Degenhornsee-Degenhorn-Falkamsee

Bericht geschrieben von: almenrausch am 22.07.2019

Tag der Begehung: 22.07.2019

Aktuelle Bedingungen:
Beste Bedingungen

Witterung:
Sonne und Schleierwolken

Gefahrenhinweis:
Keine - nur ein wenige Meter langes, flaches Schneefeld zu queren

Von der Volkzeiner Hütte im Winkeltal Richtung Hochgrabe/Degenhorn und links vom Schrentebach-Wasserfall hinauf zum Schrentebachboden. Weiter über gut gestuftes Gelände zum wunderschönen Degenhornsee der noch etwa 10% an Schnee hat. Weiter auf das Kleine Degenhorn und über eine kurze leicht ausgesetzte Passage am Verbindungskamm auf das Große Degenhorn (2946).

Nach einer fantastischen Rundschau zuerst wieder am selben Weg hinab, danach noch ein Abstecher zum ebenso schönen Falkamsee und zuletzt hinab zur Heinkeralm mit dem urigen Hirten Sepp. Von dieser am neuen Fahrweg zurück zur Volkzeiner Hütte. Hier ebenso eine gemütliche Einkehr mit einen gemütlichen Plausch mit Toni den bekannten Hüttenwirt.

Fazit: Traumhafte, einsame Bergtour mit vielen verschiedenen landschaftlichen Highlights und Eindrücken.

Tomaselli Sportlerei und Schusterrei

Der neue Shop in Innsbruck für Skibergsteigen, Running, Trailrunning und Schusterei. Dazu Ski- und Fellservice...

weiterlesen/mehr Infos

Alpine Auskunft
Keine Kommentare

Viele weitere aktuelle Tourenauskünfte findet Ihr auch unter WWW.ALPINE-AUSKUNFT.AT

Hohe Ziele

Ernst Aigner, Janina & Markus Meier

lawine

Probleme & Gefahrenmuster erkennen

Berg 2019

Motivation - Was treibt uns an?

Sie finden Almenrausch auch auf

Almenrausch auf facebook
Almenrausch auf Twitter