Sesvennatage- Tag1: Piz Rasass, Caist

Durch das Rojental

Durch das Rojental

Links dann durch das Vallungtal

Links dann durch das Vallungtal

Unterwegs im Fallungtal

Unterwegs im Fallungtal

Blick zum Gipfelziel

Blick zum Gipfelziel

Zuletzt den steilen Gipfelhang ausweichend am Kamm zum Gipfel

Zuletzt den steilen Gipfelhang ausweichend am Kamm zum Gipfel

Am Piz Rasass

Am Piz Rasass

Kurz nach dem Schlinigpass - Blick zur ehem. Pforzheimer Hüte

Kurz nach dem Schlinigpass - Blick zur ehem. Pforzheimer Hüte

Ankunft bei der Sesvennahütte

Ankunft bei der Sesvennahütte

Abzweig zum Sesvennasee

Abzweig zum Sesvennasee

Schlussanstieg auf den Föllakopf

Schlussanstieg auf den Föllakopf

Zuletzt ohne Skier weiter

Zuletzt ohne Skier weiter

Tiefblick nach Schlinig

Tiefblick nach Schlinig

Föllakppf

Föllakppf

Gemütlichen Einkehr in der Sesvennahütte

Gemütlichen Einkehr in der Sesvennahütte

Danach ein ebenso gemütliche Übernachtung

Danach ein ebenso gemütliche Übernachtung

Bericht geschrieben von: almenrausch am 08.04.2017

Tag der Begehung: 07.04.2017

Aktuelle Bedingungen:
Durch den starken Wind nicht aufgefirnt - erst dann der Hüttenhang bei der Abfahrt vom Föllakopf, dennoch auch ansonsten gut zu befahren

Witterung:
Zuerst ziemlich bewölkt und sehr windig - beim Föllakopf begann es aufzureißen

Gefahrenhinweis:
Keine

Von Rojen durch das Rojental (30 Min. Tragestrecke, später Vallungtal auf den Piz Rasass. Am Kamm leicht abwärts zum Caist'Ota und von hier hinab zum Schlinigpass und zur Sesvennahütte. Nach einer gemütliche Rast in der Hütte noch auf den Föllakopf mit direkter Abfahrt über den Hüttenhang zur Hütte. Anschließend gemütliche Übernachtung in der äußerst gastfreundlichen Hütte.

Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+