Jagdbekleidung als hochwertige Alternative für Outdoorfans

Insbesondere Jäger sind für ihre Arbeit auf eine hochfunktionale Kleidung angewiesen, die ihnen unter extremen Wetter- und Bodenbedingungen Schutz bietet. Doch es ist nicht nur der Schutz allein, der zu einer guten Jagdkleidung gehört. Ein hoher Tragekomfort und eine gute Tarnung gehören dazu, wobei sich die Camouflage ästhetisch nutzbar machen lässt. Man denke nur an die olivgrüne Soldatenkleidung, die bekanntlich nicht nur von Soldaten getragen wird. Insofern lohnt es sich auch für Outdoorsportler, sich bei der Wahl der Outdoor-Kleidung von der Jagdkleidung inspirieren zu lassen und deren Vorteile zu nutzen.

Schutz vor Wind und Wetter

Der Witterungsschutz ist einer der zentralen Aspekte einer hochwertigen Jagdbekleidung. Jäger verbringen schließlich einen großen Teil ihres Arbeitslebens in der freien Natur und müssen gegenüber extremen Wetterverhältnissen in allen vier Jahreszeiten geschützt sein. Dies gilt umso mehr, als dass Jäger sich selten auf befestigten Straßen und Wegen bewegen, sondern oftmals gezwungen sind, quer durch den Wald über Stock und Stein sowie Bach und Berg zu marschieren. Schnee, Schlamm, Matsch, Frost, Wasser, aber auch Insekten und Dornen dürfen den Jägern dabei nichts anhaben.

Für jede Situation gewappnet

Da die Temperaturen innerhalb eines Tages beträchtlich variieren können und das Wetter an manchen Tagen urplötzlich umschlagen kann, hat sich bei der Jagdkleidung das Zwiebelschalenprinzip durchgesetzt. Dabei trägt man mehrere dünne Schichten an Kleidung am Körper, die mit Luftpolstern voneinander isoliert sind. So kann man sich bei wärmeren Bedingungen jederzeit von einer Schicht oder mehreren Schichten trennen.

In der Sommerhitze kommt es wiederum stark auf luftige und atmungsaktive Kleidung an, während die Jagdbekleidung im Winter vor allem wasserabweisend und winddicht sein und die Temperaturen im Innenraum gut speichern werden sollte und somit die Kälte außen vor bleibt. Mit einer robusten und elastischen Jacke werden Dornen und Stöße abgefedert. Mit einer Schicht aus Fleece schützt man sich beim Tragen von Jagdkleidung zusätzlich vor Schneefall, der einem nun nichts mehr anhaben kann.

Mobilität trotz hohem Schutz

Eine gute Jagdbekleidung ermöglicht, trotz allen Schutzes eine gute Mobilität, da der Jäger im Wald auf schnelle Bewegungen angewiesen ist, um bei der Jagd erfolgreich zu sein. Dies kommt auch Outdoor-Sportlern zugute, die ähnliche Anforderungen an ihre Bekleidung stellen. Die beste Mischung aus Komfort und Schutz stellen sicherlich Funktionsmembrame dar, die trotz ihrer dünnen Beschaffenheit starke Vorteile in Bezug auf winddichte, wasserabweisende, moskitodichte, schneetrocknende und atmungsaktive Eigenschaften bieten.

Einen ähnlichen Zweck stellt eine wärmende Funktionsunterwäsche dar, die bereits einen Teil der wärmenden Eigenschaften der übrigen Bekleidung übernimmt, an der folglich gespart werden kann. Eine gute Funktionsunterwäsche ist nämlich feuchtigkeitsabweisend, temperaturregulierend und isolationsfähig zugleich. Insofern sollten hohe Standards an dem Witterungsschutz nicht mit den Erfordernissen von Komfort und Mobilität in einem Widerspruch zueinander stehen.

Jagdbekleidung und ihre Accessoires

Ein weiterer Grund dafür, warum das Tragen von Jagdbekleidung für Outdoor-Sportler eine optimale Option sein kann, ist, dass Jäger mit ihrer Jagdbekleidung fast wie eine Schnecke ihr eigenes Häuschen mit sich herum tragen, damit sie über ein hohes Maß an Unabhängigkeit verfügen und nicht regelmäßig ihre Basis aufsuchen müssen. Eine gute Jagdbekleidung bietet deswegen breite Taschen und spezielle Verankerungen für Getränke und Proviant. Andere Accessoires aus der Jagdszene sind auch für Outdoor-Sportler nützlich und attraktiv.

Dazu gehören:

  • Fernrohre,
  • ein Kompass,
  • ein Insektenmittel,
  • schicke Jagdkappen und Jagdmützen,
  • spezielle Handschuhe,
  • Gürteltaschen und
  • Gamaschen, damit kein Wasser beim Waten in die Kleidung läuft.

Speziell Frauen kommen bei der Outdoorkleidung im Jagd Stil keinesfalls zu kurz. Gerade in der etwas kälteren Zeit, werden Fleece- Kragen oder Schals in verschiedenen Farben und Mustern geboten - Heizwesten und kuschelige Winterkappen gibt es ebenfalls in vielen Variationen.


Das könnte Sie auch interessieren:

Kaufratgeber Outdoorjacken und -Westen

Kaufratgeber Outdoorjacken und -Westen - darauf sollten Sie achten Outdoorjacken und -Westen weisen immer wieder dieselben Schwachstellen auf. Daher sollten Sie bei einem Kauf unbedingt auf die Verarbeitung der Nähte, auf die Qualität der Membran und einige andere Schwachstellen achten, die wir nachfolgend erläutern.

Outdoor-Jacken für Gipfelstürmer

Sinngemäß dem Spruch "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung" wurden die praktischen Outdoorjacken entworfen.Outdoorjacken zählen unter anderem zu den wichtigsten Kleidungsstücken im Outdoor- und Freizeitsport. Neben gutem Schuhwerk, guten Outdoor-Sockenund praktischen Outdoor-Hosen benötigen Sie eine funktionelle Outdoorjacke, um bei Ihrer Wanderung, Bergtour- oder Radtour bestens ausgestattet zu sein. 

Wintersportjacken – Anforderungen an Material, Passform und Sicherheit

Wer im Winter aktiv sein möchte, sollte an die Wintersportjacke besonders hohe Ansprüche stellen. Denn egal ob Wandern, Skifahren oder Langlauf - nur wenn der Körper vor Kälte, Wind und Feuchtigkeit geschützt ist, macht Bewegung Spaß. Wir zeigen Ihnen in diesem Ratgeber, welche fünf Aspekte Sie beim Kauf von Winterjacken beachten sollten.

Das perfekte Beinkleid für die Trekkingtour

So finden Sie die richtige Hose für ausgiebige Wanderungen Wer eine Trekkingtour plant, weiß, wie wichtig robustes, bequemes Schuhwerk und eine Funktionsjacke sind. Aber auch die Beinkleider sollten mit Bedacht gewählt werden. Wer nämlich über Stunden oder Tage unterwegs ist, braucht komfortable und strapazierfähige Hosen, soviel ist sicher.

Jagdbekleidung als hochwertige Alternative für Outdoorfans

Insbesondere Jäger sind für ihre Arbeit auf eine hochfunktionale Kleidung angewiesen, die ihnen unter extremen Wetter- und Bodenbedingungen Schutz bietet. Doch es ist nicht nur der Schutz allein, der zu einer guten Jagdkleidung gehört. Ein hoher Tragekomfort und eine gute Tarnung gehören dazu, wobei sich die Camouflage ästhetisch nutzbar machen lässt. Man denke nur an die olivgrüne Soldatenkleidung, die bekanntlich nicht nur von Soldaten getragen wird. Insofern lohnt es sich auch für Outdoorsportler, sich bei der Wahl der Outdoor-Kleidung von der Jagdkleidung inspirieren zu lassen und deren Vorteile zu nutzen.

Fleece und Merinowolle bei Outdoor-Bekleidung – Vorteile und Pflegetipps

Für maximalen Tragekomfort bei Aktivitäten im Freien sind hochwertige Materialien erforderlich. Das Kunstfasergewebe Fleece und die Naturfaser Merinowolle eignen sich hervorragend. Beide Materialien bringen individuelle Vorzüge mit sich, die nachfolgend thematisiert werden. Auch Pflegetipps sind Teil des Ratgebers.

Wandern mit passender modischer Ausstattung

Wandern muss gelernt sein! Das denken sich viele, nachdem sie ihren ersten großen Fußmarsch hinter sich haben, der wahrscheinlich doch wesentlich anstrengender war, als erwartet. In der Tat kommt es in den meisten Fällen aber eigentlich nur auf die richtige Ausrüstung und das passende Equipment an, das beim Wandern mitgenommen wird.

Vielseitig einsetzbare Outdoorjacke höchster Qualität

Elastische Hardshell-Jacke mit geschmeidiger Innenseite schafft den "harten Schritt" zu einer Softshell-Jacke, also ein perfektes "Mittelding", welches vielseitig als äußerste Schicht eingesetzt werden kann. Eine sehr kleine und leichte High-Perfomance-Jacke "Made in Europe"! 

Daunenjacken - die traditionelle Kleidung für die kalte Jahreszeit

Steht der Winter vor der Tür und die nasskalte Jahreszeit droht, suchen viele outdoorbegeisterte Menschen nach passender Oberbekleidung gegen die Kälte. Die Auswahl unterschiedlicher Kleidungsstücke ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Dennoch erfreuen sich Daunenjacken noch immer größter Beliebtheit. Wer sich jedoch in der heutigen Zeit eine neue Daunenjacke kaufen möchte, sollte einige Punkte beachten.

Die richtige Unterwäsche für den Skiurlaub

Winterzeit – Reisezeit! Viele begeisterte Wintersportler zieht es Jahr für Jahr in die Berge. Damit der Winterurlaub zu einem rundum gelungenen Erlebnis wird, ist einiges zu beachten. Dazu gehört unbedingt die passende Kleidung für kalte Temperaturen. Werden bis zu minus 20 Grad in den Bergen erwartet, gehört vor allem gute wärmende Unterwäsche ins Reisegepäck.  

Praktische Tipps für frostige Stunden: Richtig ausrüsten und clever warmhalten

Isolierende Bekleidung ist im Winterurlaub unerlässlich. Dabei stellt sich die Frage, welche Textilien keinesfalls fehlen dürfen und welche Accessoires kalte Tage angenehmer machen. Mit ein paar Tricks können Urlauber Kälte, eisigem Wind und Feuchtigkeit entspannt entgegenblicken.

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter