Rietzer Grieskogel 2884m

Bericht geschrieben von: Miketirol am 30.03.2018

Tag der Begehung: 30.03.2018

Aktuelle Bedingungen:
Die oberen 300Hm sind noch einigermaßen Fahrbahr (schwerer Pulverschnee) Danach extremer Sulzschnee.

Witterung:
Sonne

Gefahrenhinweis:
Tageszeit beachten. Nicht zu spät starten

Passende Almenrausch Tour:
Rietzer Grieskogel (2884 m) aus dem Sellraintal

Wir starten direkt am oberen Ende des Parkbereichs und steigen in ein paar Spitzkehren steil bergauf bis wir das weitläufige Klammtal erreichen. Von hier aus geht es jetzt sehr gemütlich und ohne nennenswerten Höhengewinn auf der rechten Bachseite weiter bis zum Talende.

Hier steigen wir rechts, etwas steiler zu den flachen Zirmbacher Narrenböden, wo wir bereits den Gipfel des Rietzer Grießkogel (2884m) sehen. Wir verlassen die Narrenböden in nordwestlicher Richtung in mehreren Steilstufen und steigen schließlich über einen Südhang zur Scharte auf wo wir das Skidepot einrichten. Den Gipfel erreichen wir entlang des Grats in östlicher Richtung.

Sehr stürmisch am Gipfelgrat

Sehr stürmisch am Gipfelgrat

Selbstauslösung

Selbstauslösung

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter