Grünstein 2661m

Bericht geschrieben von: Miketirol am 20.06.2019

Tag der Begehung: 20.06.2019

Aktuelle Bedingungen:
Gute Bedingungen.. Der Einstieg zur Riffelrinne ist dank des Altschnees sehr gut machbar. Die Kletterstellen sind alle Schneefrei . In der Rinne selbst liegt guter Stapfschnee , einzig im oberen Teil wo sich die Rinne teilt sind zwei Schneebrücken zu überwinden, wobei eine davon nicht mehr lange halten wird ! Sollte diese brechen wird man an dieser Stelle aktuell nicht mehr weiter kommen da das Loch ca. 5m tief ist !

Witterung:
Sonne/Wolken

Gefahrenhinweis:
Steinschlag/ Schneebrücken im oberen steilen Teil

Aufstieg vom Arzkasten hoch über die Marienbergalm weiter bis zum Höllkopf. Von dort aus ca 200 Hm in Kletterei (2Uiaa) hoch zur Rifflrinne.

Diese folgen bis auf ca 2500m. Unterhalb des Gipfels dann nach links hinausqueren bis zu einem großen Steinmann. Die letzten Meter zum Gipfel sind sehr brüchig! 


Ab dem Höllkopf gibt es keinerlei Markierungen auf den Gipfel ! Die Wegfindung ist nicht einfach !

Unterhalb des Gipfels

Unterhalb des Gipfels

Kletterei im unteren Teil

Kletterei im unteren Teil

Der obere steile Teil der Rifflrinne

Der obere steile Teil der Rifflrinne

Zustieg vom Hölltörl

Zustieg vom Hölltörl

Grünstein

Grünstein

Gipfel

Gipfel

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter