Schinder

Bericht geschrieben von: mikemagic am 02.10.2016

Tag der Begehung: 30.09.2016

Aktuelle Bedingungen:
alles trocken, schöne Herbstbedingungen

Witterung:
wolkig

Gefahrenhinweis:
kurze Kletterstelle im Abstieg vom Österreichischen Schinder und durch das Schindertor am Drahtseil,

Vom Parkplatz in der Valepp über den Wanderweg durch Wald aufwärts zur Trausnitzalm und von dort über steiler und felsiger werdenden Weg zum Gipfel des Österreichischen Schinders. Nach Pause durch Felsrinne am Drahtseil abwärts, das Schindertor passierend durch eine Latschengasse aufwärts zum Gipfel des Bayerischen Schinders. Nach Sonnenuntergang zurück zum Schindertor, am Drahtseil die ersten Meter abwärts zum Felstor und durch dieses mit Hilfe von Eisenstiften abwärts ins Kar. Durch den Schotter abfahrend zum Wanderweg und über diesen zurück zum Ausgangspunkt.

kurz vor der Trausnitzalm

kurz vor der Trausnitzalm

Rückblick zur Trausnitzalm

Rückblick zur Trausnitzalm

am Österreichischen Schinder

am Österreichischen Schinder

Abklettern durch die Rinne

Abklettern durch die Rinne

Abendstimmung

Abendstimmung

am Bayerischen Schinder

am Bayerischen Schinder

Einstieg ins Schindertor

Einstieg ins Schindertor

Felstor

Felstor

Abfahrt im Schotter

Abfahrt im Schotter

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter