Zermininger Spitze, 3109 m

Start in St. Martin im Kofel

Start in St. Martin im Kofel

Bei der zweiten Hirtenhütte

Bei der zweiten Hirtenhütte

Im Auf und Ab Richtung Gipfelziel

Im Auf und Ab Richtung Gipfelziel

Am Südwestgipfel vom Zerminigers

Am Südwestgipfel vom Zerminigers

Weiter am Blockgrat zum Hauptgipfel

Weiter am Blockgrat zum Hauptgipfel

Auf der Zerminiger Spitze

Auf der Zerminiger Spitze

Bericht geschrieben von: almenrausch am 28.10.2016

Tag der Begehung: 28.10.2016

Aktuelle Bedingungen:
Ab einer Höhe von etwa 2700 m in den Flachstücken und Nordseiten bereits etwas Schnee. Im letzten Abschnitt zum Gipfel ein dünne geschlossene, fast tragfähige Schneedecke. Aber sehr gut zu begehen!

Witterung:
Sonne mit Schleierwolken und stellenweise Wind

Gefahrenhinweis:
Keine

Passende Almenrausch Tour:
Zerminiger Spitze (3109 m) von St. Martin in Kofel

Von Latsch mit der Seilbahn hinauf zur Bergsiedlung St. Martin im Kofel. Durch größtenteils Lärchenwald zu einer Hirtenhütte und ansteigender Querung zur nächsten Hirtenhütte und zum Niederjöchlkreuz. Hinab zum Niederjöchl und im mehrmaligen Auf und Ab zum Kreuz auf den flachen Südwestgipfel. Entlang der guten Markierungen am teils schmalen Blockgrat leicht ansteigend hinüber zum Hauptgipfel (3109 m).


Lange, aber sehr schöne Hochtour mit immer wieder tollen Ausblicken in alle Richtungen.

Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+