Großer Roßkopf - Überschreitung, Pragser Dolomiten

Bericht geschrieben von: almenrausch am 30.03.2014

Tag der Begehung: 29.03.2014

Aktuelle Bedingungen:
Nordseitig noch guter Pulver - aber teils schon sehr zerfahren - im unteren Teil Sulzschnee

Witterung:
Strahlender Sonnenschein

Gefahrenhinweis:
Keine Gefahrenstellen - Schnee bereits sehr gut gesetzt

Vom Gasthof Brückele Richtung Rossalm, später rechts durch das wildromantische Kaserbachtal in das Große Rosstal und über die Gamsscharte auf den Großen Roßkopf, 2559 m.

Bei der Abfahrt fuhr ein Teil über die Gamsscharte und durch die Weißlahn nordwärts hinab in das Schadebachtal und entlang der Forststraße zum ehemaligen Wildbad Neuprags wo wir vorher einen PKW abstellten.
Der andere Teil für vom Gipfel über einen schöne Osthang in die Einsattelung zwischen Schwalbenkofel und Roßkopf und von dort über einen Steilhang nach Norden in ein weites Kar. In gleicher Richtung über zwei engere Steilstufen hinab in das Schadebachtal und entlang der Forsstraße zurück - traumhafte Abfahrt die aber sehr sichere Verhältnisse voraussetzt.

Unterwegs Richtung Rossalm

Unterwegs Richtung Rossalm

Im Kaserbachtal

Im Kaserbachtal

Blick zum Gipfelziel

Blick zum Gipfelziel

Am Großen Roßkopf

Am Großen Roßkopf

Herrliches Abfahrtsgelände

Herrliches Abfahrtsgelände

Sehr steile Einfahrt in die weite Mulde

Sehr steile Einfahrt in die weite Mulde

Weisslahn in voller Pracht

Weisslahn in voller Pracht

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schustererei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter