Schönfeldspitze

Bericht geschrieben von: mikemagic am 04.10.2020

Tag der Begehung: 04.10.2020

Aktuelle Bedingungen:
Ab ca. 2300m Schneereste, nordseitig auch mehr (kurz nach der Abzweigung zum Normalweg) die aber griffig sind bzw. über Felsen umgangen werden können. Wir hatten Steigeisen dabei, wurden aber nicht benötigt

Witterung:
Heiter, föhnig

Gefahrenhinweis:
Kurze Seilversicherungen bei der Querung unterhalb der Schönfeldspitze

Aufstieg vom Pp Sandten zum Riemannhaus. Von dort rechts aufwärts Richtung Schöneck, weiter am Grat zum Wurmkopf und abwärts in die Wurmscharte. Dort trifft man auf den Normalweg. Nun nordseitig im leichten Klettergelände aufwärts und auf die Südseite wechselnd. Dort wechseln Geh Gelände und Schrofenkletterei. Man trifft auf den Aufstieg von der Buchauer Scharte und erreicht nach 10 Minuten den Gipfel. Abstieg zur Buchauer Scharte, von dort nach Norden mehr oder weniger ohne Höhenverlust zu einer Abzweigung, die im leichten Auf und Ab zurück zum Riemannhaus führt. 

Aufstieg zum Riemannhaus

Aufstieg zum Riemannhaus

Am Riemannhaus

Am Riemannhaus

Blick zum Riemannhaus

Blick zum Riemannhaus

Am Schönegg

Am Schönegg

Blick zum Watzmann

Blick zum Watzmann

Am Wurmkopf

Am Wurmkopf

Aufstieg zur Schönfeldspitze

Aufstieg zur Schönfeldspitze

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter