Aktuelle Toureninfos

Hier könnt Ihr von Euren aktuellen Touren berichten (bitte nur zeitnahe Touren!).

User Login / Logout

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kategorie: Skitour Skitour

Glungezer-Überschreitung von Halsmater

20.02.2019

Von Halsmater entlang der Piste bis kurz vor dem letzten Flachstück das sich hin zur Schleppliftstation zieht. Hier links in nördlicher Richtung aufwärts und am breiten, fast baumfreien Rücken durch kleine Tälchen und über Kuppen auf den Schartenkogel (2311m). Hinab in das Tulfeinjöchl (2278m) unterhalb der Sessellift-Bergstation, durch eine Mulde und hinauf auf den Nordrücken der sich links vom Steilhang Richtung Gipfel hinaufzieht. Über diesen aufwärts danach etwas rechts am breiten Nordostrücken hinauf auf den Glungezer-Gipfel (2677m).Hinab zur Glungezerhütte mit einer gemütlichen Einkehr und danach in südwestlicher Richtung über den ersten Steilhang hinab Richtung Viggartal. Nach dem ersten Steilhang rechts halten und unterhalb der Sonnenspitze hinausqueren. Nach einem Geländerücken wieder links eindrehen und über wunderschöne Hänge hinab Richtung Viggar-Hochleger (1928m) und immer leicht talauswärts haltend durch lichten Wald in westlicher Richtung in den Talboden. Bei einem klein


Kategorie: Skitour Skitour

Lanner Kreuz, 2412 m, Wattenberg

19.02.2019

Tolle Skitour bei windstillem, sonnigen Wetter und mit super Ausblicken! :-)Der Aufstieg in der Früh im Schatten, Harscheisen waren bei mir leider nicht dabei, wären aber recht angenehm gewesen.Nach den schattigen Almflächen und dem Aufstieg durch den Wald folgen etwa bei der Hälfte die ersten Blicke hinüber ins Mölstal und dann das letzte Drittel in der Sonne und super Rundumblicken hinauf zum Gipfel.Mit einem Fernglas kann man super gut die Abfahrtsspuren von den Nachbargipfeln Hirzer und Krovenz und auf der gegenüberliegenden Seite vom Hanneburger oder ganz hinten bei der Lizumer Hütte sehen.Die Abfahrt entlang des Aufstieges war nach ein paar Sonnenstrahlen super! Der Gipfel ist ganz oben etwas abgeblasen, doch nur eine Stelle, wo man sich auf einer sehr dünnen Schneespur am Gras vorbeischlängeln muss... :-) Der Harschdeckel ist stabil genug, das war fein :-)


Kategorie: Skitour Skitour

Aglsspitze 3194m

18.02.2019

Siehe Originalbericht Almenrausch 


Kategorie: Skitour Skitour

Naviser Sonnenspitze, 2619m

18.02.2019

Vom Parkplatz Grün entlang der noch sehr guten Rodelbahn zur Peeralm (1663m) und von dieser nahezu ident mit dem Fahrweg in nördlicher Richtung zur Zehenter Alm. Über das Almgelände der Grafmartalm in nord-nordöstlicher Richtung auf den Gipfelaufbau der Naviser Sonnenspitze. Bei einem großen Felsblock links haltend über den ersten Steilhang bis in eine Mulde unter den letzten steilen Gipfelhang. Heute bei den sicheren Verhältnissen zuletzt direkt über den sehr steilen Gipfelhang in direkter Linie hinauf zum Naviser Gipfel. Diesen links umgangen auf den Volderer Gipfel (Doppelgipfel).Nach einer gemütlichen Gipfelrast nahezu ident mit der Aufstiegsroute wieder zurück zur Peeralm mit anschließender gemütlicher Einkehr.


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Scheibenspitze (2489m)

17.02.2019

Vom Gemeindeamt in Navis am Forstweg durch das Weirichtal zu den Almflächen unterhalb der Blasigeralm. Hier rechts halten und in nördlicher Richtung durch ein leicht bewaldete Steilstufe hinauf zum Blasigeralm-Hochleger. Von diesem geradeaus durch eine weitläufige Mulde auf den mächtigen Nordhang der Scheibenspitze zu. Über diesen in weiten Spitzkehren auf den Nordostgrat kurz unterhalb vom Gipfel hinauf und zuletzt rechts über den Grat zum kleinen Gipfelkreuz. Abfahrt nahezu ident mit der Aufstiegsroute.


Kategorie: Skitour Skitour

Schafseitenspitze (2604m) von Navis

16.02.2019

Von Navis in das Weihrichtal und nach der ersten Talstufe beim ersten Wegabzweig rechts Richtung Schafseitenspitze (Hinweisschild). Entlang eines Forstweges oberhalb des Pliderlingbaches in südlicher Richtung taleinwärts zur Unteren Stippleralm. Hier rechts durch eines steile Waldschneise mit zahlreichen Spitzkehren unter der Heuseilbahn hinauf auf einen Geländerücken. Links am Rücken durch lichten Wald zum Stippleralm-Hochleger und über traumhaftes Skigelände über den gut abgestuften Nordrücken hinauf. Mit wenig Höhengewinn in selbiger Richtung weiter bis zu zwei sperrenden Felsköpfen. Am heutigen Tag direkt vor dem ersten Felskopf seitlich abwärts in die rechts Steilflanke, die Köpfe umgehend und über einen steilen Nordwesthang wieder aufwärts auf den Gratrücken. Es wurde auch der erste Kopf überstiegen und danach der zweite Kopf seitlich umgangen - kurzer sehr steiler Abstieg und es wurde auch umgedreht und unsere Variante gewählt! Am steilen Nordrücken aufwärts und zuletzt am Gratr


Kategorie: Skitour Skitour

Naviser Kreuzjöchl - Hohe Warte, Navistal

15.02.2019

Vom Parkplatz Schranzberg in Navis durch die Waldschneisen aufwärts zur Naviser Hütte. Hinauf zur Stöcklalm und rechts hinauf auf einen Geländerücken. Auf diesem hinauf zu einem Gedenkkreuz und am schmalen Kamm weiter auf das Naviser Kreuzjöchl (2536m). Am Südrücken etwa 200 Hm hinab bis zur Einfahrt in eine weitläufige Steilmulde. Im besten Pulver hinab zur Kupfnerberg Möslalm (2040m) mit der schönen Kapelle nebenan.Hier aufgefellt und auf auf einem deutliche ausgeprägten Rücken in südöstlicher Richtung aufwärts und zuletzt durch eine kurze steile Mulde hinauf auf den Verbindungskamm zwischen Naviser Kreuzjöchl und Hohe Warte. Rechts am breiten Rücken in angenehmer Steilheit in südwestlicher Richtung auf die Hohe Warte (2398m).Abfahrt entlang der Aufstiegsroute zur Möslalm und über die Blasigeralm talaus nach Navis mit kurzer Einkehr im Kirchenwirt.Fazit: Für uns bisher das Highlight vom ganzen Winter mit traumhaften Pulverabfahrten und zwei wunderschönen Gipfelzielen. Bei einem musst


Kategorie: Skitour Skitour

Lüsener Fernerkogel

14.02.2019

Aufstieg Route :Siehe Almenrausch Original Bericht 


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Hohe Warte von Navis

14.02.2019

Von Navis am Forstweg entlang des Weirichbaches taleinwärts zu den freien Almflächen der Weirichalm. Rechts haltend durch ein kurzes Waldstück zur Blasigeralm und oberhalb dieser schräg taleinwärts zu den weiten Almwiesen unterhalb der Stoffenalm und Möslalm. Nach Süden eindrehen und über gut abgestuftes Gelände im Respektabstand der steilen Nordwestflanke von der Hohen Warte hinauf zu einer weiten Mulde mit einer kleinen Hütte. Hier links haltend in wenigen Spitzkehren steil hinauf auf den Silbersattel. Aus dem Sattel rechts am Kamm Richtung Südwesten auf den höchsten Punkt. Am Kamm noch etwas weiter Richtung Scheibenspitze zum nächsten höchsten Erhebung.Anmerkung: Dies ist zwar nicht der Gipfel der Hohen Warte, der links aus dem Silbersattel über einen Gratrücken zu erreichen ist. Der Hauptgipfel ist aber nicht wirklich lohnend, da man wieder in den Sattel zurück muss. Die Steilhänge hinab sind oft sehr eingeweht und nicht so sicher abzufahren! Daher ist der Punkt 2422m ohne Gipfelbe


Kategorie: Skitour Skitour

Zuckerhütl

14.02.2019

Siehe Originalbericht Almenrausch 


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Rauher Kopf; Schmirn

13.02.2019

Vom Parkplatz gegenüber vom Mehrzweckgebäude in Schmirn an der Auffahrtsstraße zur Siedlung Holzeben über eine Wiese zum Waldrand. Das erste Mal einen Fahrweg querend und durch eine schmale Waldschneise zum zweiten Fahrweg. Noch wenige Meter geradeaus durch einen Graben und danach wieder etwas links haltend durch eine weitere Waldschneise zu einer größeren Lichtung. Nach dieser durch ein kurzes Waldstück zu einer großen Wiese nördlich unterhalb vom Gipfel. Zum Gipfelaufbau und die letzten Meter aus Richtung Südwesten auf den ungemein aussichtsreichen Gipfel.Abfahrt: Bis kurz nach der großen Wiese, danach etwas rechts haltend durch eine lange steile und schmale Waldschneise abwärts zur Rodelbahn Kalte Herberge. Zur Wallfahrtskirche und entlang der Rodelbahn zurück zur Siedlung Holzeben.


Kategorie: Schneeschuh-& Winterwanderung Schneeschuh-& Winterwanderung

Tiefschnee-Wanderung Hochpillberg

13.02.2019

Wir sind bei der Bushaltestelle "Pillberg Parkplatz/Abzweigung Loas" den tief verschneiten Forstweg hinein in den "Schwarzwald", an der Wildtierfütterung vorbei und kurz bevor dieser Forstweg endet nach links hinauf durch den tiefen Schnee hinauf zum Loas-Weg.An diesem angekommen, bergauf bis zur "Rodelbahn Loas". Diese war heute aber mit einem halben Meter Pulverschnee ein genialer Schneeschuhwanderweg! :-)Wird übrigens für die Betreiber viel Arbeit, die Naturrodelbahn wieder befahrbar zu  machen! :-DHinauf bis zum Gasthof Loas (Montag/Dienstag Ruhetag), daher unsere "kleine Stärkung aus dem Rucksack" und dann zurück zum großen Parkplatz am Hochpillberg über diese "Rodelbahn Loas" und dann den "Weg der Sinne", an welchem man aber fast keine künstlerischen Elemente findet, da weit über 1 Meter Schnee in Summe liegen!Nach dieser unvergesslich tollen Schneeschuhwanderung retour zur Unterkunft Bio-Hotel Grafenast und am Abend eine mehr als verdiente, einzigartige "Pasta-Party",


<< < 1 2 3 4 5 6 7 > >>
Tomaselli Sportlerei und Schusterei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter