Winnebacher Weißkogel

Bericht geschrieben von: mikemagic am 01.04.2017

Tag der Begehung: 01.04.2017

Aktuelle Bedingungen:
insgesamt sehr wenig Schnee, in der Früh sehr harschige Spur, Abfahrt sehr ruppig, da die Schleierwolken und der kalte Wind Auffirnen verhinderte... Ski bis zur Längentaler Alm zu tragen

Witterung:
hohe Schleierwolken, kalter Wind

Gefahrenhinweis:
Abrutschen in der harschigen Spur

Passende Almenrausch Tour:
Winnebacher Weißkogel (3182 m) von Lüsens

Aufstieg vom PP Lüsens in den Talgrund und dann rechts ab aufwärts zur Längental Alm. Ab dort konnten Ski angezogen werden. Durch Latschenfeld aufwärts zum Westfalenhaus. Hinter der Hütte über den Steilhang ins Ochsenkar und flach weiter Richtung Winnebachjoch. Dieses von rechts aufwärts und vom Joch Richtung Norden zum Winnebachgletscher und den Steilhang aufwärts zum Skidepot. Von dort in gutem Stapfschnee, zuletzt flach zum Gipfelkreuz.

zunächst heißt es Skitragen

zunächst heißt es Skitragen

es geht aufwärts Richtung Längentalalm

es geht aufwärts Richtung Längentalalm

im Talgrund

im Talgrund

Blick zum Westfalenhaus

Blick zum Westfalenhaus

durch die Latschen geht es aufwärts

durch die Latschen geht es aufwärts

kurz nach dem Westfalenhaus

kurz nach dem Westfalenhaus

Blick zum Winnebachjoch

Blick zum Winnebachjoch

am Winnebachjoch

am Winnebachjoch

Aufstieg zum Gipfelhang

Aufstieg zum Gipfelhang

Blick zum Skidepot

Blick zum Skidepot

Rückblick über den Gipfelhang

Rückblick über den Gipfelhang

Gipfelpanorama

Gipfelpanorama

am Gipfelkreuz

am Gipfelkreuz

am Westfalenhaus

am Westfalenhaus

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter