Dresdner Hütte – Mutterberger See – Grawagrubennieder - Neue Regensburger Hütte
 Dresdner Hütte
Abzweig bei der Hütte
Aufwärts Richtung Egesen See
Beim Egesensee
Zum Egesen Nieder
Blick in die Wilde Grube
Über den Gletscherbach
Blick Richtung Mutterbergeralm
Unterwegs am Stubaier Höhenweg
Rückblick Richtung Stubaier Gletscher
Aufstieg Richtung Mutterberger See
Wunderschönes Panorama
Mutterberger See mit der Mutterberger Seespitze im Hintergrund
Mutterbergersee mit dem Zuckerhütl dahinter
Blick zu den tiefer liegenden kleinen Seen
Abzweig bei den kleinen Seen
Über einen Rücken aufwärts in die Hohe Grube
Herrlicher Rückblick
Blick in die Hohe Grube
Aufstieg Richtung Ruderhof
Blick zum Zuckerhütl
Übergang nach der Ruderhof
Blick in die Ruderhof - Winteranstieg Ruderhofspitze
Richtung Schafspitze
Übergang Schafspitze
Blick Richtung Grawagrubennieder
Über kurze versicherte Passagen
Immer wieder ein herrliches Panorama
Blick zum Zuckerhütl
Aufstieg Richtung Grawagrubennieder
Blick zum Grawandferner
Am Grawagrubennieder - dahinter die Grawand
Blick zum Hochmoosferner - dahinter die Seespitzen
Abstieg in den Talgrund
Am Bergweg abwärts
Über eine kurze Steilstufe
Rückblick zum Grawagrubennieder
Nahe dem Falbesoner See
Unterwegs zum Hohen Moos
Hohes Moos mit der Hütte im Hintergrund
Neue Regensburger Hütte
Gemütliche Unterkunft und Einkehr
Stärkung nach der Tour
Gemütliche Stuben
Da lässt es sich gut übernachten

Dresdner Hütte – Mutterberger See – Grawagrubennieder - Neue Regensburger Hütte

Drucken PDF Version GPX Download
Dresdner Hütte – Mutterberger See – Grawagrubennieder - Neue Regensburger Hütte
 Dresdner Hütte
Abzweig bei der Hütte
Aufwärts Richtung Egesen See
Beim Egesensee
Zum Egesen Nieder
Blick in die Wilde Grube
Über den Gletscherbach
Blick Richtung Mutterbergeralm
Unterwegs am Stubaier Höhenweg
Rückblick Richtung Stubaier Gletscher
Aufstieg Richtung Mutterberger See
Wunderschönes Panorama
Mutterberger See mit der Mutterberger Seespitze im Hintergrund
Mutterbergersee mit dem Zuckerhütl dahinter
Blick zu den tiefer liegenden kleinen Seen
Abzweig bei den kleinen Seen
Über einen Rücken aufwärts in die Hohe Grube
Herrlicher Rückblick
Blick in die Hohe Grube
Aufstieg Richtung Ruderhof
Blick zum Zuckerhütl
Übergang nach der Ruderhof
Blick in die Ruderhof - Winteranstieg Ruderhofspitze
Richtung Schafspitze
Übergang Schafspitze
Blick Richtung Grawagrubennieder
Über kurze versicherte Passagen
Immer wieder ein herrliches Panorama
Blick zum Zuckerhütl
Aufstieg Richtung Grawagrubennieder
Blick zum Grawandferner
Am Grawagrubennieder - dahinter die Grawand
Blick zum Hochmoosferner - dahinter die Seespitzen
Abstieg in den Talgrund
Am Bergweg abwärts
Über eine kurze Steilstufe
Rückblick zum Grawagrubennieder
Nahe dem Falbesoner See
Unterwegs zum Hohen Moos
Hohes Moos mit der Hütte im Hintergrund
Neue Regensburger Hütte
Gemütliche Unterkunft und Einkehr
Stärkung nach der Tour
Gemütliche Stuben
Da lässt es sich gut übernachten
CHARAKTER: Die Wanderung von der Dresdner Hütte zum Mutterbergersee und über den Grawagrubennieder zur Neuen Regensburger Hütte am Hohen Moos, zählt mit Sicherheit zu den schönsten Touren im Stubaital. Großartige Seen, beeindruckend Blicke auf die Stubaier Gletscherriesen, ein spannender Übergang, sowie die herrliche Wanderung durch das Hohe Moos machen diese Tour zu einem besonderen Bergerlebnis. Als krönender Abschluss noch ein tolle Hüttenübernachtung.

Wanderung am Stubaier Höhenweg von der Dresdner Hütte zum Mutterbergersee und über den Grawagrubennieder zur Neuen Regensburger Hütte am Hohen Moos

Route: Auffahrt mit der Stubaier Gletscherbahn zur Mittelstation. Von der Mittelstation Fernau zur Dresdner Hütte und hinauf zur kleinen Steinhütte. Dort rechts der Beschilderung Regensburger Hütte/Mutterbergersee folgend aufwärts zum kleine Egesen See (2500 m). Leicht abwärts zum Egesen Nieder (2506 m) und schräg hinab zur Schotterstraße in der Wilden Grube. Entlang dieser eine Zeitlang abwärts zu einem Schilderbaum, dort links am Bergweg über den Gletscherbach. In einem weiten Rechtsbogen den Talschluss ausgehend, hinauf zum beschilderten Abzweig zum Mutterbergersee. Dort links in etwa 15 Min. hinauf zum wunderschönen Mutterbergersee (2483 m).

Zum nordöstlichen Seeufer und über einen Rücken wieder hinab zum Höhenweg. Dort links zu den weiteren kleinen, halbverlandeten Seen und beim Schilderbaum links über einen Rücken aufwärts. Durch die Hohe Grube und Ruderhof auf einen Gratübergang mit Steinmännern. Kurz abwärts in das Schafgrübl und aufwärts auf die Schafspitze. Wiederum kurz abwärts und oberhalb der Nockgrube schräg hinauf in den Grawagrubennieder (2881 m). Dort entlang einiger Drahtseilversicherungen hinab in den Geröllboden östlich unterhalb vom Hochmoosferner und durch das Hohe Moos talauswärts zur Neuen Regensburger Hütte (2286 m).

CHARAKTER: Die Wanderung von der Dresdner Hütte zum Mutterbergersee und über den Grawagrubennieder zur Neuen Regensburger Hütte am Hohen Moos, zählt mit Sicherheit zu den schönsten Touren im Stubaital. Großartige Seen, beeindruckend Blicke auf die Stubaier Gletscherriesen, ein spannender Übergang, sowie die herrliche Wanderung durch das Hohe Moos machen diese Tour zu einem besonderen Bergerlebnis. Als krönender Abschluss noch ein tolle Hüttenübernachtung.

Kompass Karte

Dresdner Hütte – Mutterberger See – Grawagrubennieder - Neue Regensburger Hütte
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Neue Regensburger Hütte

...Neue Regensburger Hütte - Bergurlaub an einem magischen Platz Die Neue Regensburger Hütte liegt in traumhafter Aussichtslage hoch über einem Wasserfall auf einer Geländekanzel am Rand des "Hohen Mooses", das vom Gletscherbach des Hochmoosferners gespeist wird. Die hochalpine Umrandung ist ein Paradies für Hüttenwanderer und Bergsteiger. Den Höhepunkt bildet die Ruderhofspitze im Talschluss des Falbesoner Tales. Im Süden auf der gegenüberliegenden Talseite liegt der Habicht mit dem Mischbachferner. Sie ist Ausgangspunkt und Stützpunkt für hochalpine Bergtouren, Bergwanderungen und Wanderungen von Hütte zu Hütte in den Stubaier Alpen und auch ein idealer Platz für Familien. Ausstattung Die Neue Regensburger Hütte hat ihren ursprünglichen Charakter als Stützpunkt für Hüttenwanderer und Bergsteiger bewahrt. Die Hütte ist einfach und funktionell ausgestattet. In den drei gemütlichen Gaststuben mit insgesamt 93 Sitzplätzen servieren die Hüttenpächter schmackhafte, regionale Gerichte. Von der Sonnenterrasse hat man eine herrliche Aussicht auf das "Hohe Moos" mit den umliegenden Dreitausendern und besonders in den Talschluss zur mächtigen Ruderhofspitze. Das hütteneigene Wasserkraftwerk sorgt für ausreichend Energie - auch für warme Duschen! Unterkunft Für Hüttenwanderer und Alpinisten bietet die Hütte insgesamt 96 Schlafplätze, davon 31 Zimmerlager, 50 Matratzenlager und 10 Notlager. Der Winterraum mit 5 Schlafplätzen ist das ganze Jahr über zugänglich (außerhalb der Öffnungszeiten nur mit AV-Winterraum-Schlüssel). Die Hütte ist Mitte Juni bis Ende September geöffnet. Hüttenurlaub in den Bergen Die Hütte eignet sich besonders gut für einen mehrtägigen Aufenthalt: Der gemütliche Gastraum, die Sonnenterrasse, die gute Küche mit Stubaier Schmankerln und die Vielfalt des "Hohen Mooses", bieten ideale Voraussetzungen für einen längeren Erholungsaufenthalt. Die Mehrbettzimmer sind besonders für Familien geeignet. Der kleine See und die Kletterblöcke in Hüttennähe sind ein ideales Abenteuergelände für Kinder. Der See lädt im Sommer auch zum Baden und Flossfahren ein. Der Aufstieg mit Einkehrmöglichkeit an der Ochsenalm ist für Kinder ab ca. 8 Jahre möglich. Gruppen können gemeinsam in den Lagern untergebracht werden. Eine kleine Stube mit 14 Sitzplätzen kann für Kurse oder Besprechungen genutzt werden. Ausstattung / Schlafplätze 31 Betten60 LagerWaschräume mit fließendem Kalt- und Warmwasser und Duschen, eigener Winterraum (AV-Schlüssel) Winterraum aktuell aufgrund Behördlicher Auflagen gesperrt. Ausführliche Informationen zur Neuen Regensburger Hütte finden Sie auf der Internetseite www.regensburgerhuette.at

****Hotel Stubaierhof - Neustift

Urlaub im Hotel Stubaierhof Neustift Fern vom Alltag haben Sie jetzt endlich Zeit für sich. Genießen Sie bei uns schöne Urlaubstage inmitten der herrlichen Stubaier Bergwelt. Wir laden Sie herzlich ein, Ihre schönsten Tage im Jahr bei uns im Stubaierhof Neustift zu verbringen. endlich ausschlafen! Endlich - ein Morgen im Stubaierhof Neustift. Kein Wecker klingelt. Dafür werden Sie sanft von der morgendlichen Sonne, die bereits über den Stubaier Berggipfeln aufgeht, geweckt. In unseren geräumigen Zimmern & Suiten finden Sie die Erholung, die Sie sich wünschen. Die Liebe zum Detail und die Verarbeitung heimischer Hölzer verleiht jedem unserer Zimmer ein besonderes Ambiente. Die komfortable Ausstattung der Räumlichkeiten und die großzügigen Badezimmer lassen bei Genießern keine Wünsche offen. Wellness & Spa im Stubaierhof Fern vom Alltag haben Sie bei uns im Stubaierhof Neustift endlich Zeit für sich. Ihre einzige Verpflichtung ist jetzt der pure Genuss. Nach erlebnisreichen Tagen in der Natur lassen Sie in unserer neuen, großzügig angelegten Wohlfühlwelt die Seele baumeln. Genießen Sie zum Ausklang des Tages den Gletscherblick von unserem Pool aus. Entspannen Sie Ihre Muskeln bei einer wohltuenden Massage oder beim Aufguss in der Sauna. Nach einem Nickerchen am offenen Feuer sind Sie wieder fit für neue Abenteuer in den Bergen. endlich genießen... gute küche & kulinarische genüsseBereits am Morgen bereiten wir Ihnen mit unserem reichhaltigen Frühstücksbuffet kulinarische Genüsse. Die große Auswahl an Köstlichkeiten und heimischen Produkten aus dem Stubaital ist für Sie der beste Start in einen aktiven Tag. Nach erlebnisreichen Tagen in der Natur stärken Sie sich am Nachmittag auf unserer Sonnenterrasse mit hausgemachten Torten, Strudel und Kuchen, bevor Sie die Seele in unserer Wohlfühlwelt baumeln lassen. Den kulinarischen Höhepunkt des Tages bildet das 5-gängige Genießer Menü. Wir verwöhnen Sie mit heimischen und internationalen Köstlichkeiten. Bei der Wahl des Weines mit Hauptaugenmerk auf Österreichische Spezialitäten beraten wir Sie gerne persönlich. berge erleben im sommerNordic Walking Wöchentlich finden geführte Nordic Walking Touren mit unseren Instruktoren statt. Bei der Auswahl unserer Touren achten wir besonders auf die Vorkenntnisse der Teilnehmer, um sowohl Anfängern als auch Fortgeschrittenen ein optimales Training zu ermöglichen. Die Ausrüstung wird für unsere Gäste kostenlos zur Verfügung gestellt. Geführte Wanderungen und Touren Als einziges ZERTIFIZIERTES WANDERHOTEL TIROL in der Region Stubai und selbst begeisterte Bergsportler bieten wir unseren Gästen ein umfassendes Programm von geführten Wanderungen. Vier- bis Fünfmal wöchentlich begleiten wir Sie alsgeprüfte Tiroler Bergwanderführer persönlich zu den schönsten Plätzen unserer Bergwelt. Unser Leitbild "berge erleben" und der Genuss unserer fantastischen Bergwelt stehen dabei stets im Vordergrund. berge erleben im winterWir beraten Sie kompetent für Ihre Winterwanderungen und begleiten Sie auf Wunsch auch gerne persönlich. Lernen Sie die winterliche Landschaft bei einer Schneeschuwanderung von ihrer schönsten Seite kennen. Wöchentlich finden bei uns Mondschein Rodelabende mit urig, zünftiger Einkehr auf der Alm statt. Regelmäßig treffen wir uns für gemeinsame Skinachmittage mit gemütlicher Einkehr. Schneeschuhwandern Winterliche Traumlandschaften einmal anders erleben. Quer durch wildromantische Winterwälder, bei Vollmond durch den frischen Pulverschnee, einmal ein echtes Iglu bauen - ein Erlebnis für Jedermann. Als zertifizierte Bergwanderführer begleiten wir Sie persönlich. Programm, Infos und Buchung direkt an der Rezeption. Skifahren Mehr als 140 Pistenkilometer garantieren Wedelspaß auf den vielseitigen Pisten der vier Stubaier Skigebiete! Ihr persönlicher Skilehrer für noch mehr Skivergnügen oder die neuesten Skimodelle testen? Ein Skiverleih befindet sich im Nebengebäude, die Schibushaltestelle in 30 m Entfernung und den Schikurs nach Ihren Wünschen können Sie direkt im Haus buchen. Individuelle Tips erhalten Sie natürlich direkt von uns persönlich. Wir freuen uns auf Sie! Ihre Familien Egger & Hofer
Tourenkategorie Wanderung, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Neustift im Stubaital, 993 m
Gehzeit Gesamt

5-6 Std.

Höhendifferenz Gesamt

1054 Hm (auf) – 1032 Hm ab

Weglänge Gesamt

13,3 Km

Ausgangspunkt Mittelstation Fernau (Dresdner Hütte), 2300 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit kurzen Drahtseil versicherten Passagen. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen – Hochstubai
AV-Karte Nr. 31/5 Innsbruck - Umgebung
Anfahrt Aus Richtung Innsbruck oder vom Brenner kommend, auf der A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Schönberg/Stubaital und durch das Stubaital zur Stubaier Gletscherbahn im Talschluss bei der Mutterbergalm. Oder nur bis Neustift zum Freizeitzentrum und von dort mit dem Bus zur Gletscherbahn.
Von Innsbruck oder Matrei am Brenner auch auf der Brennerstraße nach Schönberg und von dort in das Stubaital.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn (www.oebb.at) nach Innsbruck und mit der Buslinie ST (www.vvt.at) in das Stubaital zur Endhaltestelle Mutterbergalm/Gletscherbahn.
Parkmöglichkeit Genügend Parkplätze an der Talstation der Stubaier Gletscherbahnen – sowie auch beim Freizeitzentrum in Neustift.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Dresdner Hütte (2308 m) und Neue Regensburger Hütte (2286 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 75 (Juni 2019)
Zugriffe Gesamt 3448 (seit August 2016)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter