergstation
Blick zum Hohen Riffler
Rückblick Richtung Glanderspitze
CHARAKTER: Eine Genuss-Bergwanderung am ungemein aussichtsreichen Venetmassiv auf den höchsten Gipfel, der uns eine fantastische 360° Rundumsicht bietet. Tief nach Süden ins Tiroler Oberland, weit nach Westen zur Verwallgruppe mit dem mächtigen Hohen Riffler und dem Flirscher Ferner als Blickfang, sowie nach Norden zu den Lechtaler Alpen, zuletzt noch in die Ötztaler Alpen.
Beim Rückweg schöner Abstieg zur herrlich liegenden Gogles Alm mit der sehr aussichtsreichen Sonnenterrasse. Nach einer gemütlichen Einkehr unschwierig retour zu Bergstation.

Bergwanderung vom Krahberg (Bergstation Venetbahn) auf die Glanderspitze (Venet). Abstieg zur Gogles Alm und von dort wieder zurück zur Bergstation

Route: Von der Bergstation der Venetbahn am Krahberg nach Osten (Beschilderung Venet-Kreuzjoch E5) am breiten Rücken leicht abwärts, dann etwas südlich unterhalb vom Rücken immer etwas ansteigend auf die breite Gipfelkuppe der Glanderspitze zu. Zuletzt in Kehren etwas steiler aufwärts zum großen Holzkreuz der Glanderspitze (2512 m) - auch mit "Venet" bezeichnet.

Abstieg/Rückweg: Direkt vom Gipfelkreuz am breiten Südrücken (Beschilderung Goglesalm Nr.6) in zahlreichen Serpentinen abwärts bis man in den Verbindungsweg Bergstation - Goglesalm einmündet. Dort links noch wenige Meter um den Rücken herum zur herrliche liegenden Gogles Alm. Nach einer gemütlichen Einkehr wieder am selben Weg zurück (Beschilderung Krahberg-Seilbahn) und später immer leicht ansteigend durch die Südhänge vom Venetmassiv zurück zur Bergstation am Krahberg.

Anmerkung: Es wäre auch möglich von der Gogles Alm hinab zur Pillerhöhe zu wandern und von dort dann mit dem Wanderbus (der Bus fährt nur in den Sommermonaten - am besten vorher Auskunft beim Bergbahnpersonal einholen) zurück zur Talstation in Zams zu fahren - am schönsten über das Piller Moor zur Pillerhöhe mit dem Naturparkhaus Kaunergrat.

CHARAKTER: Eine Genuss-Bergwanderung am ungemein aussichtsreichen Venetmassiv auf den höchsten Gipfel, der uns eine fantastische 360° Rundumsicht bietet. Tief nach Süden ins Tiroler Oberland, weit nach Westen zur Verwallgruppe mit dem mächtigen Hohen Riffler und dem Flirscher Ferner als Blickfang, sowie nach Norden zu den Lechtaler Alpen, zuletzt noch in die Ötztaler Alpen.
Beim Rückweg schöner Abstieg zur herrlich liegenden Gogles Alm mit der sehr aussichtsreichen Sonnenterrasse. Nach einer gemütlichen Einkehr unschwierig retour zu Bergstation.

Kompass Karte

Glanderspitze (2512 m) von der Venetbahn
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -10°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 0m
Nachmittag
Temperatur: -6°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 0m
Morgen
Temperatur: 0°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 700m
Übermorgen
Temperatur: 0°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 800m
Wie üblich bei einer klaren Nacht mit Schneedecke erleben wir nun einen bitterkalten Morgen. Getröstet werden wir dafür den ganzen Tag über mit Postkartenwetter: Es bleibt heute durchwegs gering bewölkt und trocken.

Am Sonntag gelangt dann mit südwestlichen Winden wieder zunehmend wärmere, aber auch feuchtere Luft zu uns. Dank gleichzeitig auftretender Föhneffekte lockert es jedoch immer wieder auf.

© 2018
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Gogles Alm

Die Gogles Alm liegt auf einer Seehöhe von 2017 m in atemberaubender Aussichtslage oberhalb vom Fließ im Venet-Massiv. Sie ist ein perfektes Ausflugsziel zum Genießen und Verweilen. Sie ist Partnerbetreib der Genussregion Österreich, da für uns regionale Lebensmittel sehr wichtig sind. Die Genuss-Hütte besticht durch ihr kulinarisches Angebot als Alm-, Ski- und Wanderhütte. Familie Nigg freut sich auf Euren Besuch Gogles Alm im Sommer In traumhafter Sonnenlage und fantastischer Aussichtslage hoch über dem Oberinntal mit Blick in fünf verschiedene Täler liegt die Alm inmitten blühender Almwiesen an den Südhängen unterhalb der Glanderspitze im Venet-Massiv. Zahlreiche Wanderwege führen aus allen Himmelsrichtungen zur Alm. Ob eine gemütliche Wanderung von der Bergstation der Venetbahn, oder von den Parkplätzen auf der Pillerhöhe, sowie direkt von der Ortschaft Piller Alm - bei uns ist für Jedem etwas zu finden. Auch für die Mountainbiker ist die Alm ein gegehrtes Ziel - ob von Landeck oder Fließ - oder von Norden aus dem Pitztal - die verschiedenen Routen sind alle nicht allzu schwierig zu befahren. Sennerei Führungen: Auf der Gogles Alm sind von Mitte Juni bis Mitte September etwa 80 Kühe untergebracht. Vor Ort wird in der hauseigenen Schausennerei die frische Milch in Käse, Butter und Joghurt weiterverarbeitet. Um unseren Gästen dieses interessante Verfahren näherzubringen bieten wir ca. Mitte Juli bis Anfang September jeden Donnerstag um 10:00 Uhr direkt auf der Alm eine Sennerei Führung mit anschließender Käse- und Butterverkostung an. Übernachtungen: Auf Anmeldung sind im Winter auch Übernachtungen auf der Alm möglich! Gogles Alm im Winter Durch die atemberaubende Lage wird nun die Gogles Alm auch im Winter an den Wochenenden ab Freitag Mittags bewirtschaftet und ermöglicht es so den Gästen die verschneite Gebirgslandschaft mit den zahlreichen Dreitausendern näher zu bringen. Die vom Wirt immer hervorragend präparierte Aufstiegsspur ermöglicht den Winterwanderern
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Landeck Umgebung, Venetgebiet, Kaunertal
Talort Zams, 767 m
Gehzeit Ziel

1-1 Std. 15 Min.

Gehzeit Gesamt

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Ziel

344 Hm

Höhendifferenz Gesamt

568 Hm

Weglänge Ziel

2,9 Km

Weglänge Gesamt

7,7 Km

Ausgangspunkt Bergstation Venetbahn am Krahberg, 2208 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 42 Landeck, Nauders, Samnaungruppe
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Zams, nach Zams ins Zentrum Richtung Landeck und links zur Talstation der Venetbahn.
Aus Richtung Bregenz kommend auf der S 16 Schnellstraße zur Ausfahrt Landeck-West, durch Landeck Richtung Zams und kurz vor dem Zentrum nach dem Bahnhof Landeck rechts zur Talstation.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn zum Bahnhof Landeck/Zams und in wenigen Minuten Richtung Zams zur Talstation.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Venetbahn in Zams.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs in der Gogles Alm (2017 m) – ansonsten in der Gipfelhütte direkt an der Bergstation.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 75 (Dezember 2018)
Zugriffe Gesamt 8881 (seit Juli 2015)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

3-Gipfel Rundtour am Venet

Im Venetmassiv sind viele schöne Runden möglich. Eine davon führt uns von der Bergstation der Venetbahn über drei aussichtsreiche Gipfel Richtung Venetalm und hinab zur Galflunalm (Galflun Alpe). Zurück über die wunderschön liegende Gogles Alm zum Ausgangspunkt. Von Beginn an immer wieder wunderschöne Ausblicke, die während der gesamten Wanderung sich selbst überbieten. Herrliche, aussichtsreiche Einkehr in der Gogles Alm, die geduckt an den Südhängen der Glanderspitze liegt.
Bergtour

Flathrunde oder auch Thialrunde von Tobadill

Traumhafte, lange Rundtour über 5 Gipfel, die den Flathkessel mit dem Flathsee nach Süden hin abschirmen. Diese Runde setzt einen konditionsstarken und trittsicheren Bergsteiger voraus, der auch bereits Erfahrung in leichter Kletterei mitbringt. Immer wieder herrliche Eindrücke mit vielen verschiedenen Eindrücken und fantastischen Rundblicken nach allen Richtungen. Wunderschöne Tiefblicke zum tiefblauen Flathsee, der dann später auch zu einer gemütlichen Rast einlädt. Wäre nicht der etwas lange Forstweganstieg könnte man von einer Traumtour sprechen.
Bergtour

Gatschkopf (2588 m) von Tobadill

Der Gatschkopf ist die nächste markante Erhebung nördlich vom Thialkopf. Ab der Flathalm ein schöner und aussichtsreicher Anstieg zur Florianikapelle am aussichtsreichen Zirmegg. Ab dort eine herrliche Kammwanderung auf den Thialkopf mit dem großen Gipfelkreuz. Ab dort weglose am nicht markierten, aber nicht allzu schwierigen Verbindungskamm auf den Gatschkopf der eine prächtiger Aussichtsberg mit kleinem Gipfelkreuz ist.
Bergtour

Giggler Spitze (2614 m) von Tobadill

Die Giggler Spitze ist eine unbedeutende Erhebung im Kamm westlich vom Flathsee, der nach Süden zum Seekopf hinaufführt. Dennoch beschert einen der Gipfel einen fantastischen Tiefblick ins Stanzertal und Paznauntal – sowie zu den gegenüberliegenden Lechtaler Alpen. Ebenso traumhafte Tiefblicke zum tiefblauen Flathsee im Flathkessel, der beim Abstieg noch zu einer weiteren gemütlichen Rast einlädt.
Bergtour

Thialkopf (2398 m) von Tobadill

Der Thialkopf ist eine dem Gatschkopf vorgelagerte Gipfelkuppe oberhalb der Flathalpe. Ab der Flathalm ein schöner und aussichtsreicher Anstieg zur Florianikapelle am aussichtsreichen Zirmegg. Ab dort eine herrliche Kammwanderung auf die Kuppe mit dem großen Gipfelkreuz. Bereits beim Schlussanstieg immer wieder schöne Tiefblicke auf Landeck, sowie zu den gegenüberliegenden Lechtaler Alpen. Nette Einkehrmöglichkeit in der urigen Flathalm.
Bergtour

Auf der Via Claudia Augusta nach Fliess

Schöne Auffahrt zum Schloss Landeck und weiter zur Fliesser Platte mit der kleinen Kapelle, da wo eine kurze Schiebestrecke auf uns wartet – Felsplatten und kurzes Steilstück. Danach eine herrliche Fahrt entlang der Via Claudia Augusta hoch über dem Inntal nach Fliess mit der wunderschönen Kirche mit dem Doppelturm. Zuletzt eine einfache Rückfahrt am Inntal-Radweg nach Landeck.
Mountainbiketour

Falterscheinrunde von Zams

Prächtige, einfache Rundtour die uns von Zams am Zammerberg, hoch oberhalb der Kronburg durch schöne Weiler und herrlichen Bauernwiesen zum Weiler Falterschein hinaufführt. Kurze, rassige Forstwegabfahrt nach Schönwies und am lauschigen Inntal-Radweg im leichten Auf und Ab zurück zur Talstation der Venetbahn. Immer wieder prächtige Ausblick zu den Lechtaler Alpen und rückwärts über Zams und Landeck mit dem Hohen Riffler im Hintergrund.
Mountainbiketour

Flathalm - Runde von Tobadill

Einfache, unspektakuläre Mountainbikerunde, die fast durchwegs auf Schotterwegen durch Wald hinauf zur urigen Flath-Alm führt. Die Alm selbst ist einfach bewirtschaftet und liegt unterhalb vom Flathkessel mit dem prächtigen Flathsee. Bei der Abfahrt ist oberhalb von Obergiggl noch einmal ein kurzer Gegenanstieg von wenigen Metern zu leisten, bevor es dann retour nach Tobadill geht. Die Anfahrt zur Flathalm eignet sich auch sehr gut für wunderschöne Bike & Hike Touren im Gebiet der Alm.
Mountainbiketour

Gogles Alm vom Naturparkhaus Kaunergrat

Einfache, gemütliche Mountainbike-Auffahrt von der Pillerhöhe am gut befahrbaren Forstweg, der durchwegs in angenehmer Steigung zu der in wunderschöner Panoramalage liegenden Gogles Alm an den Südhängen unterhalb der Glanderspitze hinaufzieht. Oben angekommen erwartet uns ein fantastisches Einkehrziel mit tollen Panoramablicken von der schönen Sonnenterrasse aus. Auch von Landeck aus über das Schloss Landeck, später am Via Claudia Augusta und über Fliess führt eine äußerst lohnende Route zur Gogles Alm.
Mountainbiketour

Gogles Alm von Landeck

Bereits der Beginn der Tour mit der Auffahrt über das Schloss Landeck, später über die Via Claudia Augusta mit der herrlichen Fahrt hoch über dem Inntal nach Fliess, ist ein erster Highlight. Kurz entlang der Fahrstraße Richtung Pillerhöhe, dann genüssliche Auffahrt auf guter Forststraße zur Gogles Alm im Venetgebiet. Traumhafte Einkehr in der urigen Stube oder auf der ungemein aussichtsreichen Sonnenterrasse mit fantastischen Panoramablicken, die seinesgleichen kaum zu toppen sind.
Mountainbiketour

Flath Alm von Tobadill

Einfache, unspektakuläre Wanderung die durchwegs auf Schotterwegen durch Wald hinauf zur urigen Flath-Alm führt. Die Alm selbst ist einfach bewirtschaftet und liegt unterhalb vom Flathkessel mit dem prächtigen Flathsee. Von der Alm führen prächtige Bergtouren über das Zirmegg auf den Thialkopf, sowie zum Flathsee und auf die Giggler Spitze. Ein besonderes Highlight ist für absolut trittsichere Bergsteiger die Flathrunde - oder auch Thialrunde - die über fünf wunderschöne Gipfel – die den Flathkessel in einem Halbkreis umrahmen - führt.
Wanderung

Flathsee (2332 m) von Tobadill

Der Flathsee liegt wunderschön eingebettet in einem Kessel der von der Giggler Spitze, Kegelkopf und Gatschkopf umrahmt wird. Bis zur Flathalm ist der Aufstieg entlang der Forststraße etwas eintönig, danach über die Flathalpe wird er aber immer schöner und interessanter. Man kann die Runde auch ausdehnen, indem man hinüber zum Zirmegg quert und von hier dann zur Flathalm absteigt.
Wanderung

Krahberg - Gogles Alm - Naturparkhaus Kaunergrat

Traumhafte Wanderung die mit Hilfe der Venetbahn und dem Naturparkbus zu einem Vergnügen wird. Dem Wanderer eröffnen sich immer wieder schöne Tiefblicke in das Oberinntal mit dem blauen Inn der sich durch das Tal Richtung Süden schlängelt. Tolle Einkehrmöglichkeit in der wunderschön liegenden Gogles Alm mit der schönen Sonnenterrasse. Kurz vor der Pillerhöhe lohnt sich auch noch der Besuch vom Aussichtsturm beim Piller Moor.
Wanderung

Ruine Kronburg von Zams

Die Ruine Kronburg zählt zu einen der schönsten Plätze in Tirol und ist ein begehrtes Wanderziel im Oberland. Bereits wenn man auf der Autobahn Richtung Landeck fährt, sieht man sie an der engsten Stelle des Inntals auf einem auffälligen Bergspitz thronen. Im Sattel unterhalb der Ruine stehen auf einem grünen Sattel das Kloster Kronburg mit Gasthaus und der Wallfahrtskirche daneben.
Wanderung

Glockturm (3355 m) durch das Riffltal

Der Glockturm liegt in den Ötztaler Alpen im Gebiet vom Kaunertaler Gletscher. Sicherlich eine der schönsten Frühjahrstouren die durch den hohen Ausgangspunkt sehr lange in den Frühling hinein gut möglich ist. Abwechslungsreicher und genussvoller Aufstieg durch das Riffltal der aber auch durch das Krummgampental sehr gut möglich ist. Herrlicher Aussichtsberg hoch über dem Kaunertal und Oberinntal.
Schitour

Weißseespitze (3532 m) vom Nörderschartl

Kurzweiliger Anstieg mit einer leichten Gratüberschreitung vom Nörderschartl bis kurz vor den Zahn mit Skiern am Rücken. Anschließend toller Gletscheranstieg mit fantastischen Ausblicken auf die Weißseespitze. Herrlicher Rundumblick vom Gipfel bis hin zu den Nordalpen. Mit der Rauhenkopfabfahrt hat man sicherlich ein der schönsten und landschaftlich beeindruckensten Abfahrt in den Ötztaler Alpen - noch dazu mit einem verhältnismäßig kurzem Anstieg!
Schitour

Zammer Lochputz

Wasser, das Gold des neuen Jahrtausends, ist im Zammer Lochputz in all seinen Facetten erlebbar. Von einem der ältesten Kraftwerke Tirols führen Steige und Stollen hinein in das Naturjuwel Lötzklamm. Oberhalb des 30m hohen Wasserfalls befindet sich eine wilde Naturschönheit. Auf dem Weg gibt es von einer imposanten Wasserfontäne über mächtige Turbinen bis zur beeindruckenden Multimedia-Show vieles zu entdecken.
Naturschauspiel/Seen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter