Aktivurlaub in der Ferienregion Kaiserwinkl

Der Kaiserwinkl ist da, wo für Millionen von Touristen jedes Jahr optisch gesehen Tirol beginnt. Wer vom Norden her in Richtung Kufstein strebt, für den sind der "Zahme Kaiser" und in seinem Rücken der "Wilde Kaiser" die ersten Boten von Österreichs beliebtestem Urlaubsland. Die gezackten Bergmassive haben der sonst sanften Landschaft zu Füßen der beiden Riesen den Namen gegeben, gekrönte Häupter haben hier nachweislich nie residiert. Dafür sind die Gäste in der kaiserlichen Urlaubslandschaft schon seit gut hundert Jahren König. Wer das ursprüngliche Tirol mag und gegen Abwechslung nichts einzuwenden hat, der kann im Kaiserwinkl eigentlich nie falsch liegen.

Ferienregion Kaiserwinkel

Feriendörfer in der Region

Kössen | Walchsee | Schwendt | Rettenschöss

Schneeschuhwandern, Rodeln und Skitouren im Kaiserwinkl

Schneeschuhwandern im Kaiserwinkl
Schneeschuhwandern im Kaiserwinkl

Abseits des Trubels und abseits der geräumten Winter-Wanderwege können Sie sich mit einer Schneeschuh Wanderung auf eine wunderbare Reise durch die verschneite Berglandschaft im Kaiserwinkl in Tirol begeben und unvergessliche Erlebnisse mitnehmen. Tolle Routen führen von Kössen zum Taubensee, von Walchsee zum Wandberg oder Heuberg und von Schwendt zur Kohlalm.

Eine wunderschöne und abwechslungsreiche Skitour (in eigener Verantwortung!) ist jene von Walchsee auf den Heuberg. Von Kössen auf den Karkopf gibt es auch eine schöne, mittelschwere Skitour. Es gibt nicht sehr viele Skitouren in dieser Region, doch bereits in der näheren Umgebung findet man schnell erreichbar auch tolle Routen. Im nahen Kaiserbachtal beispielsweise im Wilden Kaiser auf das Törl oder in Bayern von Sachrang auf den Spitzstein um nur einige zu erwähnen.

Nicht nur Kinder erfreuen sich daran, mit dem Schlitten durch den Schnee zu gleiten - das Rodeln zaubert auch bei Erwachsenen ein Lächeln auf die Lippen und lässt den Alltag vergessen. Zum perfekten Winterurlaub gehört auch eine lustige Rodelpartie auf einer tollen Naturrodelbahn. Im Kaiserwinkl stehen bei Walchsee zur Ottenalm oder zur Lippenalm und in Durchholzen im Zahmen Kaiser drei erwähnenswerte Naturrodelbahnen zur Verfügung!

Kaiserwinkel Alpin Bolloning
Kaiserwinkel Alpin Bolloning
Langlaufparadies Kaiserwinkl
Langlaufparadies Kaiserwinkl

Den Kaiserwinkl genußvoll erleben

Kaiserwinkl Alpin Ballooning. Die Ballonfahrerwoche finden am Anfang jeden Jahres im Kaiserwinkl statt. Neben dem umfangreichen Rahmenprogramm der Profi-Rennen gibt es mit Pferdekutschenfahrten und Hüttengaudi, natürlich auch günstige Mitfahrgelegenheiten: die Besucher können Höhenluft im Körbchen schnuppern.

Auf einem Luftkissen durch die verschneite Landschaft des Kaiserwinkl fahren: Snowtubing - v.a. für Kinder eine unterhaltsame Art, die Natur im Kaiserwinkl zu genießen. Auch nachts bei Flutlicht bei allen Altersgruppen beliebt.

Die zwei Skigebiete Hochkössen und Zahmer Kaiser in Tirol bieten bestens präparierten Pisten für alle Art der Skifahrer und Snowboarder. Vor allem für Familien sehr gut geeinget!

Kaiserwinkl ist ein Paradies für den Skilanglauf in Tirol. 250 km bestens präparierten Loipen im Loipennetz der Orte Kössen, Walchsee, Schwendt und Rettenschöss.

Wandern, Bergsteigen und Mountainbiken im Kaiserwinkl

Perfekter Sommerurlaub in Tirol mit Kindern:

Abwechslung, Spannung und Abenteuer pur lautet hier das Motto! Das Waldschwimmbad Kössen, das spritzige Nass im Kaiserwinkl!, ist ein wahres Erlebnis und hat immer von Mitte Mai bis Mitte September geöffnet. Sie finden großzügige Räumlichkeiten, attraktive Schwimm- und Erlebnisbecken mit Rutschen, Wasserpilz, Sprudelbecken, Rundnischen, Spielbach, vielfältige Spielgeräte, weitläufige Liegewiesen, schattige Plätze, Sonnenliegen und - neu -auch ein Beach-Volleyball-Platz.

Die Moorlandschaft Schwemm im Kaiserwinkl ist mit ihren 65 ha das größte zusammenhängende Moorgebiet Nordtirols und mit den vielen seltener Tier- und Pflanzenarten ein wahres Naturjuwel. Über den großen Aussichtsturm kann das Moor erlebt werden. Über wöchentliche, von Experten geführte Moorwanderungen können auf unterhaltsame Weise, mit informativen Spielen die Bewohner der Moore wie z.B. Frösche oder Molche, Libellen oder Wasserkäfer sehr gut kennengelernt werden. Besuchen Sie die Schwemm...

Schwimmen in Kössen
Schwimmen in Kössen
Bewohner der Schwemm
Bewohner der Schwemm
Aussichtsturm der Moorlandschaft
Aussichtsturm der Moorlandschaft
Walchsee
Walchsee
Gasthof Walchseerhof
Gasthof Walchseerhof

Der Kaiserwinkl ist mit 200 km markierten Wanderwegen ein Paradies für anspruchsvolle Hiker und genussvolle Pilgerer. Rund um Rettenschöss, Kössen, Schwendt und den Walchsee samt gleichnamigem Ort begegnet man Alt und Jung gleichermaßen, denn das Angebot ist vielfältig. Der Weg ist das Ziel bei Barfuß- oder Vollmondtour, Gratwanderung oder romantischer Runde. Grenzenloses Wandern ist möglich auf den Schmugglerwegen im Grenzgebiet zu Bayern. Zudem locken rund 30 Hütten mit kulinarischen Schmankerln aus der Region, wie Kaiserwinkl Heumilchkäse oder Bauernspeck. Die kostenlose Wanderkarte mit Tourentipps ist beim Tourismusverband Kaiserwinkl in Kössen erhältlich. Wer die Perspektive wechseln und die Wanderwege aus der Luft bestaunen möchte, kann einen Gleitschirm- oder Drachenflug buchen.

 

Der Kaiserwinkl ist Mitglied der Initiative "Mountainbike-Modell Tirol". In einer Gemeinschaftsaktion von Waldbesitzern, Weginteressentenschaften, Grundeigentümern und den Gemeinden gelang es, eine ganze Reihe neuer Wege fürs Mountainbiken und Radeln zu öffnen. Das Angebot reicht vom familienfreundlichen Radwanderweg bis hin zur anspruchsvollen Mountainbike-Tour, Gipfelerlebnis inklusive.

 

Doch es geht natürlich auch gemütlicher. Wer den Kaiserwinkl einmal komplett per Rad erkunden will, dem sei eine Strecke besonders ans Herz gelegt. Auf einer 20 Kilometer langen, landschaftlich besonders reizvollen Strecke zeigt sich die Region von ihrer schönsten Seite. Der Radwanderweg führt von Kössen aus nach Walchsee, rund um den gleichnamigen See, nach Schwendt und wieder zurück nach Kössen. Radler mit viel Kondition können verschiedene Extratouren oder einige Schwimmrunden im Walchsee einbauen, der wegen seines Moorgehalts gesundheitlich wertvoll ist. Viele bauliche Besonderheiten, wie zum Beispiel Gedenk-Kreuze, auf tirolerisch "Marterln" genannt, die überlebensgroße "Lederer-Herrgotts"-Statue in Schwendt oder die vielen traditionsreichen Unterländer Bauernhöfe, machen diese Radtour zu einem nostalgischen Abstecher in die Vergangenheit.

Bei Interesse an dieser Region könnt Ihr Euch direkt bei der Ferienregion Kaiserwinkl melden:

Tel. +43 501 100 | [email protected] | www.kaiserwinkl.com

 

Fotos-Quelle: Kaiserwinkl.com

Ferienregion Kaiserwinkl

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+