Ellen - Hospalm - Astalm
 n/a
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm

Ellen - Hospalm - Astalm

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Ellen - Hospalm - Astalm
 n/a
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
Ellen - Hospalm - Astalm
CHARAKTER: Ein der längsten Rodelbahnen im Pustertal führt von Ellen über die Hospalm zur Astalm auf der Lüsner Alm. Der einzige Wermutstropfen ist der, dass bei dieser tollen Rodelbahn keine Einkehrmöglichkeit direkt an der Rodelstrecke vorhanden ist. Wer den etwa 20 Minuten (einfach) langen Fußmarsch von der Astalm zur Starkenfeld Hütte nicht scheut, der hat noch ein zusätzliches Erlebnis mit einer wunderschönen Einkehr in der Hütte. Wer es kürzer liebt steigt nur bis zur Hospalm auf und startet hier bereits das Abfahrtsvergnügen.

Rodelbahn - Winterwanderweg vom Parkplatz Kreuzner bei Ellen zur Hospalm und weiter zur Astalm

Wegverlauf: Vom Parkplatz Kreuzner führt der Rodelweg leicht ansteigend Richtung Westen in den Wald. Nach etwa 30 Minuten kurz ziemlich steil aufwärts zu den freien Flächen der Hospalm. Oberhalb der Hospalm dann Richtung Norden wieder in gemäßigter Steilheit aufwärts zum Almgebäude der Astalm, dass in einer weiten Senke (Astmoos) liegt.

Charakter: Eine lange und rassige Rodelbahn in schattseitiger Lage, die meist den ganzen Winter über gute Verhältnisse bietet. Leider ist an der gesamten Rodelbahn keine Einkehrmöglichkeit vorhanden. Von der Astalm erreicht man in etwas 20 Minuten die Starkenfeldhütte auf der Lüsner Alm (der Abstecher lohnt sich auf jedem Falle!).

Tipp: Wer nicht soweit aufsteigen möchte, der macht bei der Hospalm Rast und startet dann von hier die Abfahrt. Dann beträgt die Aufstiegs- und Rodelbahnlänge 3,0 Kilometer mit 303 Höhenmetern!

CHARAKTER: Ein der längsten Rodelbahnen im Pustertal führt von Ellen über die Hospalm zur Astalm auf der Lüsner Alm. Der einzige Wermutstropfen ist der, dass bei dieser tollen Rodelbahn keine Einkehrmöglichkeit direkt an der Rodelstrecke vorhanden ist. Wer den etwa 20 Minuten (einfach) langen Fußmarsch von der Astalm zur Starkenfeld Hütte nicht scheut, der hat noch ein zusätzliches Erlebnis mit einer wunderschönen Einkehr in der Hütte. Wer es kürzer liebt steigt nur bis zur Hospalm auf und startet hier bereits das Abfahrtsvergnügen.

Kompass Karte

Ellen - Hospalm - Astalm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanonne

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 98%
Nachmittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 93%
Morgen
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 8°C
Luftfeuchtigkeit: 82%
Übermorgen
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 7°C
Luftfeuchtigkeit: 95%
QR
Tourenkategorie Rodelbahn
Gebirgsgruppe Dolomiten
Region Pustertal-Kronplatz, Terenten & Pfalzen
Talort Ellen, 1362 m
Gehzeit Gesamt

1,5 Std.

Höhendifferenz Gesamt

425 Hm

Rodelbahnlänge 4,55 Km
Weglänge Gesamt

4,55 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Kreuzner oberhalb von Ellen, 1554 m
Schwierigkeit Technisch mittelschwierig
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 56 Brixen/Bressanonne
Anfahrt A-22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brixen und durch das Pustertal nach St. Lorenzen kurz vor Bruneck. Rechts in das Gadertal und nach etwa 2,3 km rechts abbiegen und der Beschilderung Ellen folgen. Weiter auf schmaler Bergstraße zum Parkplatz Kreuzner oberhalb von Ellen, 1.560m.
Aus Richtung Lienz kommend bis kurz nach Bruneck und in St. Lorenzen links ins Gadertal abzweigen.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz Kreuzner (1.560 m) oberhalb vom kleinen Bergdorf Ellen.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Unterwegs keine - Abstecher von 40 Minuten (hin und retour) zur Starkenfeldhütte möglich!
Weiters auch unter www.winterrodeln.org und auf facebook
Verhalten und Sicherheit Beachten Sie auch das Rodel-ABC
Beleuchtung

