Saldurseen (2.800 m) – Bildstöckljoch (3.097 m) – Oberetteshütte (2.680 m):

Bericht geschrieben von: Bergheil am 09.09.2019

Tag der Begehung: 24.07.2019

Aktuelle Bedingungen:
Derzeit sind nur einige eher harmlose Restschneefelder zu überqueren.

Witterung:
Ideale Verhältnisse, kaum Wolken, die das Panorama und die Fernsicht behindern

Gefahrenhinweis:
Im Aufstieg sind die Wege durchwegs gut markiert und für trittsichere Wanderer problemlos begehbar. Im Abstieg zur Oberetteshütte gibt es einige schwierige Passagen, die zum Teil durch Halteseile versichert sind. Hier sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit unbedingte Voraussetzung.

Anfahrt von Meran aus dem Süden bzw. von Reschen aus Norden bis nach Tartsch (Gemeinde Mals i.V.). Hier dem Verkehrshinweis folgend hinauf nach Matsch und ins hintere Matschertal zum Parkplatz beim Almhotel Glieshof (1.820 m). Vom Parkplatz rechts beim Schilderbaum

(Hinweisschild Innere Matscheralm Nr. 1) an der Terrasse vorbei und oberhalb

vom Hotel links zum Waldrand. Beim nächsten Schilderbaum einen mit Holzzaun

eingezäunten Fahrweg überqueren, am Waldrand aufwärts und anschließend durch

Wald taleinwärts zur kleinen Inneren Matscheralm dort wo man bei einem

Schilderbaumes in den Hüttenzustiegsweg zur Oberetteshütte einmündet. Noch

wenige Meter taleinwärts und am Waldrand beim nächsten Schilderbaum

(Beschilderung Bildstöckljoch-Saldurseen Nr. 4) rechts aufwärts. Am steilen

Serpentinensteig in zahlreichen Kehren rechts entlang des rauschenden Gletscherbaches

aufwärts in den Saldurboden. Dort links durch ein mit zahlreichen kleinen

Wasserläufen durchzogenes Tälchen nach Nordosten aufwärts, bald darauf etwas

steiler links auf einen Rücken hinaus und aufwärts auf eine Geländekuppe, von

wo man das erste Mal die ersten Saldurseen erblickt. Nach Westen hinab zum

ersten Seeabfluss, ohne Brücke durch die Bach-Furt auf die andere Seite des

Baches und rechts noch wenige Meter zum tiefblauen See der links an der Route

liegt (erst im letzten Moment sichtbar). Weiter in nördlicher Richtung aufwärts

wobei man 4-Seen, die rechter Hand liegen, passiert (einer ist ziemlich

verlandet). Nach einer weiteren Geländestufe bei einem weiteren See kurz rechts

und sofort wieder links hinauf zu einem Schilderpflock. Hier nach rechts auf

Weg Nr. 1 immer leicht ansteigend schräg nach Osten hinauf in das

Bildstöckljoch mit dem schönen Bildstock (3097 m). Hier noch wenige Meter nach

Norden auf einen Rücken hinaus - fantastische Tiefblicke ins Schnalstal.

 

Abstieg entlang der Aufstiegsroute bis zum Schilderpflock.  Hier geradeaus hinauf in eine namenlose

Scharte (3.020 m). Auf einem sehr steilen, schwierigen Steig mit einigen

ausgesetzten Passagen hinunter zur Oberetteshütte (2.680 m) und von dort auf

dem guten Steig Nr. eins hinunter auf den Talweg und auf dem Aufstiegsweg

zurück zum Ausgangspunkt beim Glieshof. Gehzeit gesamt 6 ¾ Std,  Länge der Tour 19 Km; 1.477 m Höhendifferenz

Faszinierende Berwelt

Faszinierende Berwelt

Almgasthof Glieshof - Ausgangspunkt der Tour

Almgasthof Glieshof - Ausgangspunkt der Tour

Am Bildstöckljoch auf 3097 m - Übergang ins Schnalstal

Am Bildstöckljoch auf 3097 m - Übergang ins Schnalstal

Hilfreiche Hinweise

Hilfreiche Hinweise

2 der insgesamt 9 Saldurseen

2 der insgesamt 9 Saldurseen

Herrliche Fernsicht

Herrliche Fernsicht

Saldursee

Saldursee

Dem Auge sind kaum Grenzen gesetzt

Restschneefelder auf dem Weg zum Bildstöckljoch

Restschneefelder auf dem Weg zum Bildstöckljoch

Vor dem Abstieg zur Oberetteshütte

Vor dem Abstieg zur Oberetteshütte

Stoanmandlen als Wegweiser

Stoanmandlen als Wegweiser

Schöne und wilde Bergwelt

Schöne und wilde Bergwelt

Wegweiser etwas oberhalb der Hütte

Wegweiser etwas oberhalb der Hütte

Gipfel, die Lust auf mehr machen

Gipfel, die Lust auf mehr machen

Die Oberetteshütte ist bald erreicht

Die Oberetteshütte ist bald erreicht

Von da oben sind wir abgestiegen

Von da oben sind wir abgestiegen

Die herrlich gelegene Oberetteshütte auf 2680 m ü.d.M.

Die herrlich gelegene Oberetteshütte auf 2680 m ü.d.M.

Bereits im Finalen Abstieg geht der Blick immer wieder zurück

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter