Bester Start ins Armbrustschießen: Tipps, Voraussetzungen & Zubehör

Das Armbrustschießen ist mittlerweile zu einem beliebten Sport geworden, der Präzision und Kraft vereint. Besonders faszinierend ist es, dass sie in anderen Ländern außerhalb Deutschlands auch heute noch zum Jagen genutzt wird – beispielsweise in den USA. 

Da das Armbrustschießen nicht leicht ist und die Handhabung sehr viel Übung benötigt, kann man sich bei einem entsprechenden Schützenverein melden, um den spannenden Sport mit Spaß und Erfolg auszuüben und schnelle Fortschritte zu machen.

In diesem Artikel findest du heraus, wie du diesen findest. Außerdem werden neben optimalen Armbrüsten & Zubehör weitere Tipps genannt, die man als Anfänger unbedingt befolgen sollte.

Voraussetzungen, um mit dem Armbrustschießen zu beginnen

Wer mit dem Armbrustschießen beginnen möchte, muss nicht nur die persönlichen Voraussetzungen mitbringen. Auch externe Faktoren, wie die Nähe zum Schützenverein und die nötigen Mittel, spielen eine Rolle.

Persönliche Voraussetzungen

Zunächst aber einmal dazu, welche Charaktereigenschaften und körperlichen Voraussetzungen man selbst mitbringen sollte, um Spaß am Armbrustschießen zu bekommen und möglicherweise auch erfolgreich zu werden.

Die wichtigste Eigenschaft fürs professionelle Schießen mit der Armbrust, ist Durchhaltevermögen. Die heutige Sportart ist über Jahrhunderte und viele Kriege und Jagden entwickelt worden, weshalb auch das Verständnis der Technik dahinter sehr wichtig ist.

Auch das Schießen mit der Armbrust erfordert etwas Übung und einiges an Training. Am Anfang kann man beispielsweise von Unterlagen – wie Tischen oder Böcken – schießen, um langsam das Gefühl für die Armbrust zu entwickeln. Regelmäßiges Training bringt stetige Erfolge und Fortschritte.

Armbrustschießen soll nicht nur Spaß machen, sondern trainiert vor allem Genauigkeit und Präzision. Daher ist es empfehlenswert, wenn man auch hier Geduld und ein gutes Auge mitbringt.

Schützenverein zum Armbrustschießen

Treffen all diese Eigenschaften auf einen zu, kann es auch schon losgehen. Du kannst dir einen Schützenverein in der Nähe zu suchen, welcher das Armbrustschießen anbietet. Wer keinen Zugang zu einem Verein hat, darf das Armbrustschießen in Deutschland aber auch auf privatem Gelände trainieren, vorausgesetzt es ist entsprechend abgesichert. Zum Kauf und Führen einer Armbrust brauchst du keinen Waffenschein, du mußt aber mindestens 18 Jahre alt sein.

In einem Verein kann man das Schießen allerdings deutlich schneller erlernen, da es hier echte Profis gibt, die einem auch bei der Beratung zur eigenen Armbrust helfen können. Außerdem ist das Gelände und der Schießplatz abgesichert. Eine Sache weniger, um die du dich sorgen musst.

Denn nun stellt sich dir vor allem die Frage nach der ersten Armbrust und den passenden Bolzen und anderem Zubehör. Was man hierfür alles benötigt, möchten wir nun erklären.

Die richtige Armbrust

Qualität hat ihren Preis und beim Armbrustschießen ist das ebenfalls der Fall. Deshalb wird oft empfohlen, sich gleich zu Beginn ein hochwertiges Armbrustmodell zuzulegen, beispielsweiße bei bogensportwelt.de zu kaufen. Meist fangen die Preise bei den guten Herstellern etwa bei 200-300 Euro an.

Günstigere Armbrüste kann man bereits für 100 Euro im Set mit Bolzen erwerben. Zwar sind diese in der Handhabung meist etwas ungenauer. Für Anfänger, die sich aber zum ersten Mal mit dem Armbrustschießen auseinandersetzen wollen, stellen sie sicherlich aber eine gute Alternative dar.

Bei der Wahl der Zugkraft kommt es bei der Armbrust, anders als im Bogenschießen nicht so sehr auf die eigene körperliche Konstitution an. Es gibt verschiedene Spannhilfen, die einem das Spannen der Armbrust erleichtern. Viele hochwertige Armbrüste sind auch mit einem Kurbelspanner ausgerüstet, der den Kraftaufwand auf ein Minimum reduziert. So lässt sich quasi auch eine 250lbs+ Armbrust im Handumdrehen spannen.

Weiteres Zubehör zum Armbrustschießen

Neben der richtigen Armbrust sollte man sich auch gleich am Anfang hochwertiges Zubehör zulegen, welches dann sehr lange & gute Dienste verrichten kann.

Folgendes Zubehör benötigt man zum Armbrustschießen:

  • Bolzen (am besten aus Carbon)
  • Spannhilfe
  • Sehnenwachs und Lubricant zur Pflege deiner Armbrust
  • Tasche zum Transport deiner Armbrust inkl Zubehör
  • Köcher

Wenn nun alles vorbereitet ist, kann das Training losgehen. Natürlich ist es wichtig, immer daran zu denken, dass die Bolzen mit einer Geschwindigkeit von über 300 km/h. Daher wünschen wir dir ein spaßiges aber vor allem allzeit sicheres Training.

Bild von Capri23auto auf Pixabay Bild von Dietmar Dorsch auf Pixabay

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit dem SUP Board in die Alpen

Die Alpen – der Inbegriff für Kletterabenteuer, herausfordernde Wandertouren oder lustigen Ski-Spaß. Doch jetzt erobert eine andere...

Mit dem E-Mountainbike sicher ans Ziel: Die besten Tipps und Tricks

E-Mountainbikes sind echte Trendsetter. In den vergangenen Jahren haben die Elektrobikes immer mehr an Beliebtheit gewonnen – und das...

Almwanderungen im Herbst - 5 Tourentipps

Der Herbst gehört bei Wanderern zu den beliebtesten Jahreszeiten. Besonders beliebt sind Touren in den Alpen, bei denen Almhütten die...

Ausflüge für den Sommer

Der Sommer nähert sich mit großen Schritten und die Sehnsucht nach einem erholsamen Urlaub ist groß. Viele Urlauber sind aufgrund der...

Sie finden Almenrausch auch auf