Brauchtum und Tirolerisches

Tirol ist ein Land, das noch sehr an seinen Traditionen festhält. Das Brauchtum hat besonders im ländlichen Bereich, in der bäuerlichen Familie und in der dörflichen Gemeinschaft seit vielen Jahrhunderten den alltäglichen Ablauf des Lebens geprägt. Es geht leider durch starke strukturelle Veränderungen immer mehr verloren. Das Interesse der Öffentlichkeit hingegen wird immer größer an alt überlieferten Bräuchen. Das betrifft nicht nur die sogenannten "Schaubräuche" wie Fastnachtsumzüge und Fronleichnamsprozessionen. Viele andere Bräuche leben gerade in der heutigen Zeit wieder auf.

Holzstube Ellbögen Larvenschnitzlerei - Danler

Holzstube Ellbögen Larvenschnitzlerei - Danler

Holzschnitzereien - wunderschöne Geschenke aus Tirol
Ich biete ein kleine und feine Auswahl an Tiroler Holzschnitzereien und Weihnachtskrippen aller Art. Es stehen bereits fertige Produkte zu Auswahl oder ich fertige ein Produkt nach Ihrer Vorstellung an.

Holzschnitzerein als Geschenke
Ob als Geburtstagsgeschenk, Hochzeitsgeschenk, Geschenke zur Firmung oder Taufe - meine Schnitzereien sind das ideale Geschenk für jeden Geschmack.

Holzschnitzereien sind Einzigartigkeiten aus Holz
Die Schnitzereien aus meiner Werkstätte sind holzgeschnitzt, hand bemalt und kleine, wertvolle Kunstwerke. Gedacht sind sie für alle, die den Wert des handwerklichen Könnens zu schätzen wissen und sie im eigenen Heim oder in der Erinnerung liebenswerter Menschen aufleben lassen.

Um eine Larve zu schaffen, benötigt es viele Arbeitsschritte. Im folgenden werden diese Schritte kurz beschrieben.

  1. Grobzuschnitt: Um schneller und effizienter arbeiten zu können, wird das Holz zuerst immer mit der Motorsäge bearbeitet. Grundsätzlich wird Zirbenholz zum Schnitzen, auf Wunsch natürlich auch andere Materialien verwendet. Mit der Säge lassen sich auch schon einige Effekte in die Maske einarbeiten.
  2. Schnitzen: Im ersten, künstlerischen Teil wird die Grobstruktur und der Charakter der Larve erarbeitet. Natürlich werden die Wünsche der Kunden berücksichtigt. Hierbei wird sehr feinfühlig gearbeitet um Falten, Gesichtspartien usw. zu erhalten.
  3. Aushöhlen: Nach dem Schnitzen folgt das Aushöhlen der Larve, damit man sie später auch tragbar machen kann. Grundierung: Die Grundfarben der Larven werden aufgebracht.
  4. Bemalen: In diesem Arbeitschritt bekommt die Larve nun ihr egentliches Aussehen verliehen. Mit verschiedenen Arbeitstechniken werden Falten, Augen und sonstige Merkmale hervorgehoben.
  5. Fell: Eine Larve wirkt natürlich auch nur mit dem entsprechenden Fell. Das ganze Jahr hindurch wird nach gutem Material gesucht, damit die Larven dann auch wirklich toll rüber kommen! Hauptsächlich wird Bockfell und Schafffell verwendet.
  6. Auspolstern: Damit die Kunden die Larven auch tragen können, ist es notwendig, die Masken genau anzupassen und auszupolstern. Alle diese Schritte passieren in einer kleinen Werkstatt. Wer Lust hat, kann sich anmelden und natürlich mal vorbeikommen und beim Schnitzen zuschauen.

Norbert Danler

Mühltal 42
6083 - Ellbögen
Ellbögen
Österreich

Finde uns auf Google Maps

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten nach telefonischer Vereinbarung
Tel.: 0043 664 - 14 42 060

Anreise / Anfahrt

Von Innsbruck nach Igls und über Patsch nach Ellbögen zum Ortsteil Mühlbach.

Aus dem Unterland kommend auf der A12 Inntalautobahn zur Ausfahrt Innsbruck-Mitte und beim Kreisverkehr nach Igls und über Patsch nach Ellbögen zum Ortsteil Mühlbach.

Aus dem Oberland kommend auf der A12 Inntalautobahn entweder zur Ausfahrt Innsbruck-Mitte und wie oben weiter oder beim Knoten Innsbruck auf der A13 Brennerautobahn zur Ausfahrt Igls/Patsch (mautpflichtig) und über Patsch nach Ellbögen zum Ortsteil Mühlbach.

Aus Richtung Brenner kommend auf der A13 zur Ausfahrt Matrei am Brenner. Durch die Ortschaft Ri. Innsbruck und kurz vor dem Ortsende rechts über Pfons nach Ellbögen zum Ortsteil Mühlbach.

Wetterprognose

Vormittag
Temperatur: 7°C
Sonnig: 40%
Frostgrenze: 2600m
Nachmittag
Temperatur: 3°C
Sonnig: 10%
Frostgrenze: 1600m
Morgen
Temperatur: 3°C
Sonnig: 30%
Frostgrenze: 1600m
Übermorgen
Temperatur: 7°C
Sonnig: 60%
Frostgrenze: 2000m
Wie erwartet präsentierte sich der Sonntag von seiner ruhigen Seite. Doch das wird sich gravierend ändern: Eine Kaltfront greift auf unser Gebiet über und leitet einen abwechslungsreichen Witterungsabschnitt ein. Konkret wird der Montag bestimmt von feuchter Luft, sie bringt dichte Wolken und häufige Schauer.

Am Dienstag und Mittwoch nehmen die Auflockerungen zu. Ab Donnerstag dominiert bei allmählicher Erwärmung wieder die Sonne.

© 2020
copyright by Privater Wetterdienst Aufwind, Inhaber Bernhard Gorgulla

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter