Hohe Warte & Brandjochkreuz von der Seegrube

Bericht geschrieben von: almenrausch am 26.08.2015

Tag der Begehung: 26.08.2015

Aktuelle Bedingungen:
In der Früh am Höhenweg noch etwas rutschig, danach tolle Verhältnisse

Witterung:
Perfekter Sonnenschein

Kurzinfo: Von der Seegrube am Höhenweg Richtung Achselbodenhütte. Über den Brandjochboden zum "Beim Schneekarl" und über typisches Karwandel-Schrofengelände, zuletzt in ganz leichter Kletterei (I) über den Westgrat auf den Gipfel. Abstieg über die steile Südwestflanke (Hans Weithas Steig) und bis zum Brandjochboden am selben Weg retour. Abstecher auf das Brandjochkreuz, dann über die Achselbodenhütte zum Achselkopf und am steilen Steig abwärts zum Höttinger Bild. Am Bischof Stecher Weg zum Planötzenhof und nach Sadrach zur Bushaltestelle.


Fazit: Traumhafte Karwendeltour die auf die Hohe Warte jedoch absolute Trittsicherheit und trockene Bergwege voraussetzt.

Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter
Almenrausch auf Google+