Skiurlaub in Innsbruck - mitten im Herzen von Tirol

Die herrliche Region um die Stadt Innsbruck ist zwar ganzjährig für einen Erholungsurlaub in der frischen Bergluft empfehlenswert, doch zu einem Skiurlaub lädt sie besonders ein. Unterkünfte und Skiausrüstung können vor Ort direkt gebucht und gekauft werden, aber auch der Online-Kauf mit Kreditkarte, Paypal oder Kauf auf Rechnung ist einfach möglich.

Skilaufen am Stubaier Gletscher
Skilaufen am Stubaier Gletscher

Bezauberndes Innsbruck und die Region Tirol

Eingebettet in die Inntalkette, auch Nordkette genannt, liegt die schöne Studentenstadt Innsbruck. Sie fasziniert durch ihre zauberhafte Altstadt, die etliche Sehenswürdigkeiten beherbergt und sich großer Beliebtheit erfreut. Kulturell und kulinarisch lohnt es sich einen Ausflug in die Hauptstadt des Bundeslandes Tirol zu machen. Doch auch die kleineren Ortschaften um Innsbruck herum haben ein besonders gemütliches, ländliches Flair und laden zum Verweilen ein.

Eine ganz besondere Verbindung zur Natur ist durch unterschiedlichste Angebote an Outdoor-Aktivitäten für alle Altersklassen und Interessen leicht zu erreichen. Ob Wandern, Klettern, Wintersport, Paragliding oder einfache Spaziergänge, an Gelegenheiten mangelt es nicht. Auch die Tiroler Naturparks und der Nationalpark Hohe Tauern ermöglichen fantastische Erlebnisse, Natureindrücke und Ausblicke, wenn Skifahren oder Snowboarden gerade nicht auf dem Tagesplan stehen.

Skilaufen am Patscherkofel
Skilaufen am Patscherkofel

Die Skigebiete in der Region Innsbruck

  • Auf Grund ihrer für den Wintersport perfekten Lage, ist die Region Innsbruck regelmäßig Austragungsort für sportliche Großereignisse, wie zum Beispiel die jährlich stattfindende Vierschanzentournee, oder die ersten Olympischen Jugend-Winterspiele, die 2012 dort stattfanden.
    In direkter Nähe zur Stadt befinden sich die Skigebiete Seegrube-Nordkette und Patscherkofel. Auch Axamer Lizum und Glungezer sind in der Nähe und einfach zu erreichen. Wer etwas tiefer ins Tiroler Land möchte, wird sich in den Skigebieten Kühtai und am Stubaier Gletscher im Stubaital wohl fühlen. Für Familien mit Kindern wird das Skigebiet Mutteralm empfohlen.

  • Für Langläufer bietet die Olympiaregion Seefeld vielseitige Möglichkeiten. Alle Skigebiete sind für den Wintersport bestens ausgestattet und verfügen über gepflegte Pisten in verschiedenen Schwierigkeitsgraden und komfortable Liftsysteme. Zum Teil gibt es in den Skigebieten auch Rodelbahnen oder Angebote für andere Outdoor-Aktivitäten.

Unterkünfte und Skiausrüstung vor Ort

Egal für welches Skigebiet die Entscheidung fällt: in allen Region stehen eine Vielzahl unterschiedlicher Unterkunftsmöglichkeiten, von komfortabel-einfach, familienfreundlich und preiswert bis luxuriös, zur Auswahl. Für alle Preiskategorien und Ansprüche lässt sich die richtige Übernachtungsmöglichkeit in den nahegelegenen Hotels oder Ferienwohnungen finden. An Restaurants, Cafés und Berghütten, in denen zum Essen, Verweilen und Aprés-Ski eingeladen wird, fehlt es in keiner der Ortschaften im Umkreis zu den Skigebieten. Ebenso kann alles was zu einer perfekten Skiausrüstung benötigt wird in unterschiedlichen Sport- und spezialisierten Skigeschäften vor Ort gekauft werden. Wer mit dem Skifahren erst anfängt und sich noch nicht zum Kauf einer kompletten Ausrüstung durchringen kann, kann Angebote wählen, bei denen Skier und Helme, manchmal auch Skianzüge und Accessoires, für die Zeit des Aufenthaltes ausleihbar sind.

Die verschiedenen Skigebiete in und um Innsbruck, im Herzen von Tirol gelegen, versprechen einen abwechslungsreichen und auch erholsamen Aktivurlaub in der Wintersaison. Die Auswahl an unterschiedlichen Skigebieten und somit mehreren Pisten ist groß und lässt jeden Skifahrer - erfahren oder Anfänger - den für ihn geeigneten Ort finden. Selbst die kleinsten Skiläufer kommen auf den Pisten in den Familien-Skigebieten auf ihre Kosten.

Langlaufen in Seefeld - Leutasch
Langlaufen in Seefeld - Leutasch

Das könnte Sie auch interessieren:

Warm und sicher – so kann der Wintersport beginnen

PSA, dieses Kürzel steht für persönliche Schutzausrüstung und ist in der Arbeitswelt ein gängiger Begriff. Jeder Unternehmer ist in seinem Betrieb dafür verantwortlich, dass den jeweiligen Arbeitnehmern für ihre Tätigkeiten eine entsprechende Schutzausrüstung zur Verfügung steht und dass diese ebenso verwendet wird. Im privaten Bereich ist jede Person für sich selbst verantwortlich, was sich auch deutlich in der Unfallstatistik niederschlägt. Etwa 1,3 Millionen Arbeitsunfällen stehen gut 5,5 Millionen Unfälle außerhalb der Arbeitswelt in der BRD gegenüber. Davon entfallen rund 1,5 Millionen Unfälle in den Sportbereich. Etwa 40.000 dieser Sportunfälle erfolgen dann wiederum auf den Skipisten, dem Snowboard-Parkour, den Loipen oder den Rodelbahnen. Es sind die typischen Wintersportunfälle.

Skiurlaub in Innsbruck - mitten im Herzen von Tirol

Die herrliche Region um die Stadt Innsbruck ist zwar ganzjährig für einen Erholungsurlaub in der frischen Bergluft empfehlenswert, doch zu einem Skiurlaub lädt sie besonders ein. Unterkünfte und Skiausrüstung können vor Ort direkt gebucht und gekauft werden, aber auch der Online-Kauf mit Kreditkarte, Paypal oder Kauf auf Rechnung ist einfach möglich.

Winterwandern in der Olympiaregion Seefeld

Die Olympiaregion Seefeld bietet schier ungeahnte Möglichkeiten zum Winterwandern inmitten herrlicher Natur mit traumhaften Ausblicken und Eindrücken. Vom einfachen Spaziergang im tiefverschneiten Olympiaort Seefeld mit Besuch des Weihnachtsmarktes, vom Spaziergang über die unzähligen Winterwanderwege, bis hinauf zu schönen Alm- und Berghütten in der grandiosen Bergwelt des Karwendels, der Mieminger Berge und des Wettersteingebirges.

Sicherer Wintersport mit Kindern

Für Kinder gibt es im Winter einiges zu erleben. Skifahren, Rodeln, Schlittschuhfahren oder einfach mal im Schnee herumtoben und einen Schneemann bauen. Viele Eltern führen ihren Nachwuchs mit Freude an die Wintersportarten heran, die sie selbst begeistern. Die Sicherheit der Kinder sollte dabei aber immer im Vordergrund stehen. Denn beim Wintersport lauern Verletzungsgefahren, die einen fröhlichen Nachmittag im Schnee schnell in der Notaufnahme enden lassen können. Beim Wintersport mit Kindern sollten Sie daher folgende einfache Grundregeln beachten.

Mit Kind und Kegel auf Skitour – Tipps und Tricks

Man sieht sie immer öfter: Familien mit Kindern auf Skitour. Während die Gruppe der Skitourengeher vor 25 Jahren noch überwiegend von Männern im mittleren Alter (40 bis 60 Jahre) dominiert war, hat sich das Bild heute total gewandelt. Skitourengehen boomt und seit einigen Jahren sind auch deutlich jüngere Tourengeher unterwegs; und die Zahl der Damen hat ebenfalls stark zugenommen bei dieser Bergsport-Disziplin. Diese neue Generation der Skibergsteiger geht nun auch mit ihren Kindern auf Skitour.

Skifahren – der Spaß für jedes Alter

Skifahren ist für viele im Winter Vergnügen pur. Die einen sausen gerne die Piste runter, die anderen vergnügen sich lieber auf der Loipe beim Langlauf. Wichtig ist die richtige Vorbereitung auf den Skispaß. Wer lange keinen oder nicht viel Sport getrieben hat, kann von seinem Körper nicht erwarten, dass er von null auf hundert funktioniert. Skifahren ist anstrengend und der Körper sollte entsprechend darauf vorbereitet sein.

Skifahren – eine Wohltat für die Gesundheit

Skifahren: Die Wintersportart ist als Aktivität schon seit langem bei vielen nicht mehr vom Winter zu trennen und erfreut sich auch momentan wieder sehr großer Beliebtheit. Viele Wintersportbegeisterte stehen schon in den Startlöchern für die diesjährige Saison. Doch Skifahren macht nicht nur riesigen Spaß, sondern hält auch unseren Körper fit und gesund. Aber welche Vorteile birgt das Skifahren eigentlich für die Gesundheit?

Wo zahlt man in Österreich am wenigsten pro Pistenkilometer?

Österreich ist ein Paradies für Skifahrer und wird als Wiege des Skisports bezeichnet. Anfang des 20. Jahrhunderts entwickelten Arlberger Skipioniere den Stemmbogen als Vorläufer des Parallelschwungs. Damit revolutionierte die Arlbergtechnik das Skifahren. Seither bildet er das Fundament des modernen Alpin-Skilaufs. Skilehrer vom Arlberg verbreiteten diese Technik in der weiten Welt bis hin nach Amerika.

So macht das Rodeln Spaß – die wichtigsten Tipps

Rodeln ist ein beliebter Wintersport. Jung und Alt haben Spaß an dem Tempo, der Bewegung an der frischen Luft und dem schönen Winterwetter. Damit das Vergnügen aber nicht im Krankenhaus oder mit einer Erkältung endet, sollte man einige Dinge beachten. Das betrifft nicht nur das Verhalten auf der Bahn, sondern auch die Bekleidung.

Ski-Ausrüstung leihen – Vorteile, Kosten und Empfehlungen

Die Wintersportsaison steht kurz bevor und viele Skifahrer sind bereits damit beschäftigt, ihre Ausrüstung vorzubereiten. Falls auch Sie in den bevorstehenden Wintermonaten Ski fahren möchten, aber nicht über das nötige Equipment verfügen, könnte das Leihen von Ski, Skischuhen und Co. eine attraktive Alternative sein.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter