Aktuelle Toureninfos

Hier könnt Ihr von Euren aktuellen Touren berichten (bitte nur zeitnahe Touren!).

User Login / Logout

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:
Kategorie: Skitour Skitour

Mitterzaigerkopf

27.12.2013

Aufstieg wie in Almenrausch beschrieben, unten schauen Almerrausch und Steine raus, ab ca.2200 m mehr Schnee, Gipfelgrat gut machbar, Abfahrt besser als erwartet, ab Wasserwerk in Fahrtrichtung auf rechter Seite über Versorgungsweg abgefahren.Lawinengefahr trotz Stufe 3 gering, da kaum Schnee in den Flanken


Kategorie: Rodelbahn Rodelbahn

Naturrodelbahn Naviser Hütte

27.12.2013

Die Naturrodelbahn zur Naviserhütte zieht vom Parkplatz Schranzberg in angenehmer und familienfreundlicher Steigung hinauf zur Naviserhütte mit dem fantastischen Navistalblick.Tolle Einkehr mit sehr freundlicher Bewirtung in der neu errichteten Naviser Hütte, die sich auch als Unterkunft für Skitourengeher und Schneeschuhwanderer sehr gut eignet. Ideal auch für Veranstaltungen aller Art.


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Patscheralm-Patscherkofel

23.12.2013

Kurzinfo: Auffahrt mit dem Olympiaexpress und Schrägfahrt zur Patscheralm. Von dort entlang des Patscheralmweges zur Hochmahdalm und kurz danach rechts am Jochleitensteig in die Südflanke vom Kofel und am Südrücken aufwärts auf den Gipfel. Fazit: Entlang der Route noch durchgehend begehbar. Wird aber nach dem Föhnsturm immer schwieriger. Abfahrt zu Beginn am Gipfelweg, danach direkt über den Gipfelhang (neben dem Schneezaun) abwärts und entlang der Piste ins Tal. Der Gipfelhang war für die derzeitigen Verhältnisse noch ganz gut zu befahren. Tipp: Ideal in Verbindung mit dem Freizeitticket!


Kategorie: Skitour Skitour

Pistentour Gschwandtkopf, 1495 m

21.12.2013

Kurzinfo: Aufstieg von der Talstation vom ehemaligen Gschwandtkopflift von der Reither Seite (Auland) entlang der Naturpiste - kurz davon Variante - aufwärts auf das weite Gipfelplateau am Gschwandtkopf mit dem herrlichen Hohe Munde- und Zugspitzblick.Noch überraschend gute Verhältnisse - es waren etwa nur 10 Meter die Skier zu tragen ansonsten durchgehende Naturpiste von wenigen Zentimetern.Fazit: Durch den aufgelassen Liftbetrieb ist das Seefelder Plateau neben der Rauth Hütte wiederum um ein kleines lawinensicheres TourengeherInnen-Gebiet reicher. Zwar kurz aber denoch für eine Spitztour lohnend. Mit der Ötzihütte und der Sonnenalm stehen auch zwei Betriebe als Einkehrmöglichkeit zur Verfügung.


Kategorie: Rodelbahn Rodelbahn

Rodelbahn Feuerstein

19.12.2013

Vom Sportplatz Huben im Ötztal auf dem in der Dämmerung besonders mystischen Ötztaler Sagenweg zum Gasthof Feuerstein (Einkehrmöglichkeit) und auf der gut befahrbaren Rodelbahn hurtig wieder ins Tal


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Sagtaler Spitze (Standkopf), 2241 m

14.12.2013

Kurzinfo: Vom Parkplatz Greitereck im Greitergraben bei Inneralpbach entlang der Fahrstraße talein zum Greitalm-Niederleger. Über schönstes Almengelände aufwärts zur Hochalm und durch einen lichten Waldgürtel in baumfreies Gelände. Weiter auf den Verbindungskamm vom Wiedersberger Horn zur Sagtalerspitze und dort links südwärts in schöner Höhenwanderung zum Gipfelaufbau und steil auf den Gipfel.Fazit: Vom Gelände eine traumhafte Skitour. Muss bei Tiefschnee eine fantastische Abfahrt ergeben. Heute war die Abfahrt entsprechend den aktuellen Bedingungen angepasst. Teilweise gut und in den Schatthängen sogar noch Pulver.Tipp: Wer es gemütlich möchte, der fährt mit der Pöglbahn von Inneralpbach auf den Gmahkopf und wandert über das Wiedersbergerhorn, dem Hochstand in fantastischer Kammwanderung zur Sagtaler Spitze und fährt dann zur Greitalm im Greitergraben ab. Von dort zurück nach Inneralpbach.


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Gröbner Hals, 1699 m

13.12.2013

Kurzinfo: Vom hintersten Parkplatz beim Christlumlift in Achenkirch neben der Loipe westwärts in das Unterautal. Entlang der Fahrstraße oberhalb der Hochstegenalm vorbei bis zu einem Ombrometer. Dort westwärts über schönes Almengelände zur Gröbenalm und weiter zum Gröbner Hals. Von dort Richtung Nordwesten in wenigen Metern auf die breite Gipfelkuppe (Graskuppe).Abfahrt: Durch den wenigen Schnee im oberen Bereich nur entlang der gut angefahrenen Aufstiegsroute empfehlenswert. Ab dem Obrometer bis zur Hochstegenalm hinunter pistenähnliche Verhältnisse mit mehr Schnee. Am Forstweg genügende Schnee und problemlos befahrbar.Anmerkung: Da das Unterautal bekannt ist für seine Kälte wird der wenig Schnee auch in den nächsten Tagen noch gut halten. Die Sonne reicht im Moment nur bis kurz oberhalb der Gröbenalm hinunter.


Kategorie: Skitour Skitour

Glungezer Schartenkogel

13.12.2013

Seit Anfang Dezember haben wir mehr oder weniger strahlend blauen Himmel und keine Schneefälle. Daher sind die Skitouren im Gelände nicht so anziehend. Doch am Glungezer ergibt sich ein hervorragendes "Pisten/Gelände-Skitouren-Gebiet".Ich bin von der Gluckserhütte gestartet. Die Lifte sind zwar schon im Betrieb, doch wenn man schön am Rande der Piste geht, gibt es keine Probleme mit den Skifahrern.Nach der Bergstation des Schlepplifts auf ca. 2000 hm kann man links eine Aufstiegsspur im Gelände gehen, oder gerade weiter der Piste entlang.Die Schartenkogel- und Kalte Kuchl-Lifte sind noch nicht im Betrieb, die Piste daher nur von ein paar gleichgesinnten Tourengeher befahren  :-) Die Ausblicke ins Inntal, zum Karwendelgebirge oder auf den Volderberg sind hervorragend und bei so tollem Sonnenschein und so guten Temperaturen ein Genuß in der Bergesluft.Die Abfahrt ist perfekt, weil die Piste in sehr gutem Zustand und fein zu befahren ist. Ein Lob an das Glungezer-Pisten-Tea


Kategorie: Skitour Skitour

Pistentour Patscher Alm

12.12.2013

Kurzinfo: Vom Parkplatz an der Römerstraße gegenüber vom Goldbichl kurz entlang des Fahrweges Richtung Heiligwasser. Bald darauf rechts ab in den Wald und in gut angelegter Spur entlang der markierten Route meist durch Wald aufwärts. Im oberen Bereich entlang der Naturrodelbahn (bis das letzte Stück nach Patsch hinab auch bereits in guten Zustand!) hinauf zur urgemütlichen Patscher Alm.Abfahrt: Von der Alm schräg hinüber zum Schlepplift und entlang der Olympiaabfahrt hinab zur Teehütt#n und nach einer weiteren gemütlichen Einkehr entlang des Fahrweges zurück zum Parkplatz.Anmerkung: Die Patscher Alm hat sich in den letzten Wintern zu einem urgemütlichen Tourentreff entwickelt. Dort wird man immer wieder auf gleichgesinnte Tourenkollegen treffen - wobei sich dann meist ein gemütlicher Plausch ergibt.Seit diesem Winter findet man im Nebengebäude auch eine neu errichtete Umkleidekabine vor, die der Wirt selbst errichtet hat!Ernst


Kategorie: Skitour Skitour

Skitour Juifen, 1988 m

09.12.2013

Kurzinfo: Aufstieg vom Restaurant-Cafe Tirolerland (Achenkirch-Nord) über Bauernwiesen dann entlang einer Forststraße zur urigen und aussichtsreichen Falkenmoosalm (nicht bewirtschaftet).Von dort weiter zum Abzweig Hochplatte-Juifen und rechts haltend in das weite Talbecken der Großzemmalm. Über abgewehtes Almgelände aufwärts zur Kälbereralm mit Querung zum Marbichler Joch. Über den teils sehr abgewehten breiten Süd-Südostrücken bei starkem Wind auf den Gipfel.Abfahrt: Für den wenigen Schnee dennoch gut durchführbar. Wie immer landschaftlich eine lohnende Tour!


Kategorie: Skitour Skitour

Kleiner Gilfert

04.12.2013

Kurze Aufstiegsinfo: Start beim Gasthof Innerst und entlang des unteren Forstweges in Nurpenstal. Vorbei an der Stallenalm und Unteren Nurpensalm mit Anstieg Richtung Osten zum Unteren Nurpensalm-Hochleger. Durch schönes Muldengelände weiter auf den sehr interessanten und aussichtsreichen Gipfel. Abfahrt: Direkt vom Gipfel Richtung Westen hinab zur Oberen Nurpensalm und talaus nach Innerst. Anmerkung: Überraschend "gute" Abfahrtsbedingungen wenn man die Mulden suchte. Es war aber bereits auch etwas der Wind bereits am Werke. Alles im allen es könnte bereits eine gute Unterlage für den weiteren Winter geben! Patricia, Andi und Ernst


Kategorie: Skitour Skitour

Naviser Kreuzjöchl

03.12.2013

Bereits Anfang Dezember diese Skitouren so gut gehen zu können ist beeindruckend!Die Aufstiegsspur ist rechts neben dem "Rodelbahn-Ziel" gut sichtbar. Nach knapp 1 Stunde ist man bei der Naviser Hütte und die Spur führt weiter Richtung Stöcklalm. Ich habe hier die rechts vom Bachgraben gesetze Spur verwendet. Der Aufstieg begeistert durch die tollen Rundblicke auf die Gipfel der Tuxer Alpen rund um das Navistal. Nach etwas über 2 Stunden erreichte ich das erste Kreuz, wo man dann ca. eine halbe Stunde den Grad entlang auf das Naviser Kreuzjöchl steigt. Die Spur ist nicht gefährlich, wenn man kein Skitouren-Neuanfänger ist.Abfahrtsmöglichkeiten gibt es mehr. Ich bin wieder den Grad retour zum ersten Kreuz gefahren und dann die teilweise steilen Hänge in tollem Pulverschnee abwärts gewedelt. In der tollen, neu renovierten Naviser Hütte eine Stärkung eingenommen und dann wieder runter ins Tal.Ein traumhafter Tag in den Bergen!


Tomaselli Sportlerei und Schusterei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter