Skitour Bernhardseckhütte und "Auf der Mutte"

Rodelbahn im oberen Bereich

Rodelbahn im oberen Bereich

Kleine Hütte vor der Bernhardseckhütte

Kleine Hütte vor der Bernhardseckhütte

Bernhardseckhütte in Traumlage

Bernhardseckhütte in Traumlage

Armin der Hüttenwirt mit Einheimischen

Armin der Hüttenwirt mit Einheimischen

Weiterwanderung auf die Mutte

Weiterwanderung auf die Mutte

Nächste Hütte an der Aufstiegsroute

Nächste Hütte an der Aufstiegsroute

Fantastischer Tiefblick ins Lechtal

Fantastischer Tiefblick ins Lechtal

Sicheres Aufstiegsgelände

Sicheres Aufstiegsgelände

Rechts das Gipfelziel

Rechts das Gipfelziel

Rückblick zur Aufstiegsroute

Rückblick zur Aufstiegsroute

Blick in die Lechtaler Alpen

Blick in die Lechtaler Alpen

Rothornspitze und Strahlkopf

Rothornspitze und Strahlkopf

Gemütliche Einkehr bei der Hütte

Gemütliche Einkehr bei der Hütte

Elbigenalp vom kleinen Liftgebiet

Elbigenalp vom kleinen Liftgebiet

Bericht geschrieben von: almenrausch am 06.01.2015

Tag der Begehung: 06.01.2015

Aktuelle Bedingungen:
Die Rodelbahn im unteren Drittel kurze Teilstücke etwas eisig, dann gut ohne großartige Schneewände. Ab der Bernhardseckhütte tragfähiger Harschdeckel am gesamten Rücken mit teilweise einige Zentimetern Pulverauflage.

Witterung:
Sonnenschein - später ein paar Schleierwolken

Passende Almenrausch Tour:
Auf der Mutte (2187 m) von Elbigenalp

Kurzinfo: Vom Geierwallyparkplatz zum Hotel Alpenrose und rechts entlang der Naturrodelbahn zur Gibleralm. Weiter entlang der Naturodelbahn, später teilweise abkürzend durch Wald aufwärts zur Bernhardseckhütte. Nach einer Kaffeepause am breiten und "sicheren" Ostrücken aufwärts zum Gipfel "Auf der Mutte, 2187 m".

Abfahrt: Entlang der Aufstiegsroute zur Hütte und nach einer gemütlichen Einkehr entlang der Rodelbahn zur vorletzen Kehre oberhalb der Gibleralm. Dort oberhalb der Wildfütterung rechts einen Graben querend und sofort vor der nächsten Wildfütterung links entlang eines Hohlweges abwärts zum kleinen Liftgebiet südwestlich vom Ortskern Elbigenalp und in wenigen Minuten zurück zum Parkplatz.

Fazit: Traumhafte "Pistenskitour" die nicht nur bei unsicheren Verhältnissen zu empfehlen ist. Tolle landschaftliche Eindrücke mit fantastischen Ausblicken zur Hornbachkette und zu den Lechtalern. Mit der Bernhardseckhütte liegt eine super Einkehr am Weg. Kann man auch sehr gut auf 2 Tage aufteilen mit einer Übernachtung in der Bernhardseckhütte - super Panoramalage!

Anmerkung: Auch eine wunderschöne, lange Naturrodelbahn sowie ein perfektes Schneeschuhwanderziel - ebenso der Gipfel für Schneeschuhwanderer. Entlang der Normalroute kaum bis gar nicht lawinengefährdet!

Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+