Brandenburger Haus – Fluchtkogel – Vernagthütte - Vent
 Start beim Brandenburger Haus
Fertigmachen für die letzte Etappe
Rückblick zur Hütte
Auf den Fluchtkogel zu
Rückblick zur Weißkugel
Im Gipfelhang vom Fluchtkogel
Die letzten Meter zum Gipfel
Am Fluchtkogel
Traumhafte Rundumsicht
Blick zur Weißseespitze
Blick Richtung Wildspitze
Rückblick zum oberen Guslarjoch und Fluchtkogel
Unterwegs am Guslarferner
Kurz nach dem Gletscherende
Am Moränenrücken abwärts
Vernagthütte in Sichtweite
Ankunft bei der Hütte
Herrliche Sonnenterrasse und auch ein tolles Unterkunftsziel
Gedenkkreuz oberhalb der Hütte
Blick zum Winterraum mit den Guslarspitzen dahinter
Rückblick zur traumhaften Hütte
Über den Vernagtbach
Rückblick Richtung Hütte
Blick ins Rofental
Am Hüttenzustiegsweg nach Vent
Gedenkkreuz
Blick Richtung Rofenhöfe
Es wird wieder grün
Rofenhöfe
Über die Hängebrücke nach Vent

Brandenburger Haus – Fluchtkogel – Vernagthütte - Vent

Drucken PDF Version GPX Download
Brandenburger Haus – Fluchtkogel – Vernagthütte - Vent
 Start beim Brandenburger Haus
Fertigmachen für die letzte Etappe
Rückblick zur Hütte
Auf den Fluchtkogel zu
Rückblick zur Weißkugel
Im Gipfelhang vom Fluchtkogel
Die letzten Meter zum Gipfel
Am Fluchtkogel
Traumhafte Rundumsicht
Blick zur Weißseespitze
Blick Richtung Wildspitze
Rückblick zum oberen Guslarjoch und Fluchtkogel
Unterwegs am Guslarferner
Kurz nach dem Gletscherende
Am Moränenrücken abwärts
Vernagthütte in Sichtweite
Ankunft bei der Hütte
Herrliche Sonnenterrasse und auch ein tolles Unterkunftsziel
Gedenkkreuz oberhalb der Hütte
Blick zum Winterraum mit den Guslarspitzen dahinter
Rückblick zur traumhaften Hütte
Über den Vernagtbach
Rückblick Richtung Hütte
Blick ins Rofental
Am Hüttenzustiegsweg nach Vent
Gedenkkreuz
Blick Richtung Rofenhöfe
Es wird wieder grün
Rofenhöfe
Über die Hängebrücke nach Vent
CHARAKTER: Die Abschlussetappe beschert uns mit dem 3500 Meter hohen Fluchtkogel nochmals einen Höhepunkt, von dem aus man über die weiten Gletscherfelder bis hin zur Weißseespitze blickt. Ebenso nach Osten zum mächtigen Doppelgipfel der Wildspitze. Mit der Vernagthütte wartet nochmals eine prächtige Einkehrmöglichkeit oder auch Unterkunft für diejenigen die die Etappe gemütlich ausklingen lassen möchten, oder auch als Startpunkt am nächsten Tag für eine weitere Zusatzetappe – wie zum Beispiel auf die Wildspitze und von dort über das Mitterkarjoch zurück nach Vent.

Gletscher-Hochtour vom Brandenburger Haus auf den Fluchtkogel. Abstieg in das obere Guslarjoch und über den Guslarferner zur Vernagthütte. Am Hüttenzustiegsweg talauswärts nach Vent

Brandenburger Haus - Fluchtkogel: Vom Brandenburger Haus die ersten Meter am Aufstiegsweg hinab und dann sofort links haltend (oberhalb vom Hubschrauber-Landeplatz) ostwärts am alten Zustiegsweg schräg hinab auf den Kesselwandferner. Über den weiten Kesselwandferner immer leicht ansteigend nordostwärts fast in gerader Linie in das obere Guslarjoch (3361 m).
Vom Joch nördlich auf den steilen Gipfelhang zu, den man in langen Kehren überwindet. Oberhalb dann nur mehr leicht ansteigend am breiten Südrücken unschwierig zum Gipfelkreuz vom Fluchtkogel (3500 m).

Fluchtkogel - Vernagthütte: Vom Gipfel wieder zurück in das obere Guslarjoch, ostwärts über eine steile Gletscherstufe hinab in das flachere Becken vom Guslarferner. Weiter ostwärts in angenehmer Steilheit abwärts, später nach Südosten eindrehen, über eine weitere kurze Steilstufe hinab, zuletzt wiederum flacher zu den Felsen nahe dem Obrometer.
Dort rechts haltend um einen Felshügel herum und kurz danach links auf einen deutlich ausgeprägten Moränenrücken hinaus, auf dem man auf gutem Bergweg abwärts wandert. Kurz nachdem die Vernagthütte das erste Mal zu sehen ist, verlassen wir den Moränenrücken und halten uns direkt auf die Hütte (2755 m) zu, die man kurz nach dem Winterraum erreicht.

Vernagthütte - Vent: Von der Hütte nach Süden abwärts, bei den folgenden zwei Weggabelungen links halten und hinab zum Vernagtbach. Über die Holzbrücke und rechts talauswärts. Um einen Geländerücken herum auf den Platteiberg und steiler hinab zur Talstation der Materialseilbahn. Von dort am Fahrweg talauswärts zu den Rofenhöfen. Rechts vor dem Gasthof abwärts, über die Hängebrücke und gemütlich talauswärts nach Vent.

CHARAKTER: Die Abschlussetappe beschert uns mit dem 3500 Meter hohen Fluchtkogel nochmals einen Höhepunkt, von dem aus man über die weiten Gletscherfelder bis hin zur Weißseespitze blickt. Ebenso nach Osten zum mächtigen Doppelgipfel der Wildspitze. Mit der Vernagthütte wartet nochmals eine prächtige Einkehrmöglichkeit oder auch Unterkunft für diejenigen die die Etappe gemütlich ausklingen lassen möchten, oder auch als Startpunkt am nächsten Tag für eine weitere Zusatzetappe – wie zum Beispiel auf die Wildspitze und von dort über das Mitterkarjoch zurück nach Vent.

Kompass Karte

Brandenburger Haus – Fluchtkogel – Vernagthütte - Vent
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

QR
Tourenkategorie Bergtour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Vent, 1895 m
Gehzeit Ziel

1,5 Std.

Gehzeit Gesamt

5,5-6 Std.

Höhendifferenz Gesamt

324 Hm Aufstieg – 1722 Hm Abstieg

Weglänge Gesamt

2,2 Km Aufstieg – 13,3 Km Abstieg

Ausgangspunkt Brandenburger Haus (3377 m)
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege - sowie Gletscherbegehung mit Spalten. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung

Komplette Hochtourenausrüstung mit Seil und Pickel

Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/6 Ötztaler Alpen - Wildspitze 1:25.000
Anfahrt Anfahrtsbeschreibung siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Anreise mit öffentlichen Verkehrsmittel siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit siehe bei der Übersichtsbeschreibung der Gipfelrunde
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Brandenburger Haus (3377 m) und Vernagthütte (2755 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 66 (Juni 2019)
Zugriffe Gesamt 4892 (seit Juni 2016)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter