Kalkwandstange (2378 m) von der Enzianhütte

Bericht geschrieben von: almenrausch am 05.10.2016

Tag der Begehung: 05.10.2016

Aktuelle Bedingungen:
Ab einer Höhe von etwa 2000 m wenige Zentimeter Schnee - aber mit guten Bergschuhen kein Problem zu begehen

Witterung:
Wolkig mit sonnigen Aufhellungen und teils lebhafter Nordwind

Gefahrenhinweis:
Etwa rutschig durch die Schneeauflage

Von der Enzianhütte am Fahrweg (Karrenweg) gemütlich in das Schlüsseljoch (2212 m). Dort am schmalen Nord-Nordostrücken den trotz etwas Schnee gut sichtbaren Steigspuren aufwärts auf die Kalkwandstange. Über den breiten Westrücken abwärts in das Stangenjoch und mit kurzem Gegenanstieg durch die Nordwestflanke von der Kalkwandstange wieder zurück zum Schlüsseljoch und hinab zur Enzianhütte.


Gemütliche Spritztour bei einer tollen Stimmung, danach eine gemütliche Einkehr bei Hildegard und Helmut in der Enzianhütte.

Rückblick zum Brenner Grenzkamm

Rückblick zum Brenner Grenzkamm

Kurz vor dem Schlüsseljoch

Kurz vor dem Schlüsseljoch

Am Schlüsseljoch

Am Schlüsseljoch

Aufstieg auf die Kalkwandstange

Aufstieg auf die Kalkwandstange

Die letzten Meter zum Gipfel

Die letzten Meter zum Gipfel

Auf der Kalkwandstange

Auf der Kalkwandstange

Abstiegsrücken zum Stangenjoch

Abstiegsrücken zum Stangenjoch

Rückblick zum Gipfel

Rückblick zum Gipfel

Kurzer Gegenanstieg zum Schlüsseljoch

Kurzer Gegenanstieg zum Schlüsseljoch

Tiefblick zur Zirogalm

Tiefblick zur Zirogalm

Die letzten Meter zurück zur Enzianhütte

Die letzten Meter zurück zur Enzianhütte

Enzianhütte

Enzianhütte

Gemütliche Einkehr in der Enzianhütte

Gemütliche Einkehr in der Enzianhütte

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter