Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
 n/a
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche

Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
 n/a
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
CHARAKTER: Wunderschöne Wanderung von der Hochfläche Golgo zu der wilden Felsenküste von Cala Goloritze. Unten angekommen erwartet uns eine wunderschöne weiße Bucht mit türkisblauem Meer und zahlreiche Felsnadeln, die bekannteste davon ist die Punta Goloritze mit ihren einzigartigen Kletterrouten. Unbedingt die Badesachen mitnehmen den ein schöneres Stück Küste, dass man zu Fuß so einfach erreichen kann, ist kaum mehr zu finden! Der einzige kleine Wermutstropfen dabei ist, dass man den eigentlichen schweißtreibenden Aufstieg erst beim Rückweg vor sich hat!

Bergwanderung von der Golgo-Hochfläche zur Cala Goloritze

Route: Vom Parkplatz "Custodito" bei einer Tafel links der Beschilderung "Goloritze" folgen. Richtung Nordosten auf einem steinigen Bergweg auf einen Sattel. Kurz eben weiter dann wieder leicht bergab Bald darauf dreht der Weg nach links in die Schlucht "Bacu Goloritze", vorbei an Steineichen und Olivenbäumen bis zu einigen Höhlen.
Hier wird die Schlucht etwas schmäler und weiter stets bergab auf die nun bereits sichtbaren Felsnadeln zu. Kurz vor dem Schluchtende passiert man eine Raststätte unter steilen Felsabbrüchen und erreicht nun die letzte steile Passage hinunter zum Strand. Zum Schluss über die mit einem Holzgeländer versehenen Treppen in die weiße Traumbucht Cala Goloritze.

Rückweg: Wie Abstieg.

Tipp: Genug Wasser mitnehmen und Abstieg sehr früh am Morgen und Rückweg vielleicht erst gegen Abends nach einem traumhaften Badetag.

CHARAKTER: Wunderschöne Wanderung von der Hochfläche Golgo zu der wilden Felsenküste von Cala Goloritze. Unten angekommen erwartet uns eine wunderschöne weiße Bucht mit türkisblauem Meer und zahlreiche Felsnadeln, die bekannteste davon ist die Punta Goloritze mit ihren einzigartigen Kletterrouten. Unbedingt die Badesachen mitnehmen den ein schöneres Stück Küste, dass man zu Fuß so einfach erreichen kann, ist kaum mehr zu finden! Der einzige kleine Wermutstropfen dabei ist, dass man den eigentlichen schweißtreibenden Aufstieg erst beim Rückweg vor sich hat!

Kompass Karte

Cala Goloritze von der Golgo Hochfläche
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Belletti Tourist Map V229 - Parco del Gennargentu 1:100.000

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 21°C
Luftfeuchtigkeit: 78%
Nachmittag
Wetter: Leichter Regen
Temperatur: 26°C
Luftfeuchtigkeit: 61%
Morgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 29°C
Luftfeuchtigkeit: 42%
Übermorgen
Wetter: Klarer Himmel
Temperatur: 31°C
Luftfeuchtigkeit: 39%
QR
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Gennargnetu-Massiv
Region Ogliastra
Talort Bergdorf Baunei
Gehzeit Ziel

1-1,5 Std.

Gehzeit Gesamt

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Ziel

74 Hm

Höhendifferenz Gesamt

529 Hm

Weglänge Ziel

3,65 Km

Weglänge Gesamt

7,3 Km

Ausgangspunkt Auf der Hochfläche Golgo Beim Parkplatz Custodito - in der Nähe vom Restaurant Golgo.
Schwierigkeit Mittelschwierige, rote Bergwege. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Kartenmaterial Belletti Tourist Map V229 - Parco del Gennargentu 1:100.000
Es gibt zwar für die Ogliestra eine 1:50.000er Karte die aber wenig Sinn ergibt, da sehr wenige Wanderungen enthalten sind.
Anfahrt Vom Bergdorf Baunei an der SS 125, etwa 20 km nördlich von Arbatax, direkt im Dorfzentrum bei der Kirche bergauf der Beschilderung "Punta Goloritze-Golgo" folgen und nach 8,5 km rechts zum Parkplatz "Custodito-900m" abzweigen.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Auf der Hochfläche Golgo beim Parkplatz "Custodito" - gebührenpflichtig!
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Direkt am Parkplatz in einer kleinen Bar oder im Restaurant Golgo auf der Hochfläche Golgo.
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 118 (August 2019)
Zugriffe Gesamt 17781 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

Bruncu Matzeu (957 m) vom Bergdorf Ulassai

Kurzweilige Bergtour im Herz der Ogliastra. Zu Beginn eine kurze leichte Kletterstelle durch eine schmale Rinne auf das weite Plateau des Monte Tissidu. Weiter auf schönen Bergwegen zum Gipfel des Bruncu Matzeu. Herrliche Ausblicke zum Meer, zu den Dörfern Ulassai, Osini Gairo und Jerzu. Retour Richtung Süden über die "Scala de Predi", anschließend Richtung Norden unter den steilen Felswänden der "Tacchi" und auf der anderen Seite das grüne Tal des "Riu di Ulassai", nach Ulassai.
Bergtour

Monte Oro (669 m) von Santa Navaresse

Der Monte Oro liegt im Naturpark Gennargentu am Golf von Orosei. Schöne Bergwanderung von Santa Maria Navarrese auf guten, aber nicht markierten Bergwegen auf den Monte Oro. Das letzte Stück zum Gipfel ist weglos aber mit Steinmännchen markiert. Vom Gipfel hat man tolle Tiefblicke auf Santa Maria Navarrese und in die Bucht von Arbatax. Weiters tief nach Süden zum Salto-di-Quirra Massiv, nach Westen zum Gennargentu-Massiv und nach Norden zum Supramonte-Massiv die die fruchtbare Ebene der Ogliastra umrahmen.
Bergtour

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter