Alpengasthof Rauschbrunnen vom Planötzenhof
 Start am Parkplatz Planötzenhof bei der Mountainbiketafel
Blick zum Planötzenhof
Beim Höttinger Bild
Besuch der Wallfahrtskirche
Blick zurück zur Auffahrtsstraße
Blick über Innsbruck
Die letzten Meter
Ankunft beim Alpengasthof Rauschbrunnen
Prächtige Aussichtsterrasse
Wunderschöner Panoramablick

Alpengasthof Rauschbrunnen vom Planötzenhof

Drucken PDF Version GPX Download
mittel
Alpengasthof Rauschbrunnen vom Planötzenhof
 Start am Parkplatz Planötzenhof bei der Mountainbiketafel
Blick zum Planötzenhof
Beim Höttinger Bild
Besuch der Wallfahrtskirche
Blick zurück zur Auffahrtsstraße
Blick über Innsbruck
Die letzten Meter
Ankunft beim Alpengasthof Rauschbrunnen
Prächtige Aussichtsterrasse
Wunderschöner Panoramablick
CHARAKTER: Kurze Spritztour mit steiler Schlusspassage zum ungemein aussichtsreichen Alpengasthof Rauschbrunnen auf der Nordkette. Die Route führt vom Planötzenhof zur Wallfahrtskirche Höttinger Bild und weiter Richtung Westen auf guter Schotterstraße zum Gasthof der inmitten einer Bergwiese auf einer Geländekuppe liegt. Die Route kann beliebig ausgedehnt werden, wie zum Beispiel weiter zur Arzler Alm und auch Rumer Alm. Da ist es aber besser man startet direkt in der Stadt.

Mountainbike- oder E-Biketour vom Planötzenhof zum Höttinger Bild und zum Alpengasthof Rauschbrunnen


1. Km 0,0 - Von der Mountainbiketafel am unteren Parkplatzbeginn geradeaus durch den Parkplatz hinauf zum Höttinger Bild.

2. Km 1,0 - Höttinger Bild, von hier wiederum geradeaus am Forstweg weiter aufwärts.

3. Km 1,4 - Bei Weg-T geradeaus am Bärfallweg weiter Ri. Rauschbrunnen, kurz bergab und zuletzt steiler aufwärts zum Rauschbrunnen.

4. Km 3,7 - Alpengasthaus Rauschbrunnen; wieder am selben Weg zurück zum Ausgangspunkt.



CHARAKTER: Kurze Spritztour mit steiler Schlusspassage zum ungemein aussichtsreichen Alpengasthof Rauschbrunnen auf der Nordkette. Die Route führt vom Planötzenhof zur Wallfahrtskirche Höttinger Bild und weiter Richtung Westen auf guter Schotterstraße zum Gasthof der inmitten einer Bergwiese auf einer Geländekuppe liegt. Die Route kann beliebig ausgedehnt werden, wie zum Beispiel weiter zur Arzler Alm und auch Rumer Alm. Da ist es aber besser man startet direkt in der Stadt.

Kompass Karte

Alpengasthof Rauschbrunnen vom Planötzenhof
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 036 Innsbruck & Umgebung

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: -4°C
Sonnig: 90%
Frostgrenze: 0m
Nachmittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 100%
Frostgrenze: 3200m
Morgen
Temperatur: 8°C
Sonnig: 80%
Frostgrenze: 3000m
Übermorgen
Temperatur: 6°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2000m
Ein kräftiges Hoch über den Alpen behält das Wetter weiterhin fest in seinem Griff. Dabei weht mit einer sanften westlichen Strömung subtropisch warme Luft heran. So ist es heute uneingeschränkt sonnig, irgendwelche Bewölkung sollte es nicht geben.

Am Freitag sorgt der trockene Südwind dafür, dass wir wieder einige Sonnenstunden abbekommen, und es wird nochmals mild. Am Samstag und Sonntag erreichen uns dann Wolken.

© 2019
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla
QR

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

Kasperhof - Innsbruck

Ein herzliches Willkommen im Kaserhof in Innsbruck in Tirol Genießen Sie die Ruhe von damals und den Komfort von heuteEs gibt diese Plätze, die eine besondere Magie ausstrahlen. An denen man sich schnell zuhause fühlt und gerne verweilt. Einen solchen Ort hat unser Ururgroßvater 1904 gefunden, als er von Hötting hier herauf an den Waldrand oberhalb von Innsbruck zog. Die Uhren tickten vor mehr als 100 Jahren noch ein wenig anders und so dauerte der Bau des Kasperhofes ganze vier Jahre. Eine heutzutage unvorstellbar lange Zeit. Wer weiß, vielleicht steckt in den Grundmauern, die alle Um- und Anbauten der letzten Jahrzehnte überdauert haben, noch der Lebensrhythmus von damals. Denn manchmal scheint es so, als ob am Kasperhof alles ein bisschen ruhiger und gelassener abläuft als in der nur wenige Minuten entfernten Innsbrucker Innenstadt. Unsere Appartements: Zirbennest, Morgensonne & Frischluft Seit den letzten großen Umbau 2010 vermieten wir 7 Appartements, die mit einer Größe von 22 bis 115 qm bis zu 8 Personen viel Platz zum Erholen bieten. Jedes Appartement hat dabei seinen eigenen Charakter und kleine Details, die wir Ihnen auf unserer Appartement-Seite genauer vorstellen. Die Lage der Appartements ermöglicht Ihnen einen unvergleichlichen Erlebnis-Urlaub inmitten der Tiroler Alpen mit allen Vorzügen der Olympiastadt Innsbruck. Von der nahen Bushaltestelle erreichen Sie in wenigen Minuten die geschichtsträchtige Stadt Innsbruck mit den zahlreichen Kulturschätzen wie dem berühmten "Goldenen Dachl" und der kaiserlichen Hofburg. In der Innsbrucker Altstadt stehen Ihnen weitere unzählige Möglichkeiten - wie zum Beispiel eine ausgedehnte Shoppingtour - offen. Vor dem Haus die Stadt, gleich dahinter die Natur Unsere Besucher sind immer wieder überrascht, wie schnell sie aus der Innsbrucker Innenstadt bei uns heroben sind und wie weit weg die Stadt plötzlich scheint, wenn sie hinterm Haus stehen. Denn dann sieht man nur noch unsere Pferdekoppel mit den Pferden (die man auch bei uns längerfristig einstellen kann!), die Wiesen mit den Obstbäumen und den Wald, aus dem die Nordkette herausragt.Für Ihre Freizeitplanung heißt das, dass Sie in wenigen Minuten in der Innsbrucker Innenstadt sind und direkt von der Appartementtür in das dichte Wandernetz der Nordkette einsteigen. Wir freuen uns, Sie vielleicht schon ganz bald am Kasperhof begrüßen zu dürfen! Ihre Familie Angermair

HAUS CÄCILIA - Innsbruck

Herzlich Willkommen im Haus Cäcilia! Wie soll Ihr perfekter Urlaub sein? Unser perfekter Urlaub wäre frei von Hektik und Stress, ohne zeitliche Vorgaben und feste Essenszeiten, viel Platz für Spiel und Spaß, Raum für Ruhe, Erholung und jede Menge Privatsphäre. Und das alles in Kombination mit Natur, Sport und Sightseeing. Ist es das, was Sie suchen? Dann sind Sie bei uns gerade richtig! Haus Cäcilia ist ein neu renoviertes Einfamilienhaus in ruhiger Lage im Stadtteil Hötting. Durch die besondere Lage ist das Haus der perfekte Ausgangspunkt für sportliche Aktivitäten, für einen Stadtbummel in der wunderschönen Altstadt von Innsbruck oder einfach ideal, um mal die Seele baumeln zu lassen und auf der ruhigen Sonnenterrasse zu entspannen. Das Ferienhaus verfügt über 2 Schlafzimmer (Doppelbett und Etagenbett), einem geräumigen, offenen Wohnraum (große Schlafcouch) mit Wohnküche, einem Badezimmer (Badewanne und Dusche) und einem zusätzlichen WC im Obergeschoß. Das Haus bietet somit Platz für bis zu 6 Personen. Direkt vor der Haustür starten verschiedene Wanderwege. Die Nordkette ist perfekt für gemütliche Spaziergänge oder aber auch für anspruchsvolle Bergtouren. Unzählige Gasthäuser oder bewirtschaftete Almen zeichnen sich durch ihre Gastfreundschaft aus und freuen sich über viele Wanderer. Außerdem findet sich auf der Nordkette ein Schigebiet, Europas schwierigste Downhillstrecke und der Alpenzoo mit über 2000 Alpentieren. Trotz der ruhigen Lage ist das Zentrum von Innsbruck mit seiner wunderschönen Altstadt nur ca. 20 Gehminuten entfernt. Nach einem kurzen Spaziergang gelangt man zum Goldenen Dachl
Tourenkategorie Mountainbiketour
Gebirgsgruppe Karwendelgebirge
Region Innsbruck Umgebung, Zirl, Axamer Lizum, Senderstal
Talort Innsbruck, 577 m
Fahrzeit Ziel ca. 45-50 Min.
Fahrzeit Gesamt 1 Std. 06 Min. (bei Ø 6,5 km/h)
Höhendifferenz Ziel

362 Hm

Höhendifferenz Gesamt

418 Hm

Weglänge Gesamt

7,4 Km

Fahrbahnbelag 7,0 Km Schotter/Forstwege - 0,4 Km Asphalt
Landschaft / Fahrerlebnis 3/5
Ausgangspunkt Parkplatz nahe dem Planötzenhof – bei der Mountainbike-Panoramatafel am Beginn vom Parkplatz, 793 m
Schwierigkeit Mittelschwierig
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 036 Innsbruck & Umgebung
Anfahrt Aus der Stadt Innsbruck kommend: Entweder beim Metropol Kino entlang der Höttingergasse aufwärts zum Kirchplatz und links weiter entlang der Schneeburggasse Richtung Westen nach Sadrach und bei der Apotheke rechts aufwärts Ri. Planötzenhof und auf schmalem Asphaltweg durch Wald zum Parkplatz Planötzenhof.
Oder zur Kranebitter Allee und direkt vor der BP-Tankstelle am Speckweg rechts aufwärts in die Schneeburggasse - kurz links und wiederum rechts Ri. Planötzenhof.
Von der Autobahn kommend zur Ausfahrt Innsbruck/Kranebitten - weiter Ri. Innsbruck (Kranebitter Allee) zur BP-Tankstelle und direkt danach links in den Speckweg einbiegen.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkplatz unweit vom Gasthof Planötzenhof – an der Auffahrtsstraße zum Höttinger Bild.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Alpengasthof Rauschbrunnen (1088 m) und Gasthaus Planötzenhof
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 8 (Dezember 2019)
Zugriffe Gesamt 3409 (seit Mai 2017)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Tourentipps in der Umgebung:

3-Gipfel-Genusstour auf der Nordkette

Wer gerne mit wenig Aufwand mehrere Gipfel besteigen möchte, der ist bei dieser ungemein aussichtsreichen Gipfeltour auf der Nordkette bestens beraten. Immer wieder fantastische Tiefblicke auf Innsbruck, weit hinein ins Wipptal, bis hin zu den Stubaier Alpen. Ebenso nach Norden ins zentrale Karwendel-Massiv mit den schroffen Gipfelzacken. Ebenso schön ist der Ausblick weit hinab ins Unterinntal und zu den gegenüberliegenden Tuxer Alpen.
Bergtour

Gleirschspitze & Hafelekarspitze von der Seegrube

Eine landschaftliche Traumtour mit Seilbahnhilfe, die vom Anfang an über aussichtsreiches Gelände hinauf zum Goetheweg und weiter auf die Gleirschspitze führt. Die Aussicht vom Gipfel mit dem schönen Gipfelkreuz ist phänomenal: Nach Norden zu den Hauptgipfeln im Karwendel, nach Osten zur Rumerspitze und weit hinab in das Unterinntal, nach Süden und Südwesten zu den Tuxer- u. Stubaier Alpen, sowie über die Landeshauptstadt Innsbruck.
Bergtour

Gleirschtaler Brandjoch (2374m) vom Hafelekar

Dieses wunderschöne und nicht so leicht erreichbare Gipfelziel (leichte Kletterei I), liegt unweit der Mandlscharte, oberhalb vom vielbegangenen Goetheweg, im südlichen Karwendel. Die Aussicht vom Gipfel ist atemberaubend. Im Norden erblickt man die einsamen Gipfelziele im Tourenbereich der Pfeishütte, die tief unterhalb inmitten der Pfeis liegt. Im Nordwesten erblickt man das gesamte Wettersteinmassiv mit der Zugspitze als Blickfang. Im Westen blickt man über die gesamte Nordkette bis hin zum Kleinen Solstein.
Bergtour

Goetheweg - Nordkette

Eine der schönsten Höhenwanderungen im Großraum Innsbruck und Alpenpark Karwendel mit vielen Routenvariationen. Weiterwanderung zur Pfeishütte möglich und wieder retour zur Arzler Scharte. Tolle Tiefblicke ins Inntal, zur Stadt Innsbruck, ins Wipptal und Stubaital. Weiters ins Karwendelgebirge zum höchsten Berg der Innsbrucker Stadtgemeinde - der Praxmarerkarspitze. Der Goetheweg ist relativ breit und gut zu begehen. Der Abstieg über die Arzler Scharte ist zwar etwas steil, dennoch gut begehbar und entlang der Schotterreise auch gut rutschbar!
Bergtour

Innsbrucker Panoramatour

Herrliche Bergtour im Großraum von Innsbruck mit super Aufstieg durch das Halltal nach St. Magdalena und zu den Herrenhäusern. Schöne Weiterwanderung auf das Törl und auf tollem Panoramaweg, hoch über der Thaureralm, entlang der Südflanken der Nordkette zur Vintlalm und abwärts zur Rumer - und Arzler Alm.
Bergtour

Kemacher (2480 m) von der Seegrube

Der Aufstieg über den Westgrat auf den Kemacher ist ein idealer Klettersteig für Anfänger um das erste Mal richtig Klettersteigluft zu schnuppern. Die schwierigen Passagen sind gut versichert. Traumhafte Ausblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck, weit Richtung Süden in das Wipptal, sowie in das zentrale Karwendel Massiv. Gipfelsammler nehmen beim Abstieg auch noch die Östliche Sattelspitze mit.
Bergtour

Kleine Karwendel-Durchquerung am Gipfelstürmerweg

Traumhafte, spätestens ab dem Frau-Hitt-Sattel eine einsame Wanderung durch einen wunderschönen Teil vom Karwendelgebirge, mit herrlichen Ausblicken zu vielen weiteren Karwendelgipfel. Super Einkehr mit dem Solsteinhaus, das in prächtiger Panoramalage am Fuße der Erlspitze am Erlsattel liegt. Querung zur Magdeburger Hütte mit spannenden und schwierigen Abstieg am Schleifwandsteig nach Kranebitten.
Bergtour

Kleine Stempeljochspitze (2523 m) vom Hafelekar

Zu Beginn eine der schönsten Höhenwanderungen im Großraum Innsbruck und Alpenpark Karwendel zur Pfeishütte. Tolle Tiefblicke ins Inntal, zur Stadt Innsbruck, ins Wipptal und Stubaital. Weiters ins Karwendelgebirge zum höchsten Berg der Innsbrucker Stadtgemeinde - der Praxmarerkarspitze (2638 m). Der Goetheweg ist relativ breit und gut zu begehen. Der Weiterweg zur Stempeljochspitze ist auch ohne große Schwierigkeiten zu begehen. Tolle Blicke vom Gipfel ins Halltal und zum Bettelwurf und Karwendelgebirge. Der Abstieg über die Arzler Scharte ist zwar etwas steil, dennoch gut begehbar und entlang der Schotterreise auch gut rutschbar!
Bergtour

Mandlspitze (2366m) vom Hafelekar

Die Mandlspitze ist ein nicht sehr ausgeprägter Gipfel südwestlich der Mandlscharte. Da der Schlussanstieg nicht markiert und beschildert ist, ist diese Tour als „schwierig“ einzustufen. Bei guter Sicht und trockenem Steig aber problemlos zu bewältigen, wie man auch aus dem regen Besuch schließen kann. Wunderschöner Aussichtsgipfel mit prächtigen Inntalblicken, sowie tief ins zentrale Karwendel hinein.
Bergtour

Östliche Sattelspitze (2369 m) von der Seegrube

Diese Bergwanderung mit Lifthilfe zählt zu den „einfachsten“ Bergtouren im Bereich der Seegrube und bietet während der gesamten Wanderung eine herrliche Aussicht. Besonders ab dem Langen Sattel, da man von dort, später auch vom Gipfel, das gesamte Karwendel überblickt. Fantastische Tiefblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck. Auch der Abstieg mit der tollen Einkehr in der Höttinger Alm ist ein Genuss.
Bergtour

Rumer Spitze (2454 m) vom Hafelekar

Zu Beginn eine traumhafte Bergwanderung am Goetheweg Richtung Pfeishütte. Danach eine wunderschöne, luftige Gratkletterei mit fantastischen Inntalblicken bis hin zum Alpenhauptkamm. Besonders auch weit hinein ins Karwendelgebirge. Die Überquerung des Gipfels erfordert einen absolut schwindelfreien und trittsicheren Bergsteiger, der die Kletterei bis zum II Grad einwandfrei beherrscht. Immer wieder sehr ausgesetzte Passagen!
Bergtour

Adolf Pichler – Romedirunde von Innsbruck

Herrlichen Genussrunde die uns direkt aus der Landeshauptstadt auf die Hungerburg führt. Weiter am Adolf-Pichler-Weg zum Rechenhof und über den Garzanhof und Schlosshof zur Burgruine Thaur. Hinab zum kleinen Romedi-Kirchlein mit dem Romediwirt nebenan. Schöne Rollfahrt nach Absam und durch Hall zum Inntalradweg. Gemütlich entlang des Inns zurück nach Innsbruck. Schöne Einkehrmöglichkeiten mit dem Rechenhof und dem Romediwirt mit der wunderschönen Aussichtsterrasse oberhalb von Thaur. Ideale Tour im Frühjahr zum Einradeln – besonders schön wen die Berggipfel noch im Schnee stecken und es im Tal schon blüht.
Mountainbiketour

Alpengasthaus Heiligwasser von Amras über Vill-Igls

Mit dem Rad abseits der verkehrsreichen Straßen ist es gar nicht so leicht von Innsbruck nach Vill oder Igls zu finden. Diese hier beschriebene Route ist durchgehend gut befahrbar – auch für einen nicht so versierten Mountain- oder E-Biker. Vom Stadtteil Pradl-Amras führt die Route hinauf zum Schloss Amras. Weiter am Tummelplatzweg zum Tummelplatz und am Tantegertweg zum Waldmoor und Waldspielplatz und weiter zum Oberen Gang-Weg. Ziemlich flach zur Poltenhütte, wobei hier wenige Meter auf einem wurzeligen, aber flachen Teilstück zurückzulegen sind. Am Poltenweg nach Vill und am Kirchsteig nach Igls. Am Heiligwasserweg zum Alpengasthof Heiligwasser, über die Bobbahn hinab zur Römerstraße und über die Kneippanlage nach Lans. Zur Vogelhütte, zum Aldranser Bahnhof und am kurzzeitig ziemlich wurzeligen Innsbrucker Waldweg zum Moor bei Tantegert und wieder zurück zum Ausgangspunkt. Autorentipp: Diese Route ist auch sehr gut von Wilten aus zu fahren. Dabei überquert man in Wilten die Autobahn und gelangt so zum Bretterkeller. Zur Igler Straße und am Tummelplatzweg zum beschriebenen Auffahrtsweg, den wir hier im Anschluss bei km 0,9 erreichen.
Mountainbiketour

Arzl - Arzler Alm

Eine kurze Spritztour auf die herrliche Sonnenterrasse hoch über Innsbruck zur wunderschön gelegenen Arzler Alm. Weiterfahrt zur Höttinger Alm oder Bodensteiner Alm möglich. Ideale Mountainbiketour für Anfänger auf der Hausstrecke der Innsbrucker Mountainbiker - auch Genußbiker finden hier das auslangen und werden mit einer tollen Einkehr bei der Arzler Alm belohnt!
Mountainbiketour

Arzler Alm vom Hans-Psenner-Steg

Eine der vielen Routen die aus der Landeshauptstadt Innsbruck zur wunderschön liegenden Arzler Alm am Fuße der Nordkette führt. Mit dem neuen Weg auf die Hungerburg gelangt man so in kürzester Zeit und ohne große Umwege hinauf auf die Hungerburg und anschließend am Rosnerweg - später Arzler Almweg - hinauf zur Alm. Zurück könnte man dann auch wahlweise über Mühlau fahren.
Mountainbiketour

Arzler Schießstand - Höttinger Alm

Die Höttinger Alm liegt in traumhafter Aussichtslage an der Nordkette. Die Route von Innsbruck zur Alm zählt sicherlich zu den meist befahrendsten Mountainbikerouten rund um die Landeshauptstadt Innsbruck. Gute Forstwege garantieren Mountainbikespaß pur. Die Mühen des Anstieges werden mit herrlichen Tiefblicken auf die Landeshauptstadt Innsbruck belohnt.
Mountainbiketour

Bretterkeller - Igls - Heiligwasser

Einfache Feierabendtour die direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck ins südliche Mittelgebirge führt. Schattige Auffahrt mit wenigen Metern über holprige Wurzelwege, zum Golfplatz Lans. Schöne Rolletappe von der Vogelhütte über die Mittelgebirgsterrasse nach Igls und genussvolle Auffahrt entlang der Bobbahn nach Heiligwasser. Nach einem Besuch der Wallfahrtskirche abwärts nach Patsch und über Igls und Vill zurück zum Ausgangspunkt beim Bretterkeller. Tolle Tiefblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck und zur gegenüberliegenden Nordkette.
Mountainbiketour

Dörfer-Rundfahrt im südlichen Mittelgebirge von Innsbruck/Amras

Einfache Dörferrunde vom Stadtteil Amras über wenig befahrbare Asphaltwege nach Aldrans und Sistrans. Schöne Fahrt am Patscherkofel-Radweg über die Badhaussiedlung nach Igls und über Vill und der Poltenhütte zurück. Immer wieder herrliche Ausblicke auf die Landeshauptstadt, sowie zur gegenüberliegenden Nordkette. Ideal auch zum Einradeln im Frühling mit schönen Einkehrmöglichkeiten.
Mountainbiketour

Innsbruck - Alpengasthof Rauschbrunnen

Tolles Mountainbikeziel das direkt von der Landeshauptstadt Innsbruck erreicht werden kann. Bis auf die letzten 90 steilen Höhenmeter eine Genußtour im Naturschutzgebiet Karwendel. Herrliche Ausblicke von der großen Sonnenterrasse auf die Stadt Innsbruck und zu den Tuxer- und Stubaier Alpen.
Mountainbiketour

Innsbruck - Bodensteinalm

Gemütliche Auffahrt durch den Stadtteil Mühlau zum Rechenhofweg. Kurz etwas steiler am Steinbruchweg und ab dem Rosnerweg, später Arzler Almweg, wieder gemütlich weiter zur Arzler Alm. Bis fast zur Bodenstein Alm in gleichbleibender Steigung weiter - nur das letzte Stück bis kurz vor die Alm ist wieder ziemlich steil. Herrliche Ausblicke auf die Stadt Innsbruck, ins Wipptal und Teile vom Inntal und zur Nordkette.
Mountainbiketour

Innsbruck - Lans - Lanseralm

Schöne Mountainbiketour die direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck ins südliche Mittelgebirge führt. Schattige Auffahrt mit wenigen Metern über holprige Wurzelwege, zum Golfplatz Lans. Schöne Rolletappe von der Vogelhütte über die Mittelgebirgsterrasse nach Lans und genussvolle Auffahrt zur Lanser Alm am Patscherkofel. Die Abfahrt ist auch über die ehemalige Igler Alm (Igler Almboden) nach Igls und von dort zurück nach Innsbruck sehr gut möglich.
Mountainbiketour

Innsbruck - Seegrube

Gemütliche Auffahrt durch den Stadtteil Mühlau zum Rechenhofweg. Kurz etwas steiler am Steinbruchweg und ab dem Rosnerweg, später Arzler Almweg, wieder gemütlich weiter zur Arzler Alm. Bis kurz vor dem Abzweig zur Bodenstein Alm in angenehmer Steigung bergauf - ab hier wird es dann sehr steil bis zur Seegrube. Herrliche Ausblicke auf die Stadt Innsbruck, ins Wipptal und Teile vom Inntal und zum Hafelekar.
Mountainbiketour

Innsbruck - Thaurer Alm

Schöne Auffahrt zum Rechenhof mit anschließender gemütlicher Rollfahrt zum Thaurer Schlosshof. Weiter auf sehr guter Forststraße aufwärts zur ungemein aussichtsreichen Thaurer Alm in herrlicher Panoramalage. Im oberen Teil warten drei kurze steile Teilstücke auf den Mountainbiker. Wunderbare Einkehr in der urigen Alm, die auch besonders bei den Einheimischen sehr beliebt ist.
Mountainbiketour

Innsbruck Mühlau - Arzler Alm

Gemütliche Auffahrt durch den Stadtteil Mühlau zum Rechenhofweg. Kurz etwas steiler am Steinbruchweg und ab dem Rosnerweg, später Arzler Almweg wieder gemütlich zur Arzler Alm. Herrliche Ausblicke von der Arzler Alm auf die Stadt Innsbruck, ins Wipptal und Teile vom Stubaital. Tolle Einkehr im wunderschönen Gastgarten oder in der gemütlichen Stube.
Mountainbiketour

Innsbrucker Panorama Rundtour

Gemütliche Auffahrt durch den Stadtteil Mühlau zum Rechenhofweg. Kurz etwas steiler am Steinbruchweg und ab dem Rosnerweg, später Arzler Almweg wieder gemütlich zur Arzler Alm. Noch kurz bergauf, anschließend am Panoramarundwanderweg leicht abwärts und weiter zur Rumer Alm. Gemütliche Abfahrt nach Rum und entlang der Dörferstraße retour nach Mühlau. Immer wieder schöne Ausblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck und zum gegenüberliegenden Patscherkofel.
Mountainbiketour

Kemater Alm-Rundfahrt von Innsbruck

Wunderschöne, aber doch etwas anstrengende Auffahrt von Innsbruck über Völs durch das Nasse Tal nach Axams/Omes. Über Schleichwege nach Grinzens und durch das lauschige Senderstal zur Kemater Alm, die wunderschön am Fuße der Kalkkögel liegt. Zurück über weite Felder zur Höllkapelle und auf einem Hohlweg hinab nach Sieglanger. Absolut empfehlenswerte Tagestour mit traumhaften Eindrücken und herrlichen Ausblicken.
Mountainbiketour

Nordketten Rundfahrt

Ein super Fast - Rundtour im Bereich der Nordkette mit tollen Einkehrmöglichkeiten entlang der Route. Immer wieder einzigartige Tiefblick auf die Landeshauptstadt Innsbruck und besonders von der neuen großen Sonnenterrasse Rauschbrunnen zum Patscherkofel und ins Wipptal. Wer möchte kann diese Tour noch auf die Höttinger Alm oder auch noch bis auf die Seegrube ausdehnen!
Mountainbiketour

Nordketten-Almenrunde von Innsbruck

Durch den neuen Forstweg im Mühlauer Wald kommt man nun gut auf die Hungerburg. Ebenso später am neuen Umbrüggler Almweg (Forstweg) zur Umbrüggler Alm. Dadurch ergeben sich neue, schöne Rundtouren am Fuße der Nordkette, mit prächtigen Einkehrmöglichkeiten. Dabei öffnen sich immer wieder wunderbare Ausblicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck.
Mountainbiketour

Rauschbrunnen - Umbrüggler Alm - Arzler Alm Runde

Prächtige Rundfahrt durch die Stadtteile Maria Hilf, Hötting und Sadrach zum Planötzenhof. Weiter zum Höttinger Bild nach Rauschbrunnen mit dem in wunderschöner Aussichtslage liegenden Gasthaus. Schöne Querfahrt zur Umbrüggler Alm und zur Arzler Alm mit herrlicher Abfahrt zur Hungerburg und zum Hans-Psenner-Steg.
Mountainbiketour

Rechenhofrunde

Gemütliche Feierabendtour mit einer herrlichen Einkehr im Rechenhof auf der sonnigen Terrasse. Gemütliche Rollfahrt vom Höttinger Bild zur Hungerburg und weiter zum Rechenhof. Ideal für einen Stadtbewohner der kein Auto für den Anfahrtsweg zur Innbrücke braucht - sehr beschränkte und auch teure Parklösungen! Die Runde ist auch jederzeit erweiterbar mit einer Auffahrt zur Arzler- und auch Rumeralm.
Mountainbiketour

Sillschlucht Rundtour von Innsbruck

Einfache Rundtour die direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck ins südliche Mittelgebirge führt. Schattige Auffahrt mit wenigen Metern über holprige Wurzelwege, zum Golfplatz Lans. Schöne Rolletappe von der Vogelhütte über die Mittelgebirgsterrasse nach Igls und nach Lans. Landschaftlich sehr schöne Abfahrt unter der Europabrücke in die Sillschlucht zum Sillkraftwerk. Kurz entlang der alten Brennerstraße und über Gärberbach nach Vill. Nach einer gemütlichen Einkehr im schattigen Gastgarten beim Gasthof Turmbichl in Vill, über die Poltenhütte zurück zum Bretterkeller.
Mountainbiketour

Südliche Mittelgebirgsrunde von Innsbruck-Amras

Mit dem Rad abseits der verkehrsreichen Straßen ist es gar nicht so leicht von Innsbruck nach Vill oder Igls zu finden. Diese hier beschriebene Route ist durchgehend gut befahrbar – auch für einen nicht so versierten Mountainbiker- oder E-Biker. Vom Stadtteil Pradl-Amras führt die Route hinauf zum Schloss Amras. Weiter am Tummelplatzweg zum Tummelplatz und am Tantegertweg zum Waldmoor und Waldspielplatz und weiter zum Oberen Gang-Weg. Ziemlich flach zur Poltenhütte, wobei hier wenige Meter auf einem wurzeligen, aber flachen Teilstück zurückzulegen sind. Am Poltenweg nach Vill und am Kirchsteig nach Igls. Am Badhausweg zur Badhaussiedlung und am Patscherkofel-Radweg zur Teufelsmühle. Über den Herzsee nach Aldrans und hinab zum Ausgangspunkt. Autorentipp: Diese Route ist auch sehr gut von Wilten aus zu fahren. Dabei überquert man in Wilten die Autobahn und gelangt so zum Bretterkeller. Zur Igler Straße und am Tummelplatzweg zum beschriebenen Auffahrtsweg den wir hier im Anschluss bei km 0,9 erreichen.
Mountainbiketour

Umbrüggler Alm von Innsbruck (Hans-Psenner-Steg)

Der neu errichtete „Waldweg Hungerburg“ macht es nunmehr möglich ohne Autoverkehr gemütlich auf die Hungerburg zur radeln. Ebenso kommen wir nun am neuen Umbrüggler Almweg einfach hinauf zur Umbrüggler Alm. Von der Alm ist es auch gut möglich verschiedene weitere Almen anzufahren oder für den Retourweg eine andere Route zu wählen.
Mountainbiketour

Umbrüggler Alm – Rumer Alm Runde

Der neu errichtete „Waldweg Hungerburg“ macht es nunmehr möglich ohne Autoverkehr gemütlich auf die Hungerburg zur radeln. Ebenso kommen wir nun am neuen Umbrüggler Almweg einfach hinauf zur Umbrüggler Alm. Herrliche Querfahrt am Fuße der Nordkette zur Rumer Alm, die zu einer gemütlichen Einkehr lädt. Tolle Rundfahrt direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck.
Mountainbiketour

Von Innsbruck durch das Nasse Tal nach Axams

Wunderschöne und einfache Radtour, die zuerst in einer schönen Einrollphase am Innradweg nach Völs führt. Danach eine romantische Auffahrt durch das „Nasse Tal“ nach Axams im westlichen Mittelgebirge. Ideal auch als Anschluss für weitere schöne Tourenziele im Bereich Axams-Birgitz-Götzens.
Mountainbiketour

Westliche Mittelgebirgsrunde von Innsbruck-Freiburgerbrücke

Wunderschöne, einfache Rundtour die zuerst in einer schönen Einrollphase am Innradweg nach Völs führt. Romantische Auffahrt durch das „Nasse Tal“ nach Axams mit schöner Panoramafahrt über die weiten Felder nach Götzens. Von hier wieder über schöne Felder zur Feldkapelle und zur Höllkapelle. Von dieser am leicht ruppigen und steilen Karrenweg hinab zum Ziegelstadl und über Sieglanger zurück zum Ausgangspunkt.
Mountainbiketour

Am Adolf-Pichler-Weg nach Absam

Eine wunderschöne und aussichtsreiche Wanderung am Fuße der Nordkette durch lauschigen Wald und über schöne Wiesen zur Burgruine Thaur und zum Romedikirchl oberhalb von Thaur. Von diesen beiden Sehenswürdigkeiten haben wir herrliche Ausblicke über Thaur bis weit ins Unterland, zu den Tuxer Alpen, bis hin zum Patscherkofel und zur Serles.
Wanderung

Arzler Alm durch die Mühlauer Klamm

Ein nicht sehr bekannter Wanderweg zur Arzler Alm - dennoch einer der schönsten Wanderwege der zur Arzler Alm führt. Schöne Wanderung entlang der Mühlauer Klamm am Walderlebnissteig, mit immer wieder schönen Aussichtspunkten und Lehrtafeln entlang des Wanderweges. Anschließend gemütliche Forstwegwanderung am Rosnerweg und Arzleralmweg zur Arzler Alm. Retour von der Alm am Wintersteig zur Rosnerweg und am Amarellersteig nach Mühlau. Auch in umgekehrter Reihenfolge ist der Wanderweg zur Arzler Alm sehr gut möglich!
Wanderung

Arzler Alm vom Löwenhaus-Innsbruck

Ideale Wanderung für die Stadtbewohner aus der Landeshauptstadt Innsbruck da hierfür kein PKW benötigt wird. Der Ausgangspunkt beim Löwenhaus ist mit den öffentlichen Verkehrsmitteln leicht zu erreichen. Bereits zu Beginn eine schöne Wanderung entlang des Inns und über die schöne Holzbrücke. Gute Bergwege leiten dann vorbei am Alpenzoo auf die Hungerburg und weiter zur wunderschön liegenden Arzler Alm. Auf der Hungerburg lohnt sich ein kurzer Abstecher zur Bergstation der Hungerburgbahn mit dem fantastischen Innsbruckblick.
Wanderung

Arzler Alm vom Planötzenhof

Mit Inanspruchnahme der öffentlichen Verkehrsmittel eine schöne Wanderung hoch über Innsbruck. Immer wieder schönte Blick zur Nordkette und auf die Stadt Innsbruck, bis tief hinein in das Wipptal. Schöne Einkehr in der Arzler Alm mit der wunderschönen Panoramaterrasse und dem herrlichen Patscherkofelblick. Beeindruckend auch der Abstieg am gut angelegten und serpentinenreichen Minzentalweg zum Kloster Karmel in Mühlau.
Wanderung

Arzler Alm vom Planötzenhof/Sadrach

Mit Inanspruchnahme der öffentlichen Verkehrsmittel eine schöne Wanderung hoch über Innsbruck. Immer wieder schöne Blick zur Nordkette und auf die Stadt Innsbruck, bis tief hinein in das Wipptal. Tolle Einkehr in der Arzler Alm mit der wunderschönen Panoramaterrasse und dem herrlichen Patscherkofelblick. Beeindruckend auch der Abstieg am gut angelegten und serpentinenreichen Minzentalweg zum Kloster Karmel in Mühlau.
Wanderung

Arzler Alm von Arzl

Schöne Almwanderung auf guten Forstwegen zur Arzler Alm die man aber auch bereits im Arzl - Dorf starten kann! Immer wieder begleiten den Wanderer herrliche Blicke auf die Seegrube und zur Stadt Innsbruck und ins Wipptal. Tipp: Den schönsten Tiefblick auf die Stadt Innsbruck finden Sie kurz vor dem Teehäus'l bei der Mühlauer Aussicht - wenige Meter von der Forststraße entfernt - gut beschildert!
Wanderung

Bergisel - Panoramarunde

Dieser herrlich angelegte Panoramaweg beginnt am Bergisel beim Tirol Panorama mit dem Kaiserjägermuseum und verläuft rund um den Bergisel. Für einen absoluten Höhepunkt sorgt die teilweise verglaste Aussichtsplattform „Drachenfelsen“, die hoch über die Sillschlucht hinausragt. Kurz darauf eröffnet ein hölzernes Panoramadeck herrliche Blicke auf die Nockspitze und das Wipptal. Zum Schluss sorgen die Skulptur des Künstlers Aaron Demetz, sowie verschiedene Gesteine aus den drei Tiroler Landesteilen, für Abwechslung.
Wanderung

Durrachsteig - Rundwanderung vom Gramartboden

Beeindruckende Rundwanderung, hoch über der Landeshauptstadt Innsbruck, mit herrlichen Ausblicken auf die Stadt. Ebenso wunderschöne Ausblicke ins Unterinntal und weit hinauf ins Oberinntal, sowie Richtung Süden in das Wipptal. Schöne Einkehrmöglichkeiten und zuletzt noch die Rückwanderung zur schönen Wallfahrtskapelle Höttinger Bild.
Wanderung

Höttinger Alm vom Gramartboden

Es führen zahlreiche Wanderwege, von einfach bis mittelschwierig, zur herrlichen Aussichtsalm auf der Nordkette. Landschaftlich zählt dieser Zustieg ab der Waldgrenze zu den spannendsten Zustiegen – er ist auch der kürzeste und zugleich der steilste Zustieg. Er erfordert bereits etwas Trittsicherheit, da ein paar Passagen über steiles, felsiges Gelände führen. Für die Mühen wird man dann mit einem prächtigen Ausblick auf Innsbruck, sowie weit hinein ins Wipptal, belohnt.
Wanderung

Höttinger Alm vom Planötzenhof

Die Höttinger Alm ist nicht nur für den Mountainbiker ein beliebtes Tourenziel, sondern es führen auch zahlreiche Wanderwege, von einfach bis mittelschwierig, zur herrlichen Aussichtsalm an der Nordkette. Landschaft ist dieser Zustieg mit Abstand der schönste der zur Alm führt. Er erfordert aber bereits etwas Trittsicherheit, da ein paar Passagen über steiles, felsiges Gelände führen. Für die Mühen wird man dann mit einem prächtigen Ausblick auf Innsbruck, sowie weit hinein ins Wipptal, belohnt.
Wanderung

Höttinger Bild vom Planötzenhof

Kurzweilige Wanderung auf sehr guten Wanderwegen mit schönen Eindrücken am Bildstöcklweg zur Wallfahrtskirche. Bei Anreise mit der Linie A führt das erste Stück kurz durch den Stadtteil Sadrach und anschließend durch Wald weiter zum Planötzenhof. Am Rückweg ist ein Einkehr in dem wunderschönen Planötzenhof möglich - schöne Terrasse. Tipp: Bei Anreise mit der Linie A ist auch eine schöne Weiterwanderung zur Hungerburg möglich und von hier mit der Linie J oder Hungerburgbahn retour in die Stadt - oder auch umgekehrt.
Wanderung

Hungerburg – Arzler Alm – Rumer Alm - Mühlau

Schöne Wanderung am Fuße der Nordkette, für die man kein Auto benötigt und direkt aus der Stadt Innsbruck, wunderbar mit Hilfe der Öffis durchführen kann. Kurz nach dem Spielplatz im Taubental hat man am Seilbahnsteig ein kurzes Steilstück zu bewältigen, danach geht es aber immer bequem dahin. Mit der Arzler Alm und Rumer Alm stehen am Wanderweg auch schöne Einkehrmöglichkeiten zur Verfügung.
Wanderung

Innsbruck - Lanser Kopf - Vill

Man muss oft gar nicht so weit fahren, oder auch überhaupt keine Auto benützen, um zu großartigen Aussichtsplätzen direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck zu kommen. Eine davon ist diese herrliche Rundwanderung, die sozusagen mitten aus der Stadt auf die wunderschöne Mittelgebirgstrasse, nördlich vom Patscherkofel führt. Der Lanserkopf ist zwar eine unbedeutende Erhebung, denoch ein schöne Ausflugsziel - besonders auch kombiniert mit einer Wanderung durch das Viller Moor nach Vill.
Wanderung

Innsbruck - Lanser See - Igls

Man muss oft gar nicht so weit fahren, oder auch überhaupt keine Auto benützen, um zu schönen Wanderungen direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck zu kommen. Eine davon ist diese herrliche Rundwanderung, die sozusagen mitten aus der Stadt auf die wunderschöne Mittelgebirgstrasse, mit dem ehemaligen Kurort Igls nördlich vom Patscherkofel führt. Dabei wird auch der Seerosenweiher und der Lansersee passiert. Nette und gemütliche Einkehrstation mit der Golfalm am Lansersee-Bahnhof oder in einem der Gastronomiebetrieben in Igls. Wer es gemütlicher liebt, der kann bereits von Igls wiederum mit der Igler Bahn oder dem Bus zurück nach Innsbruck fahren.
Wanderung

Innsbruck - Lanser See Rundwanderung

Diese schöne Rundwanderung - direkt aus der Landeshauptstadt Innsbruck - führt auf guten Wanderwegen hinauf auf das großflächige Plateau im südlichen Mittelgebirge. Vorbei am Seerosenweiher zum schön liegenden Lansersee. Aufwärts zum Lansersee-Bahnhof und entweder mit der Igler Bahn zurück oder entlang der Bahntrasse weiter zum Goflplatz Sperbereck, vorbei an der Vogelhütte hinab Richtung Aldrans. Über Tanteggert und den Tummelplatz zurück nach Innsbruck.
Wanderung

Innsbrucker Almenrunde

Gemütliche Rundwanderung zu den 3 herrlichen Einkehrstationen am Fuße der Nordkette. Es begleiten einen immer wieder schöne Ausblicke auf die Stadt Innsbruck und zum Patscherkofel, weit hinein in das Wipptal und zu den Stubaier Alpen. Auch im umgekehrten Sinne ist diese Runde sehr schön zu gehen.
Wanderung

Kerschbuchhof - Höttingerbild Rundwanderung

Eine eher unbekannte Rundwanderung mit vielen schönen Eindrücken direkt oberhalb von Innsbruck. Bereits die Wanderung durch das Knappental hinauf zum wunderschön liegenden Kerschbuchhof ist ein tolles Erlebnis. Von dort hat man traumhafte Blicke auf die Stadt Innsbruck, sowie weiter über das Inntal und auch tief hinein in das Wipptal. Schattige Wanderung am Stangensteig zum Wallfahrtsort Höttinger Bild mit einfacher Rückwanderung über den Planötzenhof.
Wanderung

Kerschbuchhof - Kollandbrunnen Rundwanderung

Eine eher unbekannte Rundwanderung mit vielen schönen Eindrücken direkt oberhalb von Innsbruck. Bereits die Wanderung durch das Knappental hinauf zum wunderschön liegenden Kerschbuchhof ist ein tolles Erlebnis. Von dort hat man traumhafte Blicke auf die Stadt Innsbruck, sowie weiter über das Inntal und auch tief hinein in das Wipptal. Schattige Wanderung am Stangensteig zum Kollandbrunnen und unschwierig zurück zum Berchtoldshof.
Wanderung

Kranebitten - Alpengasthaus Rauschbrunnen - Hungerburg

Mit Hilfe der Innsbrucker Verkehrsbetriebe ein herrliche Wanderung entlang der Südhänge oberhalb der Stadt Innsbruck. Mit dem Gasthaus Rauschbrunnen ein ungemein schöne und aussichtsreiche Einkehr auf der neuen, großen Panoramaterrasse. Mit dem Gasthaus hat man auch den höchsten Punkt der Tour erreicht. Ab hier geht es fast nur mehr eben, oder leicht abwärts, zum Höttinger Bild und weiter über Gramart auf die Hungerburg.
Wanderung

Mühlau-Rechenhof-Mühlauer Klamm Rundwanderung

Schöne Rundwanderung die von Mühlau meist am Waldrand mit herrlichen Inntalblicken zum Gasthof Canisiusbrünnl führt. Danach durch ein längeres Waldstück zum schönen Ausflugsziel Rechenhof und zuletzt etwas spannend durch die Mühlauer Klamm zurück zum Ausgangspunkt beim Mühlauer Friedhof. Auch sehr gut mit Hilfe der öffentlichen Verkehrsmittel durchzuführen.
Wanderung

Panoramarundwanderweg Arzler Alm

Der sehr gut beschilderte Rundwanderweg kann natürlich auch in beiden Richtungen erwandert werden und führt mit Sicherheit immer wieder zur Arzler Alm zurück! Diese Runde bietet immer wieder herrliche Ausblicke auf die Berglandschaften des Inntales bis Teile des Wipp- und Stubaitales, sowie auf die Sehenswürdigkeiten der Olympiastadt Innsbruck.
Wanderung

Rauschbrunnen - Höttinger Bildrunde

Herrliches Einkehrziel am Rauschbrunnen mit den einmaligen Innsbruckblick, ins südliche Mittelgebirge bis tief hinein in das Wipptal. Schöne Weiterwanderung zum Höttinger Bild, wobei der Knappensteig bei Näße nicht sehr gut zu begehen ist - dann am besten am Forstweg bleiben. Schöner Abstieg am Kreuzweg zum Planötzenhof und einfache Rückwanderung Richtung Buzihütte. Traumrunde die durch die südseitige Lage bis spät in den Herbst hinein gut zu begehen ist.
Wanderung

Rauschbrunnen vom Planötzenhof

Herrliche Wanderung zu einem wunderschönen Aussichtsplatz mit hervorragender Einkehr im Alpengasthof Rauschbrunnen. Von der großen Sonnenterrasse oder der Verandastube hat man beeindruckende Tiefblicke auf die Stadt Innsbruck, zum Patscherkofel, ins Wipptal und zu den Stubaiern.
Wanderung

Rauschbrunnen von Kranbitten

Ein herrliche Wanderung zum wunderschönen Gasthaus. Mit dem Rauschbrunnen hat man eine ungemein schöne und aussichtsreiche Einkehr auf der neuen, großen Panoramaterrasse. Diese Wanderung lässt sich auch noch beliebig verlängern, wenn man mit einem öffentlichen Verkehrsmittel angereist ist. Zum Beispiel direkt abwärts zum Berchtoldshof oder über das Höttinger Bild nach Sadrach und auch noch weiter zur Hungerburg. Anschließend jeweils mit dem Bus retour.
Wanderung

Rechenhofrunde

Schöne Rundwanderung auf einfachen Steigen und Fahrwegen mit tollen Inntal- und Nordkettenblicken. Von der Mühlauer Aussicht hat man wahrscheinlich einen der schönsten Blicke auf die Landeshauptstadt Innsbruck. Aussichtsreicher Rückweg vom Arzler Schießstand am Waldrand zum Gasthof Canisiusbrünnl. Dazu kommt noch die gemütliche Einkehr im Gasthof Rechenhof.
Wanderung

Rechenhofrunde von Mühlau

Einmal etwas anders zum Rechenhof, dem wunderschönen Ausflugsziel am Fuße der Nordkette, hoch über Innsbruck. Romantische Klammwanderung am Erlebnisweg von Mühlau durch die Mühlauer Klamm zur Lawinensperre und weiter zum Rosnerweg. Am Steinbruchweg zum Purnhof und am Waldrand entlang zum Ausflugsgasthof Rechenhof. Herrliches Einkehrziel mit fantastischer Aussicht nach Süden ins südliche Mittelgebirge und zum Patscherkofel.
Wanderung

Sadrach - Höttinger Bild - Hungerburg

Schöne Wanderung am Fuße der Nordkette die am besten mit einem öffentlichen Verkehrsmittel geplant wird. Ideal für Familien mit Kindern, da nicht allzu viele Höhenmeter zu bewältigen sind. Schöne Einkehrmöglichkeiten im Planötzenhof oder im Gramarthof - beide Betriebe haben schöne Gastgärten. Besonders empfehlenswert ist der kleine Umweg über den Kreuzbründlweg zur "Maria im Walde" und zum "Kreuzbründel"! Tipp: Umgekehrt ist diese Wanderung noch einfacher als hier beschrieben!
Wanderung

Sillschlucht - Bergisel Rundwanderung

Abwechslungsreiche, kurze Wanderung bei der auch Kultur nicht zu kurz kommt. Das Schöne daran ist auch das man als Innsbrucker hierfür kein Auto benötigt, sondern mit der Straßenbahn direkt zum Ausgangspunkt bei der Wiltener Basilika fahren kann. Schöne und abwechslungsreiche Schluchtwanderung, später am Bergisel dann die Möglichkeit zur Besichtigung der Bergiselschanze, des Kaiserjägermuseums und das Tirol Panorama mit dem Riesenrundgemälde. Auch hat man immer wieder herrliche Blicke über die Landeshauptstadt Innsbruck und zur gegenüber liegenden Nordkette.
Wanderung

Umbrüggler Alm (1123 m) vom Planötzenhof

Diese schöne Rundwanderung zur neuen Umbrüggler Alm – dort wo sich ja das Kasermandl herumtreiben soll – ist nicht nur von der Hungerburg aus einfach und kurzweilig, sondern auch aus dem Stadtteil Sadrach vom Planötzenhof über das Höttinger Bild sehr schön. Wer sich aber eine urige Almhütte erwartet, der wird etwas enttäuscht sein. Zu Unrecht wie man schnell feststellen wird: Es ist ein architektonisch sehr interessantes Gebäude und im Inneren alles hell und offen.
Wanderung

Umbrüggler Alm - Arzler Alm Rundwanderung

Durch den neu errichteten Forstweg ist nun auch die Umbrüggler Alm von der Hungerburg aus einfach zu Erreichen und man braucht nicht entlang der teilweise ziemlich steilen Skiabfahrt hinaufwandern. Dadurch ist die Alm auch im Winter, wen Skibetrieb auf der Abfahrt herrscht, bis auf die einmalige Querung der Piste kurz vor Alm, gefahrlos erreichbar. Bezaubernde Weiterwanderung am Bergbrüder- bzw. Madlsteig zur wunderschön liegenden Arzler Alm.
Wanderung

Durch das Wilde Karwendel (4 Tagesetappen)

Mit Hilfe der Nordkettenbahnen und den damit verbundenen hohen Ausgangspunkt am Hafelekar, ergeben sich wunderbare Wanderungen von Hütte zu Hütte, wobei man dabei nicht wirklich allzu viele Höhenmeter im Aufstieg absolvieren muss. Diese Tour führt ab dem zweiten Tag durch einen wildromantischen und einsamen Teil des südlichen Karwendels.
Mehrtagestouren-Sommer

Karwendeldurchquerung Classic (3 Tage)

Mit dem hohen Ausgangspunkt am Hafelekar ergeben sich wunderbare Wanderungen von Hütte zu Hütte, wobei man dabei nicht wirklich allzu viele Höhenmeter absolvieren muss. Diese kleine Durchquerung kann man als Genusstour gut auf drei Tage aufteilen und es genügt hierfür ein verlängertes Wochenende, oder man legt es auch auf zwei Tage an. Wäre schade auf einer der beiden Hütten nicht zu übernachten. Lieber nimmt man noch einen Zusatzgipfel an der Route mit.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 1: Hafelekarhaus – Mandlscharte - Pfeishütte

Die erste Etappe führt am ungemein aussichtsreichen Goetheweg in das Mandeltal und über die Mandlscharte zur Pfeishütte. Der Tiefblick auf die Landeshauptstadt Innsbruck ist einzigartig und kaum zu toppen. Mit der Pfeishütte steht hier ein traumhafter Hüttenstützpunkt zur Verfügung.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 1: Vom Hafelekar am Goetheweg zur Pfeishütte

Wunderschöne Wochenendtour, die mit Hilfe der Nordkettenbahn bereits am ersten Tag zu einer grandiosen Panoramawanderung am ungemein aussichtsreichen Goetheweg über die Mandlscharte zur Pfeishütte wird. Der Tiefblick auf die Landeshauptstadt Innsbruck ist einzigartig und kaum zu toppen. Der zweite Abschnitt führt dann in die Abgeschiedenheit des Karwendels, wo man wunderbar zur Ruhe kommt.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 2: Pfeishütte – Stempeljoch – Lafatscherjoch - Bettelwurfhütte

Im Gegensatz zur ersten Etappe wird man hier am zweiten Tag relativ einsam unterwegs sein, da die Tagesbesucher der Pfeishütte entweder wieder zurück zur Bahn oder über die Arzler Scharte oder Kreuzjöchl zurück auf die Hungerburg wandern. Ab dem Stempeljoch führt die Route immer durch die steilen, aber gut begehbaren Südflanken des Bettelwurfmassivs mit traumhaften Ausblicken zur Bettelwurfhütte, die in prächtiger Aussichtslage auf einem Geländeeck thront und zu einer weiteren tollen Übernachtung einlädt.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 2: Von der Pfeishütte über das Stempeljoch zur Bettelwurfhütte

Im Gegensatz zur ersten Etappe wird man hier am zweiten Tag relativ einsam unterwegs sein, da die Tagesbesucher der Pfeishütte entweder wieder zurück zur Bahn oder über die Arzler Scharte oder Kreuzjöchl zurück auf die Hungerburg wandern. Ab dem Stempeljoch führt die Route immer durch die steilen, aber gut begehbaren Südflanken des Bettelwurfmassivs mit traumhaften Ausblicken zur Bettelwurfhütte, die in prächtiger Aussichtslage auf einem Geländeeck thront und zu einer weiteren tollen Übernachtung einlädt.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 3: Bettelwurfhütte – Lafatscherjoch - Hallerangerhaus

Nach einer gemütlichen Übernachtung und einem traumhaften Sonnenaufgang auf Bettelwurfhütte, geht es zuerst wieder am bereits bekannten Weg zurück zum Lafatscher Joch. Danach nordwärts mit prächtigen Ausblicken auf die beiden Lafatscher, sowie nach Norden auf die Hinterautal-Vomper Kette, gemächlich hinab zum Hallerangerhaus.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 3: Von der Bettelwurfhütte hinab in das Halltal und talaus zum Karwendel Parkplatz Halltal

Der nach einem größeren Felssturz im unteren Bereich neu angelegte Abstieg von der Bettelwurfhütte führt sehr aussichtsreich, aber etwas mühsam hinab ins tief eingeschnittene Halltal zu einen kleinen Kraftwerk unterhalb des Bettelwurfecks. Die letzten Meter danach auf der Asphaltstraße, vorbei an der Ladhütte und Bergerkapelle, talauswärts zum Karwendel Parkplatz.
Mehrtagestouren-Sommer

Tag 4: Hallerangerhaus – Kastenalm - Scharnitz

Der letzte Tag führt uns entlang des Fahrweges hinab in den Talboden mit der kleinen Kastenalm und talauswärts zu den Isarquellen, die man sich unbedingt ansehen sollte. Danach immer entlang der Isar, durch das liebreizende Hinterautal talauswärts, mit kurzem Gegenanstieg über die Gleirschhöhe nach Scharnitz.
Mehrtagestouren-Sommer

Höttinger Bild vom Planötzenhof

Kurzweilige Winterwanderung am sehr gut angelegten Bildstöcklweg zur Wallfahrtskirche Höttinger Bild, die zu einer besinnlichen Andacht einlädt. Die Wallfahrtskirche ist ein traditioneller Wallfahrtsort bei Innsbruck und daher auch immer entsprechend gut besucht.
Winterwanderung

Pfeishütte (1922 m) über die Arzler Scharte

Von der Hungerburg hoch im Norden von Innsbruck führt dieser rassige Anstieg durch die Arzler Reise zur wunderschön liegenden Pfeishütte im Karwendel. Durch die südseitige Ausrichtung ist hierbei ein frühzeitiger Aufbruch zum empfehlen. Ideal mit einer Rückfahrt mit der Nordkettenbahn zu verbinden.
Hüttenwanderung

Pfeishütte (1922 m) über die Vintlalm

Von der Hungerburg, hoch im Norden von Innsbruck, führt vielleicht der schönste und "einfachste" Wanderweg über die Vintlalm und das Kreuzjöchl zur Pfeishütte. Der Bergweg schlängelt sich von der Rumeralm in angenehmer Steigung, vorbei an der Vintlalm, durch die Südhänge unterhalb der Rumerspitze hinauf zum Kreuzjöchl. Herrliche Inntalblicke begleiten den Wanderer immer wieder beim Aufstieg. Am Kreuzjöchl der erste fantastische Blick über die gesamte Pfeis.
Hüttenwanderung

Schloss Ambras

Das Schloss Ambras liegt südöstlich oberhalb der Landeshauptstadt Innsbruck an der Auffahrtsstraße nach Aldrans. Es ist ein sehr beliebtes Ausflugsziel von Urlaubern und auch von der Einheimischen Bevölkerung. Der riesige Schlosspark, der das Schloss umgibt, mit den Teichen ist auch sehr gut für einen Familienspaziergang geeignet.
Sehenswürdigkeiten

Winterwanderweg zur Arzler Alm

Die Arzler Alm liegt auf einer Höhe von 1067m am Fuße der Nordkette nördlich über der Landeshauptstadt Innsbruck. Der Ausgangspunkt ist auf der Hungerburg. Durch den extra ausgezeichneten Winterwanderweg ist die Arzler Alm den ganzen Winter über sicher zu erreichen, da keine Lawinenstriche mehr zum überwinden sind. Der Anstieg führt immer im sicheren Gelände zur Alm. Herrliche Winterwanderung im Raum Innsbruck mit tollen Tiefblicken zur Stadt Innsbruck, ins Wipptal und ins Unterinntal.
Rodelbahn

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter