Hochkönig - Matrashaus vom Arthurhaus

Bericht geschrieben von: almenrausch am 05.10.2017

Tag der Begehung: 05.10.2017

Aktuelle Bedingungen:
Bis zur Hälfte der Tour tolle Bedingungen, danach etwas Schnee und teilweise glatt

Witterung:
Zuerst Sonne pur, danach kurz bewölkt und zuletzt wieder traumhafter Sonnenschein

Gefahrenhinweis:
Schnee und Eis - mit den snoline Spikes aber kein Problem

Start beim Sonnenaufgang beim Arthurhaus und entlang der Fahrstraße zur Mitterfeldalm. Querung über Schotterreisen in das Ostkar und am Hochkönigsteig aufwärts. Vorbei an der Torsäule in die Schrammbachscharte und am Schweizersteig im Auf und Ab auf den Hochkönig mit dem Matrashaus.

Fazit: Zählt bei guter Witterung sicherlich zu den schönsten Touren im Salzburgerland. Aber unbedingt gutes Wetter notwendig, da bei schlechter Sicht im Bereich der Übergossen Alm die Orientierung schwierig ist. Zur Hilfe sind aber viele Signalstangen aufgestellt und teilweise gut markiert.

Am Hochkönig

Am Hochkönig

Blick zum Hochkönigmassiv

Blick zum Hochkönigmassiv

Bei der Mitterfeldalm

Bei der Mitterfeldalm

Herrliche Herbststimmung

Herrliche Herbststimmung

Links an der Torsäule vorbei

Links an der Torsäule vorbei

Aufstieg zur Schrammbachscharte

Aufstieg zur Schrammbachscharte

Am Franz Schweitzer Weg

Am Franz Schweitzer Weg

Durch Mulden und über Kuppen Richtung Gipfel

Durch Mulden und über Kuppen Richtung Gipfel

Über eine mit Leitern und Ketten versicherte Passage

Über eine mit Leitern und Ketten versicherte Passage

Die letzten Meter zum Gipfel

Die letzten Meter zum Gipfel

Beim Matrashaus

Beim Matrashaus

Gipfelkreuz mit dem Matrashaus

Gipfelkreuz mit dem Matrashaus

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter