Dreitausender in den Ostalpen

Infos zu den Dreitausender

Über der magischen Grenze

Die Dreitausender-Marke ist für Bergsteiger eine magische Grenze. Als Bergwanderer träumt man davon, diese zu überwinden und einmal auf einem Dreitausender zu stehen.

Die Ostalpen bieten zahlreiche »einfachere« Dreitausender, wobei der Begriff »einfach« relativ ist. Die beschriebenen Gipfel können bei guten Verhältnissen im Sommer – ohne Schnee und Eis – verhältnismäßig unschwierig und ohne Gletscherausrüstung bestiegen werden. Vor allem die »schwarzen« Gipfel sollte sich aber nur der erfahrene Berggeher vornehmen, der auch trittsicher und schwindelfrei ist.

Grundlage für eine erfolgreiche Besteigung ist immer eine sorgfältige Tourenplanung. Da sich beispielsweise die Tourenverhältnisse von Jahr zu Jahr ändern können – das betrifft unter anderem Schneelage, Vereisung und die Intaktheit von Wegen und Sicherungen –, sollte man sich vor jeder Tour nach der aktuellen Situation erkundigen. Hüttenwirte und Tourismusbüros helfen hier gern weiter.

Ein weiterer wichtiger Faktor für eine gelungene Tour ist verlässlich gutes Wetter. Einerseits findet man dann meistens brauchbare Tourenverhältnisse vor, andererseits können wir bei einer ausgiebigen Gipfelpause die Aussicht genießen. Den aktuellen Wetterbericht erhält man beim Österreichischen Alpenverein auf der Homepage (www.alpenverein.at) oder das Ostalpenwetter unter 0900/911566-84.

Schließlich ist auch eine gute Ausrüstung erforderlich. Dazu gehören neben einem passenden Rucksack mit ausreichender Verpflegung (Brotzeit, Getränke) auch stabile Bergstiefel (keine Turnschuhe) und wetterfeste Kleidung. Eine lange Berghose, ein wärmender Fleecepullover, eine Softshelljacke und für Schlechtwetter eine Regenjacke (Hardshell) sind wichtige Tourenbegleiter. Weiterhin gehören Mütze und Handschuhe in jeden Rucksack. Auf manchen Touren empfiehlt es sich, für steile Schneefelder einen Eispickel mitzunehmen.

Bei der Tourenauswahl haben wir versucht, einen bunten Strauß an Gipfeln zusammenzustellen. Sie finden den einfachen Wanderdreitausender genauso wie die anspruchsvollere Tour über leichtes Felsgelände, Beschreibungen bekannter und beliebter Ziele ebenso wie einsame Gipfel. Einige Touren können an einem Tag begangen werden, für andere benötigt man eine Hüttenübernachtung.

Regional liegt der Schwerpunkt auf Nord- und Südtirol. Aber auch einige schöne Dreitausender in Salzburg und Osttirol sind vertreten.

Schwierigkeit

Wilde Kreuzspitze (3125m) aus dem Sengestal

Bergtour | Pfunderer Berge | Sterzing, Brenner, Pflerschtal, Ridnauntal, Pfitschertal | Gehzeit: 9-10 Std. | Höhendifferenz: 1834 Hm | Weglänge: 20,0 Km
Herrliche, einsame Bergtour die über den sagenumworbenen Wilden See etwas mühsam über das Karjöchl hinauf auf die Wilde Kreuzspitze...
Schwierigkeit

Wilde Kreuzspitze (3132 m) von der Fanealm

Bergtour | Pfunderer Berge | Eisacktal-Villnösstal, Lüsental, Brixen, Klausen | Gehzeit: 7-7,5 Std. | Höhendifferenz: 1549 Hm | Weglänge: 18,2 Km
Fantastische Bergtour auf die Wilde Kreuzspitze, die zugleich auch der Hauptgipfel der Pfunderer Berge ist. Sie bietet bei Schönwetter...
Schwierigkeit

Wilde Leck (3359 m) von der Amberger Hütte

Bergtour | Stubaier Alpen | Ötztal | Gehzeit: 6,5-7 Std. | Höhendifferenz: 1293 Hm | Weglänge: 13,5 Km
Traumhafte Kletterei am Ostgrat im festen Fels in der grandiosen Umgebung der Gletscher. Tolle Passagen in luftiger Höhe mit fantastischen...
Schwierigkeit

Wilde Leck (3359 m) von Gries

Bergtour | Stubaier Alpen | Ötztal | Gehzeit: 10 - 11 Std. | Höhendifferenz: 1.821 Hm | Weglänge: 24,4 Km
Wunderschöne Kletterei am Ostgrat im festen Fels. Herrliche Passagen in luftiger Höhe mit fantastischen Tiefblicken auf die Gletscher....
Schwierigkeit

Wilder Freiger (3418 m) über die Sulzenauhütte

Bergtour | Stubaier Alpen | Stubaital | Gehzeit: 11-12 Std. | Höhendifferenz: 1960 Hm | Weglänge: 21,7 Km
Ein traumhafte Hochtour auf einen der bekanntesten Stubaier Eisriesen der jedoch von dieser Seite heute bereits fast ohne Gletscherberührung...
Schwierigkeit

Wilder Freiger (3418 m) von der Dresdner Hütte

Bergtour | Stubaier Alpen | Stubaital | Gehzeit: 9 -10 Std. | Höhendifferenz: 1.391 Hm (Aufstieg) - 2.096 Hm (Abstieg) | Weglänge: 17,8 Km
Die Besteigung des Wilden Freigers über den Lübecker Weg zählt sicherlich zu den schönsten Touren in den Stubaier Alpen. Herrliche Gratüberschreitung...
Schwierigkeit

Wilder Freiger (3418m) über den Roten Grat

Bergtour | Stubaier Alpen | Stubaital | Gehzeit: 6,5-7 Std. | Höhendifferenz: 2160 Hm | Weglänge: 21,8 Km
Der Gletscherrückgang hat auch in den Stubaier Alpen seine Spuren hinterlassen. Wege und Übergänge haben sich teilweise verändert oder...
Schwierigkeit

Wildes Mannle (3019 m) von Vent

Bergtour | Ötztaler Alpen | Wanderregion Vent | Gehzeit: 3,5 - 4 Std. | Höhendifferenz: 765 hm | Weglänge: 7,3 Km
Das Wilde Mannle liegt im Wandergebiet vom Bergsteigerdorf Vent südöstlich der Wildspitze vorgelagert. Schon beim Aufstieg hat man eine...
Schwierigkeit

Wildspitze (3774 m) von der Breslauer Hütte

Bergtour | Ötztaler Alpen | Wanderregion Vent | Gehzeit: 6-7 Std. | Höhendifferenz: 992 Hm | Weglänge: 8,9 Km
Der Aufstieg auf Nordtirols höchsten Berg ist von Vent aus am leichtesten und schnellsten. Ein konditionell starker Bergsteiger macht diese...
Schwierigkeit

Winnebacher Weißkogel (3.182 m) von der Winnebachseehütte

Bergtour | Stubaier Alpen | Ötztal | Gehzeit: 5 - 6 Std. | Höhendifferenz: 899 Hm | Weglänge: 8,5 Km
Der Winnebacher Weißkogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet der Winnebachseehütte. Ein schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen...
Schwierigkeit

Winnebacher Weißkogel (3182 m) vom Westfalenhaus

Bergtour | Stubaier Alpen | Sellraintal, Fotschertal & Lüsnertal | Gehzeit: 4,5 - 5 Std. | Höhendifferenz: 976 Hm | Weglänge: 7,9 Km
Der Winnebacher Weisskogel liegt in den Stubaier Alpen im Tourengebiet vom Westfalenhaus. Eine schöne Hochtour auf einen ungemein aussichtsreichen...

Sie finden Almenrausch auch auf