kompass logo

Große Ötztaler Skidurchquerung - Tag 4

GPX Download PDF Version Drucken

Skitour von der Similaunhütte über das Hauslabjoch auf die Fineilspitze mit Abfahrt zum Hochjoch Hospiz

Zum Tisenjoch: Von der Similaunhütte mit einer kurzen Schrägabfahrt Richtung Norden auf den Niederjochferner bis auf eine Höhe von 2.900 m. Dort Auffellen und zuerst Richtung Norden auf den Hauslabkogel zu, dann in einem weiten Bogen links Richtung Westen eindrehen und über eine kurze Steilstufe zum Tisenjoch - Ötzi Fundstelle mit Denkmal (3210 m).

Zur Finailspitze: Weiter schräg rechts Richtung Norden hinauf in das Hauslabjoch (3280 m) und dort links Richtung Westen auf den Ostrücken der Fineilspitze zu. So hoch wie möglich ansteigen und unterhalb der Felsen dann Skidepot. Zu Beginn am noch breiten Rücken, später über eine schmale Firnschneide (öfters überwechtet!) etwas ausgesetzt auf den nicht sehr geräumigen Gipfel der Finailspitze (3514 m).

Abfahrt: Zurück zum Skidepot noch kurz Richtung Hauslabjoch und davor links am weitläufigen Hochjochferner nach Norden abwärts wobei man sich ziemlich rechts hält. Auf einer Höhe von 2850 m werden die Hänge steiler und man fährt über schönes Skigelände Richtung Nordwesten in das Tal vom Hochjochferner ab. Nach Norden entlang des Baches talaus, zuletzt über eine lange Steilstufe hinab in das Rofental zu einer Hängebrücke.
Über die Brücke und mit kurzem Gegenanstieg hinauf zum Hochjoch Hospiz. Dabei ist es am besten man steigt schräg hinaus bis kurz vor die Rofenbergalm und von dort dann hinauf zur Hütte.

Tipp: Wer diese Runde um einen Tag verlängern möchte, der fährt nicht zum Hochjoch Hospiz ab sondern Richtung Westen zum Hochjoch und nächtigt in der Schönen Aussicht - oder überschreitet die Fineilspitze und fährt unterhalb der Fineilköpfe zur Schönen Aussicht ab. Am nächsten Tag über das Hintere Eis auf den Hintereisferner und über das Hintereisjoch auf die Weißkugel (3739 m). Wieder zurück auf den Hintereisferner und talaus zum Hochjoch Hospiz.

Charakter: Nach den doch etwas anstrengenden ersten Etappen erwartet uns nun ein super Anstieg, mit nicht allzu vielen Höhenmetern, über die Ötzi-Fundstelle auf die formschöne Fineilspitze die eine prächtige 360° Rundschau bietet. In jeder Himmelsrichtung liegen die höchsten Dreitausender der Ötztaler Alpen wie auf einem Präsentierteller vor einem. Danach wartet auf den Skibergsteiger eine rassige Abfahrt über weite Gletscherflächen und schöne Tiefschneemulden hinab zum Hochjoch Hospiz, die aber nur mit einem kurzen Gegenanstieg erreicht werden kann.
Almi's Berghotel***, Wipptal

Dieser Winterurlaub am Alpenhauptkamm sucht seinesgleichen!

Winter 2020/21

Kompass Karte

Große Ötztaler Skidurchquerung - Tag 4
Für diese Touren empfehlen wir Ihnen die Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000

Höhenprofil ansehen

Tourenkategorie Skitour
Gebirgsgruppe Ötztaler Alpen
Region Ötztal
Talort Obergurgl (1907 m) und Vent (1895 m)
Gehzeit Gesamt 3-3,5 Std. (mit Gegenanstieg)
Höhendifferenz Gesamt 767 Hm (Anstiege) - 1373 Hm (Abfahrten)
Weglänge Gesamt 4,5 Km (Anstiege) - 6,3 Km (Abfahrten)
Ausgangspunkt Similaunhütte, 3019 m
Schwierigkeit Skitechnisch mittelschwierig. Der Gipfelgrat auf die Fineilspitze wird zu Fuß bezwungen und kann im letzten Teil des öfteren überwechtet sein.
Ausrüstung Komplette Gletscherausrüstung (Hochtourenausrüstung)
Exposition O (Aufstieg) - N (Abfahrt)
Lawinengefahr Mitunter lawinengefährdet. Beachten Sie auch die Infos in der Lawinenkunde!
Lawinenwarndienst Beachten Sie den allgemeinen Lawinenwarndiesnt!
Beste Jahreszeit März bis Anfang Mai
Kartenmaterial Kompass Karte Nr. 042 Inneres Ötztal 1:25.000
Kompass Karte Nr. 43 Ötztaler Alpen 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/2 Ötztaler Alpen - Weißkugel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/1 Ötztaler Alpen - Gurgel 1:25.000
AV-Karte Nr. 30/6 Ötztaler Alpen - Wildspitze 1:25.000
Autor Ernst Aigner
Zugriffe 94 (November 2020)
Zugriffe Gesamt 8265 (seit März 2014)

Soll die Tourenbeschreibung mit oder ohne Karte gedruckt werden?

Soll die PDF Version mit oder ohne Medien heruntergeladen werden?

Die hier angeboten Tracks zum Download wurden alle selbst aufgezeichnet und alle Touren selbst begangen. Dennoch sollen sie nur eine unterstützende Funktion bei Ihrer Tourenplanung sein. Speziell bei den Skitouren ändern sich bekanntlich die Verhältnisse immer wieder. Die Aufstiegsspur und der damit aufgezeichnete Track, war nur zum jeweiligen Zeitpunkt und Stunde die richtige Wahl!

Die Tracks wurden sorgfältig aufgezeichnet. Dennoch erfolgen alle Angaben ohne Gewähr. Der Autor kann für eventuelle Unfallfolgen, Schäden oder Nachteile, die bei der Durchführung der hier vorgestellten Touren und Informationen entstehen, keine Haftung übernehmen.

Sie finden Almenrausch auch auf