Im Alpbachtal Seenland ist man Berg & Natur sehr nahe!

Berge erleben & genießen kann in dieser Region in unterschiedlichster Art & Weise umgesetzt werden! Gipfel erobern und sich über deren Ausblicke erfreuen, Abenteuer in reißenden Wildbächen machen, oder baden in wohltemperierte Seen. Und auf Themenwanderungen erhält man wissenswerte Einblicke hinter die Kulissen der fabelhaften Bergwelt.

Gratlspitz, Alpbachtal (c) TVB Alpbachtal Seenland, Bernhard Berge

Ziemlich im Herzen Tirols liegt die Tourismusregion Alpbachtal Seenland. Die schroffen Berggipfel des Rofangebirges und die grünen Grasbergen der Kitzbüheler Alpen umrahmen diese unzähligen Möglichkeiten von Aktivitäten in der Bergwelt.

Eindrucksvolle Naturerlebnisse erhalten wir auf Wanderungen. Im Alpbachtal Seenland kann man mit Bergschuhen vieles machen - unabhängig davon, wie fit man ist. Denn hier gibt es für jeden Berg- & Naturliebhaber die passenden Touren.

Der Sonne entgegen

Ein unvergessliches Erlebnis ist eine Sonnenaufgangswanderungen, egal ob mit einem lokalen Guider oder auf eigene Faust! Denn durch die Lage der Region in den Kitzbüheler Alpen reicht der Blick bis weit über das Inntal und die Nachbartäler und beeindruckende Bergkulissen. Das Wiedersbergerhorn und der Gratlspitz sind zwei jener Berge, die Gäste und Einheimische erlebt haben müssen, denn hier erhält man atemberaubende 360 Grad Panoramablicke auf die Tiroler Bergwelt. In den frühen Morgenstunden bieten die zwei Aussichtsberge ein außergewöhnliches Farbspiel, das die ersten Sonnenstrahlen auf die umliegenden Bergrücken malen. In regelmäßigen Abständen gibt es in dieser „Berg-Urlaubsregion“ geführte Sonnenaufgangswanderungen auf das Wiedersbergerhorn. Gemütlich schwebt man hier mit der modernen Gondel durch die nächtliche Berglandschaft. Und wenn man das farbenprächtige Naturspektakel erlebt hat, können die Wanderer ein herzhaftes Bergfrühstück in einer der Berghütten genießen. Von Ende Juni bis Anfang September stehen hier einige Termine zur Wahl!

Sonnenaufgangswanderung am Wiedersbergerhorn (c) Brandenberg im Sommer (c) Alpbachtal Seenland Tourismsu
Sonnenaufgang am Wiedersbergerhorn (c) Brandenberg im Sommer (c) Alpbachtal Seenland Tourismsu
Sonnenaufgang am Wiedersbergerhorn (c) Brandenberg im Sommer (c) Alpbachtal Seenland Tourismsu

Schöne Aussichten an mehreren Tagen

Im Alpbachtal Seenland gibt es eine große Auswahl an Mehrtagestouren. Zu dieser gesellt sich in diesen Sommer eine neue Variante dazu, nämlich die „Talschlusstour“ in Inneralpbach. Sie ist eine ganz besondere dreitägige Wanderung, vorbei an zahlreichen urigen und schön gelegenen Almen. Durch dieses ruhige und reizende Almgelände begleiten manchmal nur ein paar Kuhglocken. Und das mit wenig Gepäck, denn das steht im Hotelzimmer in Inneralpbach, von wo aus jede der drei Strecken startet. So können Gäste nach dem erlebnisreichen Tag gemütlich im Hotel relaxen und den „Almwandertag“ bestens im Kopf Revue passieren lassen.

Naturerlebnis Fluss & Wald in Brandenberg

Das Brandenbergtal ist eines der Natur-Juwele dieser Region. Es ist unter anderem für seine Vielfalt an Schmetterlingen bekannt. In diesem Hochtal, reich an Flora & Fauna, werden im Sommer einige geführte Touren in die Natur und Tier-Welt mit Fachleute und Experten angeboten! Mit Benjamin Wiesmayr erkunden Gäste die bunte Welt der Schmetterlinge. In einem Workshop Kräuterexpertin Gertrude Messner können neugierige Besucher Wissenswertes rund um die heimischen Heilpflanzen erfahren und der Outdoor-Experte Markus Treichel führt erlebnisreich nachts durch den Wald. Ein Naturfotograf zeigt, welche Schönheiten man mit der Kamera dem Wald entlocken kann und ein weiterer Workshop macht das „Fühlen der Natur“ zum Thema.        

Das Brandenberger Tal im Sommer (c) Alpbachtal Seenland Tourismus, Gabriele Grießenböck

Berg & Natur erleben & genießen für alle!

Das könnte Sie auch interessieren:

Schlafloser Wandertag in dem Hochtal für Wanderer Wildschönau

Mitte Juli das urige Hochtal in den Kitzbüheler Alpen erkunden und einmalige und unvergessliche Gipfel-Erlebnisse mitnehmen!

Am Glungezer ist was los! Neues im Wandersommer 2019

Ein Wanderparadies in den Tuxer Alpen, nur wenige Kilometer von Hall in Tirol und Innsbruck entfernt! Ideale Ausflugsziel für Wanderer, Aktive, Erholungssuchende und Familien. S

Farbenpracht erleben: Herbstwandern im Paznauntal

Der Alpensommer scheint nun doch seinen Hut nehmen zu wollen. Die Temperaturen werden milder, Winde frischen auf und hier und da beginnt der erste Laubbaum, seine Krone in herbstliche Farben zu tauchen. 

Unterwegs am Gastein Trail - der ideale Einstieg ins Abenteuerleben

Jeder kennt die Geschichten von sportlichen Abenteurern, die die Alpen überqueren. Konventionelle Wanderer bewundern diese Leistungen und denken doch selbst nie daran, dass sie Teil von ihnen werden können. Denn das ist gar nicht so abwegig.

Gschnitztal, ein ursprünglicher Tiroler Bergort wird Bergsteigerdorf

Das Gschnitztal wird ab Mai das zweite Bergsteigerdorf in der Tourismusregion Wipptal sein. Diese idyllische Tiroler Ferienregion mit seinen unberührten Bergtälern positioniert sich damit stark für den naturnahen, nachhaltigen Bergtourismus!

Hike & Bike zu dem Kaiser besten Geschmack mit alpinen Wurzeln

Im urigen Alpenwinkel Tirols kann man den Urlaubsgenuss duplizieren. Hike & Bike & kulinarischer Genuss in den Bergen! Die „kaiserlichen Genussmomente“ sind meist der Bergwelt zu verdanken, doch diese ist auch Basis für das würzige Markenzeichen, der vielfach prämierte Heumilchkäse.

Sommerurlaub mit Familie in Gastein

Den nächsten Sommerurlaub mit der Familie schon geplant? Nein? Dann gilt es jetzt sofort, alle Pläne für Bettenbunker am Strand oder lange Flugreisen über Bord zu werfen. Denn um was geht es denn im Familienurlaub im Sommer?

Chaotische, hirnverwaschene Hochgebirgstour in Tirol?

Die Verpeilspitz, 3425m ist eine weniger bekannte Tour im Pitztal, liefert aber beeindruckende Momente! "Verpeilt" kann laut Naturwissenschaftlern heutzutage auch als „schöner Boden, schönes Land“ gedeutet werden. Erlebnis in den Bergen des Naturpark Kaunergrats!

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter