Dr. Vogelgesang Klamm
 Start beim Elektrizitätswerk Trattenbachfall
Unterwegs Richtung Klamm
Bei der Schwefelquelle
Beim Klammeingang
Infotafel am Eingang
Zum Einstieg
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Ankunft bei der Bosruckhütte
Bosruckhütte in voller Pracht

Dr. Vogelgesang Klamm

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Dr. Vogelgesang Klamm
 Start beim Elektrizitätswerk Trattenbachfall
Unterwegs Richtung Klamm
Bei der Schwefelquelle
Beim Klammeingang
Infotafel am Eingang
Zum Einstieg
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Unterwegs in der Dr. Vogelgesangklamm
Ankunft bei der Bosruckhütte
Bosruckhütte in voller Pracht
CHARAKTER: Herrliches Naturschauspiel des stürzenden Wasser in der längsten begehbaren Klamm Oberösterreichs. Eine wildromantische Felsenschlucht mit Doktortitel in Spital am Pyhrn. Erleben Sie das Naturschauspiel des stürzenden Wassers in der längsten Klamm Oberösterreichs mit einer Länge von über 1,5 km sowie mehr als 500 Holz- und Steinstufen. Beim Ausstieg aus der Schlucht befindet sich auch noch wenige Meter abseits der Aufstiegsroute ein kleiner sehenswerter Wasserfall.

Wanderung durch die Dr. Vogelgesang-Klamm und zur Bosruckhütte

Durchstieg der Klamm: Vom Parkplatz des ehemaligen Gasthofes Grün im Ortsteil Grünau von Spital am Pyhrn am Weg Nr. 601 entlang des Klammbaches zur Mauthütte, wobei auch eine Schwefelquelle rechts des Zufahrtsweges passiert wird. Aufstieg durch die Klamm und ab dem Ausstieg entlang der Bosruckhütten-Zufahrtsstraße gemächlich zur Bosruckhütte (1036 m).

Rückweg: Entweder wiederum durch die Klamm oder auch entlang der asphaltierten Zufahrtsstraße, die wiederum teilweise abgekürzt werden kann.

Alternativer Rückweg: Von der Bosruckhütte nach Südwesten leicht ansteigend bis kurz vor die Mausmayralm (Jagdhütte), von dort rechts erst am Weg Nr. 612, später am Weg Nr. 10, Richtung Spital am Pyhrn und dann rechts hinab (beschildert), wo man etwas unterhalb der Mauthütte wiederum in den Zustiegsweg einmündet - etwas länger als entlang der Zufahrtsstraße.

Anmerkung: Beim Durchsteigen der Dr. Vogelgesang-Klamm sind ca. 500 Stufen zu erklimmen. Diese Treppen und Stege werden vor der Öffnung Anfang Mai immer genau überprüft und den ganzen Sommer über gut betreut, so dass Besucher sicher und gefahrlos das Naturschauspiel des stürzenden Wassers miterleben können. 2006 feierte die Klamm ihr 100-jähriges Bestehen.
Auch für Kinder in Begleitung von Erwachsenen geeignet!

Info: Dr. Moritz Vogelgesang war Gemeindearzt von Spital am Pyhrn. Da er auch Obmann des Verschönerungsvereins war, bemühte er sich sehr um die Begehbarmachung dieser wildromantischen, über 1,5 km langen Felsenschlucht, weshalb sie seinen Namen trägt. Fälschlicherweise wird sie allerdings oft auch als Vogelsang-Klamm bezeichnet.

Geöffnet von 1. Mai bis Ende Oktober

CHARAKTER: Herrliches Naturschauspiel des stürzenden Wasser in der längsten begehbaren Klamm Oberösterreichs. Eine wildromantische Felsenschlucht mit Doktortitel in Spital am Pyhrn. Erleben Sie das Naturschauspiel des stürzenden Wassers in der längsten Klamm Oberösterreichs mit einer Länge von über 1,5 km sowie mehr als 500 Holz- und Steinstufen. Beim Ausstieg aus der Schlucht befindet sich auch noch wenige Meter abseits der Aufstiegsroute ein kleiner sehenswerter Wasserfall.

Kompass Karte

Dr. Vogelgesang Klamm
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 70 Nationalpark Kalkalpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: -5°C
Luftfeuchtigkeit: 60%
Nachmittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 9°C
Luftfeuchtigkeit: 68%
Morgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 6°C
Luftfeuchtigkeit: 64%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 7°C
Luftfeuchtigkeit: 78%
QR
Tourenkategorie Wanderung, Naturschauspiel/Seen
Gebirgsgruppe Ennstaler Alpen
Region Ferienregion Phyrn Priel
Talort Spital am Pyhrn, 640 m
Gehzeit Ziel

1 Std 15 Min. (Bosruckhütte)

Gehzeit Gesamt

2 Std.-2 Std. 15 Min.

Höhendifferenz Ziel

361 Hm

Höhendifferenz Gesamt

365 Hm

Weglänge Ziel

3,3 Km

Weglänge Gesamt

6,5 Km

Ausgangspunkt Parkplatz Klamm im Ortsteil Grün unterhalb vom Elektrizitätswerk Trattenbachfall bei Spital am Pyhrn, 720 m
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 70 Nationalpark Kalkalpen
Anfahrt A1 Westautobahn zum Voralpenkreuz, dort auf die A9 Pyhrnautobahn wechseln und zur Ausfahrt Spital am Pyhrn. Dort links in den Ort und beim Gemeindeamt rechts den Beschilderungen „Dr. Vogelgesang Klamm“ folgend taleinwärts zum Parkplatz Grün direkt vor dem Elektrizitätswerk Trattenbachfall.
Aus der Steiermark kommend von Liezen über den Pyhrnpass oder auf der A9 Pyhrnautobahn durch den Bosrucktunnel zur Ausfahrt Spittal am Pyhrn (mautpflichtig).
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz Klamm im Ortsteil Grün unterhalb vom Elektrizitätswerk Trattenbachfall, 720 m.
Es gäbe auch noch weiter taleinwärts einen kleinen Parkplatz - Zufahrt vom Kraftwerk entlang der Schotterstraße.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Bosruckhütte (1036 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 110 (Februar 2019)
Zugriffe Gesamt 10265 (seit Oktober 2015)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

3 Hütten-Wanderung bei Spital am Pyhrn

Schöne Hüttenrunde mit vielen verschiedenen Höhepunkten. Bereits die Wanderung durch die Dr. Vogelgesang-Klamm ist ein besonderes Naturschauspiel. Danach schöne Einkehr in der Bosruckhütte. Gemütliche Weiterwanderung zur Rohrauerhütte. Kurzer Gegenanstieg auf den Hofalmsattel und hinab zu der in prächtiger Aussichtslage liegenden, urigen Hofalmhütte. Prächtige Ausblicke auf das Windischgarstnertal sowie zum Sensengebirge.
Wanderung

Hofalmhütte (1308 m) vom Parkplatz Klamm

Direkter, steiler Zustieg vom Parkplatz Klamm durch Wald zu ungemein aussichtsreichen Hofalmhütte. Von der urgemütlichen Almhütte überblickt man das gesamte Windischgarstner Talbecken und hat ebenso schöne Tiefblicke auf Spital am Pyhrn mit dem Stift. Die Wanderung zur Almhütte kann gut als Rundtour erweitert werden, indem man noch etwa 15 Min. zum Hofalmsattel hinaufwandert und von dort über die Hiaslalm und der Bosruckhütte ins Tal zurückwandert.
Wanderung

Rohrauerhaus – Hofalm Rundwanderung

Schöne Rundwanderung mit relativ hohem Ausgangspunkt. Dadurch bereits vom Beginn an fast immer schöne Ausblicke. Zu Beginn besonders zum Großen Pyhrgas, auf den man immer geradeaus zuwandert. Später herrliche Blicke zum Bosruck und zum Warscheneck, ab dem Hofalmsattel dann prächtige Tiefblicke auf Spital am Pyhrn und über das gesamte Windischgarstner Becken, sowie zum Sensengebirge. Prächtige Einkehr in der in wunderschöner Panoramalage liegenden Hofalmhütte.
Wanderung

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter