4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus
 n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus

4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus

Drucken PDF Version GPX Download
4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus
 n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
n/a
4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus
CHARAKTER: Eine der kürzesten Tagesetappen dieser Skidurchquerung mit einem tollem Gipfelziel. Gipfelsammler nehmen vorher auch noch den Westlichen Seeblaskogel mit dem schönen Gipfelhang mit - etwa 300 Höhenmeter an Mehraufwand! Bei der Abfahrt vom Winnebachjoch nicht zu weit rechts hinaus in das Ochsenkar halten, sonst fährt man direkt in den Talboden vom Längental ab!

Skitour von der Winnebachseehütte über das Winnebachjoch auf den Winnebacher Weißkogel mit Abfahrt zum Westfalenhaus

Zum Winnebacher Weißkogel: Von der Winnebachseehütte in nördlicher Richtung, wie auch beim Aufstieg zum Breiten Grieskogel, flach in das weite Winnebachkar. Bald darauf in einem weiten Rechtsbogen über kurze Steilstufen Richtung Winnebachjoch. Nördlich am wunderbaren Steilhang des Westlichen Seeblaskogels vorbei und über schön gestuftes Skigelände auf das Winnebachjoch (2782 m).
Vom Joch Richtung Norden ziemlich steil zum spaltenlosen Weißkogelferner. Über diesen Gletscher Richtung Westen, dann links haltend über einen kurzen Steilhang zum Nordgrat. Schidepot und von hier durch eine kurze Steilrinne auf das geräumige Gipfelplateau (hier sind oft Steigeisen und Pickel eine große Aufstiegshilfe).

Abfahrt zum Westfalenhaus: Vom Skidepot wieder retour zum Winnebachjoch und links Richtung Osten, oberhalb vom Ochsenkar, über schön gestuftes Gelände zum Westfalenhaus (nicht rechts hinab durch das Ochsenkar - hier kommt man direkt in den Talboden vom Längental).

CHARAKTER: Eine der kürzesten Tagesetappen dieser Skidurchquerung mit einem tollem Gipfelziel. Gipfelsammler nehmen vorher auch noch den Westlichen Seeblaskogel mit dem schönen Gipfelhang mit - etwa 300 Höhenmeter an Mehraufwand! Bei der Abfahrt vom Winnebachjoch nicht zu weit rechts hinaus in das Ochsenkar halten, sonst fährt man direkt in den Talboden vom Längental ab!

Kompass Karte

4 Tag: Winnebachseehütte-Winnebacher Weißkogel-Westfalenhaus
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck - Brenner 1:50.000

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

QR
Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Stubaital
Talort Gries im Sulztal, 1569 m
Gehzeit Gesamt

2,5-3 Std.

Höhendifferenz Gesamt

927 Hm (Aufstieg), 910 Hm (Abfahrt)

Weglänge Gesamt

4,7 Km (Aufstieg), 4,8 Km Abfahrt

Ausgangspunkt Winnebachseehütte, 2362 m
Schwierigkeit Skitechnisch schwierig
Ausrüstung

Eventuell Gletscherausrüstung - zumindest Steigeisen und Pickel!

Exposition O, S, W
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndienst!
Beste Jahreszeit Februar bis April/Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 36 Innsbruck - Brenner 1:50.000
AV-Karte Nr. 31/1 Stubaier Alpen Hochstubai 1:25.000 und AV-Karte Nr. 31/2 Stubaier Alpen Sellrain 1:25.000
Anfahrt Anfahrt zum Ausgangspunkt siehe Übersichtsbeschreibung.
Routenplanung
Parkmöglichkeit Parkmöglichkeit am Ausgangspunkt siehe Übersichtsbeschreibung.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Amberger Hütte, 2135 m
+43 (0) 676 - 95 23 426 Telefon Tal +43 (0) 5254 - 30 354
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 19 (Dezember 2019)
Zugriffe Gesamt 4731 (seit Oktober 2013)

Drucken PDF Version GPX Download Routenplanung

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Haftungsausschluss: Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter