Kleiner Peitlerkofel - Campill

Bericht geschrieben von: almenrausch am 15.02.2018

Tag der Begehung: 15.02.2018

Aktuelle Bedingungen:
Ein paar Zentimeter Neuschnee auf gut gefestigter Unterlage

Witterung:
Zuerst Sonne, dann beginnende Eintrübung

Gefahrenhinweis:
Keine

Passende Almenrausch Tour:
Kleiner Peitlerkofel (2813 m) aus dem Campilltal

Von Campill - Weiler Seres/Misci durch das Mühlental in den Talschluss, am Sommerweg links des Bachgrabens durch ein Waldstücke und danach über schöne Wiesen in die Peitlerscharte (2357m). Kurze Querung und über den langen, steilen Südhang in zahlreichen Kehren auf den Kleinen Peitlerkofel (2813m). Durch die Eintrübung verzichteten wir auf den Besuch vom Peitlerkofel (versicherter Schlussanstieg).

Nach einer schönen Abfahrt noch eine gemütliche Einkehr in unserem Tourenstützpunkt Pension Odles im Weiler Seres - in der Hofschank Lüch de Vanc.
Die Pension Odles eignet sich besonders gut für wunderschöne und zahlreiche weitere einsame Traumtouren im Campilltal :)

Unterwegs im Mühlental beim Weiler Seres

Unterwegs im Mühlental beim Weiler Seres

Über schöne Wiesen

Über schöne Wiesen

Rückblick zu den Peitlerwiesen

Rückblick zu den Peitlerwiesen

Herrliches Abfahrtsgelände

Herrliches Abfahrtsgelände

Die letzten Meter in die Peitlerscharte

Die letzten Meter in die Peitlerscharte

In der Peitlerscharte

In der Peitlerscharte

Kurze Rast in der Scharte

Kurze Rast in der Scharte

Über weite Hänge aufwärts

Über weite Hänge aufwärts

Am Kleinen Peitlerkofel

Am Kleinen Peitlerkofel

Kleiner und Großer Peitlerkofel

Kleiner und Großer Peitlerkofel

Rast bei der Abfahrt

Rast bei der Abfahrt

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter