kompass logo

Tribulaune - Rundtour von Obernberg (2 Tagesetappen)

GPX Download PDF Version Drucken

2 Tagesetappen – 2 Berghütten – 1 oder 2 Übernachtungen

1. Tagesetappe: Vom Parkplatz Obernberger See in Obernberg zum Obernberger See und auf das Portjoch (2109 m). Von dort am Pflerscher Höhenweg (Tiroler Höhenweg) über das Brandegg zur Italienischen Tribulaunhütte (2368 m) mit anschließender Übernachtung.

2. Tagesetappe: Von der Italienischen Tribulaunhütte über die Pflerscher Scharte (Sandesjöchl, 2599 m) zur Gschnitzer Tribulaunhütte (2064 m) im Sandestal. Nach einer gemütlichen Einkehr - oder eventuell auch noch mit einer zusätzlichen Übernachtung - über das Gstreinjöchl (2540 m) zurück in das Obernbergtal.

Tipp für eine Zusatzübernachtung: Wer es ganz gemütlich liebt, der plant noch eine weitere Übernachtung in der Gschnitzer Tribulaunhütte ein und genießt die wunderbare Gebirgslandschaft am Fuße des Gschnitzer Tribulauns.
Ideale Rundtour für ein Wochenende - sowie auch mit einer zusätzlichen Übernachtung in der Gschnitzer Tribulaunhütte für ein verlängertes Wochenende (3 Tage).

Anreisetipp: Wer eine längere Anreise vor sich hat, der übernachtet am ersten Tag am besten in Obernberg am Brenner und startet die Tour am nächsten Morgen - dazu empfiehlt sich das Opens external link in new windowAlmi's Berghotel in Obernberg, das ganz auf den Wanderer und Bergsteiger ausgerichtet ist.

Hütten - Telefonnummern

Italienische Tribulaunhütte: +39 0472 / 632470
Gschnitzer Tribulaunhütte: +43 664 / 4050951

Charakter: Die Umrundung der Tribulaune (Obernberger Tribulaun, Pflerscher Tribulaun und Gschnitzer Tribulaun) ist ein traumhaftes Unterfangen mit wunderschönen Eindrücken. Bereits die erste Übernachtung in der Italienischen Tribulaunhütte am lauschigen Sandessee, ist ein besonderes Highlight. Ebenso besteht die Möglichkeit für eine weitere Übernachtung in der Gschnitzer Tribulaunhütte am Fuße vom Gschnitzer Tribulaun.
Alpengasthof Pichler - Defereggental

Im Winter das Defereggental erleben

Erlebe die schönsten Skitouren und Winterwanderung im Defereggental in Osttirol

Kompass Karte

Tribulaune - Rundtour von Obernberg (2 Tagesetappen)
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen

Höhenprofil ansehen

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 2°C
Sonnig: 70%
Frostgrenze: 2000m
Nachmittag
Temperatur: 8°C
Sonnig: 50%
Frostgrenze: 2600m

Empfehlungen: Unterkunft u. Einkehr, Essen & Trinken, Shoppen & Erleben

***Almis Berghotel - Obernbergtal

Sport, Erholung und Urlaub im Wipptal Das kleine *** Berghotel Almi liegt auf 1.400 m Seehöhe im idyllischen Obernberg im Wipptal in Tirol....

Tribulaunhütte - Pflerschtal, 2369 m

Willkommen auf der Tribulaunhütte Unsere Tribulaunhütte liegt am Fuße des Tribulaun direkt neben dem Sandes See in traumhafter Aussichtslage...

Tribulaunhütte - Gschnitz, 2064 m

Die Gschnitzer Tribulaunhütte liegt auf einer Seehöhe von 2.064 m im Naturschutzgebiet der Tribulaune in den Stubaier Alpen. Sie ist...
Tourenkategorie Mehrtagestouren Sommer, Hüttenwanderung
Gebirgsgruppe Stubaier Alpen
Region Wipptal
Talort Obernberg am Brenner, 1394 m
Gehzeit Gesamt 9,5-10,5 Std.
Höhendifferenz Gesamt 2001 Hm (auf) – 2001 Hm (ab)
Weglänge Gesamt 24,9 Km
Ausgangspunkt Parkplatz Obernberger See, 1439 m
Schwierigkeit Schwierige, schwarze Bergwege mit einigem Drahtseil versicherten Passagen. Besonders die erste Etappe am Tiroler Höhenweg erforderte einen trittsicheren und schwindelfreien Hüttenwanderer. Teilweise ziemlich abschüssige Passagen. Beachten Sie auch die Infos in der Bergwegeklassifizierung!
Ausrüstung Im Frühsommer sicherheitshalber Grödel oder auch Leicht-Steigeisen für die Querungen kleiner Schneefelder!
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 83 Stubaier Alpen
Kompass Karten Nr. 44 Sterzing, Ridnaun, Ratschings, Pfitsch
Alpenvereinskarte Nr. 31/3 Brennerberge
Anfahrt Aus Richtung München kommend auf der A12/A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Nösslach und auf schmaler Bergstraße nach Vinaders. Dort rechts durch das Obernbergertal nach Obernberg und in den Talschluss zu den Parkplätzen beim Gasthof Waldesruh. Aus Südtirol kommend auf der A22 Brennerautobahn zur Ausfahrt Brenner oder Brennersee und entlang der Brennerstraße nach Gries/Brenner. Dort links durch das Obernbergertal in den Talschluss.
Routenplanung
Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln Mit der Bahn (ÖBB) zum Bahnhof Steinach/Brenner und mit der Buslinie 4143 von Steinach - Bahnhof zur Haltestelle Gh Waldesruh.
Parkmöglichkeit Mit der Bahn (ÖBB) zum Bahnhof Steinach/Brenner und mit der Buslinie 4143 von Steinach - Bahnhof zur Haltestelle Gh Waldesruh.
Einkehrmöglichkeiten Alternativ Italienische Tribulaunhütte (2368 m)
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 20 (Dezember 2020)
Zugriffe Gesamt 7003 (seit August 2016)

Tourentipps in der Umgebung:

Obernberger See

Naturschauspiel/Seen
Im innersten Obernbertal, einem Seitental des Wipptales, liegt der Obernberger See inmitten eines Landschaftschutzgebietes im Tribulaungebiet...

Hoher Lorenzenberg (2315 m) durch das Fradertal

Bergtour
Der Hohe Lorenzenberg liegt in den Brenner Bergen. Wunderschöne Rundtour im Obernbergtal mit herrlichen Ausblicken in das Südtiroler Wipptal...

Muttenkopf (2638 m) von Obernberg

Bergtour
Nicht nur im Winter ist dieser herrliche Aussichtsberg einen Besuch wert, sondern auch im Sommer. Wer Einsamkeit liebt ist mit dieser einfachen...

Obernberger Tribulaun (2780 m) von Obernberg

Bergtour
Eine super Bergtour im Naturschutzgebiet der Obernberger Tribulaune. Etwas steiler Aufstieg mit wunderbaren Tiefblicken auf den glasklaren...

Rötenspitze (2481 m) von Obernberg

Bergtour
Einfache, herrliche Bergwanderung die ab der Kastenalm durch wunderschönes Almgelände zum traumhaft liegenden Lichtsee führt. Weiter...

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf