Natur erleben im Nationalpark Hohe Tauern Osttirol

Die verborgenen Plätze Osttirols entdecken, die winterliche Idylle genießen, atemberaubende Blicke auf die höchsten Berge Österreichs erhaschen, das zählt zu den unvergesslichen Erlebnissen auf Erkundungstour mit den Rangern des Nationalpark Hohe Tauern.

Die wohl einfachste und romantischste Art die unverspurte Natur im Nationalpark Hohe Tauern zu erkunden bietet eine Schneeschuhtour. Mit einem Spektiv und Fernglas ausgerüstet durch den knirschenden Schnee stapfend den Spuren des Wildes folgend, mit Spannung den Anblick einer Gams oder eines Rehs erwartend, so könnte ein ereignisreicher Urlaubstag beginnen. Die Gamsgarantie kann der Ranger nicht immer abgeben, aber dafür erfährt man viel Wissenswertes zu den Fährten, Spuren, Tierlauten und zum eindrucksvollen ursprünglichen Lebensraum mit den vielen heimischen Spezialisten im Tier- und Pflanzenreich.

Der besondere Zauber einer nächtlichen Wanderung ist kaum zu beschreiben. Mit einer Laterne oder Fackel in der Hand zu einer nächtlichen Tour aufzubrechen ist schon ein Erlebnis für sich, die im Lichtschein funkelnden und glitzernden Schneekristalle zu sehen einfach faszinierend. Der Schnee dämpft die Geräusche, die Stille der Nacht wirkt noch stärker, die Sinne sind geschärft. Man erschrickt richtig, wenn sich ein aufgeschrecktes Käutzchen mit lauten Rufen plötzlich beschwert. Die ganze Nacht könnte man durch die Wäldchen und Wiesen wandern, so magisch erlebt man hier die Winternächte. Aber nach 2-3 Stunden wandernd, die kalte Luft spürend, freut man sich doch auf einen Glühwein oder Tee in der nahen zur Einkehr einladenden Hütte.

Nationalpark Hohe Tauern – das größte Schutzgebiet der Alpen  Wilde Urlandschaft und bergbäuerliche Kulturlandschaft
Das sind die beiden Gesichter des Nationalparks Hohe Tauern

Die Natur im Nationalpark ist in den höheren Regionen großteils im wahrsten Sinne des Wortes "unberührte Wildnis". Kultur und Natur gehen im Nationalpark Hohe Tauern eine einzigartige Harmonie ein und sind es wirklich wert besucht und genauer erforscht zu werden.

Der Nationalpark Hohe Tauern ist mit 1856 km² der größte Nationalpark Mitteleuropas und hat Anteile in drei Bundesländern Tirol, Salzburg und Kärnten. Er wurde 1981 eingerichtet und ist somit Österreichs erster Nationalpark.

Ranger Nationalpark Hohe Tauern

Kontakt/Anmeldung:

Nationalpark Hohe Tauern Tirol
Kirchplatz 2
A 9971 Matrei i. O.
Tel.: +43 4875 5161-10
[email protected]
Webseite

Mit Schneeschuhen im Nationalpark

Mit dem Ranger auf Schneeschuhen in die Wildnis Osttirols

Schon probiert?

Die wohl einfachste und romantischste Art die unverspurte Natur im Nationalpark Hohe Tauern zu erkunden bietet eine Schneeschuhtour. Auf diese Art in die verschneite Bergwelt aufzubrechen verbindet sanften Wintersport mit Einsamkeit, Romantik und Naturerlebnis wie kein zweiter.

Die verborgenen Plätze Osttirols entdecken, die winterliche Idylle genießen mit atemberaubenden Blicken auf die höchsten Berge Österreichs - dem Großglockner eingeschlossen, das sind die unvergesslichen Eindrücke einer Schneeschuhtour mit unseren Nationalpark-Rangern.

Mystische Nächte in Osttirol

Mystische Nächte in Osttirol

Auf Schneeschuhen durch den Nationalpark Hohe Tauern

Der besondere Zauber einer nächtlichen Wanderung mit dem Ranger ist kaum zu beschreiben. Mit einer Laterne oder Fackel in der Hand zu einer nächtlichen Tour aufzubrechen, das Erlebnis der im Lichtschein funkelnden und glitzernden Schneekristalle zu sehen, ist mystisch. Der Schnee dämpft die Geräusche, die Stille der Nacht wirkt noch stärker, die Sinne sind geschärft. Man erschrickt richtig, wenn sich plötzlich ein aufgeschrecktes Käutzchen mit lauten Rufen beschwert. Man möchte die ganze Nacht durch die Wäldchen und Wiesen wandern, so magisch sind Winternächte in Osttirol. Nach 2-3 Stunden wandernd, die kalte Luft spürend, freut man sich doch auf einen Glühwein oder Tee in der nahen, zur Einkehr einladenden Hütte.

Winterzauber in Osttirol

Mit dem Nationalpark-Ranger auf Schneeschuhen ins Reich von Steinbock, Gams und Adler

Mit einem Spektiv und Fernglas ausgerüstet durch den knirschenden Schnee stapfend, den Spuren des Wildes folgend und mit Spannung den Anblick einer Gams oder eines Rehs erwartend, so könnte ein ereignisreicher Urlaubstag mit einem Ranger im Nationalpark Hohe Tauern in Osttirol beginnen. Viel Wissenswertes zu den Fährten, Spuren, Tierlauten von den vielen, hier heimischen Spezialisten im Tier- und Pflanzenreich und zu ihrem eindrucksvollen ursprünglichen Lebensraum hautnah vom Nationalpark-Ranger erfahren.

Winterwandern im Nationalpark Hohe Tauern
Schneeschuhwandern im Nationalpark Hohe Tauern
Wozu ein Himmel sonst?

Wozu ein Himmel sonst?

Anzeige

Gelenkfit in die Berge

Gelenkfit in die Berge

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+