Nein

Autor Ernst Aigner
Zugriffe 46 (Oktober 2019)
Zugriffe Gesamt 8679 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Astjoch (2194 m) von Ellen

Leichte und sichere Skitour, die im ganzen Winter viel begangen wird. Wunderschöne Landschaft im oberen Bereich. Skifahrerisch nicht wirklich sehr lohnend außer mit der kurzen Abfahrt zur Kreuzwiesenalm mit anschließendem Anstieg zurück zur Einhäuserer Alm - schöne Süd- Südosthänge! Landschaftlich am schönsten ist die Umrundung des Astjoches wie beschrieben - Superrunde mit einer gemütlichen Einkehr in der Kreuzwiesenalm - Öffnungszeiten beachten!
Schitour

Dreifingerspitze (2479 m) vom Gasthof Bad Bergfall

Wer öfters im Pustertal unterwegs ist, dem wird im Süden von Olang die Bergkette mit dem Piz da Peres, der Dreifingerspitze und dem Flatschkofel des Öfteren ins Auge gestochen sein, und kaum vermuten das dort hinauf schöne Skirouten führen. Besonders beeindruckend wird die Aussicht ab dem Lapadurjoch. Ab hier sieht man vom breiten Sattel aus die bizzare Felslandschaft der Dolomiten mit dem Hauptgipfel Monte Selle di Senes direkt vor sich.
Schitour

Flatschkofel (2416 m) vom Gasthof Bad Bergfall

Der Flatschkofel wird gegenüber der Dreifingerspitze öfters besucht. Wird wohl daran liegen, dass hierbei kein Gegenanstieg, so wie bei der Dreifingerspitze zu bewältigen ist. Der Blick vom Gipfel ist grandios: herrliche Blicke zum Alpenhauptkamm und tief hinein in das Antholzer- und Gsiesertal. Ebenso schön ist der Blick nach Westen zum Maurerkopf und Hochalpenkopf, sowie nach Süden zu den spitzen Felszacken der weiteren Dolomitenberge.
Schitour

Ellen - Astjoch - Hospalm

Schöner Aufstieg aus dem Pustertal von Ellen - Parkplatz Kreuzner - auf das ungemein aussichtsreiche Astjoch (Burgstall) auf der Lüsner Alm. Toller Abstieg nach Westen zur Astalm und entlang der Rodelbahn zur Hospalm und zurück nach Ellen. Immer wieder fantastische Dolomitenblicke und über die gesamte Hochfläche der weitläufigen Lüsner- und Rodenecker Alm.
Schneeschuhwanderung

Ellen - Astjoch - Kreuzwiesenalm

Kurzweilige und sehr abwechslungsreiche Schneeschuhwanderung aus dem Pustertal auf das Astjoch und hinab zur traumhaft liegenden Schutzhütte Kreuzwiesenalm auf der Kreuzwiese. Genüssliche Weiterwanderung zur Steineralm und dann entlang der Rodelbahn über die Hospalm zurück zum Ausgangspunkt beim Bauernhof Kreuzner oberhalb von Ellen.
Schneeschuhwanderung

Ellen - Hospalm - Starkenfeldhütte

Einfache Wanderung entlang der Rodelbahn durch Wald zur Hospalm und weiter zum Astmoos bei der Astalm. Ab hier wunderschöne Panoramawanderung über den Tschupwaldsee oder entlang der Lüsner Almloipe zur herrlich liegenden Starkenfeldhütte mit wunderschönem Panoramablick über die Lüsneralm- Rodeneckeralm Hochfläche. Super Stützpunkt für viele weitere schöne Schneeschuh- oder Winterwanderungen im Gebiet vom Astjoch. Ideale Zustiegsmöglichkeit aus dem Pustertal auf die Rodenecker - Lüsner Almen.
Schneeschuhwanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter