Skitour Hoher Riffler

Bericht geschrieben von: mikemagic am 14.04.2014

Tag der Begehung: 14.04.2014

Aktuelle Bedingungen:
super Pulverschnee

Witterung:
heiter, windig

Gefahrenhinweis:
keine Gefahr

Auffahrt mit der Gletscherbahn zum Tuxer Fernerhaus, dort Einstieg zur Tour gesucht, Abfahrt zum Spannaglhaus und auch nach dortiger vergeblicher Suche wieder Aufstieg über die Piste zur Talstation des Gletscherbus III. Dort dann ins Gelände gequert und schließlich Aufstiegspur erreicht. Allerdings endete diese in einer Scharte, so dass wir zum Riffler weiterspuren mussten. Leider legten wir die Spur zu hoch an, so dass wir statt der Rampe zum Gipfelhang einen Felsabbruch erreichten. Dort Abfellen und Abfahrt durch besten, z. T. unverspurten Pulver. An der Bergstation der Sektion I erreichten wir wieder das Pistengebiet, von dort nocheinmal hoch und Abfahrt über Piste 1 ins Tal.

Blick zurück zur Aufstiegsspur

Blick zurück zur Aufstiegsspur

hier querten wir ins Tourengelände (oberhalb der Felsen im Schnee)

hier querten wir ins Tourengelände (oberhalb der Felsen im Schnee)

Blick zum Riffler

Blick zum Riffler

der Sonne entgegen

der Sonne entgegen

ab hier mussten wir selber spuren (leider falsch...)

ab hier mussten wir selber spuren (leider falsch...)

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter