Seegrube - Höttinger Alm - Gramatborden - Hungerburg

Start auf der Seegrube

Start auf der Seegrube

Tiefblick auf Innsbruck

Tiefblick auf Innsbruck

Gramartboden

Gramartboden

Tiefblick zum Etappenziel

Tiefblick zum Etappenziel

Unterwegs zur Höttinger Alm

Unterwegs zur Höttinger Alm

Herrlicher Innsbruckblick

Herrlicher Innsbruckblick

Kapelle bei der Höttinger Alm

Kapelle bei der Höttinger Alm

Bei der Höttinger Alm

Bei der Höttinger Alm

Abstieg zu den Kletterfelsen

Abstieg zu den Kletterfelsen

Landschaftlich ein wunderschöner Abstieg

Landschaftlich ein wunderschöner Abstieg

Immer wieder schöne Blick auf Innsbruck

Immer wieder schöne Blick auf Innsbruck

Bericht geschrieben von: almenrausch am 23.08.2015

Tag der Begehung: 23.08.2015

Witterung:
Föhnstimmung

Kurzinfo: Auffahrt mit der Nordkettenbahn zur Seegrube. Abstieg zur Höttinger Alm und nach einer Einkehr am Höttinger Stichweg zu den Kletterfelsen und abwärts zum Gramartboden. Von dort zurück auf die Hungerburg.

Fazit: Einfach Wanderung mit Hilfe der Nordkettenbahn. Wunderschöner Abstieg über den Höttinger Stichweg zum Gramartboden - ist sicherlich landschaftlich auch der schönste Zustieg zur Höttinger Alm.

Ernst, 05.10.2015:
Testtour

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+